Noppon beeindruckt

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de
Total Clearance

Podcast teilen

facebookTweetEmail

Teile diese Serie mit deinen Freunden

schließen

Total Clearance

wöchentlich

Mit Total Clearance bekommst Du alles aus der Welt des Snookers in einem Podcast. Christian Oehmicke, Kathi Hartinger und Andreas Thies liefern Dir alles aus der Welt des grünen Kammgarns. Bei den Turnieren sind sie täglich mit Zusammenfassungen am Start.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Total Clearance | Snooker |

    Noppon beeindruckt

    28 Jul 2021
    16:25

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der Thailänder Noppon Saengkham hat die bislang vielleicht beste Gruppe der Championship Leagug gewonnen. In beeindruckender Manier setzte sich der WM-Achtelfinalist von 2020 gegen John Higgins in einem hochklassigen Finalduell durch und spielte dabei zwei Centuries. Kathi und Christian fassen die famose Gruppe und die restlichen Ergebnisse der letzten zwei Tage zusammen.

    Higgins trotz 7:0 raus

    John Higgins hatte seine ersten sieben Frames im Turnier allesamt gewonnen und schied nach dem grandiosen Aufspielen von Noppon trotzdem noch aus. Besser erging es Cao Yupeng auf den Nebentisch, der seine Gruppe mit 9:1-Frames souverän gewann und damit im ersten Turnier nach seiner Sperre gleich unter den letzten 32 Spielern steht. Gary Wilson führte hingegen seine Formschwäche der letzten Saison fort und schied als Dritter ohne Sieg aus.

    Lines Junior folgt Papa

    Oliver Lines hat dank des höheren Breaks die Nachwuchs-Gruppe um ihn, Devlin, Thomond und Pinches Jr. gewonnen. Der Sohn von Peter Lines folgte damit seinem Vater, der in der ersten Woche ebenfalls seine Gruppe siegreich beenden konnte. Außerdem konnte sich an Tag 1 Ken Doherty durchsetzen, während Martin Gould zwar ohne Niederlage, aber auch ohne Sieg, die Heimreise antreten muss.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Woche 2 ist unterwegs

    26 Jul 2021
    16:12

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die erste Phase der Championship League geht in die zweite Woche. Die nächsten 10 von insgesamt 32 Gruppen werden ausgespielt und Kathi Hartinger und Christian Oehmicke blicken auf die kommenden fünf Tage voraus. Aber auch die letzten zwei Gruppen der ersten Woche wollen zusammengefasst werden. Dort hatten sich Mark Davis und Chang Bingyu durchgesetzt, während die Favoriten um Anthony McGill und Luca Brecel keine entscheidende Rolle spielten.

    Wer spielt?

    40 weitere Spieler greifen heute ins Turniergeschehen ein, darunter neben einigen Favoriten auch wieder einige Amateure, die nachgerückt sind. Martin Gould, John Higgins, Kyren Wilson und WM-Finalist Stuart Bingham werden zu denen gehören, die fest mit dem Einzug in die nächste Runde rechnen. Doch auch diverse offene Gruppen sind auf dem Radar.

    Läuft Matchroom?

    Die große Frage wird erneut sein, ob diesmal der Streaming-Dienstleister Matchroom vernünftig läuft. Neben der frechen Preiserhöhung hatte der Promoter auch mit Performance-Problemen zu kämpfen. Diese sollten passé sein, sonst bekleckert sich das erste Turnier der neuen Saison weiterhin nicht mit Ruhm. Kathi und Christian blicken voraus.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Eine Rote fehlt

    23 Jul 2021
    20:52

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Ein Ball, von dem man träumen kann... eine einzige Rote fehlte dem Berliner Simon Lichtenberg gestern zum Gruppensieg gegen einen schwach spielenden Tom Ford, der sich am Ende trotzdem durchsetzt. Reanne Evans überzeugt und landet dennoch auf dem letzten Platz. Was da alles los war in der Championship League, fassen Kathi Hartinger und Christian Oehmicke zusammen.

