Viviani vollendet perfekten Leadout

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Elia Viviani

schließen

Elia Viviani

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Radio Tour | Sportplatz | Radsport |

    Viviani vollendet perfekten Leadout

    5 Sep 2018
    7:22

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Mit einem perfekten Sprint sicherte sich Elia Viviani (Quick-Step Floors) den Sieg auf der 10. Etappe der Vuelta 2018. Er vollendete in Fermoselle die Vorarbeit seines Teams perfekt. Peter Sagan und Giacomo Nizzolo konnten dem wenig entgegensetzen und musste sich mit den Plätzen begnügen. Malte Asmus und Lukas Kruse fassen den gestrigen Tag der Spanien-Rundfahrt zusammen, der mit dem 60. Saisonsieg von Quick-Step und dem 17. von Viviani endete.

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Nutzt dafür gerne auch die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag auf meinsportradio.de. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).
    schließen
  • Radio Tour | Sportplatz | Radsport |

    Titelverteidigung & schwerer Sturz

    20 Aug 2018
    11:37

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das Radsporthighlight des Wochenendes waren ohne Frage die Cyclassics in Hamburg. Vor allem für Elia Viviani. Der Italiener verteidigte seinen Titel erfolgreich, hatte dabei aber auch Glück, dass er nicht in den schweren Sturz kurz vor dem Ziel verwickelt war. In dem steckte leider Pascal Ackermann drin, der allerdings letztlich glimpflich davon kam. Malte Asmus und Lukas Kruse fassen zusammen und berichten zudem über ein "Klassikerwochenende" auf der BinckBank Tour, das Arctic Race of Norway und das aktuelle Transfergeschehen.

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Nutzt dafür gerne auch die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag auf meinsportradio.de. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).
    schließen
  • Radio Tour | Radsport |

    Greipel & Viviani feiern

    24 Mai 2018
    9:22

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Zumindest der Kampf um das Maglia Ciclamino beim Giro 2018 ist vorentschieden. Elia Viviani sicherte sich am Ende der schnellen, aber schweren 17. Etappe, den Tagessieg und weitere Punkte für das Sprintertrikot. Für Viviani war es bereits der 4. Etappensieg und der 10. Saisonsieg. Lukas Kruse und Malte Asmus fassen den Tag beim Giro zusammen und schauen voraus auf die heutige 18. Etappe. Da geht es in die Berge - und so langsam, aber sicher geht es damit auch der Entscheidung um das Rosa Trikot entgegen.

    Bei der Tour de Fjords feierte Michael Albasini auf der zweiten Etappe den Tagessieg - zum ersten Mal überhaupt in Norwegen und bei der Belgien-Rundfahrt durfte André Greipel die Arme in die Luft reißen. Der Gorilla feierte seinen 5. Saisonsieg. Das Update zur Radsportszene - natürlich nur auf meinsportpodcast.de.
    schließen
  • Radio Tour | Radsport |

    Es hat „Boom“ gemacht!

    18 Mai 2018
    19:05

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    "Zugeschlagen" lautet das - wie passend - Schlagwort der aktuellen Ausgabe von Radio Tour. Im übertragenen, aber auch leider im Wortsinne. Beim Giro d'Italia hat Sam Bennett in einem anspruchsvollen Finale mit Steigung und regenasser Piste auf dem Formel 1-Kurs von Imola sich seinen zweiten Tagessieg bei der Italienrundfahrt 2018 gesichert - und rückt damit Elia Viviani im Kampf um das Punktetrikot auf die Pelle.

    In Kalifornien schlug der "König des amerikanischen Kontinents" wieder zu. Fernando Gaviria feierte seinen sechsten Saisonsieg auf nord- oder südamerikanischem Boden, den zweiten bei der aktuellen Kalifornien-Rundfahrt. Und damit verwies er den "König von Kalifornien", Peter Sagan, wieder auf die Plätze. Und in Norwegen schlug Edvard Boasson Hagen an seinem Geburtstag und am Nationalfeiertag zu und feierte seinen ersten Saisonsieg.

