Rune und Baez mit Premierentiteln – Gefängnis für Boris Becker

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Valencia

schließen

Valencia

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Chip & Charge | Tennis |

    Rune und Baez mit Premierentiteln – Gefängnis für Boris Becker

    1 Mai 2022
    01:07:14

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit den Turnieren aus München und Estoril, einem Blick nach Madrid und den News der letzten beiden Wochen.

    Tiafoe liefert Show - Baez und Rune gewinnen das Turnier


    Andreas und Philipp beginnen bei den Herren. Hier hat das Tennis in der letzten Woche einen Stopp in München gemacht. Am Ende konnte sich Holger Rune den Titel holen. Der junge Däne hatte auf dem Weg ins Finale auch Alexander Zverev besiegt. Oscar Otte hingegen erreichte das Halbfinale in München, doch auch er musste sich Rune beugen. Der profitierte am Ende im Endspiel von der Aufgabe seines Gegners Botic van den Zandschulp.

    In Estoril bot Frances Tiafoe eine Show, mit vier Dreisatzsiegen in den ersten vier Matches. Vor allem der Sieg im Halbfinale gegen Sebastian Korda wird in Erinnerung bleiben. Tiafoes Finalgegner Sebastian Baez hatte sich im letzten Jahr auf der Challenger Tour nach oben gespielt und erreichte hier erstmals das Finale eines ATP-Turnier. Für Dominic Thiem war hingegen in der ersten Runde Schluss.

    Bei den Damen stand in der aktuellen Woche nur ein WTA-Turnier an und zwar in Madrid. Zum Zeitpunkt der Aufnahme stehen die meisten Achtelfinales fest. Andreas und Philipp sprechen über ihre Eindrücke von den ersten Tagen. Auch die Herren haben am Wochenende in Madrid begonnen. Dabei hat es vor allem das erste Viertel der Auslosung in sich.

    Boris Becker im Gefängnis


    In den News schauen Andreas und Philipp nach London. Dort wurde Boris Becker am Freitag wegen Insolvenzverschleppung zu 2.5 Jahren Haft verurteilt. Nur wenige Kilometer entfernt hat Wimbledon entschieden in diesem Jahr keine russischen und belarussischen Spielerinnen und Spieler zu akzeptieren. Die Entscheidung hat natürlich für viel Aufsehen gesorgt und könnte noch längere Zeit Wellen schlagen. Andreas und Philipp bringen euch auf den neuesten Stand und blicken dann noch auf die Auslosung der Davis Cup Gruppenphase. Hier gehört Hamburg ja zu den Veranstaltern.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Schräglage | Motorrad | Motorsport |

    Der Abschied des Doktors

    15 Nov 2021
    01:10:41

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    432 Rennen, 115 Siege, 65 Pole Positions und insgesamt 6357 Punkte in einer 25-jährigen Karriere. Die Karriere von Valentino Rossi ist vorbei. Beim letzten Rennen der MotoGP in Valencia war der Weltmeistertitel schon vergeben. Fabio Quartararo hatte sich diesen schon eingeheimst. Es ging zwar noch um ein Rennen. Aber das geriet im Meer der gelben Fahnen mit der 46 drauf ein wenig zur Nebensache.

    Gerald Dirnbeck und Juliane Ziegengeist von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com lassen mit Moderator Andreas Thies noch mal das letzte Rennwochenende Revue passieren, aber im Mittelpunkt steht natürlich der Abschied von Valentino Rossi, der wie kaum ein anderer die Motorrad-Szene geprägt hat mit seinen Weltmeistertiteln.

    Francesco Bagnaia hat das letzte Rennen gewonnen. Er dominierte die letzten beiden Rennen. Dass Ducati das komplette Podium besetzte, wird die Italiener in der Winterpause etwas beruhigen. Können sie im nächsten Jahr angreifen?

    Honda hatte ein völlig verkorkstes Wochenende hinter sich und die Sorgen um Marc Marquez werden auch nicht kleiner.

    In der Moto2 konnte Remy Gardner den WM-Titel holen. Im letzten Rennen riskierte er nur noch das Nötigste und schloss das Rennen auf Platz 10 ab.

    Pedro Acosta, Weltmeister in der Moto3, musste mit einem Abflug leben.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • GT-Talk der GT und Langstrecken Podcast | Motorsport |

    Die Gewinner und Verlierer von Assen.

    21 Sep 2021
    28:39

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Analyse


    Das sechste Rennwochenende der DTM in Assen setzte ein klares Zeichen beim Thema Meisterschaftskampf. Liam Lawson, Marco Wittmann, Kelvin van der Linde und Maximilian Götz sind die vier Piloten die um den Titel der Saison 2021 kämpfen. Einstecken musste an diesem Wochenende Kelvin van der Linde. Der Audi Werksfahrer verlor in Assen viel Boden an Lawson und an Wittmann. Auch mit einer alternativen Strategie am Sonntag sprang kein Podium heraus. Die großen Gewinner waren Wittmann und Lawson. Beide sammelten in den Niederlanden die meisten Punkte belegen die ersten Beiden Plätze in der Meisterschaft.

    Vorschau


    NLS 8



    • BoP Anpassung für beide BMW GT3 Fahrzeuge. BoP im Detail 

    • Ammermüller debütiert für Manthey-Racing.


    IMSA



    • Was erwartet uns in Long Beach

    • BoP Anpassung beim Ferrari GT3 Evo


    GTWCE



    • Letztes Rennen des Sprint Cup in Valencia

    • Meister stehen fest, Kampf um die Positionen 2 und 3.


     

    +++Hinweis+++


    Auch der GT Talk unterstützt die Spendenaktion #WirfuerdieEifel für die Flutopfer rund um den Nürburgring.

    Hier das Konto für Geldspenden

    Kreissparkasse Ahrweiler
    IBAN DE18 5775 1310 0000 1000 24
    SWIFT MALADE51Ahr
    Verwendungszweck: „Hochwasserhilfe #WirfuerdieEifel”.

    Weitere Konten und Infos: www.hochwasseradenau.de

    +++ Werbung +++


     

    Der GT Talk auf meinsportpodcast.de wird dir präsentiert von Virtual Racing School.

    Alle Informationen zu Hardware und zu 1:1 Coaching unter  virtualracingschool.com/

     

    Folgt diesem Podcast auf Spotify, Audio Now, FYEO  oder in deiner Podcast-App der Wahl.


    +++Social Media+++


    Facebook GT Talk 

    Twitter GT Talk

    Instagram GT Talk

    Moderation: Luca Storms


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Schräglage | Motorrad | Motorsport |

    Unfall mit Todesfolge überschattet den Mugello-Grand-Prix

    31 Mai 2021
    55:16

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Fabio Quartararo zeigt ein erstaunlich konstantes Rennen, Enea Bastianini und Johann Zarco kommen sich schon vor Rennstart in die Quere, Pedro Acosta muss ein bisschen Lehrgeld in der Moto3 zahlen, Marcel Schrötter zeigt eine gute Leistung in der Moto2. Es gäbe genug Nachrichten, über die man von diesem Grand Prix in Mugello berichten könnte. Doch diese Nachrichten werden durch einen Todesfall überschattet.

    Der 19-jährige Jason Dupasquier, Fahrer in der Moto3, verstarb am Sonntagnachmittag im Krankenhaus nach einem Unfall im Qualifying, bei dem er sich schwerste Verletzungen zugezogen hatte. Die Nachricht erreichte die Fahrer und Teams nach dem Ende des Moto3-Rennens. Hätte man die beiden anderen Rennen absagen sollen? Was haben die Fahrer gesagt? Das ist natürlich das Hauptthema, über das Andreas Thies mit seinen beiden Experten Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com spricht. Es gab in den letzten Jahren einige Fälle, in denen ein Fahrer an einem Rennwochenende gestorben war und immer war die Devise: "The Show must go on".

    Natürlich sprechen die drei auch über die sportlichen News, auch wenn es nach einem Wochenende wie heute schwer fällt. Aber Fabio Quartararo scheint in diesem Jahr der konstanteste Fahrer zu sein. Wie er das Rennen von vorne fuhr, war beeindruckend. Honda erlebte ein rabenschwarzes Wochenende, auch Maverick Vinales und Valentino Rossi enttäuschten mal wieder. KTM wird zufrieden die Heimreise angetreten haben. Das erste Podium von Miguel Oliveira in dieser Saison war stark herausgefahren.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Schräglage | Motorrad | Motorsport |

    Quartararo siegt bei Marquez-Rückkehr

    19 Apr 2021
    59:11

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Yamaha gewinnt auch das dritte Rennen der Saison, das erste außerhalb Katars. In Portimao holt sich Fabio quartararo seinen zweiten Saisonsieg. Es ist trotzdem nicht alles eitel Sonnenschein beim japanischen Team. Marc Marquez gibt sein Comeback und in der Moto3 mischt weiterhin ein 16-jähriger die Elite auf. Es war mal wieder ein spektakuläres Rennwochenende, das die Zuschauer gesehen haben. Portimao war zum zweiten Mal der Austragungsort der MotoGP und diese Strecke hat mal wieder alles gehalten, was sie versprochen hat. Eine Berg- und Talbahn, die von den Fahrern und den Maschinen alles abverlangt. Es gab einige Stürze. Glücklicherweise ist nichts allzu Schlimmes passiert.

    Ein Fahrer, der neun Monate auf diesen Sonntag gewartet hatte, war Marc Marquez. Der Dauer-Weltmeister, seit letztem Frühjahr mit einer Armverletzung außer Gefecht gesetzt, fuhr in seinem Comeback-Rennen gleich auf Platz 7. Jetzt stellt sich die Frage: Ab wann können wir wieder Seriensiege von Marquez erwarten? Juliane und Gerald wollen die Erwartungen aber erst noch im Zaum halten.

    Sieger in Portimao wurde Fabio Quartararo, der mit der Yamaha am Anfang der Saison sehr gut zurechtkommt und derzeit verdienter Erster in der WM-Fahrerwertung ist. Doch es ist nicht alles perfekt bei den Japanern, die Maverick Vinales im hinteren Feld fanden und Valentino Rossi am Rande der Strecke.

     


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Schräglage | Motorrad | Motorsport |

    Yamaha schnappt sich auch „Katar 2“

    5 Apr 2021
    53:43

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Fabio Quartararo gewinnt das zweite Rennen der MotoGP-Saison, das auch in Losail ausgetragen wurde, Ducati kann seine Vorteile nicht ausnutzen und belegt "nur" die Plätze 2 und 3 und der Doktor fährt hinterher. Das sind die Hauptschlagzeilen von einem wilden Rennen der MotoGP-Klasse, das die Zuschauer am Ostersonntag gesehen haben. Mit unserem Kooperationspartner motorsport-total.com werden wir bei Schräglage auch 2021 alle Rennen begleiten. Andreas Thies und die Kollegen Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck sprechen über das, was passiert ist und was die Folgen sind.

    Quartararo schnappt Ducati den Sieg weg


    Die Werks-Yamaha konnten sich auch das zweite Rennen holen. Hatte Maverick Vinales das erste Rennen gewonnen, so war nun Fabio Quartararo an der Reihe. Er hatte zwar auf der langen Gerade Nachteile gegen die Power von Ducati, konnte das aber auf der Runde immer wieder ausgleichen. So zeigte das Werksteam von Yamaha am Ende mit zwei Siegen schon einmal, dass mit ihnen in diesem Jahr auf jeden Fall zu rechnen sein wird.

    Ganz anders ergeht es dem Kundenteam der Yamaha. Franco Morbidelli fährt mit veraltetem Material hinterher und Der Doktor Valentino Rossi war am gesamten Rennwochenende komplett chancenlos. Juliane und Gerald versuchen zu erklären, was da los ist.

    Ducati vielleicht sogar etwas enttäuscht?


    Ducati belegte zwar die Plätze zwei und drei und hat mit Johann Zarco derzeit die Führung in der Fahrerwertung inne, doch so richtig euphorisch will man dort nicht werden. Die Geschwindigkeitsvorteile der Maschine waren eklatant. Dass am Ende "nur" Platz 2 und 3 heraussprang, könnte man auch als Enttäuschung werten.

    Juliane, Gerald und Andreas sprechen auch über die Rennen der Moto2 und Moto3. Im Rennen der Moto3 gab es einen furiosen Sieg des erst 16-jährigen Pedro Acosta, der aus der Boxengasse starten musste, dann aber durch das gesamte Feld pflügte und das Rennen am Ende gewann.

    Das nächste Rennen wird der Grand Prix in Portimao in 14 Tagen sein.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Schräglage | Motorrad | Motorsport |

    Suzuki überstrahlt alles

    16 Nov 2020
    01:06:48

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Suzuki krönt sich zum WM Champion, Joan Mir ist, wie schon in der letzten Woche angedeutet, Weltmeister in der MotoGP. Es ist eine Cinderella-Story, die sich in dieser Saison zugetragen hat. Ein Team, das erst 2015 in die höchste Klasse zurückgekehrt ist, hat mit viel Arbeit und wenig verbalem Tamtam die so merkwürdige Saison 2020 zu seiner gemacht.

    Im zweiten Rennen in Valencia schrieb Suzuki zwar die übergeordneten Schlagzeilen. Im Rennen selbst blieb dem Team aber nur eine Nebenrolle. Erwartungsgemäß setzte Joan Mir ab Mitte des Rennens alles darauf an, nicht mehr zu stürzen und das Rennen kontrolliert nach Hause zu fahren. Zum Sieger kürte sich Franco Morbidelli, der das Rennen von vorne bis hinten dominierte, nur am Ende einen heftigen Zweikampf mit Jack Miller zu überstehen hatte. Doch auch diesen Kampf bestand er siegreich. Doch überschattet das Ergebnis von Morbidelli die tiefer sitzenden Probleme von Yamaha? Kann man trotz 7 Siegen in der Saison von einer insgesamt enttäuschenden Saison für Yamaha sprechen? Andreas Thies diskutiert mit Gerald Dirnbeck und Juliane Ziegengeist von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com auch über diese Frage.

    Die drei besprechen natürlich alles zum Siegeszug von Suzuki, aber auch das em Ende enttäuschende Ende für Honda. Takaaki Nakagami lag die meiste Zeit des Rennens sehr aussichtsreich im Kampf um das Podium, stürzte aber, gerade als er den dritten Platz erobert hatte.

     


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Schräglage | Motorrad | Motorsport |

    Gehört der Titel Mir?

    9 Nov 2020
    01:03:21

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Suzuki feiert einen historischen Doppelsieg, für Yamaha war es ein katastrophales Wochenende, KTM mal wieder mit einem Podium. Dazu sind die WM-Entscheidungen in der Moto2 und Moto3 vertagt. So könnte man das erste von zwei Wochenenden in Valencia zusammenfassen. Andreas Thies und die Kollegen Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com sprechen über die Vorentscheidung in der höchsten Klasse und die sich zuspitzenden Entscheidungen in den beiden kleineren Klassen.

    Das Hauptaugenmerk gilt natürlich wieder der MotoGP. Hier feierten Joan Mir und Alex Rins einen historischen Doppelsieg für Suzuki. Zum ersten Mal seit dem Deutschland-Grand-Prix 1982 sind erstmals wieder zwei Suzukis ganz vorne in der höchsten Klasse. Für Mir war es der erste Sieg in der MotoGP. Durch diesen Sieg und das Abschneiden seiner Konkurrenten scheint dem Spanier zwei Rennen vor Schluss bei 37 Punkten Vorsprung in der Fahrerwertung der Titel nicht mehr zu nehmen zu sein. Doch hier muss auch gefragt werden, ob es im Suzuki-Lager eine Stallorder gab, denn Mir überholte Rins nach etwa 2/3 des Rennens ohne Probleme. Oder war es ein Fahrfehler?

