Ein Kopfball als Partykiller

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Georg Margreitter

schließen

Georg Margreitter

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Total beglubbt | Fußball |

    Ein Kopfball als Partykiller

    18 Mai 2021
    44:10

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der 1. FC Nürnberg hätte dem VfL Bochum Spalier stehen und diesem beim Aufsteigen zusehen können. Tat er aber nicht. Stattdessen präsentierte sich das von Verletzungen gebeutelte Team des FCN als Spaßbremse und verdiente sich ein Unentschieden gegen den Tabellenführer. War vielleicht sogar mehr drin? Felix Amrhein spricht mit Marcus Schultz und Stefan Helmer (Clubfans United) über das letzte Heimspiel, dessen Begleiterscheinungen und über alles was sonst noch wichtig war.

    Die Startelf wurde verletzungsbedingt mal wieder verändert. Tim Latteier statt Mats Møller Dæhli und ein genesener Georg Margreitter anstelle von Lukas Mühl betraten den Rasen. Nürnberg und Bochum waren in der Folge beide bemüht aber nur bedingt erfolgreich. Während man dem VfL eine gewisse Nervosität nicht absprechen konnte, versandeten aus dem Spiel auch beim FCN viele Angriffe. Nach ruhenden Bällen ergab sich aber immer wieder Gefahr. Nach so einem köpfte Margreitter die Führung für den FCN und sich somit das perfekte Abschiedsgeschenk. Auch nach der Pause lebte das Spiel wohl mehr von seiner Spannung als von seiner Klasse, mit dem Unterschied, dass nun auch Bochum zu Möglichkeiten kam. Der Ausgleich hätte keine davon sein müssen. Unter gütiger Mithilfe von Christian Mathenia köpfte Robert Zulj zum Ausgleich ein. Nürnberg verteidigte das Unentschieden letztlich konsequent und vertagte somit den Bochumer Aufstieg.

    Am Sonntag waren im Stadion immer wieder hupende Autos zu hören. Diese gehörten Glubbfans, die Hanno Behrens, Lukas Mühl und Georg Margreitter verabschieden wollten. Eine tolle Aktion, die wir im Podcast nochmal kurz Revue passieren lassen. Außerdem sprechen wir über Neuzugang Benjamin Hübner, Behrens Äußerungen zum Abschied und über das letzte Spiel gegen Hannover 96.

    Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit.

    Shownotes
    Club holt Remis gegen Spitzenreiter, verhindert den Partyhattrick (Clubfans United)
    Mitgehalten, Party verhindert – Analyse zu Bochum (Clubfans United)
    Koordination von #HupenFürnHanno: Gemeinsam starten hier! (Glubb Blog)
    FCN – Bochum 1:1! Hupkonzert beflügelt Clubspieler! [inkl. Video] (Glubb Blog)
    Hübner kommt an den Valze – Innenverteidiger unterschreibt längerfristig (fcn.de)
    Behrens: "Es waren Wahnsinnsjahre" (kicker)
    Der Abschiedstalk mit Hanno, Georg & Lukas (YouTube)
    Überraschung in Hannover: Zimmermann wird im Sommer neuer Trainer (kicker)
    schließen
  • Total beglubbt | Fußball |

    Zum Abschied unter die Räder gekommen

    12 Mai 2021
    46:28

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am Montag nahm Fußballdeutschland Abschied vom ungeliebten Spieltermin. Natürlich war der 1. FC Nürnberg, wie so oft in den vergangenen Jahrzehnten, dabei. Ein Fest wurde es jedoch nur für den Hamburger SV, der dem FCN am Montag gehörig den Hintern versohlte und sich damit zurück ins Aufstiegsrennen schoss.  Ob das Spiel auch anders ausgehen hätte können, bespricht Felix Amrhein mit Simon Strauß und Felix Völkel.

    Robert Klauß musste auf der Pressekonferenz eine derartig lange Liste von Verletzten bekanntgeben, dass manche unkten, die Mannschaft stelle sich von alleine auf. Zwei Personalien waren dabei wohl besonders entscheidend, Fabian Nürnberger und Georg Margreitter. Zumindest legt das Spiel und sein Verlauf das nahe. Der FCN verschob schlecht, zeigte nicht das gewohnte Pressing und Zweikampfverhalten und war in der Defensive diesesmal einfach schlecht. Da half es auch nichts, dass offensiv ein bisschen was zusammenging. Letztenendes ist die Geschichte des Spiels damit relativ schnell erzählt.

    Damit es dem 1. FC Nürnberg nächste Saison nicht genauso geht, wurde mit Christopher Schindler ein neuer Abwerchef verpflichtet. Wie wir diesen Transfer sowie die wahrscheinliche Vertragsverlängerung mit Paul-Philipp Besong einordnen, hört ihr im zweiten Teil des Podcasts. Da sprechen wir außerdem über die Verpflichtung des neuen U21-Trainers Cristian Fiel und über den Abgang von Tomas Galasek.

    Liebe Hörer*innen, wir freuen uns immer über euer Feedback. Teilt uns eure Meinung bei Facebook, Twitter, bei Instagram oder anonym bei Tellonym mit.

    Shownotes
    Spannungsabfall im Rumpfkader – Analyse zu Hamburg #FCN #HSVFCN (Clubfans United)
    Club verpflichtet Christopher Schindler #FCN (Clubfans United)
    Von der Insel ins Frankenland – Schindler kommt aus Huddersfield (fcn.de)
    Ex-Profi Cristian Fiel übernimmt die U21 (fcn.de)
    Tomas Galasek kehrt in die Heimat zurück (fcn.de)
    schließen
  • Total beglubbt | 1. Bundesliga | Fußball |

    Nürnberg siegt zum Jahresabschluss

    23 Dez 2019
    46:40

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Zum ersten Mal seit Ende September verlässt der 1. FC Nürnberg den Rasen mal wieder als Sieger. Gegen Dynamo Dresden reichte dem Glubb ein Doppelpack von Robin Hack um am Ende verdient drei Punkte und ein wenig Weihnachtsfrieden in der Noris zu behalten. War es der von manchen Seiten betitelte Befreiungsschlag oder doch nur ein kleiner Schritt in Richtung Klassenerhalt? Felix Amrhein und Felix Völkel sprechen über ein dringend benötigtes Erfolgserlebnis.

    Nach dem Kellerduell gegen Dresden stellten sich einige Fragen. Wie gut war der 1. FC Nürnberg? Oder war Dynamo einfach nur so schlecht? Warum zog sich die Mannschaft am Ende wieder so weit zurück? War Georg Margreitter der Spielertyp, den der FCN in den vergangenen Wochen so dringend benötigt hätte? Wir ordnen für euch die Partie ein und sagen ganz klar, dass das ein wichtiger Sieg aber mitnichten ein Befreiungsschlag war. Darüber hinaus unterhalten wir uns über die bevorstehende Winterpause.

    Wir wünschen euch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue, aus Glubbsicht hoffentlich bessere, Jahr 2020.

    Shownotes

    Analyse: Ein Sieg, kein Befreiungsschlag #FCN #FCNSGD (Clubfans United)


    Wenn nicht gegen Dresden – gegen wen dann! (Clubfans United)


    Weihnachtsfrieden? Club hat wenig Geduld mit Palikuca (Nürnberger Nachrichten)
    schließen
  • Total beglubbt | 1. Bundesliga | Fußball |

    Unentschieden nach fahntastischer Leistung

    7 Okt 2019
    36:57

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am Ende ist das 1:1 des 1. FC Nürnberg gegen den FC St. Pauli zu wenig, um oben wirklich ranzukommen, aber auch zu viel, um es als Misserfolg abzustempeln. Der Glubb ist nun seit 6 Spielen ungeschlagen und tritt, vier Unentschieden sei Dank, dennoch auf der Stelle. Felix Amrhein und Alexander Endl (Clubfans United) sprechen über ein Spiel, welches die Stärken und Schwächen des FCN gut verdeutlicht.

    Jedem Kind wird eingebläut, dass es weiterspielen soll bis der Schiedsrichter pfeift. Bei den Glubbprofis ist diese Erkenntnis noch nicht ganz angekommen. Zumindest ist man das nach dem Gegentor zu vermuten. Der Linierichter und seine gehobene Fahne standen jedenfalls im Mittelpunkt so mancher Diskussion rund um den Treffer des FC St. Pauli. Greift das nicht aber etwas zu kurz, wenn man sich die Entstehung anschaut?

    Aber nicht nur in der Abwehr lief nicht alles nach Wunsch. War man gegen Hannover noch gnadenlos effektiv, wollte der Ball nun zunächst einfach nichts in Tor. Zumindest bei Torschütze Hanno Behrens scheint der Knoten jedoch geplatzt zu sein. Ist der Glubb dennoch wieder dem Chancenwucher verfallen?

    Felix und Alex sprechen außerdem über die Bedeutung der Serie für den Glubb und über den Ausfall von Christian Mathenia, der sich in der letzten Situation des Spiels die Kniescheibe brach. Wie sehr schwächt seine Verletzung den Glubb und wann kann der 1. FC Nürnberg sich "Spitzenteam" auf die Fahne schreiben?

    Shownotes


    Weiterspielen bis der Schiri pfeift (Clubfans United)



    schließen
  • Total beglubbt | 1. Bundesliga | Fußball |

    Die Gunst der Stunde

    2 Okt 2019
    49:28

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Richtungsweisend würde es sein. Ein Schicksalsspiel. Die Mannschaft müsse nun liefern. All das war im Vorfeld des Montagabendspiels gegen Hannover 96 von Fans und Verantwortlichen des 1. FC Nürnberg gesagt oder geschrieben worden. Am Ende hat die Mannschaft geliefert und die Richtung zeigt vorerst nach oben. Felix Amrhein spricht mit Stefan Helmer (Clubfans United) und Felix Völkel über ein perfektes Auswärtsspiel, dass dennoch kein Muster für den Rest der Saison ist.

    Der Glubb fiel in dieser Saison eher durch mangelnde Effizienz vor dem Tor auf. Nicht so am Montag. Viermal schoss die Elf von Damir Canadi auf den Kasten der 96er, viermal lag der Ball im Tor. Die Elf um Hanno Behrens hatte obendrein ein perfektes Timing bei ihren Toren und führte damit vermeintlich aussagekräftige Statistiken komplett ad absurdum. Nur 25 % Ballbesitz? Kein Problem. Nur zwei Drittel angekommene Pässe? Egal. Der FCN war auf dem Papier die vermeintlich unterlegene Mannschaft und gewann dennoch auch in der Höhe komplett verdient. Wie das sein kann, hört ihr im Podcast. Wir diskutieren außerdem darüber, warum dieses Spiel wohl eher nicht als Blaupause für die kommenden Spiele dienen kann und wie groß Hannovers Anteil am ungefährdeten Erfolg der Glubbs war.

    Shownotes


    Analyse: Effizient ohne Ball (Clubfans United)



    schließen
  • Total beglubbt | 1. Bundesliga | Fußball |

    Hallo Abstiegsplatz

    16 Dez 2018
    37:43

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der 1. FC Nürnberg ist nach dem neunten Spiel in Folge ohne Sieg auf einem Abstiegsplatz gelandet. Gegen den VfL Wolfsburg brachte es der FCN fertig nicht einmal aufs Tor zu schießen. So wird es schwierig mit dem dringend benötigten Erfolgserlebnis.

    Felix Amrhein spricht mit Max Roßmehl und Stefan Helmer (Clubfans United) über die nächste Niederlage des Glubbs. Angefangen bei der überraschenden Aufstellung von Trainer Michael Köllner hin zur Frage ob die ständige Rotation einen Einfluss auf die mangelnden Offensivleistungen des Teams hat. Was kann man aus dem Spiel mitnehmen? Und hat Tim Leibold mit seinen Worten zur rechten Zeit auf den Tisch gehauen? Zum Abschluss geht es um die bevorstehende englische Woche. Nürnberg gastiert noch bei den zu Hause noch makellosen Gladbachern und empfängt zum Abschluss den Angstgegner aus Freiburg. Lautet die Devise "irgendwie in die Winterpause retten" oder ist vielleicht doch noch was  drin?

    Shownotes


    Wenig mehr reichte: Wolfsburg setzt sich durch #FCNWOB (Clubfans United)


    Analyse: Null Schüsse für null Punkte (Clubfans United)



    Leibold poltert: "Wolfsburg war mehr als schlagbar" (Kicker)otaltotal
    schließen
  • Total beglubbt | 1. Bundesliga | Fußball |

    Wasserschlacht in Nürnberg

    6 Dez 2018
    53:32

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Trotz des Aufstiegs musste der 1. FC Nürnberg am Montag Abend ran und konnte gegen Leverkusen einen Punkt ergattern. Moderator Jakob Lexa konnte sich das Spiel gemütlich auf der Couch anschauen, während Stefan Helmer von Clubfans United im Stadion war. Bei komplizierten Bedingungen durch Dauerregen konnte Leverkusen die erste Halbzeit für sich entscheiden durch einen Treffer von Kai Havertz. Georg Margreitter erzielte in der zweiten Halbzeit den verdienten Ausgleich, beide Mannschaften wurden im Verlauf des Spiels immer wieder von den Umständen gebremst, so dass es keine weiteren Tore gab. Zusätzlich geben beide Gesprächspartner noch ihre Einschätzung zu den Aussagen Bornemanns über Köllners Vertrag und den erfolgreichen Fanprotest bezüglich der Montagsspiele. Am Ende blicken beide noch auf das Auswärtsspiel bei den überraschend heimschwachen Bayern ab.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Total beglubbt | 1. Bundesliga | Fußball |

    Entenmanns Ecke #8

    17 Okt 2018
    33:35

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In der achten Ausgabe von Entenmanns Ecke hat Moderator Jakob Lexa wieder Flo Zenger von Clubfans United zu Gast. Dieses Mal wird die Leistung des 1. FC Nürnberg statistisch mit den anderen Bundesligateams beleuchtet. Dabei wird erklärt, wie der Club im Vergleich dasteht, welche Spieler auffallen und welche Besonderheiten im System unter Trainer Köllner statistisch nachweisbar sind.
    schließen
  • Total beglubbt | 1. Bundesliga | Fußball |

    Dortmund ante portas

    27 Sep 2018
    53:42

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der 1. FC Nürnberg hat zum zweiten Mal in seiner Erstligahistorie 0:7 verloren. Borussia Dortmund spielte den FCN an die Wand, profitierte von defensiven Unzulänglichkeiten des Glubbs und war unfassbar effizient. Damit wäre gefühlt alles gesagt.

    Felix Amrhein und Marcus Schultz verspürten dennoch das Bedürfnis sich über die historische Klatsche zu unterhalten. Woran lag es genau? Was hat Michael Köllner veranlasst seine bisherige Formation aufzugeben? Wieso konnte der BVB das Geschehen derart dominieren?

    Die neuste Ausgabe ist Spurensuche und Therapiesitzung zugleich. Aber wie in jeder guten Geschichte wohnt auch hier jedem Ende ein Anfang inne - die Hoffnung, dass der FCN sich am Samstag wieder wie an den ersten vier Spieltagen präsentiert. Dann gastiert Fortuna Düsseldorf im Max-Morlock-Stadion und es geht wieder bei 0:0 los.

    Shownotes:

    Kein gewöhnlicher Aufsteiger (11 Freunde)

    Expected Goals (Twitter, Clubfans United)
    schließen
  • Total beglubbt | 1. Bundesliga | Fußball |

    Törles knöllt FCN zum Sieg

    24 Sep 2018
    49:27

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der 1. FC Nürnberg siegt zum ersten Mal nach 1641 Tagen wieder in der 1. Bundesliga. Diese Erkennits stand am späten Samstagnachmittag vor allen anderen.

    Gegen Hannover 96 stand aber zunächst der VAR im Mittelpunkt. Erst wurde dem Glubb ein Treffer wieder aberkannt, kurz danach ein Platzverweis gegen 96 ausgesprochen. Aber nicht nur darüber spricht Felix Amrhein mit seinen Gästen Felix Völkel und Stefan Helmer (Clubfans United). Denn in der zweiten Halbzeit avancierte ein Einwechselspieler zum Mann des Nachmittags. Törles Knöll war noch keine zwei Minuten auf dem Feld, da erzwang er die Führung für den FCN. Weitere zwei Zeigerumdrehungen später, erzielte er seinen ersten Bundesligatreffer. Michael Köllner hatte mit der Einwechslung ein goldenes Händchen bewiesen. Dennoch war am Samstag nicht alles Gold was glänzt. Was der Gesprächsrunde Sorgenfalten auf die Stirn treibt und was ihr Hoffnung auf eine weiterhin erfolgreiche Saison bereitet, erfahrt ihr in der neusten Ausgabe Total beglubbt.

    Euch gefällt was ihr hört? Dann folgt uns auf Twitter und Facebook und bewertet den Podcast bei iTunes.

    Shownotes:

    Gegen zehn schwer getan, dann zugeschlagen (Clubfans United)

    schließen