Die Lakers können’s auch ohne LeBron

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Gregg Popovich

schließen

Gregg Popovich

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Sportplatz | Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Die Lakers können’s auch ohne LeBron

    8 Jan 2019
    18:11

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    LeBron James ist seit seinem Wechsel zu "purple and gold" der wichtigste Mann bei den Lakers gewesen. Die Stadt träumt von erfolgreicheren Lakers, die letzten großen Erfolge liegen auch schon wieder einige Jahre zurück. Das Team aus Los Angeles war in dieser Saison auch wieder auf einem richtig guten Weg, in die Playoffs zu kommen. Doch dann verletzte sich "King James". Seitdem ging es abwärts für das in Teilen noch sehr unerfahrene Team.

    Gegen die Dallas Mavericks jedoch konnten Brandon Ingram, Lonzo Ball und Co. überzeugen. Sie konnten einen Rückstand drehen und das Spiel gegen die Dallas Mavericks gewinnen. Damit haben sie jetzt das dritte Spiel ohne ihren Star gewonnen und konnten eine 3-Spiele-Niederlagenserie stoppen.

    Gregg Popovich macht weiter damit, andere Trainerlegenden einzuholen, was Siege betrifft. Beim Sieg seiner Spurs bei den Detroit Pistons überholte Popovich den ehemalige Coach der Utah Jazz, Jerry Sloan ein.

    Patrick Rebien fasst die Spiele der Nacht zusammen.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Sportplatz | Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Nächste Klatsche für die Spurs

    5 Dez 2018
    18:05

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In der letzten Nacht gab es fünf Spiele in der NBA zu sehen. Darunter waren einige Sorgenkinder der Liga zu sehen, zum Beispiel die Chicago Bulls oder die Phoenix Suns. Aber auch die San Antonio Spurs stehen vor einer ungewissen Zukunft, kassierten sie doch wieder eine heftige Klatsche. Patrick Rebien fasst mit Moderator Andreas Thies die Spiele der Nacht zusammen.

    Die San Antonio Spurs sind vielleicht der letzte Dinosaurier in der Liga. In den letzten 20 Jahren mit immensem Erfolg ausgestattet, laufen sie in dieser Saison allerdings hinterher. Das System von Gregg Popovich will einfach nicht mehr so passen. Dazu kommen Gegner wie in der letzten Nacht die Utah Jazz, die einfach ihre Dreier treffen und damit San Antonio aus der Halle schießen. Mit 20 erfolgreichen 3-Punkte-Würfen stellten die Jazz einen neuen Franchise-Rekord auf. Die Spurs müssen sich überlegen, wie weit sie mit dieser Art von Basketball kommen werden.

    Die Chicago Bulls konnten ihre Niederlagenserie auch in Spiel 1 nach Fred Hoibergs Entlassung nicht stoppen. Gegen Indiana verloren die Bulls knapp.

    Die Phoenix Suns sind nach wie vor das schlechteste Team der Western Conference. Gegen die Sacramento Kings bekamen sie in Viertel 1 kein Bein auf die Erde. Am Ende konnten sie den hohen Rückstand nicht mehr aufholen.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Sportplatz | Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Kawhi zu den Raptors!

    18 Jul 2018
    13:15

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es sind keine guten Zeiten für die Work-Life-Balance von NBA-Reportern in den USA. Die Free Agency hatte gerade erst begonnen, da hatte LeBron James schon verkündet, dass er zu den Lakers geht. Es gab aber die ganze Zeit eine Personalie, die noch nicht geklärt war. Die von Kawhi Leonard. Der Superstar der San Antonio Spurs hatte sich mit seinem Team in der letzten Saison entfremdet und alle Welt ging davon aus, dass die Spurs versuchen würden, einen Trade hinzubekommen, wenn sie es schon nicht schaffen würden, Frieden mit ihrem Small Forward zu schließen.

    Heute Morgen um 10 Uhr Mitteleuropäischer Zeit bzw. 4 Uhr an der Ostküste der USA war es soweit. Ein Trade, der seit zwei Wochen in der Mache war, wurde abgeschlossen. Die San Antonio Spurs schicken Leonard und Danny Green nach Toronto zu den Toronto Raptors, die im Gegenzug DeMar DeRozan, Jakob Pöltl und ihren 2019er First Round Pick nach San Antonio zurückschicken.

    Felix Amrhein, Moderator unseres NBA-Talks "Triple Double", hat den Trade beobachtet und schätzt ihn bei Moderator Andreas Thies ein. Wer hat den Trade gewonnen? Können die Raptors Kawhi Leonard davon überzeugen, "North of the border" zu bleiben? Auch nach 2019 hinaus?
    schließen
  • Sportplatz | Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Embiid mit Maske – Spurs ohne Pop

    20 Apr 2018
    15:34

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In der NBA heute wurde heute Nacht dreimal Spiel drei der ersten Playoffrunde ausgetragen. Während Pelicans und Warriors die Möglichkeit hatten, für die Vorentscheidung zu sorgen, ging es zwischen den Philadelphia 76ers und den Miami Heat darum wer die Führung übernimmt.

    Passend zum wichtigen Spiel drei feierte Joel Embiid sein Comeback und war direkt wieder Topscorer seines Teams obwohl er sich von seiner Carbonmaske behindert fühlte, wie Patrick Rebien zu berichten weiß. Es war ein heißes Spiel in Miami obwohl das Ergebnis eine andere Geschichte erzählt.

    Währenddessen tauen die Portland Trail Blazers und insbesondere Damian Lillard auch im Süden bei den New Orleans Pelicans nicht auf. Erneut schenkte ein Gegner ihnen mindestens 30 Punkte ein und wieder hatten sie keine Antwort darauf. Es riecht nach Sweep. Dieser war von den Golden State Warriors gegen die San Antonio Spurs schon fast erwartet worden. Das Sportliche stand in der letzten Nacht allerdings im Hintergrund. Gregg Popovich stand auf Grund des Todes seiner Frau Erin nicht an der Seitenlinie. Seine Spurs schmissen trotzdem alles rein, das ist gegen Kevin Durant und Co aber leider nicht genug.
    schließen
  • Sportplatz | Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Popovich sauer – Lillard eilt

    28 Mrz 2018
    27:04

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die NBA biegt auf die Zielgerade ein und es werden gerade im Westen noch einige Playoff-Teilnehmer gesucht. Und längst macht sich Getuschel in der besten Basketball-Liga der Welt breit. Was, wenn das Unmögliche passiert, und die San Antonio Spurs vielleicht die Playoffs verpassen würden. Das wäre das erste Mal in über 20 Jahren der Fall. In der letzten Nacht verloren die Spurs nicht nur LaMarcus Aldridge wegen Verletzung, sondern auch das Spiel gegen die Washington Wizards und müssen sich in den letzten Spielen der Regular Season mal richtig am Riemen reißen, um zu den besten acht Teams der Western Conference zu gehören. Dementsprechend sauer war Coach Gregg Popovich hinterher mit der Leistung seines Teams.

    In New Orleans gab es das Spiel des Abends, als die Portland Trail Blazers knapp bei den New Orleans Pelicans gewannen. Damian Lillard war beim Auswärtssieg seiner Blazers der entscheidende Mann, hatte aber hinterher nicht genug Zeit, diese Leistung feiern zu können. Er bekam eine Nachricht seiner in den Wehen liegenden Freundin, dass er gefälligst schnell nach Hause kommen sollte.

    Felix Amrhein, Moderator des NBA-Talks "Triple Double" auf meinsportpodcast.de, fasst die Spiele der Nacht zusammen.
    schließen
  • Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Portland im Höhenflug

    7 Mrz 2018
    29:46

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Portland Trail Blazers haben auf den Schultern von Damian Lillard Platz 3 der Western Conference erobert. Lillard trägt sein Team dabei mit unfassbaren Offensivleistungen und veredelt dabei die Defensivarbeit des kompletten Teams. Was hat sich in Portland im Vergleich zu den vergangenen Jahren geändert, dass auf einmal eines der besten Abwehrteams der Liga auf dem Spielfeld steht?

    Die San Antonio Spurs haben unter Gregg Popovich noch nie die Playoffs verpasst. Nun ist die Teilnahme an der entscheidenden Phase der Saison jedoch ernsthaft in Gefahr. Die Spurs blicken auf ein unglaublich schweres Restprogramm und müssen mit diesem ihren kleinen Vorsprung auf Platz 9 verteidigen. Gibt es Hoffnung oder reißt die Serie nach 20 Jahren? Man gewinnt den Eindruck, dass Popovich mit diesem Kader bereits außergewöhnliches geleistet hat, dies aber ohne Kawhi Leonard am Ende trotzdem zu wenig sein könnte.

    Felix Amrhein diskutiert mit Lars Kiehle und Dominik Chesani von basketball.de über diese beiden Themen.

    Triple Double findet ihr auch auf Twitter und iTunes. Den von Felix erwähnten FiveThirtyEight-Artikel gibt es hier.
    schließen