Lauter Klarstellungen

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Hendrik Weydandt

schließen

Hendrik Weydandt

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • #mspWG | Mixed-Sport |

    Lauter Klarstellungen

    14 Jul 2020
    23:41

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    E-Mails zu später Stunde für Andreas und ein kleiner Aufreger von Tobi und schon ist die #mspWG am Dienstag auf Betriebstemperatur.

    Andreas hat gestern Quark erzählt und muss es heute natürlich klarstellen. Tut er auch und während noch überlegt wird wie das mit 3 Monten Tennis-only für ihn wäre, setzt Tobi an zur großen Empörung. Hendrik Weydandt hat „endlich“ in Hannover unterschrieben und bleibt für weiter drei Jahre. Es gibt sie noch, die guten Nachrichten rund um die Roten.

    Im Geschichtsteil der #mspWG wirft Andreas erst einen Blick in seine Kindheit und erzählt von der ersten Ausgabe des Kickers – er war damals ca. 13 Jahre alt. Und dann geht es ins Jahr 1988 und mit einer genausten Zeitangabe wird der 100m Lauf von Florence Griffith-Joyner besprochen.

    Die meinsportpodcast.de Familie hat sich vergrößert. Unter meinmusikpodcast.de findet Ihr ab sofort Podcast rund um das Thema Musik – und wer möchte, kann auch selbst aktiv werden.

    Der Flachwitz des Tages kommt heute aus der Kategorie Feierabend.

    Bleibt gesund und passt auf Euch auf!

    Der große #mspWG Marathon wird stattfinden, wir wissen nur noch nicht wann. Aber sobald es einen neuen Termin gibt, erfahrt Ihr es hier in den Shownotes, in der Sendung oder auf Twitter unter https://twitter.com/msp_wg.
    schließen
  • DID POWER RANKING | Fußball |

    Zu Tönnies, dem Tyrannen, schlich…

    2 Jul 2020
    22:59

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Saison ist vorbei. Dass die Bayern Meister geworden sind, interessiert nun wirklich keine Menschenseele mehr. Dass Timo Werner jetzt nach England geht und dort "The Scoring One" werden soll, ist doch auch nur hanebüchener Marketing-Unsinn. Dementsprechend genervt ist auch mal wieder Dietfried Dembowski. Er hört lieber Gunter Gabriel beim Radiohead covern zu.

    Fabian Klos, Hendrik Weydandt, der Mittellandkanal, der HSV, Werder Bremen und Heidenheim und das DFB-Pokalfinale sind auch noch Gründe, warum Dembowski nicht sofort auflegt.

    Dietfried Dembowski, ein echter Ermittler, und sein DID-Team, um Allround-Experte Justin Hagenberg-Scholz und (vielleicht bald nicht mehr – Internationalisierungsikone) Miriam Wu haben in den vergangenen Jahren an der wichtigsten Neuerung im Weltfußball gearbeitet. Das DID POWER RANKING macht den Fußball jeden Tag ein wenig vergleichbarer. Aufgrund unterschiedlichster, nicht zu manipulierender Faktoren erstellen die Daten-Wizards Woche für Woche einen Überblick über den aktuellen Stand der Dinge in den Top-Ligen Europas. Das DID POWER RANKING ist die europäische Super-Liga vor der Superliga.
    schließen
  • 96Freunde | Fußball |

    Das Wort zum Samstag

    20 Jun 2020
    55:56

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die sportliche Lage sieht gut aus bei Hannover 96 – nach den zuletzt überzeugenden Spielen und mit der besten Rückrundenoffensive der zweiten Liga gibt es keine Sorgenfalten mehr bei den Roten. Zumindest was das Geschehen auf dem Platz angeht – denn neben dem Platz gibt es einige Störfeuer.

    Und über diese Störfeuer möchten Christian und Dennis in dieser Folge offen sprechen. Es gab in dieser Woche eine spannende Diskussion in der 96-Community auf Twitter, angeregt von dem User Wilhelm S. Haven. Darin forderte er, nicht mehr die „Bild“ zu zitieren, auch nicht den Sportteil der „Bild“. Und tatsächlich ist es nicht von der Hand zu weisen, dass viele Medien, auch zum Beispiel viele Sport-Podcasts, einfach so Ausschnitte aus der Boulevardpresse zitieren und die Botschaften der Boulevardpresse als naturgegeben hinnehmen. Christian und Dennis haben sich vorgenommen, die zweifelhaften Aussagen über Weydandt und Zieler kritisch zu hinterfragen, sie also nicht einfach als naturgegeben nur im Raum stehen zu lassen, sondern sie einzuordnen und kritisch zu beleuchten, damit sich die Hörer ein vollständiges Bild der Lage machen können.

    Nach seinem Formtief hat sich Weydandt gegen St. Pauli mit einem Treffer und zwei Vorlagen eindrucksvoll zurückgemeldet. Ebenfalls getroffen, aber deutlich zurückhaltender gejubelt hat Cedric Teuchert, dessen Verpflichtung noch immer nicht gesichert ist. 96-Fan Yannik Fischer meldet sich per Sprachnachricht zu Wort und wünscht sich für kommende Saison, dass alle drei Leihspieler – Guidetti, Teuchert, Horn – bleiben würden. Doch auch bei Horn gibt es ein großes Fragezeichen, Köln pokert und will offenbar die Ablöse nach oben treiben. Viele Themen für Folge 41 von „96Freunde – der Hannover-Podcast“.
    schließen
  • #mspWG | Mixed-Sport |

    Beim BVB fing alles an

    18 Jun 2020
    24:39

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Nostalgiestunde in der #mspWG. Auslöser dazu war ein sich gefühlt wiederholendes Ereignis, an dem der BVB aus Dortmund beteiligt war.

    Andreas und Tobi gucken heute ein wenig in die Vergangenheit. Damals, als Düsseldorf in Hannover spielte und Hoffenheim in Dortmund. Ist tatsächlich länger her als gedacht, aber die Erinnerungen sind zumindest bei Tobi noch sehr sehr gut da.

    Außerdem ist heute natürlich der Hahn-Jubel von Hannover ein Thema in der #mspWG. Hendrik Weydandt mit einem ganz persönlichen Gruß beim Jubel. Tobi klärt auf, was dahinter steckt

    Und dann ist es Andreas, der kaum mehr zu halten ist. ATP und WTA haben Terminpläne rausgebracht und das Potential für einen guten Herbst ist da. Auch die UEFA hat sich überlegt, wie man das mit der Europa League und der Champions League regeln will. Cologne, Cologne, wir fahren nach Cologne.

    Die meinsportpodcast.de Familie hat sich vergrößert. Unter meinmusikpodcast.de findet Ihr ab sofort Podcasts rund um das Thema Musik – und wer möchte, kann auch selbst aktiv werden.

    Der Flachwitz des Tages kommt heute aus der Kategorie schon wieder Brot.

    Bleibt gesund und passt auf Euch auf!

    Der große #mspWG Marathon wird stattfinden, wir wissen nur noch nicht wann. Aber sobald es einen neuen Termin gibt, erfahrt Ihr es hier in den Shownotes, in der Sendung oder auf Twitter unter https://twitter.com/msp_wg.
    schließen
  • 96Freunde | Fußball |

    Rückschlag ohne Auswirkungen

    15 Jun 2020
    28:04

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Hannover 96 verliert mit 3:2 in Darmstadt und zeigt eine altbekannte Schwäche. Christian Herde und Maxi Fiedler (YT: MGT, insta: @mgt.24) analysieren das Spiel.

     

    Nein, nicht alles war schlecht beim Darmstadt-Spiel, am Ende steht jedoch die Niederlage. Dank der Tabellensituation der Roten bleibt das Ergebnis ohne größere negative Folgen, ärgerlich ist es trotzdem. Woran lag’s? Es könnte an der taktischen Grundordnung und zu statisch agierenden Spielern gelegen haben, findet Christian. Maxi analysiert, dass alle Gegentore (selbst die Ecke kurz vor Schluss) über Hannovers linke Seite eingeleitet wurden.

     

    Hendrik Weydandt braucht dringend ein Tor als Brustlöser. John Gudietti war überraschend wirkungslos. Waldemar Antons Abwesenheit war definitiv erfreulich, doch ohne den Papa fehlte die Absicherung im Rückraum.  Edgar Prib und Marvin Ducksch treffen wie am Fließband.

     

    Und dann kommt Pauli. Das Team vom Millerntor war zunächst erfreulich in die Saison gestartet, erreichte schon früh Platz fünf- Doch seither geht es bergab bei den Hamburgern, die schon seit einiger im unteren Mittelfeld herumdümpeln. Jetzt fahren sie nach Hannover und wollen sich endgültig aus dem Sog des Abstiegs befreien. Kann Jos Luhukays Mannschaft den Heimsieg gegen Aue wiederholen und auswärts Hannover 96 wehtun? Darüber und über vieles mehr sprechen Christian und Maxi in Folge 40 von „96Freunde – der Hannover-Podcast“.
    schließen
  • 96Freunde | Fußball |

    On The Road Again

    13 Jun 2020
    01:32:07

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Wie ist die Stimmung im 96-Team? Hendrik Weydandt bestellt unseren Podcast-Hörern einen persönlichen Gruß und gibt seine Einschätzung zur aktuellen Lage ab. In der aktuellen Folge zu Gast: Hennes älterer Bruder Christoph und Fitnesskaufmann Patrick Holz, der früher unter André Breitenreiter trainiert hat.

