Mitten drin im Generationenwechsel

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de
Motorrad

Motorrad

Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    facebookTweetEmail

    Teile diese Serie mit deinen Freunden

    Motorrad-Sport auf meinsportpodcast.de – In Zusammenarbeit mit motorsport-total.com liefern wir Dir hier Podcast-Folgen zu diversen Rennserien im Motorrad-Sport. Abonniere gleich hier den Podcast-Feed Motorrad-Sport. Abonniere gleich hier den Podcast-Feed.

    Äußerungen unserer Moderatoren und deren Gesprächspartnern geben deren eigene Auffassung wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

    schließen

    Podcast wird geladen

    00:00/00:00

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    schließen

    • Schräglage | Motorrad | Motorsport |

      Mitten drin im Generationenwechsel

      14 Sep 2020 | 01:00:41

      Moderatoren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode



      Franco Morbidelli hat beim Grand Prix von San Marino seinen Premierensieg in der MotoGP gefeiert. Er kam vor Francesco Bagnaia und Joan Mir ins Ziel. In der WM-Wertung ist "Wilder Westen" angesagt, denn momentan kann sich kein Fahrer absetzen. Andrea Dovizioso ist mit einem siebten Platz auf den Platz an der Sonne gerückt.

      Es sollte das Wochenende von Yamaha werden. Misano, keine Powerstrecke wie Spielberg, ist mit seinen vielen anspruchsvollen Kurven wie geschaffen für Yamaha. Die zeigten das auch im Qualifying, als sie auf die ersten vier Plätze vorfuhren. Besonders Maverick Vinales und Fabio Quartararo zeigten gute Leistungen in den Freien Trainings und im Qualifying. Doch weder Quartararo noch Vinales konnten im Rennen Akzente setzen. Quartararo stürzte gleich zwei Mal und Vinales konnte die Pace seiner Vorderleute nicht mitgehen. Dafür drängte sich ein anderer junger Yamaha-Fahrer in den Vordergrund.

      Franco Morbidelli sorgte mit einem fantastischen Start für eine Führung ab der ersten Kurve, die er bis zum Rennende nicht mehr hergab. Es war der Premierensieg für Morbidelli, der in den ganzen 27 Runden keinen einzigen Fehler beging und das Rennen souverän gewann.

      Andreas Thies und die Kollegen Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com analysieren das Rennen von Misano in aller Ausführlichkeit und schauen sich auch an, wie gut Suzuki wieder mithalten konnte, wie gut auch Ducati mit der Strecke zurecht kam und wie verloren derzeit Honda ist. Auch KTM hatte Probleme an diesem Wochenende.
      schließen
    • Schräglage | Motorrad | Motorsport |

      Oliveira der lachende Dritte

      24 Aug 2020 | 01:08:55

      Moderatoren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode



      Die MotoGP war zum zweiten Mal in zwei Wochen am Red-Bull-Ring in Spielberg zu Gast. Und während alle Welt nach dem ersten Wochenende über die schlimmen Unfälle und die Fast-Katastrophen sprachen, drehte sich in der zweiten Ausgabe, dem Grand Prix der Steiermark, endlich wieder alles ums Racing. Naja, fast alles.

      Miguel Oliveira heißt der Sieger dieses Rennens in Spielberg. Er war der lachende Dritte, denn in der letzten so spektakulären Runde des Rennens wartete er auf einen Moment. Den gaben ihm Jack Miller und Pol Espargaro, die verbissen um die Spitze gekämpft hatten. Oliveira fuhr mitten durch das Gedränge und setzte sich in der letzten Kurve auf Platz 1. Er ist der erste Portugiese, dem ein Sieg in der MotoGP gelang. Es war dementsprechend auch sein erster Premierensieg.

      Doch zu diesem Sieg wäre es vielleicht nicht gekommen, hätte es zwischendurch nicht einen Abbruch des Rennens und einen Restart gegeben. Was war passiert? Am Ende von Start-Ziel sprang Maverick Vinales bei Tempo 200 von seinem Motorrad, das dann mit Tempo 160 in den Reifenstapel krachte. Die Bremsen hatten Vinales verlassen, der aber weitestgehend unverletzt blieb.

      Natürlich ist dieser Sturz und die Bremsprobleme von Yamaha eins der Schwerpunktthemen in der neuen Ausgabe von Schräglage. Andreas Thies geht mit den beiden Redakteuren unseres Kooperationspartners motorsport-total.com, Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck, auf die Rennen ein. Sie sprechen auch über eine Wachablösung, die in der MotoGP anstehen könnte. Denn während Honda und Yamaha an diesem Wochenende große Probleme hatten, haben KTM und Suzuki einen glänzenden Eindruck hinterlassen.
      schließen
    • Schräglage | Motorrad | Motorsport |

      Die Schutzengel sind MotoGP-Fans

      17 Aug 2020 | 01:04:35

      Moderatoren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode



      Andrea Dovizioso gewinnt den Grand Prix von Österreich nur wenige Stunden nach seiner Ankündigung, am Ende der Saison Ducati zu verlassen. Joan Mir fährt ein beherztes Rennen und landet auf dem Podium vor Jack Miller, Brad Binder kann seinem Sieg in Brünn einen vierten Platz folgen lassen. Marcel Schrötter fährt in der Moto2 aufs Podium.

      Es gäbe so viel zu berichten über dieses Rennwochenende in Spielberg. Doch die Rennaction wurde von zwei Stürzen überschattet, die so viel katastrophaler hätten ausgehen können. Die am Wochenende im Dienst befindlichen Schutzengel waren MotoGP-Fans.

      Andreas Thies hat wieder Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com zu Gast und das allererste Thema sind natürlich die beiden Stürze aus der MotoGP und der Moto2, über die immer noch alle sprechen. War es ein Fehler von Johann Zarco, der zu diesem Unfall führte? Oder gar ein "halber Mord", wie es der andere Gestürzte, Franco Morbidelli, hinterher bezeichnete? Und wie viel Glück hatten Maverick Vinales und Valentino Rossi? Auch in der Moto2 gab es einen Unfall, glücklicherweise sind auch hier Enea Bastianini und Hafezh Syahrin halbwegs glimpflich davongekommen.

      Sportlich schrieb Andrea Dovizioso die Schlagzeilen. Erst verkündete er, dass er am Saisonende Ducati verlassen wird, nur um dann den GP von Österreich zu gewinnen. Wobei es dieses Mal deutlich schwerer für ihn war, zu gewinnen. Pol Espargaro vor dem Unfall und Suzuki nach dem Restart heizten Dovizioso mächtig ein.

      In der Moto2 konnte Marcel Schrötter endlich wieder aufs Treppchen fahren, über ein Jahr nach seinem letzten Erfolg.

      Die Moto3 hatte an diesem Wochenende als einzige Klasse pure Rennaction ohne rote Flagge und ohne Unfälle zu bieten. Albert Arenas und der erst 17-jährige Deniz Öncü waren hier die spektakulärsten Geschichten.
      schließen
    • Schräglage | Motorrad | Motorsport |

      Binder und KTM mit dem Sensationsrennen

      10 Aug 2020 | 52:40

      Moderatoren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode



      Der erste Sieg von KTM in der MotoGP. Der erste Sieg von Brad Binder in der MotoGP. In seinem dritten Rennen. Dazu gedemütigte Werkteams, ein WM-Führender, der trotz Problemen seine Führung ausgebaut hat und zu allem gesellt sich noch Marc Marquez, der noch ein paar Wochen auf sein Comeback warten muss. Nachrichten über Nachrichten von einem spektakulären Rennwochenende in Brünn.

      Andreas Thies und seine Gäste Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com sprechen über dieses denkwürdige Rennen in Brünn auf so schwierigem Untergrund.

      Brad Binder hatte schon in den Trainings und im Warm Up gezeigt, dass er mit der anspruchsvollen Strecke in Brünn gut zurechtkommt. Doch dass er dieses Rennen gewinnen würde, noch dazu so souverän, hätten weder die Experten und am allerwenigsten wohl er gedacht. Doch nach einem guten Start und der Erkenntnis, dass er mit Fabio Quartararo an diesem Wochenende gut mithalten kann, nahm er sich ein Herz und zog sowohl am WM-Führenden als auch an Franco Morbidelli vorbei und konnte am Ende einen souveränen Sieg einfahren. Franco Morbidelli und Johann Zarco komplettierten ein sehr ungewöhnliches Podium. Dass Zarco auf Platz drei fuhr, war nicht zu erwarten. Nach dem Sturz und dem Ausfall von Pol Espargaro, den Zarco wohl mitzuverantworten hatte, musste er eine Long Lap Penalty absitzen, die er aber mit höchstem Risiko fuhr und seinen dritten Platz absichern konnte.

      Auch in der Moto2 und Moto3 gab es spannende Rennen, die Juliane, Gerald und Andreas besprechen.
      schließen
    • Schräglage | Motorrad | Motorsport |

      Yamaha-Dominanz trotz Motorproblemen und Politik

      27 Jul 2020 | 41:25

      Moderatoren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode



      Das war wieder ein packendes Rennwochenende in der Hitze von Jerez. Über 60 Grad Temperatur auf der Strecke und am Ende war im Moto GP wieder wie schon in der Vorwoche Fabio Quartararo ganz oben auf dem Podium. Zweiter wurde Maverick Vinales - auch wie letzte Woche - und Dritter der Dottore, Valentino Rossi. Der  feierte seine Rückkehr auf das Podium.  Aber Malte Asmus und die Experten Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbek von motorsport-total.com sprechen aber auch über Motorprobleme bei Yamaha trotz Dreifachsieg, Enttäuschung bei KTM uvm.
      schließen
    • Schräglage | Motorrad | Motorsport |

      Quartararos Premierensieg

      20 Jul 2020 | 54:55

      Moderatoren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode



      Die MotoGP ist zurück! Fabio Quartararo ist der erste Franzose seit Alex Criville 1999, der bei einem MotoGP-Rennen auf dem obersten Podestplatz steht. Im ersten Rennen der MotoGP-Saison konnte der Franzose von mehreren Fahrfehlern von Dominator Marc Marquez profitieren, der kurz vor Schluss stürzte und sich dabei sogar den Oberarm brach. Demzufolge ist Marquez natürlich heute auch trotz des Sieges von Quartararo Hauptgesprächsthema.

      Juliane Ziegengeist und Gerald DIrnbeck von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com vergeben die Wertung 8/10 für dieses Rennwochenende. Hätte es die Stürze und die Verletzungen von Marc Marquez und Cal Crutchlow nicht gegeben, wäre das eine glatte 10/10 geworden.

      Und so ist Marc Marquez auch der Hauptgesprächspunkt in der neuen Ausgabe. Fantastisch, wie er sich bei seinem Ausritt früh im Rennen auf dem Motorrad hielt. Unglaublich, wie er durch das Feld pflügte, bis er irgendwann auf Platz 3 fuhr. Atemberaubend dann aber auch sein Sturz mit der dazugehörigen Verletzung. Marquez hat sich den Oberarm gebrochen, wie lange er ausfällt, ist zum Zeitpunkt der Aufnahme noch ungewiss.

      Profiteur des Ausfalls von Marquez ist der junge Franzose Fabio Quartararo, der seinen ersten Sieg auf der MotoGP einfahren konnte. Aber war er vielleicht nur ein Sieger von Marquez' Gnaden? Juliane, Gerald und Andreas Thies diskutieren darüber.

      Auch die Klassen Moto2 und Moto3 werden besprochen. In der Moto3 wurden die Fans Zeuge eines wirklich spannenden Rennens.
      schließen
    • Schräglage | Motorrad | Motorsport |

      Personalrochaden

      14 Jul 2020 | 47:41

      Moderatoren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode



      Die MotoGP-Saison steht vor ihrem Start, Moto2 und Moto3 brennen auf ihre Fortsetzung. Gelegenheit, noch mal auf die neuesten Nachrichten zu schauen. Und das tun im neuesten Podcast von "Schräglage" Andreas Thies und seine Gäste Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck von motorsport-total.com.

      Das Personalkarussell ist ein witziges Gerät. Es steht so lange still, bis sich der erste reingesetzt hat. Dann kann es sein, dass es sich etwas dreht, oder wie im Fall der MotoGP, ganz schnell. In den letzten Wochen wurden viele Weichen gestellt, was die Motorräder des Jahres 2021 angeht. Und bei manchen Fahrern macht sich vielleicht schon etwas Angst um die Zukunft breit. Was passiert zum Beispiel mit Cal Crutchlow, der momentan kein Team für das nächste Jahr hat? Was wird aus Andrea Dovizioso, der schon angekündigt hat, vielleicht 2021 komplett auszusetzen. Gibt es dann aber noch einen Weg zurück für ihn? Gerald Dirnbeck ordnet das in einem längeren Beitrag ein.

      Ein anderer, der noch gar kein Rennen gefahren hat, aber schon für nächste Saison seinen Platz räumen muss, ist Alex Marquez. Der kleine Bruder von Seriensieger Marc Marquez wird in der nächsten Saison bei LCR fahren. Seinen Platz wird Pol Espargaro einnehmen.

      Juliane, Gerald und Andreas gehen auch auf den Kalender dieses Jahr ein. Eventuell gibt es in diesem Jahr keine Rennen mehr außerhalb Europas. Der Grand Prix in den USA ist schon abgesagt, die Absage des GP in Argentinien steht unmittelbar bevor. Was in diesem Jahr in Asien noch möglich ist, wird abzuwarten sein.
      schließen
    • Schräglage | Motorrad | Motorsport |

      Die MotoGP startet den Neuanfang in Europa

      22 Jun 2020 | 36:25

      Moderatoren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode



      Ganz langsam erwacht der Sport aus seinem von Corona erzwungenen Frühlingsschlaf. Auch die MotoGP startet jetzt einen Versuch, 2020 noch eine Saison auf die Beine zu stellen. Andreas Thies und die Kollegen Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com fassen alle wichtigen Nachrichten zusammen.

      Nachdem die Saison der MotoGP schon im Frühjahr komplett über den Haufen geworfen wurde (kein Rennen der MotoGP-Klasse in Losail, nur die Moto2 und Moto3 waren am Start), musste auch diese Saison mehrere Monate pausieren. Nachdem jetzt in Europa überall Lockerungen zu sehen sind, hat der Veranstalter Dorna einen Ersatzterminkalender bereitgestellt, um wenigstens eine halbwegs normale Saison hinzubekommen.

      Demnach startet die Saison am 19. Juli in Jerez. Neu ist, dass genau eine Woche später wieder in Jerez ein zweites Rennen gefahren wird. Die MotoGP-Karawane wird sich erst einmal ausschließlich in Europa aufhalten. Überseerennen sind derzeit noch nicht vorgesehen, können aber an den Kalender noch angehängt werden.

      Juliane, Gerald und Andreas sprechen über den Kalender und welche Rennen erwartet werden können. Die Hoffnung auf eine spannende WM besteht auf jeden Fall.

      Im zweiten Teil geht es um die Diskussionen hinter den Kulissen. Es gibt schon einige Verkündungen und Gerüchte in Bezug auf die Saison 2021. Jack Miller wird ins Werks-Ducati-Team wechseln, Pol Espargaro zieht es wohl zu Honda. Dort könnte er Alex Marquez, den kleinen Bruder von Seriensieger Marc Marquez, beerben.
      schließen
    • Schräglage | Mehr Motorsport | Motorrad | Motorsport |

      Katar mit emotionalem Auftakt

      9 Mrz 2020 | 36:55

      Moderatoren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode



      Die Motorrad-Saison ist gestartet. Wenigstens zu zwei Dritteln. Denn die Moto2 und die Moto3 konnte in Katar ihren Saisonauftakt feiern. Die MotoGP noch nicht. Die Fahrer hätten nach Ankunft in Katar alle in Quarantäne gemusst und so wurde entschieden, dass die MotoGP ihren Auftakt erst in Austin/ Texas feiern wird. Wenn bis dahin das Corona-Virus nicht noch einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Denn momentan ist nicht absehbar, wie uns das Virus in den nächsten Monaten noch beschäftigen wird.

      In der Moto2 gab es auf jeden Fall ein Rennen. Das wurde von Tetsuta Nagashima gewonnen. Nagashima gewann 10 Jahre nach seinem Freund Shoya Tomizawa dieses Rennen. Tomizawa war in der Saison 2010 auf diesesm Kurs erfolgreich, aber beim Rennen in Misano tödlich verunglückt. Nagashima widmete dann auch diesen Sieg seinem verstorbenen Freund.

      Marcel Schrötter zeigte mit Platz sieben eine ordentliche Leistung. Im Qualifying war er auf Platz 13 gefahren, im Rennen gehörte er vor allen Dingen im späteren Verlauf zu den schnellsten Fahrern.

      In der Moto3 konnte mit Albert Arenas ein alter Bekannter das Rennen vor John McPhee gewinnen. In der unberechenbarsten der drei Konkurrenzen eine bemerkenswerte Konstanz.

      Andreas Thies fasst mit Gerald Dirnbeck und Juliane Ziegengeist von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com die Rennen zusammen.
      schließen
    • Schräglage | Motorrad | Motorsport |

      Corona hält auch die MotoGP-Welt in Atem

      3 Mrz 2020 | 43:16

      Moderatoren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode



      Die neue Saison in der Motorrad-WM steht vor der Tür. Doch der Saisonstart der MotoGP verzögert sich mindestens bis Anfang April. Das Corona-Virus ist Schuld. Es verhindert, dass die Saison der MotoGP starten kann. Andreas Thies hat wieder die Kollegen unseres Kooperationspartners motorsport-total.com zu Gast. Im heutigen Podcast sind Ruben Zimmermann, Gerald Dirnbeck und Juliane Ziegengeist dabei. Sie berichten über die aktuelle Faktenlage, über das, was kommt und wie die Tests liefen.

      MotoGP wird abgesagt. Moto2 und Moto3 können ihren WM-Start austragen. Dafür wird das zweite Rennen der WM in Thailand erst einmal um unbestimmte Zeit verschoben. Das sind die Fakten. Dass die MotoGP nicht in Katar wird fahren können, liegt an den neuen Einreisebestimmungen in Katar. Alle Passagiere von Direktflügen aus Italien müssen in Katar erst einmal 14 Tage in Quarantäne. Das sorgt dafür, dass die vornehmlich italienischen Teams in der MotoGP keine Zeit hätten, einzureisen. Die Moto2- und Moto3-Teams waren allerdings schon wegen der Testfahrten in der letzten Woche vor Ort, so dass diese Rennen ausgetragen werden können.

      In der MotoGP wurde allerdings auch in der letzten Februar-Woche in Katar getestet. Alle Teams machten einen zufriedenen Eindruck. Die Ergebnisse sind jetzt schon durch die Aktualität überholt, aber zum Beispiel Marc Marquez kommt die Verschiebung vielleicht gelegen. Er hatte eine Schulterverletzung auszukurieren und kann das jetzt noch weitere vier Wochen.

       
      schließen