#Alexander Blessin

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de
Leadertalk - Fußballtrainer im Gespräch

Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    facebookTweetEmail

    Teile diese Serie mit deinen Freunden

    schließen

    Leadertalk – Fußballtrainer im Gespräch

    Die besten Fußballtrainer Deutschlands reden im Gespräch mit Mounir Zitouni über Führung, Motivation und Teamentwicklung.

    Bei dieser Podcast-Serie handelt es sich um einen externen Inhalt. Diese Podcast-Serie ist kein offizielles Produkt von meinsportpodcast.de. Äußerungen der Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen von Gesprächspartnern in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

    Podcast wird geladen

    00:00/00:00

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    schließen

    • Leadertalk |

      #Alexander Blessin

      15 Jun 2021
      0:58:22

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode


      Leadertalk - Fußballtrainer im Gespräch

      Mit dem belgischen Erstligisten KV Ostende gelang Alexander Blessin die Überraschung der letzten Saison im Nachbarland. Nur knapp scheiterte der vermeintliche Abstiegskandidat an der Qualifikation für Europa. Der Ex-Stuttgarter wurde deshalb von den Spielern und Trainern zum „Trainer des Jahres“ in Belgien gewählt. Welche Maßnahmen in Belgien erfolgsfördernd waren, wieso Ralf Rangnick mitentscheidend war, dass der ehemalige Stürmer den Trainerjob ausübt und weshalb er in Belgien mit dem Team gerne Tierviedeos anschaute, das erzählt Alexander Blessin im Podcast „Leadertalk“ Business-Coach und Autor Mounir Zitouni.


      📌 Die Folge mit Alexander Blessin im Überblick:



      • 00:30 min – 01:50 min: Geschichtsträchtiges Spiel 1998

      • 01:50 min – 02:25 min: Vorstellung

      • 08:33 min – 12:15 min: Findungsphase nach der Profikarriere

      • 12:15 min – 16:15 min: Anruf von Ralf Rangnick

      • 16:15 min – 20:06 min: Erfolg in Belgien

      • 20:06 min – 24:03 min: Herausforderungen in einer neuen Liga

      • 24:03 min – 24:45 min: Küchentalk in Stuttgart

      • 24:45 min – 27:50 min: Wie baut man eine neue Mannschaft zusammen?

      • 27:50 min – 31:50 min: Maßnahmen in Ostende

      • 31:50 min – 33:31 min: Verhältnis zur Mannschaft

      • 33:31 min – 36:09 min: Überzeugung und Spielidee

      • 36:09 min – 39:56 min: Holpriger Saisonstart

      • 39:56 min – 43:12 min: Tiervideos

      • 43:12 min – 44:27 min: Fordern und fördern

      • 44:27 min – 48:35 min: Lernprozess für Ostende-Akteur Fashion Sakala

      • 48:35 min – 51:36 min: Traumverein?

      • 51:36 min – 53:01 min: Sprachwitz in Belgien

      • 53:01 min – 57:33 min: Drei Trainerfavoriten


      schließen
    • Leadertalk |

      #Silvia Neid

      1 Jun 2021
      0:49:50

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode


      Leadertalk - Fußballtrainer im Gespräch

      Mehr Erfolg geht kaum. Silvia Neid führte die Frauen-Nationalmannschaft 2009 und 2013 zum EM-Titel, sie gewann 2007 die Weltmeisterschaft und holte mit der DFB-Auswahl 2016 Olympisches Gold in Brasilien. Nach dem Ausscheiden bei der Heim-WM 2011 lernte sie aber auch die Schattenseiten ihres Berufs kennen. Was sie aus dieser Zeit für ihre Tätigkeit und für ihre persönliche Weiterentwicklung mitnahm, welche Führungsprinzipien bei ihr im Vordergrund standen, was es braucht, damit Frauen als Trainerinnen im Männerfußball arbeiten und ob eine Rückkehr auf die Trainerinnenbank denkbar ist, darüber redet sie im Podcast „Leadertalk“ mit Business-Coach und Autor Mounir Zitouni.


      📌 Die Folge mit Silvia Neid im Überblick:



      • 00:30 min – 01:30 min: Vorstellung Silvia Neid

      • 01:30 min – 04:51 min: Die Grundlagen des Führens

      • 04:51 min – 07:20 min: Feedback-Kultur

      • 07:20 min – 08:54 min: Umgang mit öffentlicher Kritik

      • 08:54 min – 11:00 min: Gelassenheit

      • 11:00 min – 13:42 min: Ehrlichkeit

      • 13:42 min – 19:16 min: Disziplin und Regeln

      • 19:16 min – 25:20 min: Emotionale Führung

      • 25:20 min – 26:32 min: Die wichtigste Maßnahme vor Olympia-Gold

      • 26:32 min – 32:47 min: Motivationstricks

      • 32:47 min – 37:54 min: Situation nach der Heim-WM 2011

      • 37:54 min – 39:34 min: Neue Tätigkeit

      • 39:34 min – 40:22 min: Rückkehr auf die Trainerbank

      • 40:22 min – 45:12 min: Vision für den Frauenfußball

      • 45:12 min – 48:56 min: Neids drei Trainerfavoriten


      schließen
    • Leadertalk |

      #Manuel Baum

      18 Mai 2021
      0:54:43

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode


      Leadertalk - Fußballtrainer im Gespräch

      Manuel Baum besitzt eine berufliche Bandbreite in seiner Tätigkeit als Trainer, die sich sehen lassen kann. Er war Spielertrainer in der Landesliga, Torwarttrainer bei 1860 München, Teamchef des Drittligisten Unterhaching, NLZ-Leiter beim FC Augsburg, wo er auch drei Jahre das Bundesligateam trainierte. Zuletzt saß Baum beim Traditionsklub Schalke 04 für vier Monate auf der Trainerbank, nachdem er zuvor Chef der U-20-Nationalmannschaft des DFB gewesen war. Baum ist Trainer durch und durch und das spürt man bei jedem seiner Sätze: Engagiert, selbstkritisch und kompetenzorientiert. Im Podcast „Leadertalk“ spricht Baum mit Business-Coach und Autor Mounir Zitouni unter anderem über Wertevermittlung bei Fußballprofis, Schubladendenken der Öffentlichkeit und seine Konfliktfähigkeit auf Schalke.


      📌 Die Folge mit Manuel Baum im Überblick:



      • 00:30 min – 03:45 min: Vorstellung Manuel Baum

      • 03:45 min – 05:47 min: Manuel Baums Handicap als Spieler

      • 05:47 min – 08:25 min: Eigenverantwortung der Spieler

      • 08:25 min – 10:52 min: Bedeutung von Werten

      • 10:52 min – 14:28 min: Entwicklung von Werten

      • 14:28 min – 16:35 min: Baums Video-Botschaft auf Schalke

      • 16:35 min – 23:05 min: Expertenwissen im Trainerteam

      • 23:05 min – 28:53 min: Mentalitätsschulung

      • 28:53 min – 30:53 min: Umgang mit unterschiedlichen Nationalitäten

      • 30:53 min – 32:55 min: Kompetenzorientierung im Trainerteam

      • 32:55 min – 35:00 min: Interne Kommunikation nach dem Spiel

      • 35:00 min – 37:40 min: Authentizität bei Trainern

      • 37:40 min – 39:49 min: Tränen bei Manuel Baum

      • 39:49 min – 43:44 min: Konfliktfähigkeit auf Schalke

      • 43:44 min – 46:00 min: Die Herkulesaufgabe eines Trainers

      • 46:00 min – 54:02 min: Baums drei Trainerfavoriten


      schließen
    • Leadertalk |

      #Helmut Schulte

      4 Mai 2021
      0:53:39

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode


      Leadertalk - Fußballtrainer im Gespräch

      Auch dank einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme des Hamburger Arbeitsamtes wurde Helmut Schulte 1988 Trainer des Zweitligisten FC St. Pauli. Kurz danach gelang dem damals 30-Jährigen Schulte der Aufstieg und er ist heute noch der vierjüngste Trainer, der jemals in der Bundesliga arbeitete. Nach seiner Entlassung bei Schalke 04 wechselte Schulte ins Management und war bei Vereinen wie Lübeck, St. Pauli, Schalke 04, Fortuna Düsseldorf und Union Berlin in unterschiedlichsten Positionen tätig. Heute arbeitet der 63-Jährige für den VfB Stuttgart.