    „Die Stimmung ist gut, aber nicht sehr gut“, berichtet Hendrik Weydandt in seiner Grußbotschaft – und trifft damit den Nagel auf den Kopf: Für Euphorie ist trotz des ansprechenden Heimsiegs gegen Heidenheim nicht der richtige Zeitpunkt, zu präsent sind die Erinnerungen an die dürftigen Auftritte gegen Sandhausen und Karlsruhe. Dennis freut sich sogar darüber, dass keine Euphorie herrscht – andernfalls, befürchtet er, würde die 96-Geschäftsführung mit einer „Es funktioniert doch gut“-Mentalität gar nicht in den Kader der neuen Saison investieren. Ohnehin werden die eigentlich notwendigen Investitionen in den Kader wohl viel zu gering ausfallen – eine Ausnahme könnte jedoch bei John Guidetti gemacht werden, was auch die Gäste Christoph und Patrick sehr begrüßen würden. Die Runde ist sich einig: Ein Typ wie Guidetti fehlte letztes Jahr im Kader von Hannover 96 – er bereichert die Mannschaft menschlich und sportlich gleichermaßen.

    Natürlich steht auch das Thema Vertragsverlängerungen auf dem Programmzettel der aktuellen Podcastfolge. Kurios: Julian Korb hat offenbar seine höchst durchschnittlichen drei Jahre mit zwei gelungenen Auftritten wett machen können, Geschäftsführer Martin Kind scheint ihm einen neuen Vertrag spendieren zu wollen – was Patrick und Dennis eher ablehnen. Für Miiko Albornoz, dessen Vertrag ebenfalls ausläuft, ist die Situation hingegen ernst: Obwohl Linksverteidiger Jannes Horn gelbgesperrt gegen Darmstadt fehlt, bekommt er nicht die Chance, Werbung in eigener Sache zu machen. Der Grund: Ein unbedachter Verstoß gegen die Corona-Auflagen, der nicht nur in den Augen von Christian etwas absurd anmutet. Christoph plädiert für Nachsicht und erzählt von der Situation in seinem Beruf.

    Vom Hinspiel gegen Darmstadt dürfte Marc Stendera wohl immer noch Albträume haben: Erst wurde sein Traumtor nicht gegeben, dann flog er unglücklich mit Gelb-Rot vom Platz – alles innerhalb weniger Minuten. Entsprechend motiviert dürfte er sein, falls er denn spielen darf. Wie man Jannes Horn am besten ersetzt und ob Marc Stendera eine Bewährungschance bekommen wird – das und mehr mit den Gästen Christoph und Patrick in Folge 39 von „96Freunde – der Hannover-Podcast“.
    schließen
  • 96Freunde | Fußball |

    Technische Probleme

    31 Aug 2019
    56:47

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Gegen Fürth musste Hannover 96 einen ärgerlichen Rückschlag hinnehmen. Können die Roten in Hamburg endlich befreit aufspielen und den Anschluss an die Tabellenspitze wahren?

    Viele, aber nicht alle unserer Hörer hat in letzter Zeit ein technisches Problem geplagt: Kurz vor dem Werbebreak brach die Episode einfach ab. Zusammen mit unserem Podcastanbieter „meinsportpodcast.de“ haben wir zuletzt an dieser Störung gearbeitet und hoffen, dass sich die Lage mit dieser Folge bereits verbessert hat.

    Doch nicht nur dieser Podcast musste zuletzt mit technischen Problemen kämpfen, auch bei Hannover 96 fehlt jemand mit feinem Füßchen im Mittelfeld. Darüber sprechen Christian und Dennis in Folge 8 von „96Freunde – der Hannover-Podcast“. Denn langsam wird es eng. In wenigen Tagen schließt das Transferfenster und die erhofften Mittelfeld-Verpflichtungen müssen eingetütet werden.

    Auch die Rückschau auf das Spiel gegen die SpVgg Greuther Fürth darf nicht fehlen. Wunder-Weydandt und Ballverlust-Baka prägten das Spiel gegen die Kleeblätter, doch am Ende war es vor allem der Schiedsrichter, der diesem Spiel seinen gelben Stempel aufdrückte.