    Bai im Schnelldurchgang

    Während sich Lichtenberg und Ford um den Gruppensieg eine Nervenschlacht lieferten, war die Gruppe auf dem anderen Tisch längst entschieden. Bai Langning hatte sich nach zwei klaren Siegen bereits vor dem letzten Match vor David Grace durchgesetzt. Auch Stuart Carrington und Barry Hawkins gewannen ihre spannenden und durchaus ausgeglichenen Gruppen und dürfen sich über Tickets für die zweite Phase des Turniers freuen.

    Ronnie im Bad-Boy-Duell vorne

    Ronnie O'Sullivan, der für die British Open inzwischen wieder abgesagt hat, setzte sich in seiner Gruppe letztlich souverän vor Mark Joyce durch, ohne wirklich zu glänzen. Währenddessen sorgte Fergal O'Brien in Gruppe 6 für die bislang spannendste Entscheidung der Woche: Nur das höhere Break brachte ihm gegenüber Michael Holt letztlich das Weiterkommen. Warum Kathi das ziemlich passend findet, erfahrt ihr im neuen Podcast.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Ursenbacher on Fire

    20 Jul 2021
    17:29

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der Schweizer Alexander Ursenbacher ist glänzend in die neue Snooker-Saison gestartet. Bei der Championship League gewann der 25-jährige seine Gruppe souverän und gab nicht einen einzigen Frame ab. Enttäuschen verlief es hingegen für Scott Donaldson, dem in der gleichen Gruppe nicht ein Punktgewinn gelang. So konnte sich Ursenbacher ungefährdet dem Gruppensieg entgegen spielen, während Leo Fernandez und Aaron Hill auf den Mittelfeldplätzen folgten.

    Carter mit Karacho-Anstoß

    Ali Carter spielte die Mark-Williams-Anstoß-Variante am gestrigen Tag in seinem letzten Gruppenmatch gegen Dominic Dale, allerdings mit Überschallgeschwindigkeit. Ob das für erneute Anstoß-Diskussionen sorgen wird, wissen Kathi und Christian. Geschadet hat es dem Captain ergebnistechnisch nicht, er gewann die Gruppe ohne Niederlage vor Michael Georgiou und Dominic Dale, der zwar ebenfalls kein Match verlor, mit drei Unentschieden aber auch nicht in die Nähe des Spitzenplatzes kam.

    Walden und Lines an Tag 1 erfolgreich

    Ricky Walden und Peter Lines hießen die Sieger an Tag 1 der Championship League. Während Walden seine Gruppe mit zwei Centuries und nur einem einzigen Frameverlust souverän gewann, setzte sich Lines knapp mit nur einem Frame Vorsprung vor Mark Williams durch. Für Lines war mal wieder seine beeindruckende Bilanz gegen den 92er Jahrgang entscheidend, die er beim 3:0 gegen den Waliser zeigte.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Saisonstart in Leicester

    18 Jul 2021
    15:23

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Snooker-Saison 2021/2022 geht am heutigen Sonntag los. Das Städtchen Leicester gibt die Nachfolge des letztjährigen Daueraustragungsortes Milton Keynes und ist Gastgeber der Championship League, die als Weltranglistenturnier den ersten Titelträger der neuen Spielzeit sucht. In 32 Gruppen zu je 4 Spielern werden in knapp drei Wochen während der ersten Turnierphase 32 Spieler gesucht, die in die 2. Phase einziehen.

    Pro-Am in Leicester

    In der zweiten Phase geht es dann in 8 weiteren Gruppen zu Werke, ehe die 8 Sieger in zwei Finalgruppen die beiden Finalisten des Turniers ermitteln werden. Das Finale wird erst am 13. August gespielt. Von den 128 Spielern sind einige Amateure dabei, da sich viele Spieler eine längere Sommerpause gönnen, aber auch einige asiatische Spieler gar nicht erst anreisen konnten. So geben die vielen Top-Ups aus der Q School Order of Merit dem Turnier einen gewissen Pro-Am-Charme, den Kathi und Christian durchaus zu schätzen wissen.

    Bestandsaufnahme für viele Akteure

    Auch Corona wird die neue Saison weiterhin begleiten. Alfie Burden war dabei das erste Opfer, das aufgrund eines Positiv-Tests seinen Saisonstart verschieben muss. So rücken einige weitere Spieler in den Fokus, die sich mit den Top-Profis messen und eine Bestandsaufnahme abliefern dürfen. Mit Alex Ursenbacher und Simon Lichtenberg sind in der ersten Woche auch gleich zwei deutschsprachige Profis am Start.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Vorschau Deluxe

    9 Jul 2021
    57:32

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In ziemlich genau einer Woche geht die Snooker-Main-Tour in ihre neue Saison. Mit nur 122 Spielern sind so wenige Akteure wie schon lange nicht auf dem Profi-Zirkus vertreten, doch das ist nicht die einzige Folge, die die Corona-Pandemie hatte. So fehlen weiterhin die Turniere in China, der Reiseverkehr und hohe Inzidenzen bergen viele Schwierigkeiten für die Spieler. Kathi Hartinger und Christian Oehmicke blicken auf die kommende Spielzeit voraus und wagen die eine oder andere Zukunftsprognose.

    Zuschauer und neue Turniere

    Mit der Rückkehr der Zuschauer zum Ende der vergangenen Saison kehrte auch sehr viel Atmosphäre in die Snookerturniere zurück. Ob das mit der gleichen Schlagzahl weitergehen kann, bleibt angesichts der hohen Fallzahlen im Vereinigten Königreich fraglich. Umso mehr wäre das schade, da mit dem Turkish Masters und den British Open zwei neue Turniere ihren Weg in den Kalender gefunden haben. Zudem experimentiert man mit anderen Formaten. So wird die Home Nations Series zum Beispiel eine vorgelagerte Quali bekommen

    Wer dominiert? Wer enttäuscht?

    Kaum ein Spieler hat die vergangenen beiden Jahre so dominiert wie Judd Trump. Dennoch sprang in dieser Zeit kein Triple-Crown-Titel für den Weltranglistenersten heraus. Diesen Makel muss er dringend ausbessern. Wer könnte ihn stoppen? Weltmeister Mark Selby zum Beispiel, der wohl zudem die größte Trump-Konkurrenz in der Weltrangliste sein dürfte. Wie sieht es am anderen Ende aus? Werden Stephen Maguire und Matthew Stevens von der Main Tour fallen? Kathi und Christian wissen es.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Dieses EINE Märchen

    13 Jun 2021
    21:06

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Q-School Event Nummer 3 ist beendet und damit auch vorläufig jegliche Chancen für Amateure, (wieder) auf die Main Tour zu kommen. Vier Spieler haben das Ticket direkt gelöst, namentlich Ian Burns, Lei Peifan, Dean Young und Duane Jones, während zwei Spieler über die Order of Merit nachrücken. Diese beiden sind Hammad Miah und Mitchell Mann. Sanderson Lam, Michael Georgiou und Si Jiahui stehen hingegen auf den undankbaren Folgeplätzen in der Rangliste und müssen sich mit dem Amateur-Status anfreunden.

    Dean Young macht Märchen wahr

    Für diese eine schöne Geschichte eines Underdogs sorgte in diesem Jahr der Schotte Dean Young, der mit seinen 19 Jahren nun erstmals das Profi-Ticket löste. Mit Siegen über Mitchell Mann und Haydon Pinhey sorgte Young für die Überraschung. Er ist der einzige der 14 qualifizierten Spieler, der noch nie auf der Main Tour war.

    Lei und Jones machen zwei Leute glücklich

    Lei Peifan und Duane Jones haben mit ihren Siegen in der Finalrunde auf den letzten Drücker Hammad Miah und Mitchell Mann die Qualifikation für die Main Tour erlaubt. Hätten sie ihre letzten Matches verloren, wären sie statt der beiden über die Order of Merit qualifiziert gewesen. Kathi Hartinger und Christian Oehmicke fassen die Ereignisse des letzten Tages in Sheffield zusammen.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Wer kriegt das Foto im Livescore?

    13 Jun 2021
    22:50

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es sind nur noch 16 Spieler, die um die letzten sechs Tour-Karten für die kommende Saison kämpfen. Das dritte Q-School-Turnier wird morgen entschieden und neben den vier Siegern qualifizieren sich noch zwei weitere Spieler über die Order of Merit. Kathi Hartinger und Christian Oehmicke fassen das aktuelle Geschehen zusammen und blicken auf die heutigen Ergebnisse.

