F1-Journalismus nähergebracht

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Blogs

schließen

Blogs

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    F1-Journalismus nähergebracht

    24 Apr 2019
    1:25:49

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Heute haben wir bei Starting Grid eine besondere Ausgabe für euch. Es geht natürlich auch um den anstehenden Grand Prix in Aserbaidschan, aber vor allem soll es heute um den Journalismus in der Formel 1 gehen. Wie hat er sich über die Jahre verändert? Welche Rolle spielen Social Media, Blogs, Podcasts und Co.? Wie sieht der normale Alltag eines Formel 1-Journalisten vor Ort aus?

    All diese spannenden Fragen, die auch ihr in unserer Facebook-Gruppe oder Telegram-Gruppe (@StartingGrid) gestellt habt, beantwortet Christian Nimmervoll von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com. Gemeinsam mit Kevin Scheuren und Ole Waschkau geht er die Fragen durch, die sich sowohl an ihn persönlich, aber auch dem Journalismus allgemein richten.

    Mit Blick auf das Rennen in Baku, bei dem Christian live vor Ort sein wird, werfen wir wieder einen Blick auf den Kaffeesatz. Man kann wie immer nur spekulieren, welcher Ferrari vorne ist, ob es wieder eine Stallorder gibt oder nicht. Fakt ist aber, dass das Rennen in Aserbaidschan immer für eine Überraschung gut ist. Es gab schon einige Crashes, harte Duelle, Kontroversen und Neulinge auf dem Podium. Kann das Rennen in Baku auch 2019 wieder begeistern? Schafft es Nico Hülkenberg endlich mal das Rennen auch zu beenden? Wer wird "Best of the Rest"? Diese Fragen versuchen wir zwar zu beantworten, es ist aber wie immer sehr schwer. Wie es sich gehört, wird auch ein Blick auf Mick Schumacher und die Formel 2 geworfen.

    Wie seht ihr das mit dem Journalismus in der Formel 1? Findet ihr ihn gut? Schreibt uns gerne Feedback auf unsere Facebook-Seite, in unsere Gruppen oder nutzt bei Twitter den Hashtag #StartingGridMSP. Gerne dürft ihr auch eine Mail an [email protected] schicken oder uns eine Rezension auf iTunes hinterlassen. Wir freuen uns über alles!

    Nun aber viel Spaß mit der neuen Ausgabe unseres F1-Talks, eine schöne Restwoche und ein tolles Rennwochenende.

    Keep Racing!
    schließen
  • 99 Sekunden | Sportplatz | Mixed-Sport |

    Sportbusiness: Punktabzüge, Fußballblogs & Global Series

    28 Mrz 2019
    3:56

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Heute in den 99 Sekunden Sportbusiness kompakt von und mit Prof. Dr. Gerhard Nowak von der IST-Hochschule für Management:

    Der DFB darf Fußballclubs für das Fehlverhalten seiner Anhänger nicht mit einem Punktabzug bestrafen, solange damit nicht ein unfair erlangtes Spielergebnis ausgeglichen wird. Das entschied das Landgericht Frankfurt am Main und gab dem SV Waldhof Mannheim mit seiner Klage gegen den Abzug von drei Punkten Recht. Der DFB müsse den Punktabzug zurücknehmen. „Der Punktabzug verfälscht den sportlichen Wettbewerb. Diesen in fairer Weise zu fördern, ist oberster Satzungszweck des DFB“, sagte der Vorsitzende Richter Richard Kästner.

    Nun sind die Europa-Spiele der „NHL Global Series“ bestätigt. Nicht weniger als fünf Partien mit NHL-Beteiligung wird es 2019 in Europa zu sehen geben. Den Anfang machen die Chicago Blackhawks, die sich am 29.September mit den Eisbären Berlin in der Mercedes-Benz Arena duellieren. „Das wird ein absolutes Highlight für unsere Fans, Partner und die Stadt Berlin”, sagte Eisbären-Geschäftsführer Peter John Lee. „Es wird für unsere Spieler ein besonderes Erlebnis, gegen eines der erfolgreichsten NHL-Teams der letzten Jahre zu spielen.”

    Hamburg, Kaiserslautern, 1860 München: So lautet die Reihenfolge der drei „besten Fußballblogs“ Deutschlands, die von „web-netz sports“ ausgezeichnet wurden. In die Wertung kamen all jene Onlineportale, die ihre Berichterstattung auf einen Klub fokussieren. Portale zur Fußballkultur, zu Wirtschaft oder als Fanforen wurden nicht berücksichtigt. Unter den Top Ten finden sich drei Portale, die an große Verlagshäuser angeschlossen sind und ihre Leserschaft auch über die Plattformen der Muttermedien generieren. So gehört der Gewinner der diesjährigen Wertung, der Blog HSV24, zur Hamburger Morgenpost und damit zum DuMont Verlag. hsv24.mopo.de<http://hsv24.mopo.de> verteidigte erfolgreich Platz1 dank einer Reichweitensteigerung von 46,97 % und fast 2 Mio. Visits im monatlichen Durchschnitt!
    schließen