Der große Jahresrückblick, Teil 1

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Hopman Cup

schließen

Hopman Cup

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Chip & Charge | Tennis |

    Der große Jahresrückblick, Teil 1

    1 Dez 2019
    1:00:04

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal ein Special zum Ende der Saison 2019. Andreas und Philipp schauen ausführlich auf das vergangene Tennisjahr zurück.

    Zverevs und Kerbers Jahr durchwachsen


    Die Sendung beginnt mit dem Jahr von Alexander Zverev und Angelique Kerber. Wie zufrieden können die beiden VorzeigespielerInnen aus Deutschland sein? Zverev hat ein turbulentes Jahr hinter sich, nicht nur neben dem Court, wo er die Trennung von seinem Manager vollzog, sondern auch auf dem Platz gab es einige Höhen und Tiefen. Bei Kerber sticht das Finale von Indian Wells hervor und doch stand am Ende der Saison eine Verschlechterung um 18 Plätze in der Weltrangliste zu Buche – von Platz 2 auf Platz 20.

    Doch Zverev und Kerber sind natürlich nicht die einzigen DTB-Profis in den Top 100 und so schauen Andreas und Philipp auch auf das Jahr von Jan-Lennard Struff, Philipp Kohlschreiber, Andrea Petkovic, Julia Görges und anderen zurück.

    Die jungen Wilden übernehmen das Tennis


    Die große Geschichte von 2019 war der Aufstieg zahlreicher junger Spielerinnen und Spieler, seien es Bianca Andreescu, Stefanos Tsitsipas oder Felix Auger-Aliassime. Was ist von dieser neuen Tennisgeneration im kommenden Jahr zu erwarten? In Aufruhr befinden sich definitiv die Mannschaftswettbewerbe. Doch haben Davis Cup, Fed Cup, Laver Cup und Hopman Cup wirklich alle eine Zukunft? Oder wird einer oder mehrere Wettbewerbe weichen müssen?

    Die Chip & Charge Awards


    Natürlich kommen Andreas und Philipp nicht umhin, ihre Spielerinnen und Spieler des Jahres zu küren, die Aufsteigerinnen und Aufsteiger des Jahres aber auch jene, deren Saison nicht nach Vorstellung verlaufen ist. Keine Jahresrückschau kommt zudem ohne die Matches des Jahres aus – und so gehen Andreas und Philipp durch ihre persönlichen Favoriten. Jeder würde auf einer solchen Liste das Wimbledon-Finale der Herren erwarten. Aber wer hat es noch in die Liste geschafft?

    Zum Abschluss der Sendung ist es dann Zeit für Vorhersagen. Was denken Andreas und Philipp, wer die Grand Slam Turniere in 2020 gewinnt und haben die beiden darüber hinaus noch bold predictions?

     

    Teil 2 könnt ihr hier abrufen: https://meinsportpodcast.de/tennis/chip-charge/der-grosse-jahresrueckblick-teil-2/


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Party für Barty

    31 Mrz 2019
    1:05:32

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit dem ausführlichen Rückblick auf die zweite Turnierwoche in Miami.Der Sieger bei den Herren war ein Altbekannter. Roger Federer konnte den 101. Titel seiner Karriere gewinnen. Bei den Damen war es Ash Barty die den bisher größten Sieg ihrer Karriere feierte.

    Federers 101. Titel


    Die Sendung beginnt jedoch mit dem Sieg von Federer, der sich in einem weitestgehend einseitigen Finale gegen John Isner durchsetzte. Isner hatte zuvor mit einer beeindruckenden Tiebreak-Serie überzeugt und – sollte sich seine Verletzung aus dem Finale nicht als schwerwiegender erweisen – kann er sich abermals Hoffnungen auf ein Top 10 Finish zum Saisonende machen.
    Das ist vielleicht noch ein Schritt zu weit für die beiden jungen Kanadier Felix Auger-Aliassime und Denis Shapovalov. Doch begeisterten die beiden mit ihrem tollkühnen Tennis die Fans in Miami. Früh Schluss war hingegen für Novak Djokovic.

    Ash Barty slicet sich durch


    Das Damen-Turnier gewann Ash Barty im Endspiel gegen Karolina Pliskova. Für Barty, die einst dem Tennis den Rücken gekehrt hatte, um Cricket-Spielerin zu werden, der größte Erfolg ihrer Karriere. Diesen konnte sie mit einem durchaus ungewöhnlichen Spiel erreichen. Karolina Pliskova hingegen entpuppt sich immer mehr als Ausgeburt der Konstanz, auch wenn ihr der ganz große Titel abermals verwehrt blieb. Zu den Gewinnerinnen der Woche gehörte auch Annett Kontaveit, die das Halbfinale erreichen konnte. Für Petra Kvitova reichte es hingegen abermals nicht zur Besteigung der Weltranglistenspitze. Simona Halep verpasste ebenso die Rückkehr an die Spitze des Rankings. Doch wird sie zufrieden sein mit ihrem Sunshine Double.
    Die News der Woche fokussieren sich dieses Mal auf den Hopman Cup, der nun auch offiziell in der kommenden Saison durch den ATP Cup ersetzt werden wird. Zwar gibt es Pläne, den Mixed-Wettbewerb an anderer Stelle fortzusetzen, doch würde er wohl an neuer Stelle viel vom alten Charme verlieren. Zum Abschluss noch ein Blick auf die WTA-Turniere der kommenden Woche. Unter anderem wird Angelique Kerber in Monterrey spielen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Saisonstartspektakel

    7 Jan 2019
    1:21:03

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – der ersten der Saison 2019 und dann gleich einer voll gepackten. Denn das Tennisjahr begann mit sechs regulären Turnieren und dann noch dem Hopman Cup.



    Pliskova auf der Melbourne-Shortlist?


    Als erstes blicken Andreas und Philipp gen Damentour. Die sah zum Auftakt direkt ein größeres Turnier in Brisbane. Dort konnte Karolina Pliskova gewinnen , die sich im Finale gegen Lesia Tsurenko durchsetzen konnte. Pliskova konnte schon einige Turniere dieses Kalibers gewinnen und gehört auch in Melbourne zu den Favoritinnen. Das kann noch nicht über Tsurenko gesagt werden, trotzdem könnte die Ukrainerin ihre bisher beste Saison spielen. Auch in Shenzhen traten einige prominente Namen an. Hier war es Aryna Sabalenka, die gewann. Die Weißrussin sieht immer mehr wie eine kommende Grand-Slam-Siegerin aus. Vielleicht sogar schon recht bald? In Auckland verteidigte Julia Görges ihren Titel mit einem Sieg gegen die Überraschungsfinalistin Bianca Andreescu. Die sorgte für Furore mit ihren Siegen gegen Caroline Wozniacki und Venus Williams.



    Keine Sorge um Djokovic


    Auch die Herrentour fand auf drei Schauplätzen statt, in Doha unter anderem mit Novak Djokovic. Der schied zwar im Halbfinale gegen Roberto Bautista-Agut aus. Anlass zur Sorge sollte es allerdings nicht geben. Bautista-Agut gelang es im Anschluss auch noch, den Titel zu gewinnen. Das erste Mal seit längerer Zeit in die Reihe der Sieger einreihen konnte sich Kei Nishikori. Der hatte zuletzt neun Endspiele in Folge verloren, nun gewann er den Titel von Brisbane im Finale gegen Daniil Medvedev. In Pune erreichte Ivo Karlovic im hohen Tennisalter von knapp 40 abermals ein Finale, verlor dort aber gegen Kevin Anderson.



    Zahlreiche News der Woche


    Auch in der ersten Woche gibt es wieder News. Unter anderem hat der ATP Cup seine ersten beiden Spielstätten verkündet. Alexander Zverev, Rafael Nadal und Juan Martin del Potro haben mit Verletzungen zu kämpfen, Angelique Kerber wird nicht in der ersten Runde des Fed Cups dabei sein und Lucie Safarova musste das letzte Turnier ihrer Karriere absagen. Zum Schluss der Sendung blicken Andreas und Philipp noch auf die kommenden Chip & Charge Ausgaben. Denn ab Donnerstag geht es mit den täglichen Sendungen aus Melbourne los.





    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • #mspWG | Mixed-Sport |

    Was willste mit dem denn?

    5 Jan 2019
    55:14

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das ist doch schon wieder eine mspWG zu einer furchtbar unchristlichen Tages- und Uhrzeit! Wie und warum kommt Andreas denn bitte darauf, am Samstag aufnehmen zu wollen? Wo kommen wir denn dahin, wenn auf einmal jeder machen kann, was er will? Was? Vierschanzentournee? Ist mir doch egal! Aber eben nicht Andreas. Der ist für meinsportpodcast unterwegs bei den Springen in Innsbruck und Bischofshofen und deswegen muss die WG erst mal vorgezogen werden. So zum Beispiel die unerklärliche Ablehnung von Tobi R. gegen den Bundestrainer der Skispringer, Werner Schuster. Was er gegen Schuster hat, wird auf ewig sein Geheimnis bleiben. Es gibt aber glücklicherweise noch andere Themen zu besprechen.

    So zum Beispiel den Wintereinbruch in Süddeutschland. Auch München ist eingeschneit! Kommt Andreas denn morgen überhaupt nach Bischofshofen? Es bleibt spannend. Aber der Winter ist da. Nicht jedoch bei Tobi. Der regt sich über nasskaltes Wetter auf, hat aber wenigstens noch den Vorteil, dass er ab Mittwoch schon wieder ein paar Tage frei hat.

     

    Als nächstes muss natürlich Tennis besprochen werden. Der Hopman Cup hat den Samstagvormittag von sowohl Andreas als auch Tobi bereichert. Naja, bis auf das Format beim Mixed. Wer braucht denn "Fast 4"? Versteht doch eh keiner.

    Andreas muss dann aber doch noch die Katze aus dem Sack lassen. Für Chip & Charge wird er bei den Australian Open live vor Ort sein. Ein Kindheitstraum geht in Erfüllung! Da muss man sich natürlich auch noch über den langen Flug nach Melbourne unterhalten, der Andreas in die ganz großen Metropolen London und Hong Kong führen wird. Das wird ein Trip. Das ist auch der Grund, weswegen es in den nächsten Wochen vielleicht nicht jeden Sonntag eine mspWG geben wird. Aber wir halten euch auf dem Laufenden. Bis dahin: Schippt schön Schnee! Und bis demnächst mal wieder, wenn die WG ihr Wohnzimmer öffnet.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Der große Jahresrückblick 2018, Teil 1

    6 Dez 2018
    1:03:50

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge, dieses Mal dem ersten von zwei Teilen des ausführlichen Jahresrückblicks. Fast drei Stunden dauert die Sendung, weswegen wir sie in zwei Parts unterteilt haben.

    Der erste Teil beginnt mit einem Rückblick auf die Vorhersagen der Saison 2018. Andreas und Philipp hatten schließlich schon im letzten Jahr einen ausführlichen Rückblick aufgenommen und am Ende dieser Sendung auf das kommende Tennisjahr voraus geblickt. Wer würde die Grand Slams gewinnen, wer überraschen und wo lohnt  sich mal ein ganz weites aus dem Fenster heraus lehnen? Was wurde zum Beispiel aus dem Hype Train von Marton Fucsovics, was hatten die beiden für Novak Djokovic, Alexander Zverev und Angelique Kerber voraus gesagt? Auf deren Saison, mit dem großen Highlight Wimbledon-Sieg, blicken die beiden ausführlich zurück.

    Kerbers fantastisches 2018


    Schon früh beim ersten Turnier hatte sich gezeigt, wo es für Kerber in 2018 hingehen könnte. Denn schon beim Hopman Cup präsentierte sich Kerber aufgeräumt und dynamisch, bereit, am Aufschlag zu arbeiten. Der Großteil der ersten Jahreshälfte bestand aus Höhepunkten, nach dem Wimbledon-Sieg wurde es dann etwas ruhiger um Kerber. Deswegen blicken Andreas und Philipp dann auch auf die Saison 2019 voraus. Was ist zu erwarten von ihr? Neben Kerber geht es auch um die anderen deutschen Spielerinnen. Wie ist der Erfolg von Julia Görges einzuschätzen und wie steht es um die junge Generation?

    Zverev mit Steigerung auf ganz hohem Niveau


    Ganz auf dem Level von Angelique Kerber angekommen, das ist Alexander Zverev noch nicht. Doch mit dem Sieg beim Jahresendturnier hat Zverev einen enormen Schritt nach vorne gemacht. Dabei war beim Hamburger der Einstieg in die Saison etwas stockend verlaufen. Doch spätestens mit dem Finaleinzug in Miami konnte Zverev an das Jahr 2017 anknüpfen und dieses im letzten Turnier der Saison noch toppen. Auch auf die anderen deutschen Spitzenspieler blicken Andreas und Philipp. Im zweiten Teil gibt es unter anderem Vorhersagen für das kommende Tennisjahr.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Görges‘ neue Selbstverständlichkeit

    7 Jan 2018
    1:13:28

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur ersten regulären Chip & Charge Ausgabe des Jahres 2018!

    Nach dem Zwischenruf zur Wochenmitte aus Auckland geht es auch dieses Mal mit dem WTA-Turnier aus Neuseeland los. Dort setzte sich am Ende in der Tat Julia Görges mit einem Finalsieg gegen Caroline Wozniacki durch. Andreas und Philipp besprechen die Woche der 29-jährigen. Was lief besonders gut? Wo genau hat sie Fortschritte in ihrem Spiel gemacht? Doch nicht nur in Auckland gewann eine, die zum Jahresende 2017 überzeugen konnte. Denn auch in Shenzhen und Brisbane erspielten sich mit Simona Halep und Elina Svitolina zwei den Titel, die schon in der letzten Saison zu den Konstantesten gehörten. Andreas und Philipp besprechen, warum der Titel von Svitolina besonders beeindruckend war, und fragen sich, ob wir etwas Neues über sie gelernt haben. Außerdem blicken die beiden über die anderen interessanten WTA-Geschichten der Woche.

    Bei den Herren gewann in Doha mit Gael Monfils jemand, der den Sport bereichert dessen Konstanz aber natürlich nicht immer gegeben ist. Auch Dominic Thiem und Andrej Rublev hinterließen einen positiven Eindruck. In Pune gab es ebenfalls einen französischen Überraschungssieger, Gilles Simon. Doch die meiste Aufmerksamkeit bei den Herren war sicherlich auf Brisbane gerichtet. Nick Kyrgios brachte sich mit seinem ersten Tourtitel in Australien in Stellung, Grigor Dimitrov überzeugte nicht immer, gewann aber immerhin zwei enge Matches und Alex de Minaur begeisterte die australischen Fans.

    In einem separaten Segment geht es dann um den Hopman Cup. Andreas und Philipp sprechen ausführlicher über die wichtigsten Protagonisten: Angelique Kerber, Alexander Zverev, Roger Federer, Belinda Bencic und David Goffin. Haben wir irgendwas gelernt aus der Woche in Perth, obwohl das Turnier offiziell nur ein Schaukampf ist?

    Zum Abschluss dann ein Packen News - natürlich mit dem primären Fokus auf die Australian Open Absagen, inklusive Andy Murray und Serena Williams. Außerdem wird die Dopingsperre von Thomaz Bellucci besprochen und Pläne der ATP, den World Team Cup neu aufzulegen.!.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Sportplatz | Tennis |

    Görges setzt Siegeszug fort

    3 Jan 2018
    15:13

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Tennisspielerinnen und - spieler bereiten sich in Asien, Australien und Neuseeland auf die Australian Open vor. Dabei zeigen die Damen schon sehr gute Form, während bei den Herren rein verletzungstechnisch der Wurm drin ist.

    Julia Görges hat in Auckland den 11. Sieg hintereinander gefeiert. Nachdem sie zum Jahresende in Moskau sowie bei der WTA Elite Trophy siegreich war, hat sie in den frühen Morgenstunden in Auckland in der 2. Runde auch die Slowakin Viktoria Kuzmova besiegt. Und es war ein sehr souveräner Sieg, wie Andreas Thies, Moderator des Tennis-Talks "Chip & Charge" zu berichten weiß.

    Er berichtet natürlich auch über die anderen Ergebnisse aus Auckland, z.B. die sehr gute Frühform von Caroline Wozniacki, die sogar noch Chancen hat, die Nummer 1 der Weltrangliste in den nächsten Wochen zurück zu erobern.

    Auch in Perth beim Hopman-Cup wurde letzte Nacht wieder gespielt. Dabei zeigte Angelique Kerber eine gute Leistung gegen eine momentan aber auch sehr formschwache Genie Bouchard.

    In Doha konnte Jan-Lennard Struff bei seinem Sieg gegen Tomas Berdych überzeugen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Sportplatz | Tennis |

    Kerbers geglückter Saisonstart

    2 Jan 2018
    20:16

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der Hopman Cup in Perth erfreut sich in den letzten Jahren wieder steigender Beliebtheit. Perth bietet einen guten Statndort für das Training, ausreichend Matches auf hohem Niveau und eine sanfte Einstimmung in das neue Jahr für die Top-Profis wie zum Beispiel Roger Federer, der auch in diesem Jahr wieder an der Seite von Belinda Bencic spielt.

    Auch Angelique Kerber spielt dieses Jahr in Westaustralien. Sie vertritt zusammen mit Alexander Zverev die deutschen Farben. Gestern hatten die beiden ihren Auftakt gegen Belgien und dieser Auftakt kann für Kerber als gelungen bezeichnet werden. In einem Klasse-Match besiegte sie Elise Mertens und legte damit den Grundstein für den 2-1 Sieg Deutschlands.

    Andreas Thies, Moderator von Chip & Charge, dem Tennis-Talk auf meinsportpodcast.de, hat das Match Kerbers verfolgt und berichtet auch über die anderen Matches, die gestern und heute am frühen Morgen stattfanden.

    Außerdem berichtet Andreas von der verletzungsbedingten Absage von Andy Murray in Brisbane und dessen Aussichten, in Melbourne vielleicht doch spielen zu können.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren