Erinnerungen an Michael Schumacher mit Peter Reichert von RTL

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Christian Danner

schließen

Christian Danner

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Erinnerungen an Michael Schumacher mit Peter Reichert von RTL

    17 Sep 2021
    01:31:50

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Peter Reichert hat eine legendäre Stimme. Seit 1997 begleitet er bei RTL die Formel 1 und viele von euch haben seine Beiträge über die vielen Jahre gesehen und geliebt. Heute ist er erstmals bei uns im Podcast zu Gast und spricht mit Kevin Scheuren über seinen Weg in die Medien und zu RTL, aber ganz besonders natürlich über Michael Schumacher.

    Am Mittwoch ist auf Netflix die Dokumentation "SCHUMACHER" veröffentlicht worden, die das Leben und die Karriere des (geteilten) Rekordweltmeisters beleuchtet. Es kommen viele Familienmitglieder, Freunde, Konkurrenten und Förderer zu Wort und wir bekommen einen authentischen Einblick in das aktuelle Zusammensein der Familie Schumacher nach dem Skiunfall in Frankreich im Dezember 2013. Inhaltlich klammern wir diese Doku aber noch aus, darüber sprechen wir dann nächste Woche, damit ihr das Wochenende nutzen könnt, um sie ungespoilert zu sehen.

    Motorsport in der Muttermilch

    Peter Reichert und der Motorsport, das ist ihm von Geburt an gegeben. Sein Vater war viele Jahre lang Pressesprecher bei Porsche und war dort mit den diversen Motorsportlegenden um die ganze Welt unterwegs. Jacky Ickx, Stefan Bellof oder Jochen Mass sind nur drei der vielen illustren Namen, mit denen Peter bereits in seiner Kindheit und Jugend in Berührung gekommen ist. Es wundert einen daher nicht, dass er im medialen Verlauf seines Lebens den Weg in den Motorsport gesucht hat, auch wenn der Fußball für ihn eine Religion ist.

    Le Mans muss man mal gesehen haben!

    Eine besondere Faszination, weil er so oft dort war, verbindet Peter Reichert mit den 24 Stunden von Le Mans. Die französische Strecke ist Jahr für Jahr Wallfahrtsort tausender Motorsport-Freaks, die eine Woche Urlaub mit Rennaction verbinden. Für ihn ist klar, dass man das mal gesehen haben muss. Sein Herz hängt aber an der Nordschleife. Der Nürburgring ist die Pulsschlagader des Motorsports in Deutschland und auch Peter hat sie bereits mit großen Namen fahren dürfen. Im Podcast spricht er darüber, wieso die Strecke so besonders ist für ihn.

    Mit RTL zur Formel 1

    Peter Reichert startete seine journalistische Laufbahn 1993 beim Regionalbüro Stuttgart vom Privatsender Sat.1. Dort wurde er Teil vieler Filmproduktionen ehe 1996 der Anruf von RTL aus Köln kam und er den Wechsel vollzog. 1997 wurde er Teil der Formel 1-Berichterstattung, da aber erstmal nur sporadisch, nach 2000 gings dann richtig ab. Fortan begleitete er die Karriere von den deutschen Fahrern ganz genau, war immer nah dran an den epochalen Fights der F1-Geschichte und erzählte mit seinen Beiträgen tolle Geschichten. Im Podcast erfahren wir mal, wie die Arbeit an der Strecke für ihn lief und läuft, was seine Aufgaben waren und sind und was es ausmacht, ein gutes Verhältnis mit den Fahrern zu haben.

    Der Schumacher-Effekt

    Keine Verbindung aus Fahrer und Fernsehsender hat sich so bedingt wie die von Michael Schumacher und RTL in den 90ern. Vielleicht war es die Nähe von Kerpen zu Köln, vielleicht auch einfach nur der Lauf der Zeit, aber klar ist, dass diese Kombination eine ganze Generation geprägt hat. Gemeinsam gehen Kevin und Peter auf Spurensuche, sprechen über den Typen Michael Schumacher, den Teamkollegen und Rivalen Michael Schumacher und schauen auf das, was Mick in Zukunft vielleicht starten kann für die Formel 1 in Deutschland.

    Wir bedanken uns sehr herzlich bei Peter Reichert für seine Zeit und hoffen, dass euch das Interview, die Anekdoten und Einblicke gefallen. Lasst uns gerne eure Meinung zukommen!

    Registrieren und Tilda helfen!

