Die F1 zurück in Europa: Bereit für Imola!

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Heimrennen

schließen

Heimrennen

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Die F1 zurück in Europa: Bereit für Imola!

    19 Apr 2022
    01:10:21

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Am kommenden Wochenende kehrt die Formel 1 endlich wieder zurück auf das europäische Festland. Auch wenn es erstmal nur für ein Rennen ist, die Vorfreude auf die Europasaison ist riesig. Der Große Preis der Emilia Romagna in Imola ist für Ferrari ein ganz besonderes Rennen. Es ist das eigentliche Heimspiel der Scuderia, die Fabrik in Maranello liegt nicht weit weg von der Strecke. Auch für AlphaTauri ist es ein Heimrennen, aber alle Augen sind natürlich auf die Roten gerichtet.

    Kevin Scheuren, Sophie Affeldt und der Chefredakteur von motorsport-total.com, formel1.de & de.motorsport.com, Paddock-Rückkehrer Christian Nimmervoll, werfen den Blick voraus auf ein potenziell wegweisendes Rennwochenende für Ferrari.

    Was passiert mit Sebastian Vettel? 

    Den Talk starten sie aber mit unserem mehrmaligen Weltmeister Sebastian Vettel. Dessen persönlicher WM-Auftakt war verkorkst. In Australien hatte Vettel mit Problemen zu kämpfen und letztendlich schied er am Rennsonntag sogar aus. Keine guten Vorzeichen für seine Saison bei Aston Martin. Das Team hat generell sehr viel Arbeit vor sich. Der Wagen passt überhaupt nicht, Mike Krack muss noch in die neue Führungsrolle finden und Lawrence Stroll darf die Geduld nicht verlieren. Wo lässt das aber Sebastian Vettel? Vettel ist ein Fahrer, der über Harmonie, Motivation und Ergebnisse kommt. Sehen wir gerade den schleichenden Abschied des viermaligen Weltmeisters?

    Der große Druck für Ferrari

    Wie bereits oben beschrieben, der Große Preis der Emilia Romagna ist das Heimrennen der Scuderia Ferrari. Aktuell liegen sie in der Konstrukteurswertung komfortabel vor Mercedes, auch Charles Leclerc hat in der Fahrerwertung eindeutig die Nase vorn. Die ganze Welt schaut an diesem Wochenende besonders auf Ferrari, denn die große Frage, die sich jede Saison stellt ist: "Können sie die Erwartungen erfüllen?". Das Paket stimmt, aber wie reagiert man auf etwaige Updates von Red Bull, die wohl bereits in Imola kommen sollen? Schmilzt der Vorsprung dann so signifikant, dass man zu schnelleren, eigenen Updates gezwungen wird. Wenn man sich das Layout in Imola so ansieht, dann ist Ferrari durchaus der Favorit - gewinnen sie ihr Heimspiel?

    Lehrgeld für Mick Schumacher?

    Bei Haas (und Alfa Romeo) ist man in Melbourne auf dem Boden der Tatsachen angekommen. Die Rennen in Bahrain und Saudi-Arabien liefen wohl über Gebühr gut, es deutet sich an, dass es doch wieder schwerer werden könnte für die Ferrari-Kundenteams. Besonders bei Haas hat man sicher schon Morgenluft geschnuppert, Kevin Magnussen und Mick Schumacher konnten aber auch zurecht ein erhöhtes Selbstvertrauen wegen des VF-22 haben. Magnussen präsentiert sich unglaublich reif und erwachsen. Sein Auftritt bei "Beyond the Grid" hat uns alle begeistert. Stellt sich die Frage, wo Mick Schumacher im Vergleich steht? Sicher ist, dass es kein Zuckerschlecken für Schumis Sohn wird, den Dänen mal eben so zu bügeln. Sollte Schumacher vielleicht diese Saison als seine erste F1-Saison sehen und sie zum Lernen nutzen?

    Best of the Rest schon wieder mega spannend!