    Am Sonntag steht dann das extrem wichtige Nordderby an – wobei sich Christian und Dennis nicht ganz sicher sind, ob es sich wirklich um ein Derby handelt – und damit bereits zu Beginn der Saison ein sogenanntes „6-Punkte-Spiel“. Verlieren die Roten diese Partie, könnten sie den Anschluss an die Tabellenspitze verlieren. Beim HSV dreht sich derweil alles um Bakery Jatta. Hannover scheint eine bessere Antwort auf den Fall gefunden zu haben als Nürnberg, Bochum und Karlsruhe.
    schließen
  • 96Freunde | Fußball |

    Der nächste Versuch

    2 Aug 2019
    1:04:22

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Welche Lehren können wir aus der Niederlage beim VfB Stuttgart ziehen? Nach dem Auftaktspiel gegen die Schwaben braucht Hannover 96 im Heimspiel gegen Jahn Regensburg einen Formanstieg.

     Es war ein komisches Spiel. Die ersten 20 Minuten fühlten sich noch richtig gut an, doch gegen Ende war die Partie gegen den VfB ein Kampf und ein Krampf. Moderator Christian Herde und sein erster Gast, der 96Freunde.de-Autor Henrik Zinn, äußern ihren Frust ebenso wie die positiven Eindrücke, die ihnen aufgefallen sind. Lag es am 1-Mann-Sturm, der weitestgehend in der Luft hing oder doch an der fehlenden Kreativität der Achter? Sind die Stuttgarter einfach zu stark gewesen?

    Mit dem ersten Spiel der Saison wurde auch den Taktikinteressierten unter uns in Ansätzen klar, wie die Roten in dieser Saison auf dem Spielfeld agieren wollen. 96Freunde.de-Taktikfuchs und „Vorwärts nach weit“-Podcast-Moderator Tim Block (@HnnvrD) erklärt Christian, was hinter Tim Walters Taktikrevolution steckt und wie Mirko Slomkas Team darauf reagiert hat. Außerdem klären sie, welche taktische Marschroute wir nun gegen Regensburg erwarten können.

    Abschließend schaut Christian auch mit Henrik Zinn auf das zweite Spiel der Saison. Die beiden arbeiten heraus, mit welcher Stürmerkombination 96 am erfolgreichsten sein könnte. Außerdem wird klar, dass hinter dem vermeintlich kleinen Gegner Jahn Regensburg eine ganz schön harte Nuss steckt. Das alles hört Ihr in Folge 4 von „96Freunde- der Hannover-Podcast“.
    schließen
  • Hannoverliebt | 1. Bundesliga | Fußball |

    Langersehnter Sieg für Hannover

    3 Mai 2019
    49:00

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Nach fast drei Monaten endlich mal wieder ein Sieg - Jubelstimmung nicht nur auf dem Rasen. Auch bei Tobi, Tim Block und Tobias Groebner.

    Am 9.2.19 gab es den 2:0 Heimsieg gegen den 1. FC Nürnberg - danach sehr viele Niederlagen und nach dem 0:0 in Berlin am vergangenen Wochenende jetzt den Sieg. Hannover 96 nimmt Fahrt auf. Spät, aber zumindest gab es jetzt mal zwei Spiele in Folge ohne Gegentor und direkt vier Punkte. Dass das alles viel zu spät ist, ist auch Tobi und seinen Gästen klar, für gute Stimmung sorgt es aber trotzdem.

    Natürlich war es am Ende Hendrik Weydandt, der nach komischem Verhalten der Mainzer Hintermannschaft am richtigen Ort stand und das 1:0 erzielen konnte. Es war sein 6. Tor in dieser Saison und nach fünf Treffern in der Fremde, sein Jubel vor eigenem Publikum. Ansonsten gab es - wie immer - Licht und Schatten rund um die Spieler der Roten. Dass dabei die Fußballschuhe eine Rolle spielen, mag komisch klingen, war aber so.

    Das Ende der Saison naht und unabhängig von der Liga in der nächsten Saison, stehen wichtige Entscheidungen an. 11 Verträge enden im Sommer. Vier davon von Leihspielern, aber unter den restlichen sieben Spielern gibt es viele Kicker, die seit Jahren zu Hannover 96 gehören. Tobi und seine Gäste überlegen wer in der kommenden Saison Hannover 96 noch weiterhelfen könnte, auf wen man eher verzichten sollte und wie viele alte Zöpfe letztlich abgeschnitten werden müssen.

