Corona erreicht die World Snooker-Tour

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Daniel Wells

schließen

Daniel Wells

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Total Clearance | Snooker |

    Corona erreicht die World Snooker-Tour

    23 Sep 2020
    15:25

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Bislang war die World Snooker Tour verhältnismäßig schadlos durch die Corona-Phase gekommen. Das Hygienekonzept wirkte. Bis zu diesem Montag, an dem es einige positive Tests gab.

    Andreas Thies und Christian Oehmicke müssen sich am Anfang des Podcasts erst mal darum kümmern, dass bei Tests vor dem European Masters Gary Wilson und Daniel Wells positiv auf Corona getestet worden sind. Mit ihnen in Kontakt waren drei weitere Spieler, die dann von der World Snooker Tour vorsorglich aus dem Turnier genommen wurden. Damit kamen fünf Spieler am gestrigen Tag kampflos weiter, unter ihnen Ronnie O'Sullivan und Mark Selby.

    Das sorgte natürlich dafür, dass die Anzahl der sehenswerten Matches etwas kleiner wurde, aber auch der Rest des Tages brachte gutes Snooker und einige interessante Ergebnisse.

    Alexander Ursenbacher führte in seinem Match gegen Zhou Yuelong schon mit 3-0 und 4-2, aber dann ging ihm die Luft aus, Yuelong gewann die letzten drei Frames und zog in die nächste Runde ein. Genauso knapp war es bei Shaun Murphy, der gegen Liang Wenbo knapp gewann.

    Stephen Maguire, Matthew Stevens und Alan McManus mussten etwas weniger arbeiten, um in die nächste Runde zu kommen.

    Heute wird Lukas Kleckers zu seinem Zweitrundenmatch gegen Judd Trump antreten.
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Allen holt den letzten Titel

    17 Dez 2018
    16:16

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Scottish Open waren das letzte Weltranglistenturnier der Snooker Main Tour für das Jahr 2018. In dieser Woche werden noch die Qualifikanten für das German Masters Ende Januer im Tempodrom in Berlin ermittelt, aber der letzte Titel ist vergeben.

    Mark Allen hieß der erste Turniersieger 2018 und auch der letzte Turniersieger. Nachdem er das Masters 2018 gewonnen hatte, startete das beste Karriere-Jahr des Nordiren. Bei den Scottish Open hatte Allen es eigentlich eher etwas ruhiger angehen lassen wollen. Er hatte nach dem Finaleinzug bei den UK Championships schon eh viel Preisgeld für die Weltrangliste gewonnen, dazu noch eine ganze Menge Selbstvertrauen. Dieses Selbstvertrauen münzte er jetzt in einen Sieg in Glasgow um.

    Im Finale besiegte Allen den Weltmeister von 2005, Shaun Murphy. Dessen Saison kann man bislang getrost als Enttäuschung bezeichnen. Viele frühe Niederlagen kennzeichneten das Jahr von Murphy. Doch in Glasgow konnte er zum Teil an seine alte Form anknüpfen und im Finale unter anderem Judd Trump besiegen.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Die Erleichterung des Shaun Murphy

    14 Dez 2018
    12:50

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Scottish Open sind das letzte Weltranglistenturnier der Snooker-Tour im Jahr 2018. Für viele Spieler ist es die letzte Chance, das Jahr mit einer guten Leistung und guten Ergebnissen zu beenden.

    Für Shaun Murphy war die Saison 2018/2019 bislang eine einzige Enttäuschung. Viele frühe Niederlagen sorgten dafür, dass Murphy erst gar nicht in die Lage kam, um Turniersiege mitzuspielen. In dieser Woche aber spielt Murphy sein bestes Snooker seit Monaten. Am gestrigen Tag, als zwei Runden gespielt wurden, konnte Murphy erst gegen Nigel Bond und am Abend gegen Kyren Wilson gewinnen. Besonders der Sieg gegen Wilson dürfte dem Weltmeister von 2005 Selbstvertrauen gegeben haben. Wilson spielt eine klasse Saison und das Match war eine enge Kiste. Murphy trifft im Viertelfinale auf einen der Überraschungsspieler, Sam Baird, und ist auch hier Favorit.