    Unser Hörer Philipp ist auf uns zugekommen und hat uns auf das Schicksal der kleinen Tilda Sophie aufmerksam gemacht. Mit 4 Wochen hat sie die Diagnose Leukämie erhalten, viel zu jung. Leider haben mehrere Therapien keinen Erfolg gebracht - jetzt hilft nur noch eine Stammzellenspende. Wir wollen Tilda helfen und rufen euch auf, dass ihr euch bei der DKMS registrieren lasst. Es kostet nichts, es tut nicht, aber ihr könnt ein junges Leben retten.

    Unter diesem Link könnt ihr euch direkt registrieren, bitte nehmt das wahr, vielen Dank!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Tippen nicht vergessen! Jetzt direkt bei unserem kicktipp-Spiel mitmachen, wenn ihr bereits angemeldet seid!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Fahrer, Helme, Emotionen

    15 Dez 2020
    01:22:20

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Formel 1-Saison 2020 ist beendet. Wir alle haben es tatsächlich geschafft, eine komplette F1-Saison zu sehen. 17 Rennen, u.a. auf Strecken, die sonst niemals im Kalender gelandet wären, mit verrückten Ausgängen, neuen Siegern und jeder Menge Emotionen.


    Das Finale in Abu Dhabi war gewohnt langweilig, aber trotzdem gibts eine Menge zu besprechen. Kevin Scheuren, Ole Waschkau und der Chefredakteur von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, Christian Nimmervoll, tun das für euch.

    Reaktion auf Mazepin ausreichend?

    In der vergangenen Woche wurde das Verhalten von Neu-Haas-Pilot Nikita Mazepin angeprangert. Die Formel 1 reagierte etwas lau und mit feinstem PR-Englisch auf die Posse, die von allen Beteiligten als freundschaftliche Neckerei ausgezeichnet wurde. Aber reicht diese Reaktion in Anbetracht des Sexismus, der ja trotzdem gezeigt wurde? Auch hier sind nicht wieder alle einer Meinung, aber hört selbst.

    Hörersprechstunde zu verschiedenen Themen

    Ben Führer, ein Hörer aus unserer Facebook-Gruppe, ist heute bei der Hörersprechstunde zu Gast. Gemeinsam mit unserem Trio spricht er über den weitergehenden Aufstieg von McLaren, was der dritte Platz in der Teamwertung bedeutet und welchen Einfluss Andreas Seidl auf den Erfolg hat. Wir schauen auch ein Stückchen voraus und sprechen über Daniel Ricciardo, der ab 2021 neben Lando Norris den dann McLaren-Mercedes fahren wird. Bleibt es entspannt?

    Einen schönen Abschied hat Sebastian Vettel bei Ferrari bekommen. Ein Pokal, einen Helm und jede Menge Applaus hat der Heppenheimer mit Richtung Aston Martin genommen. Es bleibt aber auch ein bisschen Traurigkeit zurück, denn er konnte nicht im selben Team wie sein Idol Michael Schumacher Weltmeister werden. Querelen innerhalb des Teams, sein komischer Abschied und die schlechte Leistung 2020. Was bleibt von der Ehe Ferrari/Vettel übrig?

    Ihr könnt uns unterstützen - gebt uns gerne einen Kaffee aus!

    Ben spricht auch noch über die Saison generell, denm Abschied von RTL und wir gratulieren Markus zu seinem Sieg beim Kicktipp-Spiel, mit dem er einen 2000 €-Gutschein von motorsporttickets.com abgeräumt hat. Herzlichen Glückwunsch! Vielleicht kommt er ja auch zu unserer großen Jahresabschluss-Gala inkl. der Verleihung der "Griddys 2020" dazu.

    Am 29.12.2020 ab 20 Uhr streamen wir LIVE über YouTube und/oder Twitch, da sagen wir euch noch rechtzeitig Bescheid. Save the Date!

    Ihr habt oft gefragt, wie ihr uns unterstützen könnt - das geht jetzt ganz einfach! Gebt uns gerne einen Kaffee aus und zwar über "Buy me a coffee". Ganz einfach, ganz sicher und sehr hilfreich. Das ist einfach nur für unsere Kaffeekasse und steht nicht mit meinsportpodcast.de in Verbindung. Ebenso ändert sich dadurch nichts an unseren Sendungen, die laufen im jetzigen Stil ganz normal weiter. Aber jeder Kaffee tut gut, danke im Voraus!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Buy Me A Coffee
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Wir hoffen auch, dass euch die erste Single von Jacques Noris, "Unfall Villeneuve", Freude bereitet. Hört rein!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Motorsport |

    Zu Gast: Kai Ebel

    20 Apr 2020
    57:40

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zu einer neuen Ausgabe von Starting Grid, eurem Formel 1-Podcast auf meinsportpodcast.de. Die Corona-Krise bestimmt weiter die Nachrichtenlage in der Formel 1, wir nutzen die rennfreie Zeit weiterhin für spannende Exklusivinterviews. Heute präsentieren wir euch Gespräch zwischen Kevin Scheuren und der RTL-Boxenreporter-Legende Kai Ebel.

    Harte Arbeit zahlt sich aus

    Ähnlich wie Florian König war Kai Ebel kein wirklicher Fan, als er von RTL zu Beginn seiner Boxenreporter-Karriere an die Strecken geschickt wurde. Er hat sich das Wissen hart erarbeitet, mit vielen Fahrern gesprochen und stetig dazugelernt. Gepaart mit einem absoluten Talent für das richtige Interview an der richtigen Stelle wurde er zu einem Fixpunkt der F1-Übertragungen aus Köln. Heute ist Ebel kaum wegzudenken, er hat einen guten Draht zu Teams und Fahrern und bekommt jeden Prominenten vor das gelbe Mikrofon. Im Podcast erzählt er ausführlich von seinem Einstieg, wie die Akzeptanz damals war und berichtet von seinen Erlebnissen in Imola 1994, dem schicksalhaftesten Wochenende der Formel 1-Historie.

    Schumi, Frentzen und brennende Boxen

    Es gibt einige legendäre Momente von Kai Ebel mit den bedeutenden Fahrern aus deutscher Sicht. Mit Michael Schumacher entwickelte sich über die Jahre eine gute Zusammenarbeit, mit Heinz-Harald Frentzen ist er noch heute befreundet und auch Jos Verstappen scherzt mit Ebel gerne über die brennende Benetton-Box in Hockenheim 1994. In der heutigen Ausgabe spricht Kai über die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Fahrern und was ihn und seine Herangehensweise ausgemacht hat und ausmacht. Selbstverständlich geht es auch um seinen ausgefallenen Modestil, er spricht über Zukunftswünsche in der Formel 1 und was es mit seiner kurzen Rapper-Karriere ("Sie schrei'n Ebel") auf sich hatte.

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Auch möchten wir euch die Social Media-Kanäle von Kai Ebel ans Herz legen:

    Instagram
    Facebook
    YouTube

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Vettel lacht zuletzt

    26 Mrz 2018
    1:13:52

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Sebastian Vettel sichert sich den Sieg im Saisonauftakt der Formel 1-Saison 2018! Es war für viele ein glücklicher Sieg, für andere widerum Ergebnis einer tollen Leistung des Heppenheimers. Wie sehen wir es? Hört rein und findet es heraus! Kevin Scheuren, Ole Waschkau und Christian Nimmervoll, Chefredakteur unserer Motorsport-Partner motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, analysieren für euch den Grand Prix aus dem Albert Park.

    Natürlich werden alle heiße Themen des Rennens besprochen: Vettels Lächeln, Hamiltons Strategie-Frust, das Haas-Drama, Force Indias Verschwörungstheorien, Red Bulls Aufholjagd, McLarens Auferstehung, Renaults Stabilität und RTL. Ja, über RTL müssen wir natürlich sprechen. Ole und Kevin beißen sich da vor allem an der Kommentatorenleistung der Herren Wasser und Danner. Haben euch auch Emotionen gefehlt?

    Jemand, der bis zum Ende der Saison 2017 noch bei sky kommentiert hat, ist Marc Surer. Der ehemalige Formel 1-Fahrer und motorsport-total.com-Notenexperte ist heute unser Gast und beantwortet eure Fragen, die ihr uns u.a. in unserer Facebook-Gruppe gestellt habt. Es geht um Under- und Overcut, Renaults Entwicklungsvorteile, Sprit, den Valencia Street Circuit, seine Zukunft bei F1-TV und noch viel mehr. Ein launiges Segment mit dem Schweizer, der vielen Fans am Mikrofon fehlt.

    Der Australien GP war ein themenreicher Saisonstart, dessen Themen wir euch in unserem Review-Podcast feinsäuberlich aufdröseln. Wenn es euch gefällt, dann rezensiert uns doch gerne bei iTunes mit 5 Sternen, lasst uns Feedback auf unserer Facebook-Seite oder in unserer Facebook-Gruppe ("Starting Grid F1 Fans") da und nutzt bei Twitter den #StartingGridMSR. Einstweilen aber viel Spaß mit unserer neuen Ausgabe.

    Keep Racing!
    schließen