    Und dann passiert das, was jeder Podcaster fürchtet, hasst und jetzt in der 252. Ausgabe von Hannoverliebt erstmalig auch diesem Podcast passiert: Datenverlust... Aber hört selbst.

    Und hört auch das Buli-Special auf meinsportpodcast.de: Irgendwas war mit Tobi los... HIER HÖREN

    Damit Ihr keine Ausgabe Hannoverliebt verpasst, könnt ihr uns auf Facebook und Twitter folgen oder Ihr abonniert unseren RSS-Feed.

    Auf meinsportpodcast.de gibt es im Rahmen des BuliSpecial jede Woche einen Ausblick auf das kommende Spiel von Hannover 96. Hört doch mal rein.

    Außerdem freuen wir uns natürlich über jede Bewertung bei iTunes.


    Die bisherigen Ausgaben unseres neuen Formats „Das 96-Spiel meines Lebens“ findet ihr hier:


    01 - Werder Bremen (A) - Hannover 96, Saison 1997/98 mit Jan Rode


    02 - Darmstadt 98 - Hannover 96, Saison 2015/16 mit Hans

    03 - Hannover 96 - VfL Bochum, Saison 2009/10 mit Tobias Krause

    04 - VfL Bochum - Hannover 96, Saison 2009/10 mit Lutze

    05 - Eine Reise nach Poltava mit Olli
    schließen
  • Hannoverliebt | 1. Bundesliga | Fußball |

    Akute Risse in der Fassade

    1 Apr 2019
    48:09

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    0:1 gegen Schalke und weiterhin 14 Punkte - Hannover am Abgrund. Der Manager hält am Trainer fest. Der Präsident Martin Kind ist gar keiner mehr. Hannover 96 halt. 

    Es war alles bereitet am Sonntag Nachmittag. Über 44.000 Zuschauer, es wurde beste Stimmung angekündigt, das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite - und am Ende gab es dann doch wieder eine Niederlage. Mit Schalke 04 war ein Gegner zu Gast, der vor der Saison große Hoffnungen geweckt hatte, diese aber nicht im Ansatz erfüllen konnte. Und so war es dann doch irgendwie ein Abstiegsduell und das konnte man beiden Mannschaften am Anfang ansehen. Hannover ging die Partie konzentriert und verhältnismäßig gut organisiert an - nur um sich kurz vor der Halbzeit durch einen so oft gesehen Abwehrfehler das 0:1 zu fangen.
    In der zweiten Halbzeit konnte man dann sehr gut erkennen, warum Schalke bis zu diesem Spieltag um den Klassenerhalt fürchten musste: Wer so viele Chancen von Hannover 96 zulässt, hat ein Problem. Leider konnten die Roten ihre teilweise hochkarätigen Chancen zum Ausgleich nicht nutzen und so bliebt es beim 0:1.

    Tobi spricht in dieser Ausgabe von Hannoverliebt mit Tim Block über die Niederlage gegen Schalke und die Auswirkungen hieraus. Thomas Doll soll auch in der nächsten Woche auf der Bank sitzen. Ob das nun ein Zeichen der Hilflosigkeit ist oder ein alternativlosen Vorgehen diskutieren Tim und Tobi.
    Außerdem ein wichtiger Punkt in dieser Sendung: Die Auswirkungen der Mitgliederversammlung. Mit einem sehr deutlichen Ergebnis sind die Aufsichtsratswahlen zu Ende gegangen. Die „Oppositon“ hat gewonnen - Martin Kind hat keine Mehrheit mehr im e.V. Welche Auswirkungen hat das für die Zukunft von Profi- und Breitensport? Auch hierüber muss gesprochen werden. 

    Damit Ihr keine Ausgabe Hannoverliebt verpasst, könnt ihr uns auf Facebook und Twitter folgen oder Ihr abonniert unseren RSS-Feed.

    Auf meinsportpodcast.de gibt es im Rahmen des BuliSpecial jede Woche einen Ausblick auf das kommende Spiel von Hannover 96. Hört doch mal rein.

    Außerdem freuen wir uns natürlich über jede Bewertung bei iTunes.


    Die bisherigen Ausgaben unseres neuen Formats „Das 96-Spiel meines Lebens“ findet ihr hier:


    01 - Werder Bremen (A) - Hannover 96, Saison 1997/98 mit Jan Rode


    02 - Darmstadt 98 - Hannover 96, Saison 2015/16 mit Hans

    03 - Hannover 96 - VfL Bochum, Saison 2009/10 mit Tobias Krause

    04 - VfL Bochum - Hannover 96, Saison 2009/10 mit Lutze

    05 - Eine Reise nach Poltava mit Olli
    schließen