Meinsportpodcast.de

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Podcast teilen

facebookTweetEmail

Teile diese Serie mit deinen Freunden

schließen

wöchentlich

Felix Amrhein und Jakob Lexa sprechen mit ihren Gästen in drei verschiedenen Formaten über den 1. FC Nürnberg. Egal ob aktuelles Spielgeschehen, Gegneranalyse, Statistiken, Frauenfußball, Jugendarbeit oder Geschehnisse abseits des Platzes, hier kommt in Zusammenarbeit mit Clubfans United alles auf den Tisch.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Total beglubbt | Fußball |

    Gegnergespräch: SV Wehen Wiesbaden

    27. Nov 2019
    22:56

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Aufsteiger Wehen Wiesbaden steht tief im Tabellenkeller und doch nur 5 Punkte hinter dem 1. FC Nürnberg. Nachdem der Saisonstart komplett schiefging, berappelten sich die Hessen zur Mitte der Hinrunde. Man blieb 5 Spiele in Folge ungeschlagen, schlug unter anderem den VfB Stuttgart und holte einen Punkt gegen Spitzenreiter HSV. Zuletzt war vom Aufwärtstrend jedoch nicht mehr viel zu sehen. Die Leistung im letzten Spiel gegen Holstein Kiel warf die Frage nach der Zweitligatauglichkeit wieder auf. Wo steht die Mannschaft von Rüdiger Rehm nach einem Drittel der Saison? Felix Amrhein erfährt es im neuen Gegnergespräch von Gunnar (Niemals Erste Liga-Podcast, Stehblog).

    Wieso schafft Wiesbaden es nicht eine Balance zwischen Offensive und Defensive zu finden? Warum ist die zwischenzeitlich gute Defensive gegen Kiel ein einziger Hühnerhaufen gewesen? Wie abhängig ist man von Manuel Schäffler, der 10 der 17 Wiesbadener Tore geschossen hat? Was würde ein erneuter Abstieg für den Verein bedeuten, nachdem man die 3. Liga nach 10 Jahren gerade erst verlassen hat? Und wie macht sich eigentlich FCN-Leihgabe Törles Knöll?

    Shownotes

    Rehm denkt schon ans neue Jahr (kicker)

    Sportchef Hock: “Uns fehlt die Balance zwischen der Offensive und Defensive” (kicker)

    schließen
  • Total beglubbt | Fußball |

    Gegnergespräch: FC St. Pauli

    11. Mrz 2020
    18:34

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Saison des FC St. Pauli gleicht einer Achterbahnfahrt und damit einhergehend einem auf Auf und Ab der Gefühle. St. Pauli-Fan Elo berichtet im Gespräch mit Felix Amrhein von ihren Erlebnissen in der aktuellen Spielzeit.

    Die Mannschaft von Jos Luhukay weist einige interessante Eigenschaften auf. Zum einen ist da eine konstante Inkonstanz, die es unmöglich macht mit irgendeiner Gewissheit an das nächste Spiel heranzugehen. Zum anderen zeigt sie zwei komplett verschiedene Gesichter in Heim- und Auswärtsspielen. Woran liegt das? Fehlt bei Auftritten in der Fremde die Atmosphäre des Millerntors oder ist das mit rationalen Argumenten einfach nicht zu erklären?

    Der einzige Auswärtssieg war dafür ein extrem wichtiger und wurde im Derby gegen den HSV errungen. Er reiht sich ein in die in Summe überzeugenden Auftritte gegen das Spitzentrio der Liga. Außerdem berichtet Elo über eine Auswärtsfahrt nach Sandhausen die man aufgrund übergriffigen Verhaltens und sexistischer Sprüche keiner Anhängerin wünscht, die aber leider keine Ausnahme darstellt.

    Shownotes

    Menners aus der Kurve, damit die Kurve lebt (MagischerFC.de)

     

     

    schließen
  • Total beglubbt | Fußball |

    Heimschlappe, Corona und der verwirrte Vollidiot

    10. Mrz 2020
    1:03:45

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Eigentlich standen die Vorzeichen gar nicht so schlecht, aber anstatt sich mit einem Heimsieg weiter aus dem Abstiegsstrudel zu befreien, liegt man nun nur noch fünf Punkte vor dem Tabellenschlusslicht aus Dresden. Marcus Schultz spricht mit seinen Gästen Stefan Helmer (Clubfans United) und Simon Strauß über das Zustandekommen der verdienten Heimniederlage, über Corona und einen verwirrten Vollidioten.

    In der Hinrunde verlängerte der 4:0 Auswärtssieg bei Hannover 96 die Schaffensdauer von Trainer Damir Canadi. Jedoch konnte auch dieser Erfolg nicht über eine mehr als nur triste Vorrunde hinweg täuschen. Hatte man im Hinspiel das Matchglück und enorme Effizienz auf seiner Seite, so war bereits nach dem frühen 0:1 am Freitag der Widerstand gebrochen. Warum an diesem Abend einfach nichts klappen wollte, wie das Corona-Virus die Abläufe beim FCN zum einen und den Spielbetrieb in der gesamten Liga zum anderen verändern werden wird, und wie ein verwirrter Vollidiot den Ruhmreichen mal wieder in übelste Negativschlagzeilen bringt, all darüber unterhalten wir uns in dieser Folge.

    Shownotes:

    Heimspiel-Pleite gegen Hannover lässt Böses ahnen (clubfans-united.de)

    Analyse: Viele Verluste #FCN #FCNH96 (clubfans-united.de)

    Vorsichtsmaßnahmen: Vorerst kein öffentliches Training (fcn.de)

    “Widerliche Aktion”: Club stellt Strafanzeige (fcn.de)

    Morddrohungen gegen Spieler: Wir sind der Club. Du nicht. (nordbayern.de)

    schließen
  • Total beglubbt | 1. Bundesliga | Fußball |

    Gegnergespräch: Hannover 96

    4. Mrz 2020
    19:21

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es ist das Duell der Enttäuschten und Enttäuschenden. Am Freitag trifft der 1. FC Nürnberg auf Hannover 96. Beide spielen in dieser Saison bei weitem nicht die Rolle, die sie gerne spielen wollten. Zurückbleiben enttäuschte Fans, so wie Felix und Tobi. Wie groß ist der Frust im Moment?

    Hannover 96 hat am Montagabend einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt eingefahren. Wie kam dieser zustande? Ist die Entwicklung in den Wochen seit der Winterpause die richtige? Kenan Kocak wirkt oft unzufrieden mit der Mannschaft. Wie ist seine Arbeit zu bewerten und ist er über die Saison hinaus der richtige Trainer für 96? All das beantwortet Tobi im Gespräch mit Felix Amrhein. Tobi erklärt außerdem warum er nicht Co-Trainer bei seinem Lieblingsverein ist und es gibt noch einen Ausflug in die Musikwelt. Verantwortlich dafür ist Hannovers neuer Stürmer John Guidetti.

    Shownotes:

    Kocak ärgert sich: “Nürnberg ist klar im Vorteil” (kicker)
    Kaiser: “Ich muss das besser verteidigen” (kicker)
    Johnny G (The Guidetti Song) (youtube)

    schließen
  • Total beglubbt | Fußball |

    Ballgewinne und der VAR

    3. Mrz 2020
    55:21

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Vor Wochenfrist haderte der 1. FC Nürnberg mit den Entscheidungen des VAR, beim Auswärtssieg in Karlsruhe rieb man sich fast die Augen, dass dieser nicht korrigierend einschritt. Marcus Schultz geht mit seinen Gästen Alexander Endl (Clubfans United) und Jakob Lexa dem Geheimnis des VAR auf die Spur.

    Im Abstiegsgipfel beim Karlsruher SC stand der 1. FC Nürnberg wieder einmal gewaltig unter Druck, denn der Relegationsrang 16 war nur noch zwei Punkte entfernt und man hätte folglich mit einer Niederlage bei den Badenern mit diesen die Plätze tauschen können. Doch der 1:0 Auswärtssieg sicherte den Big Point und man konnte sich wieder ein kleines Polster auf die Abstiegsränge verschaffen. Was der VAR damit zu schaffen hatte und welche Spieler zuletzt unter Trainer Jens Keller wieder zu alter Stärke zurückfinden, darüber unterhalten wir uns bei Total beglubbt. Und natürlichen blicken wir auch schon voraus auf die kommende Aufgabe im Heimspiel gegen den Mitabsteiger Hannover 96.

    Shownotes:

    Nervensache: Erras und VAR bescheren Dreier in Karlsruhe (clubfans-united.de)

    Analyse: Mit Glück und Ordnung #FCN #KSCFCN (clubfans-united.de)

    schließen
  • Total beglubbt | 1. Bundesliga | Fußball |

    Gegnergespräch: Karlsruher SC

    25. Feb 2020
    22:40

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der 1. FC Nürnberg gastiert am Freitagabend beim Karlsruher SC. Es ist ein klassisches 6-Punkte-Spiel. Wieso sich beim Karlsruher SC derzeit große Erleichterung breit macht und ein zuvor vereinsloser Wintertransfer zum großen Trumpf im Abstiegskampf werden könnte, bespricht Felix Amrhein mit KSC-Fan Niklas (Die Wildpark-Bruddler).

    Selbst im Tabellenkeller sind gleich zwei lang andauernde Serien ohne Sieg eher ungewöhnlich. In Karlsruhe ist genau das geschehen. Während man Mitte der Hinrunde noch von einem Unentschieden zum nächsten eilte, setzte es Rund um die Winterpause reihenweise Niederlagen. Am Ende wurde Alois Schwartz entlassen und mit Christian Eichner der Co-Trainer zum neuen Chef. Seitdem blickt Niklas deutlich positiver in Richtung Restprogramm. Was verschafft ihm Hoffnung auf den Klassenerhalt?

    Als gegen den SV Sandhausen endlich der ersehnte Dreier gelang, war ein als gesetzt geltender Mann nicht am Spiel beteiligt. Kapitän David Pisot hatte noch nie eine Ligaminute im Dress der Karlsruher verpasst. Nun fand er sich auf der Bank wieder. Ist das ein Grund für Unruhe in Verein und Umfeld? Die zweite Geschichte des Spiels schrieb Änis Ben-Hatira. Vor kurzem noch ohne Arbeitgeber, avancierte er mit Vorlage und Tor zum Matchwinner für seinen neuen Verein. Wie viel Hoffnung macht sein Auftritt?

    Der Karlsruher SC hat in den vergangenen Jahren einiges durchmachen müssen. Man verlor die Relegation zum Aufstieg in die 1. Bundesliga, einige  Zeit später folgte der Abstieg in die Drittklassigkeit. Auch dort verlor man das Aufstiegsduell mit dem höherklassigen Gegner, nur um im Jahr darauf die Rückkehr in die 2. Liga zu feiern. Was würde es für den Verein bedeuten, wenn am Ende, trotz Optimismus und aufsteigender Form der erneute Abstieg stehen würde? All das hört ihr im neuen Gegnergespräch.

    schließen
  • Total beglubbt | Fußball |

    Auch Schiedsrichter sind nur Menschen

    25. Feb 2020
    55:05

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Mit der Heimniederlage gegen den SV Darmstadt 98 rutscht der 1. FC Nürnberg wieder zurück in den Tabellenkeller der 2. Liga. Marcus Schultz und seine Gäste Alexander Endl (Clubfans United) und Max Roßmehl analysieren die Partie und wie das Spiel nach der Führung kippen konnte.

    Mit einem Heimsieg gegen die Lilien hätte sich der 1. FC Nürnberg ein schönes Polster auf die Abstiegsränge der 2. Fußball Bundesliga verschaffen können. Doch leider kam es anders, nach einer 1:0 Führung sorgte ein Elfmeter mit Platzverweis dafür, dass das Spiel zugunsten des Gastes kippte. Also war der Schiedsrichter Schuld? Das wäre nun doch zu einfach, denn zum einen waren nahezu alle Entscheidungen sachlich korrekt, lediglich eine klare Linie konnte vermisst werden. Zum anderen hatte auch der Club noch Chancen, das Spiel in Unterzahl zu entscheiden. Warum es am Ende dann doch noch eine hitzige Kartenflut gab und dass auch Schiedsrichter nur Menschen sind, darüber sprechen wir in einer emotionalen Stunde hier im Podcast.

    Shownotes:

    Regelgerecht verpfiffen (clubfans-united.de)

    Analyse: Murmeltiertag #FCN #FCNSVD (clubfans-united.de)

    Schiedsrichter Deniz Aytekin: Karten, Pfiffe, fette Bässe (YouTube.com)

    schließen
  • Total beglubbt | 1. Bundesliga | Fußball |

    Gegnergespräch: SV Darmstadt 98

    20. Feb 2020
    18:14

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am Sonntag empfängt der 1. FC Nürnberg mit dem SV Darmstadt 98 die Unentschiedenkönige der Liga. Elfmal hat die Mannschaft von Dimitrios Grammozis mittlerweile die Punkte geteilt. Woran das liegt, erzählt Lea im Gegnergespräch mit Felix Amrhein.

    Diese Remisanhäufung hat in Darmstadt schon mehrfach für Unruhe gesorgt. Liegt das womöglich auch an der Umstellung unter Grammozis? Dieser ist nun fast genau ein Jahr im Amt und versucht Darmstadt eine neue fußballerische Identität zu verpassen. Welche Rolle Tobias Kempe im Spiel der Darmstädter noch spielt, ist ebenso Thema, wie die gelb-rote Karte für Immanuel Höhn gegen Sandhausen? Und wie ist es eigentlich, wenn das Stadion im laufenden Betrieb umgebaut wird?

    Shownotes

    Alles im Griff (Frankfurter Rundschau)

    Joggingschuhe oder Badelatschen: Wann verlängert Grammozis? (kicker)

    schließen
  • Total beglubbt | 1. Bundesliga | Fußball |

    Fortschritt trotz Unentschieden

    17. Feb 2020
    38:38

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Nach zuletzt zwei Siegen erspielt sich der 1. FC Nürnberg trotz zweimaliger Führung ein 2:2 beim 1. FC Heidenheim. Marcus Schultz versucht, mit seinen Gästen Stefan Helmer (Clubfans United) und Felix Völkel das Ergebnis einzuordnen.

    Bereits in der Hinrunde, beim Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim Ende August, musste der 1. FC Nürnberg sich nach einer 2:0 Führung mit einem Unentschieden zufrieden geben. Dieses Mal lag man sogar zweimal in Front und teilte dann nach Schlusspfiff aber dennoch die Punkte. Also kein großer Unterschied? Doch, denn die Vorzeichen sind zwischenzeitlich ganz andere geworden und der Club konnte beim ersten Verfolger der drei Spitzenteams aus Bielefeld, Hamburg und Stuttgart auch spielerisch eine deutliche Verbesserung auf den Rasen bringen. Und auch dem kommenden Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 sieht der podcastende Clubfan wieder deutlich optimistischer entgegen. Ist vielleicht schon eine Trendwende geschafft? Hier unterhalten wir uns darüber.

    Shownote:
    Analyse: Fortschritte und Rückschritte #FCHFCN #FCN

    schließen
  • Total beglubbt | Fußball |

    Der Club kann’s auch zweimal

    12. Feb 2020
    44:09

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Nach genau 643 Tagen hat der 1. FC Nürnberg das fast schon Unfassbare geschafft: zwei Ligasiege am Stück, dazu beide auch noch “zu null”. Marcus Schultz und Jakob Lexa analysieren das Auswärtsspiel beim VfL Osnabrück und wie es zu diesem Erfolg an der Bremer Brücke kommen konnte.

    Die neue Taktik scheint Früchte zu tragen, denn zum zweiten Mal in Folge gewinnt der 1. FC Nürnberg und verschafft sich etwas Luft im Tabellenkeller der 2. Liga. Es ist noch kein wirklicher Befreiungsschlag, aber ganz heimlich hat ich der Club mit drei Siegen aus vier Spielen hinter den Hamburger SV auf Rang zwei der Rückrundentabelle geschoben. Jens Keller musste zwar auch in Osnabrück seine Startelf auf drei Positionen verändern, doch mit seinem Kopfball nach einer Stunde zeigte Kapitän Hanno Behrens seinen Wert für das Team. Wird der Club in Heidenheim seinen Flügelflitzer Robin Hack ersetzen können? Oder muss der vermutlich zurückkehrende Michael Frey den Alleinunterhalter in der Offensive geben? Wir unterhalten uns darüber und besprechen auch die neue Defensivstärke beim ehemaligen Rekordmeister.

    Shownotes:

    Verdienter Sieg in Osnabrück: Club parkt weiter erfolgreich

    Analyse: Viele Kleinigkeiten #OSNFCN #FCN

    schließen
  • Total beglubbt | 1. Bundesliga | Fußball |

    Gegnergespräch: 1. FC Heidenheim

    11. Feb 2020
    18:44

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In der Hinrunde begegneten sich der 1. FC Heidenheim und der 1. FC Nürnberg auf Augenhöhe. Doch während Heidenheim erst im Spiel und anschließend auch in der Saison zurückkam, ging es beim FCN meist bergab. Was hat sich beim FCH seitdem getan? Felix Amrhein erfährt es im Gegnergespräch von Heidenheim-Fan Daniel (Faktlos).

    Die Mannschaft hat seit dem letzten Aufeinandertreffen nur noch 3 Spiele verloren. Wie ist es Frank Schmidt gelungen seine Mannschaft zu stabilisieren? Heidenheim hat sich hinter dem Spitzentrio eingenistet. Man hat jedoch das Gefühl, dass es für mehr nicht langt. Ist Platz 4 das Maximum? Und teilt der FCH den Fluch vieler guter Zweitligisten, hinten gut aber vorne nicht gut genug zu sein? Ist man womöglich sogar ein wenig abhängig vom Duo Kleindienst/ Leipertz die zusammen die Hälfte aller Tore erzielt haben?

    Der 1. FC Heidenheim ist stockend aus der Winterpause gekommen. Wieso hakt es seit dem Jahreswechsel oder ist gegen Sandhausen endlich der Knoten geplatzt? Was erwartet die Glubbfans am Freitagabend? Ihr erfahrt es im neuen Gegnergespräch.

    schließen