    Lei Peifan und Jones so gut wie durch

    Der Chinese Lei Peifan und der Waliser Duane Jones sind wohl bislang die konstantesten Spieler der laufenden Turnierserie. Bei allen drei Events standen sie unter den letzten 16. So auch diesmal, was beide zu fast sicheren Profi-Kandidaten macht. Sollte sie das Ticket nicht direkt lösen, dürfte es auf jeden Fall über die Order of Merit klappen. Auch Ian Burns ist noch in der Verlosung für beide Wege, wird dazu aber auf jeden Fall die letzte Runde erreichen müssen.

    Amateur-Tour für einige Top-Namen

    Logischerweise mussten auch wieder einige große Namen das Event als Verlierer verlassen und sehen sich nun einer ungewissen Zukunft als Amateure gegenüber. Darunter sind Rod Lawler, Luo Honghao, Soheil Vahedi, David Lilley, John Astley, Bai Langning und Michael Georgiou. Auch der Österreicher Florian Nüßle schied heute aus, genauso wie der Belgier Ben Mertens.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Alle auf die 6

    12 Jun 2021
    17:23

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es geht so langsam in die Entscheidung und der Druck steigt im Kampf um die letzten sechs Main-Tour-Tickets, die über die Q School 2021 zur Option gestellt werden. Kathi Hartinger und Christian Oehmicke fassen die Ergebnisse des gestrigen Tages zusammen und können einige Favoriten von ihrer Liste streichen.

    Muir, Wilson, Cahill, Sharav

    Einige weitere Spieler können sich nach gestrigen Niederlagen auf ein Jahr auf der Amateur-Tour einstellen. Paul Davison, Sean O'Sullivan, Ross Muir, Riley Parsons, James Cahill, Leo Fernandez, Eden Sharav, Sydney Wilson und Adam Duffy sind unter den Spielern, die sich vorläufig unter den Amateuren befinden werden. Gerade für Cahill und Muir ist das eine herbe Enttäuschung.

    Georgiou und die jungen Wilden

    Michael Georgiou hat das mit Spannung erwartete Duell gegen Sydney Wilson für sich entscheiden können und hat damit einen großen Schritt in Richtung Profi-Rückkehr gemacht. Auch einige junge wilde Spieler wie Robbie McGuigan und Ben Mertens sind noch im Turniergeschehen und greifen nach einem Profi-Ticket. Mertens trifft dabei im heutigen Top-Match auf den Chinesen Lei Peifan.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Kenna > Wells

    11 Jun 2021
    21:52

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das dritte Event der Q School 2021 ist gestartet und läuft am Wochenende auf eine spannende Entscheidung zu. Insgesamt sechs Tickets für die Main Tour stehen noch im Raum, die am Sonntag Abend vergeben werden. Kathi Hartinger und Christian Oehmicke schauen auf die bisherigen Ergebnisse und die noch im Turnier befindlichen Favoriten.

    Kein dritter deutscher Spieler auf der Tour

    Was bereits feststeht, ist, dass wir in der kommenden Saison keinen dritten deutschen Akteur auf der Main Tour haben werden. Zwar konnte Umut Dikme erneut ein Match gewonnen, doch sowohl er als auch Richard Wienold sind bereits ausgeschieden. Noch dabei ist hingegen Florian Nüßle, der nun in Runde 3 auf Dean Young treffen wird.

    Kenna überrascht - Wells enttäuscht

    Rebecca Kenna hat als einzige Frau in der Q School definitiv einiges an Erfahrung und durch ihre guten Leistungen auch viel Sympathie-Punkte gesammelt. Sie gewann letztlich sogar mehr Matches als Daniel Wells, der als hochgehandelter Favorit erneut früh scheiterte und damit das kommende Jahr als Amateur verbringen wird. In sämtlichen Vierteln des Draws steigen heute weitere Favoriten in das Turniergeschehen ein, bis am Sonntag die Tourkarten vergeben werden.
    schließen