    Judd Trump und Mark Allen machen in der Woche in Glasgow bislang den stärksten Eindruck. Beide spielen mit viel Selbstvertrauen. Besonders Mark Allen überzeugt derzeit in nahezu jedem Match. Die Form und auch das Selbstvertrauen des Nordiren dürften nahe eines Allzeithochs stehen.

    Christian Oehmicke, Experte aus unserem Snooker-Talk "Total Clearance" und Andreas Thies gehen durch die Ergebnisse des Tage.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Auftakt in Lommel

    2 Okt 2018
    13:42

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Snooker-Welt dreht sich erstaunlich schnell. Nachdem die Top-Profis in der letzten Woche noch in Guangzhou um Preisgeld und gute Platzierungen in der Weltrangliste spielten, sind sie inzwischen schon in Belgien angekommen. Lommel ist das Ziel und der Spielort für das European Masters. Dort ist der Lokalmatador Luca Brecel natürlich auch am Start.

    Brecel hatte im letzten Jahr mit seiner Form zu kämpfen. Nach seinem Turniersieg letztes Jahr bei der China Championship kam nicht mehr viel und so möchte er sich jetzt die Form wiederholen, die ihn unter die Top 16 brachte. In seinem Heldover-Match aus der Qualifikation musste er hart kämpfen, um Daniel Wells in Schach zu halten.

    Christian Oehmicke, unser Experte aus der Sendung „meinsportradio.de goes Snooker“ spricht auch über das etwas überraschende Ausscheiden von Marco Fu. Der Mann aus Hong Kong verlor sein Auftaktmatch gegen Fergal O’Brien mit 3-4. Auch er wird in dieser Saison sein Niveau noch mal anziehen müssen, um am Ende in den Top 32 zu bleiben. Es besteht sogar die leichte Gefahr, dass er um seine Tourkarte bangen könnte.

    Die überwiegenden Matches an Tag 1 waren Favoritensiege. So konnte Judd Trump nach seinem Halbfinal-Aus in Guangzhou wieder an die Form anknüpfen, die ihn letzte Woche in China so weit gebracht hatte.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Nutzt dafür gerne auch die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag auf meinsportradio.de.
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Ronnie noch nicht müde

    12 Dez 2017
    13:03

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der zweite Tag der Scottish Open sah den ersten Auftritt der beiden Finalisten der UK Championship. Nicht mal 48 Stunden nach ihrem Finale mussten Shaun Murphy und Ronnie O'Sullivan schon wieder im Tagesgeschäft ran.

    Shaun Murphy konnte dabei seine Form nicht rüber nach Glasgow retten. Er unterlag Daniel Wells, der damit in seiner Karriere zum ersten Mal an einem TV Table ein Match gewann. Der Sieger von York, Ronnie O'Sullivan, macht dagegen weiter wie bisher. Er gewann gegen Michael Georgiou zum zweiten Mal binnen weniger Tage und zeigte auch in Glasgow eine souveräne Leistung.

    Cao Yupeng schaffte als dritter Chinese das Kunststück, in einem Weltranglistenturnier eine 147, ein Maximum Break, zu spielen. Jimmy White gewann gegen den Überraschungsmann der UK Championships, gegen Sunny Akani.
    schließen
  • Sportplatz | Snooker |

    Ding mausert sich zum Favoriten

    21 Sep 2017
    9:17

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Bei den World Open in Yushan mischt einer der Lokalmatadoren die Konkurrenz auf. Ding Junhui feierte in der zweiten Runde einen Kantersieg und unterstrich seine gute Form. Ansonsten war es der Tag der engen Duelle, denen einige der größeren Namen im Feld zum Opfer fielen.  Stephen Maguire unterlag Anthony McGill hauchdünn aufgrund der letzten schwarzen Kugel, Luca Brecel ging bei seinem Sieg gegen Daniel Wells über die volle Distanz, John Higgins mühte sich gegen Matthew Selt und auch Stuart Bingham ging über neun Frames, wo er dann allerdings gegen Cao Yupeng den Kürzeren zog. Christian Oehmicke analysiert die Matches.
    schließen
Jetzt Abonnieren