      Im Podcast „Leadertalk“ spricht Schulte mit Business-Coach und Autor Mounir Zitouni unter anderem über Empathie als Schlüssel zum Erfolg, über die Glaubwürdigkeit der aktuellen Trainer und worauf er selbst bei Trainereinstellungen achtete.


      📌 Die Folge mit Helmut Schulte im Überblick:



      • 00:30 min – 06:20 min: Vorstellung Helmut Schulte

      • 06:20 min – 09:46 min: Der jüngste Trainer der Liga

      • 09:46 min – 12:39 min: Der Wechsel vom Co- zum Cheftrainer

      • 12:39 min – 15:12 min: Hart und gerecht sein

      • 15:12 min – 17:35 min: Trainerdenken in den 80er-Jahren

      • 17:35 min – 20:40 min: Empathie als Schlüssel

      • 20:40 min – 24:35 min: Wichtige Trainereigenschaften für den Manager Schulte

      • 24:35 min – 27:00 min: Persönlichkeit schlägt Inhalt

      • 27:00 min – 29:54 min: Irrtümer bei der Trainerauswahl

      • 29:54 min – 35:04 min: Schultes Absprung vom Trainerkarussell

      • 35:04 min – 40:34 min: Trainer und ihre Glaubwürdigkeit

      • 40:34 min – 43:33 min: Ehrlichkeit bei Wechselabsichten

      • 43:33 min – 47:20 min: Kommunikationsschulung für Trainer

      • 47:20 min – 49:17 min: Schultes kurioses Zitat

      • 49:17 min – 52:48 min: Die drei Trainerfavoriten Schultes


      schließen
    • Leadertalk |

      #Bo Svensson

      20 Apr 2021
      0:48:10

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode


      Leadertalk - Fußballtrainer im Gespräch

      Jürgen Klopp holte 2007 den dänischen Defensivspieler nach Mainz. Seitdem ist Bo Svensson eng mit den Rheinhessen verbandelt. Erst als Spieler, dann als Jugendtrainer und nun - nach einem Intermezzo beim FC Liefering, dem Farm-Klub von RB Salzburg - als Cheftrainer.
      Seit seinem Amtsantritt im Januar lebt der Verein wieder auf. Nach 14 Spielen abgeschlagen mit nur sechs Punkten auf Rang 17 träumt Mainz nach vielen tollen Spielen nun wieder vom Klassenerhalt.
      Im Podcast „Leadertalk“ spricht der 41-jährige Fußballlehrer mit Business-Coach und Autor Mounir Zitouni über seine Emotionalität, seine Menschenführung, was das Projekt Mainz 05 für ihn bedeutet und welche Rolle Thomas Tuchel und Jürgen Klopp innegehabt haben.


      📌 Die Folge mit Bo Svensson im Überblick:



      • 00:30 min – 02:10 min: Vorstellung Bo Svensson

      • 02:10 min – 05:38 min: Emotionale Verbindung nach Mainz

      • 05:38 min – 08:21 min: Bei sich bleiben

      • 08:21 min – 11:42 min: Emotionalität bei der Arbeit

      • 11:42 min – 16:55 min: Menschenführung

      • 16:55 min – 19:17: Schubladendenken

      • 19:17 min – 23:15 min: Herkulesaufgabe in Mainz

      • 23:15 min – 25:17 min: Aufgaben der Spieler

      • 25:17 min – 27:50 min: Zielearbeit

      • 27:50 min – 29:27 min: Was Svensson nicht akzeptiert

      • 29:27 min – 31:37 min: Flache Hierarchien

      • 31:37 min – 35:07 min: Authentizität

      • 35:07 min – 40:23 min: Svenssons Gelassenheit

      • 40:23 min – 42:15 min: Das Projekt Mainz 05

      • 42:15 min – 47:00 min: Die drei Trainerfavoriten Svenssons


      schließen
    • Leadertalk |

      #Horst Hrubesch

      6 Apr 2021
      0:51:33

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode


      Leadertalk - Fußballtrainer im Gespräch

      Als Spieler hat er die erfolgreichste Epoche des Hamburger SV mitgeprägt, die Nationalmannschaft köpfte er 1980 zum EM-Titel in Italien. Doch auch als Trainer erwarb sich Horst Hrubesch, der in den Medien gerne als „Kopfballungeheuer“ tituliert wurde, einen legendären Ruf. Und das hat vor allem mit seinen beinahe 20 Jahren beim DFB zu tun, wo er als Trainer unterschiedlichster Auswahlmannschaften mit den talentiertesten Spieler des Landes zu tun hatte. Sein größter Erfolg war sicherlich die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro. Aber egal, mit welchem aktuellen Bundesligastar, der unter Hrubesch trainieren durfte, man redet, sie alle schwärmen von seiner menschlichen Art und Weise.


      Im Podcast „Leadertalk“ redet der aktuelle Nachwuchsdirektor des Hamburger SV mit Business-Coach und Autor Mounir Zitouni u.a. über seine Zeit beim DFB, die Eigenverantwortung von Spielern, Ehrlichkeit in der Führung, was er mit dem Aufstieg von Serge Gnabry zu tun hatte und wie ihn Traineridole wie Ernst Happel oder Branko Zebec prägten.


      📌 Die Folge mit Horst Hrubesch im Überblick:



      • 00:40 min – 05:17 min: Vorstellung Horst Hrubesch

      • 05:17 min – 07:59 min: Hrubeschs Erfahrungen als Klubtrainer

      • 07:59 min – 11:13 min: Hrubeschs Anfänge beim DFB

      • 11:13 min – 13:35 min: Hrubeschs Karrierestart bei RW Essen

      • 13:35 min – 14:50 min: Mehr tun - Hrubeschs Leitmotiv

      • 14:50 min – 17:32: Der Zugang zu jungen Spielern

      • 17:32 min – 21:21 min: Das Stärken der Eigenverantwortung

      • 21:21 min – 24:05 min: Kollegiales Helfen

      • 24:05 min – 27:34 min: Unorthodoxe Konfliktlösung in der Ukraine

      • 27:34 min – 30:29 min: Mentalitätsprobleme

      • 30:29 min – 33:20 min: Einen Stempel hinterlassen

      • 33:20 min – 34:13 min: Teambuildingmaßnahmen

      • 34:13 min – 37:00 min: Individualität vs Kollektiv

      • 37:00 min – 40:21 min: Kritik üben

      • 40:21 min – 43:09 min: Menschlichkeit

      • 43:09 min – 44:18 min: Jugendfußball und Corona

      • 44:18 min – 46:11 min: Was rät Hrubesch HSV-Trainer Daniel Thioune?

      • 46:11 min – 50:10 min: Die drei Trainerfavoriten Hrubeschs


      📌 Hier geht's zur Abstimmung für den Podcast-Preis:
      https://www.deutscher-podcastpreis.de/podcasts/


      schließen
    • Leadertalk |

      #Stefan Leitl

      19 Mrz 2021
      0:44:04

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode


      Leadertalk - Fußballtrainer im Gespräch

      Seit zwei Jahren trainiert Stefan Leitl die SpVgg Greuther Fürth und hat den Zweitligisten in dieser Zeit vom Abstiegskandidaten zum Aufstiegsaspiranten geformt. Mit seiner gelassenen Art, seiner Bodenständigkeit und seinem fußballerischen Konzept steht Leitl vor erfolgreichen Jahren im Trainerbusiness – egal ob nun in dieser Saison schon der Aufstieg in die Erste Bundesliga gelingt oder nicht. Eine Schlüsselkompetenz für den Ex-Ingolstädter: Ehrliche Kommunikation. Darüber, aber auch welche Werte er vermitteln will, was er beim FC Ingolstadt als Trainer falsch gemacht hat und was Trainerlegende Wolfgang Frank für ihn bedeutet hat, spricht Stefan Leitl im Podcast „Leadertalk“ mit Business-Coach und Autor Mounir Zitouni.


      📌 Die Folge mit Stefan Leitl im Überblick:


      00:40 min – 02:27 min: Vorstellung Stefan Leitl


      02:27 min – 03:10 min: Zwei Jahre Fürth


      03:10 min – 05:48 min: Familiärer Ursprung


      05:48 min – 09:16 min: Ehrliche Kommunikation


      09:16 min – 12:01 min: Sprung vom Spieler zum Trainer


      12:01 min – 14:11: Der Abschied aus Ingolstadt


      14:11 min – 15:49 min: Mentale Begleitung


      15:49 min – 17:13 min: Leitls zwei Fehler in Ingolstadt


      17:13 min – 21:35 min: Wie geht Weiterentwicklung eines Teams?


      21:35 min – 23:06 min: Rolle von Führungsspielern


      23:06 min – 25:02 min: Emotionalität


      25:02 min – 26:45 min: Offene Tür für die Spieler


      26:45 min – 28:26 min: Werte


      28:26 min – 29:55 min: Wichtigkeit einer Spielidee


      29:55 min – 33:09 min: Die Trainersprache


      33:09 min – 35:23 min: Umgang mit Erfolg


      35:23 min – 36:48 min: Vertrauen ist die Basis


      36:48 min – 41:10 min Die drei Trainerfavoriten Leitls


      41:10 min – 42:19 min: Das Frankenderby


      42:19 min – 43:45 min: Aufstieg?


      schließen
    • Leadertalk |

      #Peter Hyballa

      5 Mrz 2021
      0:52:14

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode


      Leadertalk - Fußballtrainer im Gespräch

      Peter Hyballa wurde Fußball-Lehrer mit unter 30 Jahren, er trainierte in Wolfsburg, Dortmund, Leverkusen die besten Jugendteams in Deutschland und wollte spätestens mit 40 in der Bundesliga arbeiten. Das hat er zwar nicht geschafft, aber wer weiß, was für den gebürtigen Bocholter noch kommt. Nach Stationen in den Niederlanden und der Slowakei, trainiert er aktuell den polnischen Erstligisten Wisla Krakau. Mit seinen stets pointierten, unkonventionellen und unverblümten Aussagen ragt Hyballa aus der grauen Masse der Fußballtrainer heraus. Hyballa ist ein echter Typ, der kein Blatt vor den Mund nimmt. Mit Business-Coach und Autor Mounir Zitouni spricht er im Podcast „Leadertalk“ unter anderem über zu viele Taktiknerds auf den Trainerposten, weshalb man als Trainer auch mal die „Assi-Sprache“ können muss und warum er das Wort „Zielvereinbarungsgespräch“ nicht mag.


      📌 Die Folge mit Peter Hyballa im Überblick:


      00:40 min – 04:25 min: Vorstellung Peter Hyballa


      04:25 min – 07:31 min: Weltenbummler und ein Anruf beim DFB


      07:31 min – 09:47 min: Härte und Liebe


      09:47 min – 12:37 min: Am Menschen interessiert


      12:37 min – 15:40 min: Konzeptsprache vs Assi-Sprache


      15:40 min – 20:22 min: Hyballas Erfahrungen als Jugendtrainer: Fußball ist mehr als Status


      20:22 min – 24:40 min: Das Problem mit Pep-Guardiola-Gedächtnisübungen


      24:40 min – 28:05 min: Fehlende Trainerpersönlichkeiten


      28:05 min – 30:45 min: Trainerkritik von Höwedes und die Eigenverantwortung der Spieler


      30:45 min – 32:38 min: Zu wenig Psychologie in der Trainerausbildung


      32:38 min – 35:35 min: Ganz konkret: So kritisiert Hyballa seine Spieler


      35:35 min – 37:32 min: Frag die Spieler: Was wollt Ihr von mir?


      37:32 min – 39:35 min: Macht es Sinn, seine Spieler zu benoten?


      39:35 min – 41:37 min: Das kann Hyballa heute viel besser als früher


      41:37 min – 46:25 min: Krisen und Selbständigkeit


      46:25 min – 51:20 min: Die drei Trainerfavoriten Hyballas


      schließen
    • Leadertalk |

      #Gernot Rohr

      19 Feb 2021
      0:50:58

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode


      Leadertalk

      Gernot Rohr ist ein echter Abenteurer. Früh in seiner Karriere wechselte der Mannheimer zu den großen Bayern in München, spielte dort unter Trainer Udo Lattek zwar nicht oft, gewann mit Franz Beckenbauer und Uli Hoeneß aber den Europapokal der Landesmeister. Sein ganz großes Glück fand Rohr später in Bordeaux, wo er unter Aimé Jaquet dreimal Meister wurde und früh die französische Staatsbürgerschaft annahm. In Bordeaux trainierte er später selbst Akteure wie Zinedine Zidane, Bixente Lizarazu oder Christophe Dugarry. Seit 10 Jahren ist der Deutsch-Franzose, der in Mannheim geboren wurde, verantwortlich für afrikanische Nationalteams. Nach Gabun, Niger, Burkina Faso ist Rohr seit 2016 Coach Nigerias, mit denen er auch bei der WM 2018 teilnahm. Rohr spricht im Podcast „Leadertalk“ mit Business-Coach und Autor Mounir Zitouni darüber, was er als Trainer von Spielern wie Zidane lernte, worauf es in Afrika als Trainer ankommt, warum es in Nigeria keinen Strafenkatalog gibt und wieso es helfen kann, wenn der eigene Torwarttrainer im normalen Leben Pastor ist.


      📌 Die Folge mit Gernot Rohr im Überblick:


      ab Minute 00:40: Vorstellung Gernot Rohr
      ab Minute 06:30: Der Abenteurer Rohr
      ab Minute 07:39: Welche Mischung braucht es als Trainer?
      ab Minute 08:58: In Afrika ticken die Uhren anders
      ab Minute 17:11: Wo und wie lernte Rohr die afrikanische Kultur kennen?
      ab Minute 21:05: Lernprozesse bei den Bayern und in Bordeaux
      ab Minute 23:32: Das lernte Rohr von Zidane und Lizarazu
      ab Minute 29:05: Fehlerkultur in Deutschland
      ab Minute 33:36: Afrikanischer Respekt vor der älteren Generation
      ab Minute 36:20: Strafenkatalog in Nigeria?
      ab Minute 39:15: Das Beten: Ein Motivationstrick anderer Art in Nigeria
      ab Minute 43:12: Ein Torwarttrainer als Pastor
      ab Minute 44:17: Akpoguma und Co: So bereitet Rohr seine Mannschaft auf den Afrika-Cup vor
      ab Minute 47:15: Drei Trainerfavoriten


      schließen
    • Leadertalk |

      #Ramon Berndroth

      5 Feb 2021
      0:46:32

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode


      Leadertalk

      Seit Ramon Berndroth seine Zweitligakarriere beim VfR Bürstadt vor 40 Jahren wegen einer Verletzung beenden musste, übt er den Job des Trainers aus. Im Rhein-Main-Gebiet machte er sich in der damals drittklassigen Oberliga Hessen schnell einen Namen.
      Er trainierte Jürgen Klopp bei Viktoria Sindlingen, holte Jay-Jay Okocha zu den Amateuren der Frankfurter Eintracht, wo er auch Jupp Heynckes, Klaus Toppmöller und Dragoslav Stepanovic assistierte. Er trainierte Lübeck, den OFC, den FSV Frankfurt und war auch viele Jahre Nachwuchskoordinator bei Darmstadt 98.
      In dieser Zeit übernahm er auch interimsweise die Bundesligamannschaft der Lilien für drei Spiele und gilt heute dort noch als „Bayern-Bezwinger“, obwohl das Spiel gegen Carlo Ancelottis Team 0:1 verloren ging. Über all diese Themen spricht Berndroth mit Business-Coach und Autor Mounir Zitouni, den er selbst zweimal trainierte.



      • 00:40 min – 03:00 min: Vorstellung Ramon Berndroth

      • 03:00 min – 06:45 min: Daran erkennt man einen guten Trainer

      • 06:45 min – 09:15 min: So erlebte ich Jürgen Klopp als Spieler

      • 09:15 min – 10:58 min: Wie Ansprachen unterschiedlich wirken können

      • 10:58 min – 14:20 min: Konflikt um Jay-Jay Okocha

      • 14:20 min – 17:40: Wie erreichst du das Fußballherz?

      • 17:40 min – 20:59 min: Klopps Führungsgeheimnis

      • 20:59 min – 23:40 min: Wie ehrlich kannst du sein als Trainer?

      • 23:40 min – 28:13 min: Die Mannschaft „mitnehmen“

      • 28:13 min – 28:56 min: Selbst- Bewusstsein

      • 28:56 min – 31:10 min: Und plötzlich bist du Bundesligatrainer!

      • 31:10 min - – 32:58 min: „Der Bayern-Bezwinger“

      • 32:58 min – 35:30 min: Erwartungen

      • 35:30 min – 38:15 min: So erlebte ich Jupp Heynckes in Frankfurt als Cheftrainer

      • 38:15 min – 45:00 min: Drei Trainerfavoriten

      • 45:00 min – 45:55 min: Der Austausch mit Jürgen Klopp


      schließen