    Das waren die Zuschläger im übertragenen Sinne, über die Malte Asmus und Lukas Kruse sprechen. Aber dann gab es in Norwegen auch noch einen, der tatsächlich handgreiflich wurde. Lars Boom nämlich leistete sich auf der Etappe einen Faustschlag gegen einen Kontrahenten und wurde disqualifiziert.
    schließen
  • Radio Tour | Radsport |

    Top-Tage für Quick-Step & BMC

    7 Mai 2018
    10:58

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Ein Dopingfall bei der Tour of San Juan drückt auf die Stimmung in der Radsport-Welt. Klar, dass Lukas Kruse und Malte Asmus nicht umhin kommen, den zum Start in die Radsportwoche zu thematisieren. Zumal die beiden schon Ende Januar leise vermutet hatten, dass das etwas im Busch sein könnte. Aber es gibt auch sportliche Nachrichten aus dem Radsport-Zirkus. Nämlich vom Giro und der Tour de Yorkshire. Beim Giro räumt Elia Viviani mit Wut im Bauch die ersten beiden Sprintankünfte in Israel ab. Der neue Mann von Quick-Step zeigt, was in ihm steckt und streckt seinem Ex-Arbeitgeber damit die Zunge raus. Aber auch BMC weiß zu gefallen. Rohan Denis rägt nämlich das Rosa Trikot beim Transfer von Israel nach Italien und bei der Tour de Yorkshire sicherte sich Greg Van Avermaet den Gesamtsieg.
    schließen
  • Radio Tour | Sportplatz | Radsport |

    Viviani: Mit Plan zum Erfolg

    23 Feb 2018
    10:26

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Elia Viviani ist derzeit einer der formstärksten Fahrer im Radsportzirkus. Bei der Tour Down Under fuhr er einen Etappensieg ein, er gewann die Rundfahrt in Dubai und hat nun auch auf der 2. Etappe der Abu Dhabi Tour gewonnen und das Trikot des Leaders übergestreift. Aber nicht nur körperliche Fitness oder auch Sprintstärke sind für seine Erfolge entscheidend. Sondern auch akribische Vorbereitung und exzellente Streckenkenntnis - weiß Lukas Kruse unser Radsportexperte. Er arbeitet mit Malte Asmus die Ereignisse in Abu Dhabi auf und weiß zudem, dass Tom Boonen einen neuen Job hat. Der Arbeitgeber überrascht - zumindest auf den ersten Blick.
    schließen
  • Radio Tour | Radsport |

    Viviani gewinnt Dubai Tour

    10 Feb 2018
    5:53

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Schlussetappe gewonnen und dann auch noch das Blaue Trikot für den Gesamtsieger behauptet - Elia Viviani hatte allen Grund, um in Dubai ausgiebig zu feiern. Er gewann die Dubai Tour 2018 und folgt damit auf Marcel Kittel. Der Deutsche war zwar auch in diesem Jahr bei der Rundfahrt am Start. Doch er konnte ihr diesmal nicht seinen Stempel aufdrücken, blieb sogar ohne Etappensieg. Lukas Kruse, unser meinsportpodcast.de-Radsportexperte, weiß: Weder die Form, noch die Abstimmung mit seinen neuen Teamkollegen bei Katusha passt bisher. Aber die Saison ist ja noch lang.
    schließen
  • Radio Tour | Sportplatz | Radsport |

    TDU: Bauhaus Zweiter auf Etappe 3

    18 Jan 2018
    6:26

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Extreme Hitze machte es den Fahrern auf der dritten Etappe der Tour Down Under nicht gerade leicht. Wegen Temperaturen jenseits der 40 Gradmarke musste der Tagesabschnitt sogar um 26 Kilometer verkürzt werden. Elia Viviani machten die Strapazen allerdings wenig aus. Er riss im Ziel als Erster die Arme nach oben und verwies Phil Bauhaus auf den zweiten Platz. Für den Deutschen allerdings ein sehr starkes Ergebnis, das auf weitere gute Resultate im Saisonverlauf hoffen lässt. Weltmeister Peter Sagan (Bora-Hansgrohe) wurde am Ende 5. und sagte:
    „Es war ein unglaublich heißer Tag und ein sehr schnelles Rennen besonders wegen dem Rückenwind. Wir haben zusammengearbeitet um Jay die Bonussekunden im Zwischensprint zu sichern und er hat auch eine Sekunde geholt, das war natürlich gut.  Der Schlusssprint lief nicht so ganz wie wir es uns vorgestellt hatten, aber wir werden unser Glück bei den letzten Etappen nochmals versuchen.“

    Malte Asmus und Lukas Kruse fassen die dritte Etappen und alles Wissenswerte zur Tour Down Under kompakt zusammen.
    schließen