    McLaren, Alpine und wer noch? Der Kampf um den Best of the Rest ist schon wieder richtig interessant. Das Team um Daniel Ricciardo und Lando Norris scheint sich wirklich gefangen zu haben, bei Alpine können Fernando Alonso und Esteban Ocon immer mehr auf sich aufmerksam machen. Welches der beiden Teams hat das bessere Paket für Imola? Natürlich ist dieses Rennwochenende auch eins mit Sprint. Es gibt mehr Punkte, gehen die Teams deswegen auch mehr Risiko oder erst recht nicht, weil es noch so früh in der Saison ist?

    Nicht vergessen: diesen Sonntag könnt ihr das Rennen auch bei RTL sehen! Die Crew wird komplett vor Ort sein, ebenso unser F1-Experte Christian Nimmervoll. Nun wünschen wir euch aber erstmal viel Vergnügen mit der heutigen Ausgabe und freuen uns auf eure Rückmeldungen!

    Euer Feedback ist uns wichtig

    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:

    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube
    Kicktipp

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank! Bewertet uns auch gerne bei Spotify!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    F1-Fans a.k.a. begossene Pudel in Spa

    1 Sep 2021
    01:28:52

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Das Rennwochenende in Spa-Franchorchamps haben wir uns alle sicher etwas anders vorgestellt. Allen voran die vielen Fans, die an die Traditionsstrecke gefahren sind. Es sollte ein großes F1-Fest zum Start in die zweite Saisonhälfte geben. Aber was ist passiert? Alles ins Wasser gefallen!

    Kevin Scheuren, Sophie Affeldt und Christian Nimmervoll, Chefredakteur von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, haben euch die Chance gegeben, den Emotionen freien Lauf zu lassen. In der heutigen Ausgabe kommt ihr eifrig zu Wort und lasst uns an den Gedanken zum Großen Preis von Belgien teilhaben.

    Zwischen Verständnis und Enttäuschung

    Für viele Fans war es gar nicht wirklich in Worte zu fassen, was sie da am Sonntag erlebt haben. Rennverschiebung, Safety Car, Macarena und dann nur eine Runde, die für eine Punktevergabe gereicht hat. Ein irrer Nachmittag, den es so in der Formel 1 noch nie gab. Spannend war es dann zu hören, wie unterschiedlich die Reaktion doch waren, aber wie gleich das Verständnis für den Abbruch war. Natürlich hat es einige von euch geärgert, dass man schlecht vom Parkplatz wegkam, aber der grundsätzliche Tenor war, dass der Rennabbruch gerechtfertigt war.

    Mangelnde Kommunikation das größte Problem

    Wenn man nicht weiß, was da eigentlich gerade abgeht, ist das ungemein schwer. Die Fans an der Strecke in Spa wurden sehr alleingelassen und hatten Probleme, an Informationen heranzukommen. Wie kann man diese Situation in Zukunft besser lösen? Das ist eine wichtige Frage, die sich die Formel 1 mit den örtlichen Promotern stellen muss. Denn so, wie es in Belgien lief, darf es eigentlich nicht nochmal sein. Man schaut zwar, was es für eine Entschädigung geben kann, aber versprechen kann man selbstredend nichts. Dennoch sind auch einige Zuschauer dabei gewesen, die auch Lust auf mehr bekommen haben trotz des schlechten Wetters.

    Sportliche Highlights erst wieder in Zandvoort

    Wir sprechen zwar über den sportlichen Wert von Spa, das wahre Highlight ist aber am kommenden Wochenende die Rückkehr der Formel 1 in die Niederlande. Das Heimspiel von Max Verstappen wird Zandvoort in Orange hüllen und dafür sorgen, dass Hardstyle die Strandpromenade beherrscht. Spannend ist, dass die meisten Fahrer die Strecke lange nicht gesehen haben und keiner sie mit einem F1-Auto gefahren ist außer Max Verstappen für Promorunden. Alle beginnen bei null, uns steht ein extrem geniales Wochenende bevor.

    Vielen Dank an alle, die zur heutigen Ausgabe eine Sprachnachricht geschickt haben und uns an ihrer Stimmungslage haben teilhaben lassen. In der nächsten Woche spricht Kevin dann noch über den Schumacher-Event in Köln, bei dem er am Samstag zu Gast war, das solltet ihr nicht verpassen.

    Gewinnt "F1 2021" für die PS4/PS5!

    Wir wollen euch was zurückgeben. Mit freundlicher Unterstützung von EA und Codemasters, den Entwicklern des offiziellen F1-Videospiels "F1 2021" können wir euch in den kommenden zwei Wochen jeweils ein Exemplar des Spiels zur Verlosung bereitstellen.

    Diese Woche gibts eine Version für die PS4/PS5 zu gewinnen. Was müsst ihr tun? Klickt auf den Link, dort findet ihr alle Anweisungen dazu und im Podcast gibts einen Secret-Code, mit dem ihr eure Gewinnchance sogar noch steigern könnt. Mitmachen lohnt sich!

    Viel Erfolg!

    https://givelab.com/QJFs0w/f1-2021-pc-steam-gewinnspiel ist der Link zu allen Informationen.

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Tippen nicht vergessen! Jetzt direkt bei unserem kicktipp-Spiel mitmachen, wenn ihr bereits angemeldet seid!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Emotionen in legendärer Kulisse

    28 Aug 2017
    1:01:03

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Im Vorhinein wurde viel über den Großen Preis von Belgien spekuliert. Werden die Ferraris den Silberpfeilen wieder Paroli bieten können? Kann Max Verstappen mit den Fans im Rücken endlich mal aufs Podium fahren? Und wie wird sich Mick Schumacher im 94er Benetton seines Vaters anstellen? Die Antworten darauf hat das Wochenende in Spa-Franchorchamps gegeben und wir besprechen sie. Kevin Scheuren (@KS_0811) und Ole Waschkau (@MikeVice) begrüßen Ruben Zimmermann (@RubyWestside) von unserem Motorsport-Partner motorsport-total.com / @formel1,de zum Talk nach dem #BelgianGP.

    Kevin war live vor Ort und hat einen ausführlichen Erlebnisbericht für euch mitgebracht, davor wird aber über eure iTunes-Rezensionen gesprochen. Wir würden uns freuen, wenn noch welche dazukämen, die wir dann ebenfalls ernsthaft behandeln und versuchen werden umzusetzen, wenn es konstruktive Vorschläge sind. Starting Grid soll ein Format für euch sein, an dem ihr auch teilhaben sollt. Also immer her damit.

    In der Rennanalyse gehen wir zunächst auf die drei Topteams und deren Höhen und Tiefen ein. Lewis Hamilton erwischte ein Sahne-Wochenende. Erst egalisierte er Schumis Pole-Rekord, dann schien er das Rennen auch immer zu kontrollieren...oder? Sebastian Vettel kam zwar zwei Mal nah ran, es reichte aber nie so ganz. Woran lag das? Wir versuchen aufzuklären. Bei Red Bull macht sich immer mehr Frust auf der Verstappen-Seite breit. Die holländischen Fans erlebten ihren Max nur sieben Runden lang. Droht da bald eine Trennung? Die Teamkollegen der drei müssen sich mit Glück (Ricciardo) und Problemen (Räikkönen & Bottas) herumschlagen.

    Dahinter gibt es Lob für Nico Hülkenberg, Romain Grosjean, Felipe Massa...und Jolyon Palmer, hört hört! Alle vier haben ein gutes Wochenende oder Rennen erwischt, anders als die Force Indias und Fernando Alonso. Perez und Ocon bezichtigen sich auf Social Media diverser Sachen und Fernando Alonso dem Motorenlieferanten ein schlechtes Produkt zu liefern. Dieser dementierte das aber. Hat Alonso sein Rennen freiwillig beendet? Was bedeuten die Querelen bei den Dreien in Sachen Cockpitverteilung 2018? Natürlich werden auch alle anderen Teams und Fahrer mal kurz angesprochen.

    Im letzten Abschnitt geht es dann um die Demorunde des Mick Schumacher. Dabei fragen wir uns: War das wirklich Mick oder nicht doch Michael? Die Ähnlichkeit war frappierend, im Auto und außerhalb. Gänsehaut gab es allemal, Mick hat seine Sache auch gut gemacht. Wann wird er wohl in der Formel 1 an den Start gehen? Man darf gespannt sein. In dieser Woche wird es noch eine weitere Ausgabe als Vorschau auf den Monza-Grand Prix geben. Bis dahin heißt es für euch aber - Keep Racing!
    schließen
Jetzt Abonnieren