Die Sportthemen des Tages am 31.7.: Ewige Sportlerjugend, DTM-Start, Schwalb-Interview, Baueropfer Evi

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Miguel Angel Jimenez

schließen

Miguel Angel Jimenez

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Stand jetzt | Mixed-Sport |

    Die Sportthemen des Tages am 31.7.: Ewige Sportlerjugend, DTM-Start, Schwalb-Interview, Baueropfer Evi

    31 Jul 2020
    24:05

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Mit einem Frühstück für junggebliebene Champions á la Miguel Angel Jimenez starten Malte Asmus und Andreas Wurm in den ersten Sportpodcast des Tages: Olivenöl, Espresso, Rioja und eine leckere Zigarre ... Und gut gestärkt machen sie sich dann an die Themen, die das Zeug zum Tagesgesspräch haben: DTM-Start in Spa in die vielleicht letzte Saison ever? Die Rhein Neckar Löwen auf dem Weg nach Ischgl und Martin Schwalb und Patrick Grötzki im Interview ... Außerdem gucken unsere Morning Men auf die turbulente Geschichte und tragische Vorgeschichte der Schwimm-WM 2005 und berichten über eine Tennisspielerin, die sich für die Rechte aller Mütter einsetzt, und über deutsche Sportlerin, die offenbar das Baueropfer im russischen Staats-Dopingskandal wurde. Und Corona in der Formel 1 wird auch kurz angesprochen.

     
    schließen
  • Nur Golf | Golf |

    Golfer gegen die Uhr

    6 Jun 2018
    4:00

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Premiere auf der European Tour in dieser Woche. Mit dem Shot Clock Masters in Atzenbrugg bei Wien führt die Tour ein neues Format ein. Die Spieler kömpfen im Diamond Country Club gegen den Platz - und gegen die Uhr. Malte Asmus erklärt die Details des Shot Clock Masters 2018.

    Mehr Infos bei golfpost.de:

    Shot Clock Masters feiert Premiere
    schließen
  • Nur Golf | Golf |

    Premieren & Gal/Masson stark

    21 Mai 2018
    1:03:06

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Hinter uns liegt eine Woche voller Premieren in der Golfwelt. Auf der European Tour erlebten wir ein brandneues Format - das Belgian Knockout. Zwei Runden Zählspiel - und die 64 Besten qualifizierten sich für die Ko-Phase am Wochenende. Die wurde im Matchplay ausgetragen, aber nicht im bekannten Format, sondern nach Zählspielregeln über jeweils 9 Loch. Spannende Sache. Wir schauen gleich mit den Kollegen von golfpost.de zurück. Tobias Hennig und Robin Bulitz waren vor Ort in Antwerpen und haben die Stimmen der Sieger mitgebracht. Gleich mehrere Premieren gab es auf der PGA Tour zu feiern. Aaron Wise gewann das AT&T Byron Nelson - und damit seinen ersten großen Titel. Und das bei der Premiere dieses Traditionsturniers auf einem neuen Kurs im Trinity Forest Golf Club vor den Toren von Dallas. Und bei seinem erst 26. Start auf der Tour und noch dazu in seiner Rookie-Saison. Darauf blicken wir gleich mit Felix Haselsteiner. Und zum Abschluss berichtet Thomas Wischnewski über den Stand der Vorbereitung auf die BMW International Open 2018 und den Platz in Pulheim auf Gut Lärchenhof. Dort wird meinsportpodcast.de vom 20. bis 24. Juni wieder live übertragen. Moderator Malte Asmus freut sich schon auf den Vor-Ort-Einsatz.

    Aber bevor es soweit ist, fasst Malte gleich zum Start noch die Champions Tour und die LPGA Tour zusammen. Denn da gab es großen Jubel bei Miguel Angel Jimenez über seinen ersten Major-Sieg. Und Ariya Jutanugarn freute sich über den ersten Saisonsieg. Und auch zwei deutsche Damen wussten zu begeistern.

    Mehr Infos auf golfpost.de:

    Belgian Knockout ein voller Erfolg

    Tiger Jam: Extraklasse für guten Zweck

    Gal/Masson in Top 10

    Wise gewinnt erstes Turnier

     
    schließen
  • Nur Golf | Golf |

    Kaymer/Kieffer im Cut – Siem zittert

    26 Jan 2018
    6:35

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am frühen Morgen verhüllte dichter Nebel den Emirates Golf Club, am Nachmittag war es dann weißer Rauch. Nein, kein Brand, kein Papst - sondern nur Miguel Angel Jimenez on fire. An Tag 2 der Omega Dubai Desert Classic bewies der spanische Altmeister über 15 Löcher, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört - danach löste sich zumindest sein Traum von der auf die Führung aber in Rauch auf. Den Platz ganz oben behält zunächst weiter Jamie Donaldson - einen Schlag vor Haotong Li und zwei vor Branden Grace - dem mit einer 65 die beste Runde des Tages gelang.

    Diese Ergebnisse sind allerdings unter Vorbehalt - denn die Runde konnte wegen einer Startverschiebung am Morgen nicht komplett vor Einbruch der Dunkelheit beendet werden. Einige Topfavoriten, darunter Rory McIlroy als geteilter 5. oder auch Sergio Garcia als geteilter 37. müssen das morgen noch nachholen. Genauso wie Marcel Siem, der noch um den Cut zittert, während Martin Kaymer und Maximilian Kieffer bereits für das Wochenende planen können. Malte Asmus fasst die Runde zusammen.

    Mehr Golfnews bei golfpost.de.
    schließen
  • Nur Golf | Golf |

    Mit Schnörres und viel Bier zum Sieg

    26 Nov 2017
    17:15

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Er trägt einen Schnauzer, der auch allen Teilnehmern unserer Movember-Aktion hier auf meinsportpodcast.de gut zu Gesicht stehen würde. Und dieser Schnauzer umrahmte am Ende des Tages das breite Grinsen von Wade Ormsby bei der UBS Hong Kong Open. Der Australier gewann trotz eines Dreiputts am Ende das Eröffnungsturnier der European Tour Saison 2018 und damit seinen ersten großen Titel als Profi. Der 37-Jährige war von Platz 2 aus in die Schlussrunde in Fanling gestartet und am Ende der glückliche Sieger.

    Seine Leistung - trotz des Bogeys am Ende - gut genug, um einen Schlag besser zu sein als Julian Suri, Paul Peterson, Alexander Björk und Rafa Cabrera-Bello zu sein. Das Quartett teilt sich den zweiten Platz. Für Cabrera-Bello das zweite Runner Up-Finish in Hongkong in Serie. Und wie schon im letzten Jahr entschied es sich erst an der 18 gegen ihn. Malte Asmus und Désirée Wolff fassen zusammen, lassen den Sieger von seinem Coup erzählen und von seinem Plan unmittelbar nach dem versenkten Putt zum Turniersieg. Der Rückflug nach Australien wird feuchtfröhlich - soviel ist klar.

    Mehr Infos zum Turnier bei golfpost.de.
    schließen
  • Nur Golf | Golf |

    Duell Fleetwood vs Rose geht weiter

    22 Nov 2017
    5:24

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Pause auf der European Tour zwischen zwei Saison? Nein, danke. Nach dem Saisonfinale 2017 in Dubai geht es nahtlos weiter mit der neuen Spielzeit. Aus den Emiraten geht es nach China zur UBS Hong Kong Open - einem der traditionsreichsten Events der Tour. In diesem Jahr wird es bereits zum 59. Mal ausgetragen - länger als jedes andere Sportevent in Hongkong. Natürlich geben sich die Topstars der Szene die Ehre bei diesem Turnier, das in vielerlei Hinsicht rekordverdächtig ist. Malte Asmus blickt auf das Turnier voraus.

    Sam Brazel holte hier vor einem Jahr durch ein Birdie am 18. Loch seinen ersten Turniersieg auf der European Tour vor Rafa Cabrera-Bello. Beide sind in diesem Jahr auch wieder mit von der Partie. Vor allem Brazel als Titelverteidiger ist die Rückkehr natürlich ein besonderes Erlebnis. Die meiste Aufmerksamkeit wird im topbesetzten Feld aber wohl wieder den Protagonisten des packenden Saisonfinals vor einer Woche zukommen. Die batteln sich auch in dieser Woche.

    Der frisch gebackene Race to Dubai-Sieger Tommy Fleetwood ruht sich ebensowenig auf seinen Lorbeeren wie Justin Rose oder Sergio Garcia, die ebenfalls auf eine tolle Saison 2017 zurückblicken können. Das “verlorene” Race to Dubai hat er abgehakt, belasten wird es ihn nicht. Zumal er beste Erinner ungen an den Platz. 2015 gewann er hier das Turnier - entsprechend weiß er, worauf es auf dem Kurs ankommt.

     

    Rose und Brazel zwei unter vielen großen Namen, die sich in Hongkong bereits in die Siegerliste eintragen konnten. Und die liest sich wie das Who is Who der Golfgeschichte: Greg Norman, Bernhard Langer, Tom Watson, José Maria Olazabal, Padraig Harrington, Rory McIlroy … um nur einige zu nennen.

    Und dann ist da ja auch noch Miguel Angel Jimenez. Der Spanier gewann das Turnier bereits viermal in seiner Karriere. Sollte er erneut im Hongkong Golf Club triumphieren, würde ihn das zum erst vierten Spieler in der Geschichte machen, der ein European Tour-Turnier fünfmal oder mehr gewinnt. Ein ganz illustrer Kreis, dem bisher nur Tiger Woods, Tom Watson und Bernhard Langer angehören.


    Die UBS Hong Kong Open sind ein Turnier der Altersrekorde. 2013 wurde Miguel Angel Jimenez mit seinem vierten Titelgewinn bei diesem Event der älteste Turniersieger aller Zeiten auf der European Tour. 49 Jahre und 337 Tage war er im Dezember 2013 alt, verbesserte diesen Rekord dann sogar selbst noch bei der Open de Espana wenige Monate später auf 50 Jahre und 133 Tage.

    Aber nicht nur alte Sieger wurden hier gekürt, auch der jüngste Teilnehmer eines European Tour Events schlug in Hongkong ab. 2003 war es Shih-kai Lo - mit gerade einmal 13 Jahren und 280 Tagen. Und der jüngste Spieler, der jemals einen Cut auf der European Tour überstand, schaffte das auch bei diesem Turnier. Jason Hak gelang das im November 2008 mit 14 Jahren und 304 Tagen.

     

    Welche Rekorde werden in dieser Saison in Hongkong aufgestellt? Ihr erfahrt es natürlich bei Nur Golf auf meinportradio.de oder auch in schriftlicher Form bei den Kollegen von golfpost.de. Wir halten euch über das Geschehen auf den Golftouren dieser Welt auf dem Laufenden. Getreu unserem meinsportpodcast.de-Motto: Sport für die Ohren. Rund um die Uhr. live und als Podcast. Und am besten zu hören mit unserer Mobil-App für iOS und Android.

     

     

     
    schließen
  • Sportplatz | Golf |

    Die Ladys im Oval von Indy

    8 Sep 2017
    16:33

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    An diesem Wochenende hat die PGA-Tour Ruhe, nur in Europa und auf der Ladies PGA Tour wird gespielt.

    In Crans Montana in der Schweiz sind Europas Golfer am Start und ein Altmeister sorgte in der ersten Runde für Furore. Miguel Angel Jimenez, der fast nur noch auf der Champions Tour unterwegs ist, führte nach Tag 1 mit einer fast blitzsauberen Runde.

    Aus deutscher Sicht gab es gemischte Ergebnisse. Florian Fritsch und Maximilian Kieffer, die dringend gute Ergebnisse benötigen, um ihre Tourkarte zu behalten, hatten gute Runden. Bei Bernd Ritthammer und Alexander Knappe kann man aber eher von einem Tag zum Vergessen sprechen.

    Désirée Wolff aus der Sendung "Nur Golf" fasst die erste Runde bei den Herren zusammen und spricht auch über die Damen, die in Indianapolis spielen. Sandra Gal hatte einen super Start ins Turnier, dessen letzte vier Löcher im Oval der Rennstrecke der Indy 500 liegen.
    schließen
Jetzt Abonnieren