Nochmal ein irres Istanbul für die Formel 1?

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Motor

schließen

Motor

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Nochmal ein irres Istanbul für die Formel 1?

    6 Okt 2021
    01:38:11

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Formel 1 geht weiter und führt uns an diesem Wochenende auf den Istanbul Park Circuit in der Türkei. Lewis Hamilton kann sich mit einem Sieg dort den nächsten Streckenrekord sichern bzw. den von Felipe Massa einstellen, aber Max Verstappen hat da was gegen. Es gibt einige taktische Spielchen, die motortechnisch gespielt werden und das Wetter ist derzeit auch eher als unbeständig einzustufen. Erleben wir wieder ein so verrücktes Rennen wie 2020?

    Um das und mehr zu besprechen hat sich Moderatorin Sophie Affeldt neben Kevin Scheuren auch Stefan Ehlen vom Motorsport Network Germany und Lisa Höfer aus der RTL-F1-Redaktion eingeladen. Gemeinsam schaut das Quartett aber auch über den F1-Tellerrand hinaus.

    Katar kommt und geht auch nicht mehr weg

    Die Formel 1 bewegt sich immer mehr in die Golfregion. Neben Bahrain, Saudi-Arabien und Abu Dhabi wird in dieser Saison noch das Rennen in Katar dazukommen, die Australien ersetzen. Nächstes Jahr setzt Katar dann wegen der WM nochmal aus, wird ab 2023 aber mit einem 10-Jahres-Vertrag ausgestattet. Es deutet sich an, dass sich die Formel 1 sowohl vom europäischen Raum als auch von normalen Rennstrecken immer weiter entfernt, da die Rennen in Saudi-Arabien und auch Katar perspektivisch Stadtrennen sein werden. Ist das der richtige Weg und wie kompatibel ist das mit der #WeRaceAsOne-Kampagne? Wir besprechen das im heutigen Podcast.

    Mentale Gesundheit ist ein hohes Gut

    McLaren ist ein Vorreiter: mental health! Durch die Partnerschaft mit mindmaze und dem sehr öffentlichen Umgang von Lando Norris und Daniel Ricciardo mit dem Thema mentale Gesundheit, dem Umgang mit schwierigen Situationen und der Angst vor dem Scheitern geht man sehr wichtige Schritte für die öffentliche Wahrnehmung dieses Themas. 16-jährige Motorsporttalente beenden aufgrund des Drucks ihre Karriere sehr früh und man stellt sich die Frage, ob man dieses Hamsterrad noch aufhalten kann und wenn ja, wie?

    Red Bull hat ein Luxusproblem

    In Sotschi ging die Saison der Formel 3 zu Ende und wir haben mit Dennis Hauger einen verdienten Meister gefunden. Der Red Bull-Junior hat die Serie in dieser Saison dominiert und kann sich berechtigte Hoffnungen auf ein Cockpit in der Formel 2 machen. Wir sprechen im Podcast heute über die Rolle rückwärts der FIA bei der Aufteilung der Rennwochenenden von F2 und F3 ab 2022 und auch über das "Problem", das Red Bull gerade hat. Es gibt zu viele Junioren für zu wenige Plätze. Wie geht man damit um? Wer bekommt die erste Chance?

    Erwartet uns ein weiteres Chaosrennen in der Türkei?

    Mit Blick auf das anstehende F1-Wochenende schaut man vor allem erstmal aufs Wetter. Für Samstag und Sonntag ist eine erhöhte Regenwahrscheinlichkeit eingetragen, was das Feld wieder ordentlich durcheinanderbringen könnte. Im WM-Kampf steht Max Verstappen unter Zugzwang. Lewis Hamilton hat das taktische Element des Motorwechsels auf seiner Seite, könnte von hinten sicher noch ein gutes Ergebnis einfahren, aber er kann auch Risiko gehen und den Motor weiter ausfahren. Das ist ganz schön kitzelig, auch weiter hinten bleibt es eng. Wir werfen heute einen detaillierteren Blick auf Aston Martin und die Situation in dem Team zwischen Lance Stroll und Sebastian Vettel. Sind die beiden auf Augenhöhe unterwegs?

    Wir hoffen, dass euch Sophies Moderationsdebüt gefällt und würden uns über Rückmeldungen sehr freuen. Einstweilen aber viel Vergnügen mit dem Podcast!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Tippen nicht vergessen! Jetzt direkt bei unserem kicktipp-Spiel mitmachen, wenn ihr bereits angemeldet seid!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Zoom: Plappermaul Salo, British Racing Pink, Überflieger Red Bull?

    26 Feb 2021
    28:37

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Neue Woche, neue F1-News! Zoom, der News-Podcast von Starting Grid und Vodcast von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com geht in eine neue Runde. Die wichtigsten Ereignisse im Zirkus der Königsklasse, kurz und prägnant benannt, eingeordnet und diskutiert.

    Moderator Kevin Scheuren begrüßt dazu heute erstmals Daniel Windolph, den neuen Videoeditor vom Motorsport Network Germany und seinen Chefredakteur Christian Nimmervoll. Gemeinsam sprechen sie über die folgenden Themen:

    • Plappermaul Salo: erneut quatscht der FIA-Steward Sachen aus, die er eigentlich nicht erzählen soll. Diesmal ist es Ferrari und die Bestrafung für ihre Motorentricksereien im Jahr 2019. Mussten die Ferrari-Motoren wirklich mit weniger Sprit auskommen? Ist Salo überhaupt noch glaubwürdig als FIA-Steward einzusetzen?

    • British Racing Pink: Aston Martin hat einen neuen Sponsor...naja...eigentlich alten Sponsor! BWT bleibt an Bord und wird dem neuen AM21 einen pinken Touch verleihen. Wie kam es zu dem Deal? Wie pink wird das Auto? Warum wurden es nicht Haas oder Williams?

    • Neue Autos, wenige Erkenntnisse: Alfa Romeo-Sauber, AlphaTauri und Red Bull Racing haben ihre Autos vorgestellt. Bei Sauber und AlphaTauri hat sich bislang nur die Lackierung einmal invertiert, aber was ist noch dran an den Autos, was jetzt schon sehen kann? Das Gerücht der Woche ist übrigens, dass Williams ein Alpine-Juniorteam werden könnte. Was ist da dran?

    • Überflieger Red Bull?: Der neue RB16B soll Mercedes endgültig in die Schranken weisen. Das Designteam hat sich zwar bei der Lackierung keine Überraschungen ausgedacht, am Auto selbst war aber schon auf den zwei Bildern, die der Rennstall freigegeben hat, einiges zu sehen. Was ist uns aufgefallen und was bringen die Änderungen? Wie sieht Max Verstappen den Titelaspiranten in dieser Saison performen?


    Jede Woche neu, als Podcast und Video. Abonniert Starting Grid im Podcatcher eurer Wahl, aber auch die YouTube-Kanäle von motorsport-total.com und formel1.de. Lasst uns wissen, wie ihr dieses Format findet. Wir freuen uns über jede Rückmeldung.

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Buy Me A Coffee
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Zoom: Neuer McLaren, Red Bull-Pläne, Mick in pink?, F1 bei sky

    19 Feb 2021
    28:06

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Jede Woche gibts für euch die Formel 1-News kurz, kompakt und kompetent zusammengefasst. Was ist in der Königsklasse passiert? Welche Auswirkungen kann das haben? Worüber sprechen F1-Fans? In unserem Newspodcast "Zoom" erfahrt ihr es.

    Moderator Kevin Scheuren, Ole Waschkau und Christian Nimmervoll, Chefredakteur von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, sprechen heute über die folgenden Themen:

    • Vorgestellt: neuer McLaren-Bolide erblickt das Licht der Welt, was erwartet Teamchef Andreas Seidl von der Saison?

    • Fortgesetzt: Red Bull fährt auch nach dieser Saison mit Honda-Technologie, ist jetzt der Weltmeistertitel drin?

    • Umgezogen: BWT sucht ein neues Zuhause, sehen wir in dieser Saison Mick in pink?

    • Eingeschaltet: sky stellt seinen neuen F1-Sender vor und holt womöglich RTL ins Boot, was bedeutet das für uns?

    • Abgespeckt: Christian Nimmervoll und Kevin Scheuren präsentieren ihre Saisonwette 2021


    Ihr werdet dieses Format auch bald auf dem YouTube-Kanal von motorsport-total.com und formel1.de sehen können. Abonniert die Kanäle dort also genau wie den Podcast in eurem Podcatcher und auch bei Spotify.

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Buy Me A Coffee
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Starting Grid Newsroom: Hamilton, Sprintrennen, Engine Freeze

    11 Feb 2021
    27:37

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Herzlich Willkommen zu einem neuen Format unseres Podcasts. Mit dem Starting Grid Newsroom wollen wir euch jede Woche die drei wichtigsten News und Entwicklungen der Formel 1 vorstellen, kommentieren und einordnen. Kurz und kompakt, circa eine halbe Stunde am Donnerstag- oder Freitagabend bis zum Saisonstart.

    Kevin Scheuren, Ole Waschkau und Christian Nimmervoll, Chefredakteur von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, sprechen heute über die folgenden Themen:

    Lewis Hamiltons Vertragsverlängerung und Spekulationen um die Zukunft

    Der amtierende Weltmeister wird auch 2021 wieder am Start sein. Nach zähen Verhandlungen haben sich Lewis Hamilton und Mercedes AMG Petronas auf eine weitere Zusammenarbeit einigen können. Erstmal nur ein Jahr, aber vielleicht mit einer Option auf mehr? Was ist dran an der Veto-Klausel für Max Verstappen und sehen wir den Briten wirklich nur noch diese Saison in der Königsklasse?

    F1-Kommission tagt: Sprintrennen - yay or nay?

    Wird es eine echte Veränderung im Wochenendablauf der Formel 1 geben? Zumindest für drei Rennwochenenden könnte das bereits 2021 der Fall sein. Kanada, Italien und die USA sollen Austragungsorte der ersten Samstagssprintrennen der Formel 1-Geschichte sein. Qualifying am Freitag, Sprintrennen am Samstag und das Ergebnis gibt die Startaufstellung für den Rennsonntag vor. Zum Redaktionsschluss dieser Ausgabe sah es gut für die Befürworter dieser Idee aus, aber gehören die drei vom Starting Grid-Podcast auch dazu?

    Die Motoren werden 2022 eingefroren - wem hilft das?


    Red Bull und AlphaTauri können aufatmen. Die F1-Kommission hat einstimmig entschieden, dass die Motorenentwicklung nach 2021 vorerst eingefroren wird. Keine signifikanten Entwicklungen am Motor, das soll den Übergang von Honda zu einem neuen Motorenhersteller, eventuell ja einer eigenen Fabrik, erleichtern. Aber wem kommt diese Regelung noch zu Gute? Mercedes sollte dadurch weiterhin stark bleiben, aber was ist mit Ferrari? Die Roten in Maranello haben sich das doch eigentlich anders vorgestellt, oder?

    Ihr werdet dieses Format auch bald auf dem YouTube-Kanal von motorsport-total.com und formel1.de sehen können. Abonniert die Kanäle dort also genau wie den Podcast in eurem Podcatcher und auch bei Spotify.

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Buy Me A Coffee
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Grande macchina illegale

    29 Feb 2020
    1:39:35

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die letzte F1-Testwoche ist vorbei, die große Bombe ging aber erst am letzten Tag hoch. Ferrari und die FIA haben sich in einem Hinterzimmerdeal geeinigt, die letztjährigen Verfehlungen von Ferrari "per Strafe" zu ahnden. Wie groß ist die Strafe denn nun? Ist es überhaupt eine? Welche Rolle spielt FIA-Präsident Jean Todt, ehemaliger Ferrari-Teamchef, dabei?

    Kommt Ferrari besser weg als nötig?


    Diese und weitere Frage zu diesem "Deal" beantworten Kevin Scheuren, Ole Waschkau und Christian Nimmervoll, Chefredakteur von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com. Das bestimmende Thema ist die Posse rund um Ferrari. Es ist davon auszugehen, dass am SF90 verbotenerweise getrickst wurde, die Kommentare von Max Verstappen nach dem Qualifying in Austin sind noch deutlich zu hören. Auch die Teamchefs mit denen Christian Nimmervoll gestern Abend noch gesprochen hat sind nicht erfreut über diesen fadenscheinigen Deal. In einer Aufklärung der Faktenlage und nachfolgender Diskussion versuchen wir der Situation auf den Grund zu gehen. Wir empfehlen als Ergänzung zu unserer Diskussion die Kolumne von Christian Nimmervoll auf dem Motorsport Network Germany.

    Wer ist der echte Gewinner der Testfahrten in Barcelona?


    Wenn man auf die Zeiten in Testwoche Nummer 2 schaut, so erweckt es schon den Eindruck, dass bei Ferrari etwas anders war als noch 2019. Ist das aber alles nur Taktik? Sebastian Vettel und Charles Leclerc hatten einige schnelle Runden, die kurz vor Schluss abgebrochen wurden. Ein Fingerzeig für das, was 2020 auf Mercedes und Red Bull zukommt oder muss man sich in Maranello mit Platz 3 begnügen? Kevin, Ole und Christian haben da so ihre Thesen.

    Klar ist, dass Mercedes die Testfahrten trotz Problemen dominierte. Zwar konnten Fahrer wie Robert Kubica (Alfa Romeo) und Daniel Ricciardo (Renault) auch mal eine Duftmarke setzen, aber wenn es um die Wurst ging, hat Mercedes eiskalt zugeschlagen. Führt am Silberpfeil ein Weg vorbei? Wo steht Red Bull mit dem nochmal verbesserten Honda-Motor? Wir versuchen das anhand der Testergebnisse zu analysieren.

    Selfies, Eindrücke und kaputte Scheiben


    Kevin war in dieser Woche vor Ort und hat sich einen Testtag ganz nah angesehen. Er war nicht nur an der Strecke, sondern auch im Fahrerlager und konnte dort auch das ein oder andere Selfie mit den Fahrern ergattern. Sehr wichtig war es aber auch, einen Eindruck von Autos und Fahrern zu bekommen, mit denen er die Analyse der anderen Teams anreichert, über die er mit Christian Nimmervoll spricht. Wie sieht es im Mittelfeld aus? Wird Williams wieder nur hinterherfahren? Welche Fahrer überzeugten im Umgang mit den Fans und welche nicht? Freut euch auf einige Stories, auch zu einem bösen Erwachen nach dem Besuch des Tibidabo in Barcelona.

    Feedback zu diesem Thema und all den Sachen, die wir gesagt haben, könnt ihr über die folgenden Wege an uns richten:

    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter mit dem #StartingGridMSP
    Telegram-Gruppe
    Mail

    Wir freuen uns auch 2020 über jede Rezension auf iTunes und empfehlen heute auch den YouTube-Kanal vom Motorsport Network Germany, den ihr dringend kostenlos abonnieren solltet!

    Meldet euch auch dringend bei unserem Tippspiel an, wir versprechen: Mitmachen lohnt sich!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    F1? Daumen hoch!

    26 Jun 2018
    2:01:24

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es geht in die wilden Wochen in der Formel 1. Letzte Woche Frankreich, diese Woche Österreich, nächste Woche Großbritannien und wir sind immer mit am Start. Macht euch auf XXL-Ausgaben gefasst, denn wir machen sowohl eine Rück- als auch eine Vorschau und die brauchen Zeit. Herzlich Willkommen zu unserem ganz eigenen Triple Header bei Starting Grid, dem Formel 1-Magazin auf meinsportpodcast.de.

    In der heutigen Ausgabe blicken wir zurück auf einen dann doch ereignisreicheren Großen Preis von Frankreich, als wir es vor dem Rennen erwartet haben. Kevin Scheuren und Ole Waschkau begrüßen dazu den Chefredakteur unserer Partnerseiten motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, Christian Nimmervoll und den BILD-Formel1-Redakteur Jens Nagler, der heute seine Starting Grid-Premiere feiert.

    Am Wochenende hatten tausende Fans größte Mühe, um zum Circuit Paul Ricard in Le Castellet zu gelangen. Kilometerlange Staus, der absolute Verkehrskollaps und Jens Nagler war mittendrin. Er schildert seine Erkenntnisse von der Strecke und Christian Nimmervoll gibt uns schon mal Einsichten, was F1-Fans in Österreich erwarten können, wenn es um die Anfahrt geht.

    Auf der Strecke ging es dann aber auch hoch her und wir sprechen über alles Wesentliche:

    • Der schleichende Niedergang von McLaren: #ChocolateGate, Alonsos Verzweiflung am Funk und schlechte Leistungen. Quo vadis, McLaren?

    • Der rasante Aufstieg des Charles Leclerc: Der Heilsbringer für das Sauber-Team schon bald bei Ferrari? Käme das zu früh?

    • Das Schneckenrennen im Mittelfeld: Haas, Renault und Force India balgen sich um den Platz hinter den Topteams. In Frankreich hatte Haas die Nase vorne, aber macht Renault die größten Schritte? Wo ist Force India anzusiedeln und wie ist Sergio Perez aktuell zu bewerten?

    • Die Dominanzfahrt der Topteams: An Red Bull, Ferrari und Mercedes führt kein Weg vorbei. Selbst nach Unfällen fahren sie nach vorne, sichern sich stets die Podestplätze, auch in Frankreich. Braucht es jetzt doch Klassenwertungen?

    • Die verrückte erste Kurve: Crash, Boom, Abkürzung. War die Strafe für Sebastian Vettel jetzt gerechtfertigt oder nicht? Hätten alle Abkürzer bestraft werden müssen? War Kevin Magnussen einfach zu lieb?


    Das ist nur ein kleiner Ausschnitt aus dem ausführlichen Programm rund um das Rennen in Frankreich. Natürlich lassen wir uns auch über die Trophäen aus, keine Sorge.

    Im Anschluss wird dann auf den Österreich-Abstecher der Formel 1 geblickt. Was können wir auf dem Red Bull Ring erwarten? Nach der Leistung in Le Castellet ist Mercedes der absolute Top-Favorit, aber werden sie dieser Rolle auch gerecht? Kann Red Bull beim Heimspiel dazwischenfunken? Die dritte DRS-Zone soll das Überholen erleichtern, aber braucht es das wirklich?

    Zum Schluss wird es dann nochmal bunt in der Sendung: Welche Fahrer sehen wir 2018 nicht mehr in der Formel 1 und warum? Eine spannende Diskussion entbrennt und verschärft sich noch, wenn es um Lewis Hamilton geht. Was es damit auf sich hat, erfahrt ihr, wenn ihr sofort die Sendung herunterladet und sie euch genüsslich gönnt.

    Wenn euch gefällt, was wir hier so machen, dann bewertet Starting Grid doch mal bei iTunes. Lob, Kritik, Anregungen sind uns sehr wichtig und helfen uns weiter, um uns für euch noch zu verbessern. Also haut in die Tasten und lasst uns eine 5 Sterne-Bewertung da. Wir bedanken und uns freuen uns über alles, was kommt. Ebenso freuen wir uns, wenn ihr in unsere Facebook-Gruppe kommt und mit uns und vielen anderen Fans über die Formel 1 diskutiert - sucht einfach nach "Starting Grid F1 Fans" und schon seid ihr dabei. Ihr könnt aber auch einfach unsere Facebook-Seite liken oder bei Twitter den #StartingGridMSR nutzen.

    Vergesst nicht bei unserem F1-Tippspiel mitzumachen, in Kürze werden wir den Jahrespreis bekanntgeben können. Ebenso könnt ihr euch immer noch für den "Kleinen Preis von Starting Grid" bewerben. In der Pause zwischen den Rennen in Großbritannien und Deutschland tritt einer von euch zum Expertenquiz gegen Christian Nimmervoll an. Du willst mitmachen? Dann schicke eine Mail an [email protected] mit einer kurzen Begründung, warum gerade DU gegen Christian antreten solltest. Macht mit!

    Jetzt aber genug der Vorrede, wir wünschen euch viel Spaß mit unserer XXL-Ausgabe.

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Updateversion 1.1

    6 Jun 2018
    1:53:47

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Formel 1 macht an diesem Wochenende ihr erstes großes Update und wir schauen uns an, was in der Beschreibung steht. Herzlich Willkommen zur Vorschau auf den Großen Preis von Kanada im beschaulichen Montreal. Kevin Scheuren und Ole Waschkau begrüßen dazu heute Ruben Zimmermann von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com und beschäftigen sich mit den folgenden Themen:

    • Die Motorenupdates: Wer hat welche? Was bringen sie? Wie sieht der Stand der Dinge rund um Gridstrafen aus?

    • Bremsen: Wie gut kommen die Teams mit der Belastung in Kanada zurecht? Wie funktioniert die F1-Bremse, ein Artikel dazu: https://de.motorsport.com/f1/news/formel-1-technik-wie-kanada-alles-von-den-bremsen-abverlangt/3116362/

    • Die Reifen: erwartet uns dennoch nur ein Stopp?

    • Der Kessel Buntes: eure Fragen, Meinungen und Kommentare aus unserer Facebook-Gruppe (Starting Grid F1 Fans), der ihr gerne beitreten dürft. (u.a. der F1-Rennkalender, Marquez und Pedrosa im Honda-Renault, F1-Kritik vs. Indy 500/MotoGP)

    • Eine hitzige Diskussion rund um McLaren, Williams und das Leben in der Vergangenheit.

    • Wer kracht in die "Wall of Champions"? Wer gewinnt den #CanadianGP?

    • Aus der F1-Historie: unsere Meinung zu Jean Alesi, der 1995 in Kanada seinen einzigen F1-Sieg feiern konnte.

    • und vieles mehr!


    Natürlich dürft ihr gerne bei Twitter den #StartingGridMSR nutzen, um uns eure Meinung zur Sendung zu schreiben. Wir wollen wissen, wer den Großen Preis von Kanada gewinnt, wie ihr Jean Alesi findet und was ihr generell von unseren Ansichten haltet. Gerne auch auf unserer Facebook-Seite und besonders gerne in o.g. Gruppe. Auf iTunes dürft ihr gerne eine Rezension hinterlassen, über die wir uns - egal, ob negativ oder positiv - freuen und immer weiter an uns arbeiten, damit wir euch Woche für Woche den besten F1-Podcast in Deutschland präsentieren können.

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Motoren-Samba & Felipe-Abschied

    10 Nov 2017
    1:03:51

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    An diesem Wochenende startet die Formel 1 wieder durch! In Brasilien feiert Felipe Massa (erneut) Abschied, es ist sein (wahrscheinlich) letztes Heimrennen. Das ist nur ein Thema in unserer neuen Ausgabe, zu der euch Kevin Scheuren (@KS_0811), Ole Waschkau (@MikeVice) und Ruben Zimmermann (@RubyWestside) von motorsport-total.com / formel1.de begrüßen.

    Ihr kommt hier zu Wort und dazu stehen wir auch. In dieser Ausgabe nehmen wir uns in der ersten Hälfte Zeit für das neue Motorenreglement, welches ab 2021 in die Formel 1 Einzug halten soll. Ihr habt euch über unsere Facebook-Seite schon warmdiskutiert, wir machen damit weiter. Was besagt das neue Reglement? Wem kann es wirklich helfen? Ist die erneute Ausstiegsdrohung von Ferrari ernstzunehmend? Dann gibt es ja noch das Thema Sound, der verbessert werden soll. Könnte man technisch da noch ein bisschen mehr nachhelfen? Ist vielleicht auch die moderne TV-Technik schuld daran, dass vieles nicht richtig rüberkommt? Wir gehen ins Detail.

    Danach verabschieden wir uns erneut von Felipe Massa. Der Brasilianer, der bereits im vergangenen Jahr seinen emotionalen Abschied beim Heim-Grand Prix hatte, geht seinen Rücktritt nochmal an. Was hinterlässt Massa in der Formel 1? Was verbindet oder unterscheidet ihn von anderen, ehemaligen Teamkollegen von Michael Schumacher? Wird es wirklich das Karriereende des Fahrers sein, der 2008 so nah am WM-Titel dran war, bevor Timo Glock durch seinen Ausritt dafür sorgte, dass er ihn wieder verlor? Eins ist auf jeden Fall klar. Wir sagen "Obrigado, Felipe!"

    Auf den Großen Preis von Brasilien wollen wir zum Schluss natürlich auch noch schnell vorausschauen. Schnell, weil im Grunde alles entschieden ist. Alles? Nein, denn im Mittelfeld balgen sich Toro Rosso, Renault und Haas noch um Platz 6 in der Konstrukteurswertung. Auch bei Force India gehts sicher nochmal hoch her, dürfen Sergio Perez und Esteban Ocon doch an diesem Wochenende frei fahren. Wer wird die Nase vorn haben? Wird es eventuell wieder einen Zusammenstoß geben? Es wird spannend. Natürlich beantworten wir auch noch weitere Fragen von euch und freuen uns natürlich immer auch über Feedback. Haut in die Tasten in die Kommentare unter den Podcast auf meinsportpodcast.de, auf unserer Facebook-Seite oder bei Twitter mit #StartingGridMSR. Wir freuen uns von euch zu hören. Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Durch den Monsun

    27 Sep 2017
    1:01:07

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Formel 1 gastiert vorerst zum letzten Mal auf den Sepang International Circuit in der Nähe von Kuala Lumpur zum Großen Preis von Malaysia. Oder wie Nico Rosberg zu sagen pflegte: Malaysien! Spaß beiseite, es steht ein spannendes und hochinteressantes Rennen auf dem Programm, über das wir gerne sprechen. Kevin Scheuren (@KS_0811) und Ole Waschkau (@MikeVice) begrüßen dazu den Chefredakteur unseres Motorsport-Partners motorsport-total.com/formel1.de, Christian Nimmervoll (@MST_ChristianN), zurück an Bord.

    Zu Beginn schwelgen wir natürlich in Erinnerungen an ein Rennen, welches uns das ein oder andere Highlight geliefert hat. Die legendäre Regenschlacht 2001, das abgebrochenen Rennen 2009, "Multi 21" oder Lewis Hamiltons Motorschaden 2016 - es gibt eine Menge zu erzählen. Langweilig waren die wenigsten Rennen auf einer Strecke, die 1999 als außergewöhnlicher Standort in den Kalender kam und es bis 2017 auch war. Schade, dass es nach dieser Saison erstmal nicht mehr dabei ist.

    Die Motoren sind auf dieser Strecke sehr wichtig. Es gibt nicht nur zwei lange Geraden, sondern auch viele schnelle und mittelschnelle Kurven, die alles vom Aggregat abverlangen. Dieser Fakt schiebt natürlich Mercedes und Ferrari in die Favoritenrolle, aber wer von beiden hat am Ende die Nase vorn? Welches Auto spielt den Motor mit Aerodynamik und Reifen am Besten aus? Wir sind gespannt. Auch darauf, was dahinter passiert. Im vergangenen Jahr konnte sich Daniel Ricciardo den Sieg sichern. Die Red Bulls laufen sowieso ganz gut, könnten sie dazwischenstechen? Im hinteren Feld nehmen wir McLaren Honda mal in den Fokus und fragen uns, ob die es in die Punkte schaffen können.

    "Durch den Monsun" heißt die Ausgabe heute nicht aus Zuneigung zu Tokio Hotel, sondern weil Sepang nah am Äquator liegt und es daher schlagartig anfangen kann zu schütten. Die Wettervorhersagen lassen darauf schließen, dass es auch am Wochenende dazu kommen könnte. Aber was macht die FIA rund um Charlie Whiting dann? In Singapur ließ man fahren, spricht in Malaysia was dagegen? Als letzter Knackpunkt ist die Meisterschaft ein entscheidendes Thema. Mit Hinblick auf Nutzung der Motorenteile, den individuellen Leistungen und Tagesform wird es sowohl bei den Fahrern, als auch bei den Konstrukteuren nochmal richtig spannend. Nicht nur ganz vorne, sondern auch im Kampf um die Plätze dahinter. Malaysia kann ein Zünglein an der Waage sein.

    Im Kessel Buntes gehts heute selbstverständlich um die kuriose Ablösung von Daniil Kvyat durch Pierre Gasly im Toro Rosso. Was hat das groteske Schauspiel zu bedeuten, auch mit Blick auf 2018? War es das für Kvyat in der Formel 1 oder kann er nach zwei Rennen im Urlaub wieder voll angreifen...oder besser...darf er dann wieder? Diese Geschichte lässt viel Raum für Spekulationen, an denen wir uns gerne beteiligen. Userfragen sind immer erwünscht, so wie die von Daniel Moreno, der uns über Twitter fragte, ob Fernando Alonso bei seinem Crash in Australien 2016 mit HALO aus dem Auto gekommen wäre. Diese Frage versuchen wir zu beantworten, heute und in der nächsten Ausgabe. Zum Abschluss gehts dann noch um Aston Martin und ihre zukünftige Rolle bei Red Bull Racing und in der Formel 1.

    Ihr seht - das Survival-Package für eure Malaysia-Vorbereitung ist geschnürt. Jetzt müsst ihr noch noch downloaden oder streamen und dann gehts ab. Empfehlt uns weiter, stellt uns Fragen (über Facebook oder Twitter mit #StartingGridMSR) und lasst uns Rezensionen bei iTunes da. Wir freuen uns über euch, eure Interaktion und auf das Rennen in Malaysia. Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Das Pferd ist aufgezäumt

    1 Aug 2017
    1:00:02

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Ferrari an der Spitze. So wollen Motorsport-Romantiker und Schumi-Fans die Roten sehen - obenauf. Sebastian Vettel konnte vor der Sommerpause nochmal richtig Abstand zwischen Lewis Hamilton und ihm herausfahren. Mit dieser Ferrari-Dominanz war so vor dem Rennen nicht zu rechnen, aber dennoch gibt es genügend Analyseansätze für uns, diesen Ungarn-GP zu besprechen. Kevin Scheuren (@KS_0811) tut dies mit Ole Waschkau (@MikeVice) und Christian Nimmervoll (@MST_ChristianN), dem Chefredakteur unseres Partners motorsport-total.com/formel1.de.

    Vor dem Wochenende hatten wir alle drei Red Bull auf der Rechnung. Bei denen ging es aber ab Samstag eher bergab statt an die Spitze. Probleme bei Ricciardo, der bittere Startunfall zwischen dem Australier und Verstappen und dann hingen sie wieder hinter den beiden Topteams. Dennoch kein Grund zur Aufregung, auch wenn die WM-Aussichten jetzt echt gegen Null tendieren. Bei Ferrari wurde dagegen richtig Party gemacht und das zurecht. Ein funktionierendes, schnelles Auto - ein funktionierendes Team mit Kimi Räikkönen als "Wingman" für Sebastian Vettel...der kommende Weltmeister? Jedenfalls vor der Sommerpause nochmal mit einem richtigen Ausrufezeichen.

    Mittlerweile können wir die "Toto Wolff haut böse auf den Tisch"-Compilation zusammenschneiden. Bei Mercedes lief es nicht so richtig glatt, in Ungarn ist es aber generell eher schwer für die Silberpfeile. Besonders positiv war aber auf jeden Fall das Verhalten von Lewis Hamilton. Der Brite zeigte sich als absoluter Teamplayer und ließ Valtteri Bottas fair am Ende des Rennens wieder vorbei. Dieser Bottas punktet weiter sehr konstant. Wird er Hamilton wirklich nochmal gefährlich im Kampf um die Fahrer-WM? Grund zur Freude hatte in Ungarn auch ein Team, dem man es irgendwie gegönnt hat: McLaren-Honda. Fernando Alonso buchsierte den orangen Flitzer auf Rang 6 und auch Stoffel Vandoorne konnte Punkte einfahren. Für uns auch mal ein Grund, mit einem Lächeln im Gesicht über McLaren zu sprechen...kommt ja viel zu selten vor.

    Wer lutscht eigentlich wem irgendwelche Eier? Das war sicher eine der großen Fragen im Rededuell zwischen Nico Hülkenberg und Kevin Magnussen. Auf der Strecke hatte es sich der Deutsche mit beiden Haas-Fahrern irgendwie verscherzt. Beim Start hob er Grosjean ohne Absicht an, die Rache kam aber von Teamkollege Magnussen - mit voller Absicht. Das nahm "Hulk" als Anreiz dazu, mal einen Preis zu vergeben: der unsportlichste Fahrer im Feld. Kevin Magnussen hatte aber andere Vorstellungen für die Abendplanung. Wie wir finden großartige Emotionen, die die Formel 1 auch braucht. Die weiteren positiven Aspekte des Rennens werden auch noch besprochen: Force India und Carlos Sainz.

    Im Kessel Buntes sprechen wir dann noch über den Motorendeal für Sauber und was es bedeutet, mit Ferrari weiterzumachen. Wir schauen auf Paul Di Restas ersten F1-Einsatz seit 2013 und Kevin berichtet vom F1 2017-Videogame-Preview im Mercedes Benz Museum in Stuttgart. Vor der Sommerpause nochmal eine proppevolle Ausgabe, aber nicht verzagen, denn auch in der Sommerpause sind wir für euch da. Keep Racing!
    schließen