Katastrophale Niederlage für die Sixers

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Ben Simmons

schließen

Ben Simmons

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Triple Double | Basketball |

    Katastrophale Niederlage für die Sixers

    17 Jun 2021
    21:09

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Philadelphia 76ers verlieren ein absolut sicher geglaubtes Spiel gegen die Atlanta Hawks, die Clippers gewinnen ohne Kawhi Leonard in Utah. Dazu haben wir noch eine Trainerentlassung, einen Spieler, der ins COVID-Protokoll muss, zwei Trainerentlassungen in New Orleans und Washington und in Dallas geht eine Ära zu Ende. Ein unglaublicher Tag, der sich in der NBA abgespielt hat. Amir Selim und Andreas Thies versuchen, alles aufzuarbeiten.

    Aber erst mal zum Sportlichen. Die Philadelphia 76ers und die Atlanta Hawks spielten Spiel 5 in Philadelphia. Und die Sixers sahen drei Viertel aus, als würden sie leicht und locker dieses Spiel einfahren. Sie führten kurz vor Ende des 3. Viertels mit mehr als 20 Punkten. Und gaben dieses Spiel noch aus der Hand. Eine Niederlage, die nicht nur zu einem Ausscheiden in den Playoffs führen, sondern auch eine ganze Franchise durcheinanderwirbeln könnte.

    In Utah zeigte sich Paul George. Nachdem feststand, dass Kawhi Leonard für die Los Angeles Clippers nicht würde auflaufen können, fokussierten sich die Hoffnungen der Clippers-Fans auf Paul George. Und der lieferte ab. Die Clippers gewinnen Spiel 5 in Utah und können im heimischen Staples Center jetzt die Conference Finals klar machen.

    Die Phoenix Suns bangen derweil um Chris Paul, der auf unbestimmte Zeit ins COVID-Protokoll muss. Scott Brooks und Stan van Gundy werden nächste Saison nicht mehr auf den Trainerbänken von diesem Jahr sitzen. Und Donnie Nelson ist nicht mehr General Manager bei den Dallas Mavericks.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Westbrook zwingt die Wizards zum Sieg

    1 Jun 2021
    17:42

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Utah Jazz können sich anscheinend komfortabel in der Serie absetzen und Russell Westbrook hat entschieden, dass für die Wizards noch nicht Schluss ist. Das sind die Hauptschlagzeilen aus der letzten NBA-Nacht, in der beide gespielten Serien auf 3-1 gestellt wurden. Andreas Thies und Patrick Rebien schauen auf die beiden Spiele zurück und werfen schon mal einen Blick voraus auf Spiel 5 der Suns gegen die Lakers.

    Die Washington Wizards waren in der Serie gegen die Philadelphia 76ers bislang chancenlos. Alle drei Spiele gingen an die Sixers, die in Joel Embiid und Ben Simmons ihre besten Spieler hatten. Doch die Wizards, mal wieder angeführt von einem furiosen Russell Westbrook, gaben sich in Spiel 4 nicht geschlagen und schlugen zurück. Mit einem Monster-Triple-Double sorgte Westbrook fast alleine für die Entscheidung, hatte aber in der Starting 5 dieses Mal genug Spieler, die eine gute Leistung abrufen konnten. Allerdings verletzte sich Embiid auf Seiten der Sixers. Spiel 5 geht jetzt wieder nach Philadelphia und es wird schon weitere sehr spezielle Leistungen brauchen, damit die Wizards hier noch mal in die Serie zurückkommen können.

    Die Utah Jazz hatten einen Schreckmoment, als sie Spiel 1 gegen die Memphis Grizzlies verloren. Seitdem haben sie sich aber wieder geschüttelt und die Serie dominiert. So auch Spiel 4, das Donovan Mitchell mit seinen 30 Punkten übernahm.

    In der kommenden Nacht gibt es das so wichtige Spiel 5 der Phoenix Suns gegen die Los Angeles Lakers. Die Lakers bangen um Anthony Davis, einem der Schlüsselspieler für diese Serie.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Mavelous | Basketball | US-Sport |

    Wohin des Weges KP?

    27 Feb 2021
    24:24

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Sandro Zähle (@SandroZaehle) und Mavelous ist wieder für euch da.

    In der vergangenen Woche ist einiges passiert.
    Neben zwei Siegen und einer Niederlage gab es viel Diskussionsstoff.

    Der Name ‘Porzingis’ fiel oft in Tradegerüchten.
    Sandro beschäftigte sich damit, was hinter den Gerüchten steckt, ob es das Spiel der Dallas Mavericks und des Letten beeinflusst und ob er denkt, dass noch ein Trade kommt oder eher nicht.

    Vorher wurde noch über den Spielplan geredet, da die zweite Saisonhälfte terminiert wurde.
    Mit 10 back-to-back‘s haben die Mavericks wieder aller Hand zu tun, und vermutlich auch den schwersten Schedule der restlichen Saison.
    Ob und warum der Podcaster trotzdem zuversichtlich ist, erfahrt ihr im zweiten Viertel.

    In den Schlussminuten wurden dann die Gegner der nächsten Tage vor dem All Star-Break etwas unter die Lupe genommen.
    Wer der vermeintlich schwerste Gegner ist, und wie viele Siege die Texaner einfahren sollten, hört ihr in diesem Part.

    Damit ihr nichts rund um Mavelous verpasst, folgt dem Podcast auf den Social Media-Kanälen (Twitter und Instagram jeweils @Mavelous_Pod). Auch auf Spotify und iTunes könnt ihr gerne ein Follow da lassen und bewerten sowie rezensieren.
    Wir wünschen viel Spaß beim Zuhören und bis nächste Woche.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Sixers zurück in der Spur

    7 Jan 2020
    14:59

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In der NBA gibt es auch im Jahr 2020 viel zu besprechen. Bei "Triple Double" hört ihr werktäglich die Spielzusammenfassungen. In der letzten Nacht gab es neun Spiele zu bestaunen. NBA-Experte Amir Selim hat sich zwei Spiele herausgesucht, die genauer besprochen werden müssen.

    Die Philadelphia 76ers hatten in den letzten Wochen keine gute Form. Zwischendurch hatten sie vier Spiele am Stück verloren, sodass sogar Joel Embiid ein wenig der Geduldsfaden gerissen war. Er hatte seine Mannschaft öffentlich angezählt, möglichst schnell wieder in die Spur zurück zu finden. Das Spiel gegen die Oklahoma City Thunder war ein guter Anfang. Es gelang den Sixers ein am Ende sicherer Sieg und vor allen Dingen Ben Simmons konnte sich hervortun. Wenn man auch sagen muss, dass die gesamte Starting 5 aus Philly einen guten Job machte. Bei der Thunder war mal wieder Dennis Schröder ein Aktivposten. Regelmäßig über 30 Minuten Spielzeit bekommt er, er macht inzwischen auch immer regelmäßig seine 20 Punkte und zeichnet sich derzeit als 6. Mann aus.

    Die San Antonio Spurs konnten gegen die Milwaukee Bucks einen überraschend klaren Sieg einfahren. Die Spurs, denen die erste Losing Season seit 1997 droht, bekamen von DeMar de Rozan und LaMarcus Aldridge gute Leistungen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Clippers siegen im Spitzenspiel

    21 Nov 2019
    16:56

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die NBA hat in der letzten Nacht 10 Spiele gesehen, darunter ein Spitzenspiel. Die Clippers siegen gegen die Celtics. Andreas Thies und Daniel Seiler fassen die Matches zusammen.

    Clippers Nation wartete sehnsüchtig darauf, dass Kawhi Leonard und Paul George mal zusammen spielen würden. Bislang ist es noch nicht dazu gekommen. Letzte Nacht war es endlich soweit. Im Spitzenspiel gegen die in dieser Saison sehr stark aufspielenden Boston Celtics waren George und Leonard gemeinsam auf dem Platz. Offensiv funktionierte noch nicht alles wie gewünscht, zu gut war die Defensive der Kelten. Doch die Clippers-Fans bekamen in einigen Situationen schon zu sehen, auf was sie sich freuen dürfen. Die Clips gewannen das Spiel nach Overtime, das Spiel war eines Spitzenspiels würdig.

    In Dallas bekamen die Zuschauer einen Blowout-Sieg ihrer Mavericks gegen die völlig überforderten Golden State Warriors zu sehen. Dabei gelang Luka Doncic ein Monster-Triple-Double in nur 25 Minuten. Eine weitere Ausnahmeleistung des Sophomore-Spielers, der, man mag es kaum glauben, erst seine zweite Saison in der NBA spielt.

     


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Sind die Suns ernst zu nehmen?

    5 Nov 2019
    13:22

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die NBA-Saison ist erst einige Wochen alt, aber es gibt schon einige interessante Tendenzen zu beobachten. Andreas Thies spricht mit Patrick Rebien in deren Rückblick auf den NBA-Montag über eine der interessantesten Tendezen und die vielleicht größte Überraschung der bislang noch jungen Saison.

    Die Phoenix Suns schlidderten in den letzten Jahren von einer Peinlichkeit in die nächste. Trainerwechsel, Wechesl im General Management, ein sich ständig ins Tagesgeschäft einmischender Besitzer. Die Zutaten für Chaos bei den "Sonnen" waren reichlich da.

    Doch in diesem Jahr hat sich anscheinend etwas geändert. Mit neuem Coach, einer neu zusammengestellten Mannschaft, die einige Veteranen aufzubieten hat und einem Fokus auf die Defensive kann das Team aus Arizona überraschen. In der letzten Nacht besiegten sie das bis dahin einzig ungeschlagene Team, die Philadelphia 76ers. Ricky Rubio und Devin Booker führten ihre Mannschaft zum Sieg. Zwei Niederlagen stehen auf dem Konto der Suns, beide Spiele verloren sie mit nur einem Punkt.

    Die Golden State Warriors dagegen grüßen vom Tabellenende. Nach der Verletzung von Stephen Curry ist eigentlich alle Zuversicht für diese Saison gewichen, doch in der letzten Nacht sorgte ein Rookie für positive Schlagzeilen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Sportplatz | Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Bogdanovics brutaler Buzzer-Beater

    28 Dec 2018
    19:24

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Bogdan Bogdanovic spielt bislang eine gute Saison für die Sacramento Kings. Knapp 16 Punkte im Schnitt für ein Team wie die Kings, das dieses Jahr zu den positiven Erscheinungen der Liga gezählt werden kann. Gegen die LA Lakers ging es für die Sacramento Kings gegen ein Team, das in dieser Saison zum ersten Mal auf ihren Superstar LeBron James verzichten musste. Und trotzdem sah es lange Zeit gut für einen Sieg der "Lake Show" aus. Mit zwischenzeitlich 14 Punkten führte das Team aus LA. Doch dann kamen die Kings auf. Und mit 4 Sekunden auf der Uhr schnappte sich Bogdanovic den Ball und brachte von hinter der Dreierlinie einen Ball so perfekt auf den Korb, dass er dann auch durch die Reuse zum Game-Winner flog. Ein brutales Ende für die Lakers, die in Kyle Kuzma ihren besten Spieler hatten.

    Die Houston Rockets kommen langsam in Schwung. Gegen die Boston Celtics gab es den achten Sieg aus den letzten 10 Spielen. James Harden konnte mal wieder überzeugen und hinterher auch im Brustton der Überzeugung in die Blöcke diktieren, dass er sich wieder als MVP der Liga sieht.

    Ben Simmons brachte ein starkes Triple-Double gegen die Utah Jazz aufs Parkett. Da fiel es bei den 76ers auch nicht negativ auf, dass Joel Embiid mit 6 Fouls vorzeitig zum Duschen geschickt worden war.

    Patrick Rebien, unser NBA-Experte, fasst ein letztes Mal 2018 die Spiele der NBA-Nacht zusammen.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Sportplatz | Triple Double | Basketball |

    Kawhi fühlt sich wohl

    31 Oct 2018
    14:46

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die NBA hat in der letzten Nacht insgesamt acht Begegnungen ausgespielt. Dabei gewannen die Toronto Raptors erneut angeführt durch Kawhi Leonard, Tony Parker glänzt auch im noch ungewohnten neuen Team und die Houston Rockets haben ihre erste veritable Krise zu meistern. Das sind nur einige der Schlagzeilen aus der letzten Nacht. Patrick Preis von den go-to-guys.de und Andreas Thies fassen die Spiele zusammen.

    Kawhi Leonard hatte sich in der letzten Saison nicht nur Freunde gemacht. Lange Zeit verletzt stellte er die Geduld der Verantwortlichen der San Antonio Spurs auf eine harte Probe. Die verloren irgendwann die Geduld und tradeten Leonard nach Toronto. Dort muss er in dieser Saison spielen und scheint sich auch zu akklimatisieren. Die Leistungen in den ersten Spielen waren gut bis sehr gut. Auch in der letzten Nacht konnte Leonard glänzen und seine Raptors im Spiel gegen die Philadelphia 76ers auf die Siegerstraße führen.

    Leonards alter Teamkollege Tony Parker hat auch ein neues Team. Bei den Charlotte Hornets leitet er diese Saison die Geschicke. Letzte Nacht beim Sieg seiner Hornissen gegen die Miami Heat konnte sich Parker sowohl als Passgeber als auch Schütze in Szene setzen.

    Die Houston Rockets dagegen haben ihre erste große Krise zu meistern. Mike D'Antoni, Coach der Rockets, hatte schon zugegeben, dass ihm die NBA in dieser Saison noch nicht viel Spaß bereitet. Bei der Niederlage gegen die Portland Trail Blazers blieben James Harden & Co. wieder einmal weit unter ihren Möglichkeiten.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Sportplatz | Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Cavs holen den Besen raus

    8 May 2018
    15:58

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    LeBron hat keine gute Mannschaft um sich geschart, haben sie gesagt. Wenn man die Cavaliers schlagen kann, dann in dieser Runde, haben sie gesagt. Die Toronto Raptors sind dran, haben sie gesagt.

    Die Cleveland Cavaliers feiern mit einem Sweep gegen die Toronto Raptors den Einzug ins Conference Final der Eastern Conference. Nach einem überzeugenden Sieg in eigener Halle besiegen die Cavs die am Ende chancenlosen Raptors mit 4-0 Spielen.

    Und das, obwohl LeBron James gar kein überragendes Spiel zeigen musste. Auch der Rest der Cavs traf. Knapp 60% Trefferquote aus dem Feld stand am Ende für das Team aus Ohio zu Buche, die Raptors schafften es in der Defensive nie, ihre Gegenspieler zu stoppen.

    So muss es ein anderes Team versuchen, die Cavs aus dem Weg zu räumen. Können es die Celtics? Die müssen nach Spiel 4 in die Verlängerung gegen die Philadelphia 76ers. Die konnten sich auf Ben Simmons und Joel Embiid verlassen und so den Sweep verhindern.

    Felix Amrhein ist der Moderator unseres NBA-Talks "Triple Double" und er fasst im Gespräch mit Andreas Thies beide Spiele der letzten Nacht zusammen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Sportplatz | Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Cavs schon in Finals-Form?

    4 May 2018
    17:19

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Was haben sie sich in der 1. Runde gegen die Indiana Pacers gequält? Sieben Spiele, King James kurz vor dem Ausscheiden, nie war die Chance größer, LeBron James in einer frühen NBA-Playoff-Runde zu besiegen! So war es allgemein zu hören. Der Begleitkorps der Cavs galt als der schwächste seit Jahren und immer kann LeBron die Suppe ja nicht auslöffeln.

    Dann kam die zweite Runde und die Cavs scheinen ins Rollen gekommen zu sein. Nach einer starken Vorstellung bei den Toronto Raptors konnten sie beide Auswärtsspiele gewinnen und führen damit 2-0 im Conference Halbfinale. Und in Spiel 2 konnte sich LeBron James auch auf seine Mitspieler verlassen. Vor allen Dingen Kevin Love brachte seine stärkste Leistung in diesen Playoffs und wurde zum Garant dieses Auswärtssieges. Und die Raptors? Denen bleibt die Gewissheit, dass eine Mannschaft mit LeBron "a different kind of beast" ist und die schwindende Hoffnung, diese Serie noch drehen zu können.

    Auch die Boston Celtics führen 2-0 in ihrer Serie gegen die Philadelphia 76ers. Auch hier gab es zu Beginn der Playoffs viele Fragen, ob das von Verletzungen gebeutelte Team überhaupt mithalten könne. Auch hier wurde man bislang eines Besseren belehrt. Eine fast schon furchteinflößende Heimstärke und mit Jayson Tatum haben sie einen Rookie im Team, der als jüngster Spieler überhaupt 20 Punkte in 4 aufeinander folgenden Playoff-Spielen erzielen konnte. In dieser Serie sieht Tatum bislang wie der Rookie of the year aus, nicht Ben Simmons, der enttäuschte.

    Felix Amrhein, Moderator unseres NBA-Talks "Triple Double", fasst beide Spiele zusammen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren