DSC Hannover: Snooker als Breitensport

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Deutsche Billard-Union

schließen

Deutsche Billard-Union

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Total Clearance | Snooker |

    DSC Hannover: Snooker als Breitensport

    23 Apr 2020
    47:26

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Nach wie vor hat Corona den Daumen auf der Sportwelt. Snooker macht hierbei keine Ausnahme. Turniere werden derzeit nicht gespielt, die Weltmeisterschaft ist auf Ende Juli bis Mitte August verlegt worden. Ob sie dann gespielt werden kann und dann mit oder ohne Zuschauer, steht zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest.

    Bei Total Clearance machen Christian und Andreas aus der Not eine Tugend. Sie holen sich Gesprächspartner heran, für dessen Themen in einer regulären Saison bislang zu wenig Platz war. Es wurde ihnen auch zu wenig Platz eingeräumt.

    Johann Schnitzler und Felix Frede sind Mitglieder im DSC Hannover. Johann ist 1. Vorsitzender des Vereins, Felix hat lange Zeit in der ersten Herrenmannschaft gespielt und leitet heute noch Trainings. Sie sind im Podcast zu Gast, um ihren Verein vorzustellen und auch darzustellen, wie ein Snooker-Club mit Corona umgeht. Spoiler: Nicht anders als andere Sportvereine.

    90 Mitglieder zählt der Club, davon sind derzeit fünf unter 18 Jahre. Gerade junge Menschen für diesen Sport zu begeistern und bei der Stange zu halten. Denn eins ist sicher: Schnelle Erfolge stellen sich beim Snooker-Spiel nicht ein.

    Einen großen Vorteil hat Snooker aber gegenüber anderen Sportarten: Die TV-Präsenz. Und so sind auch Johann und Felix dem Kommentator von Eurosport, Rolf Kalb, sehr dankbar, dass er so viel für diesen Sport tut.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Simon Lichtenberg auf der Main Tour

    27 Mrz 2018
    26:13

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die "alte" Snooker-Saison liegt in ihren letzten Zügen, wenngleich vor den Profis noch zwei Höhepunkte stehen. Die China Open und die Weltmeisterschaft in Sheffield sind die zwei lukrativsten Turniere der Saison und kommen direkt hintereinander.

    Doch die neue Saison 2018/2019 wirft ihre Schatten schon voraus. Und die deutschen Snooker-Fans können sich freuen. Ab der neuen Saison spielt neben Lukas Kleckers ein weiterer deutscher Spieler auf der Profi-Tour. Simon Lichtenberg ist U21-Europameister geworden und kann damit ab Juni 2018 auch im Oberhaus des Snookers mitspielen.

    Doch das war nicht immer sicher. Da die neu gegründete World Snooker Federation zur Bedingung gemacht hatte, dass nur Verbände Spieler in die Main Tour entsenden können, die Mitglied in ebenjener WSF sind, die Deutsche Billard-Union dies aber nicht ist, war zunächst unklar, ob Lichtenberg für die Main Tour qualifiziert ist. Viele Spieler, Offizielle und auch z.B. Rolf Kalb machten diesen Streit und diese aus Lichtenbergs Sicht Ungerechtigekeit öffentlich und so vergab die WSF am Ende doch den Startplatz an den jungen Berliner.

    Im Interview mit Christian Oehmicke und Andreas Thies spricht Simon Lichtenberg über seinen Werdegang, die U21-EM, die Tage des bangen Wartens danach und seine Vorbereitung auf die neue Saison.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Lichtenberg Sportpolitik-Opfer?

    10 Feb 2018
    13:59

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Simon Lichtenberg hat am Wochenende Großes geleistet und wird dafür eventuell nicht belohnt, sondern eher bestraft. Ist er das Opfer von Sportpolitik? Viele Fragen werden in den nächsten Tagen beantwortet werden müssen.

    Zum Sportlichen: Simon Lichtenberg hat am Freitag völlig überraschend die U21-Europameisterschaft im Snooker gewonnen. Im Finale setzte er sich gegen den favorisierten Tyler Rees mit 6-3 durch. Der Lohn für diese Europameisterschaft ist eigentlich ein Ticket für die Snokker Main Tour. Eigentlich. Bei Lichtenberg könnte es anders laufen. Nur Spieler aus Verbänden, die dem neu gegründeten Amateur-Snooker-Verband "World Snooker Federation" angehören, können Mitglied auf der Main Tour sein. Der DBU ist aus verschiedenen Gründen nicht Mitglied dieser WSF. Deswegen kann Lichtenberg nach momentanem Stand nicht auf der Main Tour spielen.

    Christian Oehmicke aus unserem Snooker-Talk "meinsportpodcast.de goes Snooker" erklärt, was derzeit die Hindernisse für Lichtenberg sind und wer sich zu dem Thema schon geäußert hat.

     


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren