Wie Phoenix aus der Asche

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Leichtathletik EM

schließen

Leichtathletik EM

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Sportplatz | Leichtathletik |

    Wie Phoenix aus der Asche

    18 Jun 2018
    11:10

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Arthur Abele hat schlimme Zeiten hinter sich. Zwei Jahre war Abele quasi durchgehend verletzt, seinen letzten kompletten Zehnkampf hatte er bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio bestritten. Im Winter kam eine Gesichtsnerv-Lähmung dazu, muskuläre Probleme gehörten zum Tagesgeschehen bei Abele. Doch jetzt ist er wieder zurück. Und wie.

    8481 Punkte standen am Ende für den 31-jährigen auf der Anzeigetafel. Er hat sich damit als bester deutscher Zehnkämpfer für die Europameisterschaft im August in Ratingen qualifiziert und kann dort, sollte er fit bleiben, sicherlich auch um die Medaillen mitkämpfen. Kai Kazmirek dagegen war sich noch nicht so sicher, dass er bei der EM dabei sein wird, nachdem er sich beim Wettkampf "wie Wackelpudding" gefühlt hatte.

    Auch bei den Damen gab es gute Ergebnisse aus den Reihen der DLV-Athleten. Carolin Schäfer gewann das Meeting in Ratingen und reist als Medaillenkandidatin nach Berlin. Mit 6549 Punkten und einer Speerwurf-Leistung, die ihre vorherige Bestleistung pulverisierte, konnte Schäfer fast in allen Belangen überzeugen. Auch Mareike Arndt und Louisa Grauvogel konnten ihre Tickets nach Berlin lösen.

    Sebastian Mühlenhof ist Leichtathletik-Experte bei meinsportpodcast.de und er fasst das sportliche Geschehen vom Wochenende zusammen. Er spricht auch darüber, dass Lisa Ryzih ihre Teilnahme an der EM in Berlin wegen einer Verletzung an der Achillessehne absagen musste.
    schließen
  • Sportplatz | Leichtathletik |

    EM: Erwartungen und großer Ärger

    2 Mrz 2017
    16:52

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Von Freitag bis Sonntag finden in Belgrad die Hallen-Europameisterschaften der Leichtathleten statt. 43 deutsche Athleten sind in der Kombank Arena in der serbischen Hauptstadt am Start - Pamela Dutkiewicz über 60 Meter Hürden und David Storl im Kugelstoßen als Jahresbeste in Europa sogar mit realistischen Goldchancen. Wie die Erwartungen der anderen sind, auf welche Internationalen Gegner sie treffen und warum es vor dem Start der Wettkämpfe Ärger rund um den DLV gibt, darüber sprechen Moderator Malte Asmus und Leichtathletik-Experte Torben Siemer.
    schließen
Jetzt Abonnieren