    Ein komplett gebrauchtes Wochenende erlebte Yamaha. Franco Morbidelli als bester Yamaha-Fahrer auf Platz 11? Eine absolute Katastrophe. Dazu Maverick Vinales mit Problemen im Qualifying, und Valentino Rossi ging auf der Strecke einfach die Maschine aus. Was schief gehen konnte, ging am Wochenende schief für Yamaha.

    Natürlich werden auch die anderen Teams besprochen. Honda zeigt sich nach wie vor mit ansteigender Form. Takaagi Nakagima kann inzwischen regelmäßig mit der Spitzengruppe mithalten.

    In der Moto2 verpasste Sam Lowes durch einen Sturz die Vorentscheidung in der WM-Wertung. Hier hat Enea Bastianini die Gesamtwertung als Führender übernommen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Sportplatz | Motorrad | Motorsport |

    Die MotoGP verabschiedet sich spektakulär

    23 Nov 2018
    34:31

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Saisonende in der MotoGP, der Moto2 und der Moto3. Die Weltmeisterschaft wurde letzte Woche beendet, seit Dienstag gab es die ersten Tests für die neue Saison. Grund genug für Andreas Thies, mit seinen Gästen von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com, Ruben Zimmermann und Gerald Dirnbeck, über die letzten Rennen und die Tests zu sprechen.

    In einem spektakulären Regenrennen von Valencia konnte Andrea Dovizioso die meiste Geduld bewahren und das Rennen am Ende für sich entscheiden. Marc Marquez, dessen WM-Titel schon vor diesem Rennen fest stand, stürzte und konnte das Rennen nicht beenden. Für einen historischen Moment sorgte Pol Espargaro, der auf der KTM auf Platz 3 einfuhr und damit das erste Podium in der Geschichte für die KTM einfuhr.

    Geschichte schrieb auch Can Öncü. Der im Juli 2003 geborene Türke sollte sich im letzten Rennen eigentlich nur mal an die Maschine und an die Kulisse in der Moto3 gewöhnen. Doch was machte er? Er gewann das Rennen und sorgte damit für DIE große Geschichte des letzten Wochenendes. Insgesamt ein Wochenende, an das sich die gesamte KTM-Familie wohl noch lange erinnern wird.

    Ruben und Gerald, der vor Ort war, berichten auch noch über die Tests, die ab dem Dienstag in Valencia stattfanden und ziehen am Ende des Podcasts ihr Fazit zu einer ereignisreichen Saison 2018.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    1-1 nach Tag 1

    6 Apr 2018
    22:49

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Willkommen zum zweiten Daily aus Valencia vom Davis Cup Freitag. Die Sieger waren die Erwarteten, Rafael Nadal und Alexander Zverev, die Leistungen der beiden aber durchaus bemerkenswert.


    Andreas, der vor Ort ist, berichtet von der Stimmung und den Eindrücken während des Auftritts von Nadal. Das Publikum feierte den Spanier - und der lieferte bei seinem 6:2 6:2 6:3 Sieges gegen Philipp Kohlschreiber. Andreas und Philipp besprechen, was Nadal auf Sand so außergewöhnlich macht und hören auch in die Pressekonferenz von Philipp Kohlschreiber rein. Was denkt der Augsburger, warum ein Match gegen Nadal auf der Asche eine solch große Herausforderung ist?


    Zum Tagesauftakt hatte Alexander Zverev gegen David Ferrer gewonnen. Der Hamburger überzeugte dabei besonders auf der Vorhand, zeigte warum er zu den besseren Aschespielern auf der Tour gehört. Andreas und Philipp sprechen jedoch auch über die Leistung von Ferrer. Der spielte erstaunlich schwach, hatte gerade beim Aufschlag einen gebrauchten Tag erwischt.


    Natürlich blicken Andreas und Philipp auch noch auf das am Samstag stattfindende Doppel. Zieht der spanische Kapitän sogar die Karte Rafael Nadal und könnte es beim deutschen Team einen Wechsel geben?





    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren