Alexander Zverev und Peng Shuai beherrschen die Schlagzeilen

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

ATP Finals

schließen

ATP Finals

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Chip & Charge | Tennis |

    Alexander Zverev und Peng Shuai beherrschen die Schlagzeilen

    23 Nov 2021
    01:16:12

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge, dieses Mal mit den beiden Jahresendturnieren und den News der letzten 10 Tage.

    Zverev gewinnt die ATP Finals


    Andreas und Philipp beginnen mit dem Jahresendturnier der Herren, das in 2021 erstmals in Turin ausgespielt wurde. Am Ende konnte sich wie schon im Jahr 2018 Alexander Zverev durchsetzen. Dabei besiegte er im Halbfinale den Weltranglistenersten Novak Djokovic und im anschließenden Endspiel den Weltranglistenzweiten Daniil Medvedev. Der vierte Teilnehmer im Halbfinale war etwas überraschend Casper Ruud.

    Abseits dieser Spieler war das Turnier leider von Verletzungen gekennzeichnet. So mussten Matteo Berrettini und Stefanos Tsitsipas jeweils schon nach ihrem ersten Spiel aufgeben. Auch Hubert Hurkacz kam nicht an sein höchstes Leistungsniveau ran. Überzeugen konnten hingegen die beiden Ersatzspieler, Cameron Norrie und vor allem Jannik Sinner. Der Italiener schien seinen Auftritt so sehr zu genießen, dass er sogar das Publikum immer wieder anfeuerte, ihn zu unterstützen.

    Muguruza gewinnt überraschend stimmungsvolle WTA Finals


    Das Jahresendturnier der Damen wurde von Garbine Muguruza gewonnen. Für die Spanierin mit venezolanischen Wurzeln war der Auftritt in Guadalajara, Mexiko, ein ganz besonderer, wie sie immer wieder während des Turniers betonte. Im Endspiel setzte sich Muguruza gegen Annet Kontaveit durch. Die Estin konnte ihren erstaunlichen Erfolgslauf der letzten Monate auch in Guadalajara fortsetzen. Auch die beiden Halbfinalistinnen Paula Badosa und Maria Sakkari konnten sich in diesem Jahr in der Weltrangliste nach oben arbeiten. Auch wenn am Ende viele der Spielerinnen noch nicht zu den Etabliertesten gehören, so wurde das Turnier trotzdem zu einem Erfolg – schon alleine wegen der enthusiastischen Zuschauenden.

    #WhereisPengShuai


    Die wohl größte Nachricht der letzten Woche war eine die nicht direkt mit dem Sport zu tun hatte. Denn über die letzte Woche hat sich die WTA in den Fall um Peng Shuai eingeschaltet. Die Chinesin hatte einen ranghohen Politiker in ihrem Land des sexuellen Missbrauchs beschuldigt. Eine lesenswerte Zusammenfassung zu dem Fall findet ihr hinter der Paywall beim Spiegel.

    Andreas und Philipp schauen sich den Fall an und sprechen zudem noch über ein Interview, welches Roger Federer letzte Woche einem heimischen Journalisten gab. Zudem geht es um die Nachricht, dass nur geimpfte Spielerinnen und Spieler an den Australian Open werden teilnehmen dürfen.
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Herbert und Mahut gewinnen die ATP-Doppel-Finals

    22 Nov 2021
    23:48

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zu einer kleinen Spezialausgabe von Chip & Charge, dieses Mal mit einem Rückblick auf das Doppelturnier der ATP Finals.

    Andreas hat Paul Häuser von Sky für diesen Podcast eingeladen. Paul hat in der kompletten Finals-Woche die Doppelkonkurrenz beobachtet und die Matches von Kewin Krawietz und Horia Tecau sowie das Finale kommentiert.

    Andreas und Paul sprechen als erstes natürlich über die Sieger Pierre-Hugues Herbert und Nicolas Mahut. Die hatten in der Vorrunde noch gegen Rajeev Ram und Joe Salisbury verloren. Dieses Mal siegten sie in klaren zwei Sätzen. Dabei waren sie vor allen Dingen bei eigenem Aufschlag unüberwindbar. Ram und Salisbury hatten das vielleicht beste Match dieser Woche noch in der Vorrunde ganz knapp im Match-Tiebreak gewonnen.

    Das Jahr von Kevin Krawietz ist noch nicht vorbei. Er wird die Davis Cup Finals spielen. Mit Horia Tecau spielte er seit Rotterdam in diesem Jahr, nachdem sich sein eigentlicher Partner, Andreas Mies, einer Knie-OP hatte unterziehen müssen. Und das erfolgreich. Krawietz und Tecau erreichten die ATP Finals, konnten das Halbfinale aber nicht erreichen.
    schließen
  • #mspWG | Mixed-Sport |

    Soll ich gleich zwei bestellen?

    21 Nov 2021
    46:47

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Kaum nähert sich München der vierstelligen Inzidenz, ist die #mspWG auch schon wieder da. Andreas und Tobi mit dem Comeback nach einer kleinen Pause und es gibt viel zu besprechen.

    Tobi gönnt sich den 2. Liga Doppler und schaut am Freitag Hannover 96 und am Tag drauf dann den Hamburger Sportverein. 5 Tore, leider alle in einem Spiel. Aber schön wars in der Hansestadt.

    Andreas hingegen arbeitet sehr viel und war nicht im Stadion. Das macht aber nichts, denn es gibt genug Themen – insbesondere im Tennis. Roger Federer wird wohl bald von der Tennisbühne verschwinden. In China ist eine Tennisspielerin verschwunden. Und Novak Djokovic ist auch verschwunden. In der Tasche, in die ihn Zverev gesteckt hat.

    Naja und dann ist da noch Corona und Markus Anfang und ach, hört einfach selbst.

    Die meinsportpodcast.de Familie hat sich vergrößert. Unter meinmusikpodcast.de findet Ihr ab sofort Podcast rund um das Thema Musik – und wer möchte, kann auch selbst aktiv werden. Andreas hört Ihr dort bei seinem neuen Podcast „Na Bravo“.

    Auch 2021 gilt: Bleibt gesund und passt auf Euch auf!

    Der große #mspWG Marathon wird stattfinden, wir wissen nur noch nicht wann. Aber sobald es einen neuen Termin gibt, erfahrt Ihr es hier in den Shownotes, in der Sendung oder auf Twitter unter https://twitter.com/msp_wg.
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Update aus Turin mit Ina Kast

    18 Nov 2021
    27:13

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die ATP Finals sind in vollem Gange, die besten acht der Weltrangliste ermitteln ihren besten Spieler. Vielleicht aber auch nur den fittesten. Denn zwei Spieler, Stefanos Tsitsipas und Matteo Berrettini, mussten schon verletzt ihren Heimweg antreten. Der eine, Berrettini, hatte das gleiche Problem mit den Bauchmuskeln, das ihn schon bei den Australian Open behinderte. Tsitsipas dagegen hat Probleme mit dem Ellbogen.

    Diese Verletzungen von Spielern, die jung bzw. im Zenit ihres Schaffens stehen, lassen die Diskussionen über eine zu lange Saison erneut aufflammen.

    Alexander Zverev ist von dieser Verletzungsmisere nicht betroffen. Er kämpft am heutigen Donnerstag um den Einzug ins Halbfinale.

    Ina Kast vom NDR ist in Turin vor Ort. Sie spricht mit Andreas über die Eindrücke vor Ort, den neuen Gastgeber Turin und das bisherige Turnier. Außerdem sprechen die beiden auch über den aktuellen Stand von Roger Federers Gesundheit, der darüber in einem Interview Auskunft gab.
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    WTA- und ATP-Finals beherrschen die Schlagzeilen

    14 Nov 2021
    01:10:32

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit einem ersten Blick zu den beiden Jahresendturnieren.

    Rückblick auf Paris Bercy und Stockholm

    Andreas und Philipp beginnen mit den Herren. Dort steht nicht nur das Jahresendturnier an, auch schon in den letzten beiden Wochen hat es größere Turniere gegeben. Beim Turnier in Paris Bercy konnte sich Novak Djokovic nicht nur den 37. Masters Titel seiner Karriere holen, er sicherte sich zudem abermals die Topposition im Ranking zum Ende des Jahres. Zum 7. Mal wird Djokovic damit das Jahr an der Weltranglistenspitze beenden – ein Rekord. Im Finale von Paris Bercy konnte sich Djokovic dabei gegen Daniil Medvedev durchsetzen. Der hatte zuvor im Halbfinale gegen Alexander Zverev gewonnen.

    In der letzten Woche konnte Tommy Paul erstmals ein ATP-Turnier gewinnen, durch einen Sieg im Finale von Stockholm gegen Denis Shapovalov. Die Next Gen Finals, das Jahresendturnier der besten U-21 Spieler ging an Carlos Alcaraz. Der konnte das Endspiel gegen Sebastian Korda gewinnen. Vielleicht schafft es einer der beiden Finalisten ja schon bald zum „richtigen“ Jahresendturnier. Doch in diesem Jahr sind sowohl Alcaraz als auch Korda noch außen vor.

    Kontaveit und Badosa in Topform

    Während es bei den Herren an diesem Sonntag in Turin losgeht, hat das Jahresendturnier bei den Damen schon begonnen. Im mexikanischen Guadalajara sind alle Top 8 Spielerinnen – mit der Ausnahme von Ash Barty – vor Ort. Bisher haben sich dabei die beiden Spielerinnen in der besten Form gezeigt, die sich als Letztes für das Turnier qualifizieren konnten: Annet Kontaveit und Paula Badosa. Keine Chancen mehr sich für das Halbfinale zu qualifizieren hat Iga Swiatek. Ansonsten sind noch alle Spielerinnen in der Verlosung.

    Die News der Woche


    Auf eine Teilnahme beim Jahresendturnier hofft in 2022 sicherlich auch Emma Raducanu. Die hat in der letzten Woche bestätigt zukünftig mit Torben Beltz zusammenarbeiten zu wollen. Der Deutsche hatte gerade seine Zusammenarbeit mit Angelique Kerber beendet. Ansonsten gibt es noch Neuigkeiten zum Spielplan der Australian Open.
    schließen
  • Knorrs Woche | Mixed-Sport |

    11Leben und Gesa Krause

    13 Nov 2021
    21:15

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Moritz Knorr liefert euch jedes Wochenende die Podcast-Highlights für Sportfans. Perfekt für alle, die im Dschungel der Sportpodcasts den Überblick verlieren. Abonniert jetzt, um keine Folge mehr zu verpassen.

    In dieser Folge u.a. mit Max-Jacob Ost über die Entstehung des Erfolgspodcasts 11Leben. Außerdem mit Benjamin Brömme vom Mainahtlet-Podcast über seine neue Folge mit Gesa Krause.

    Alle Gäste der heutigen Folge:

    Max-Jacob Ost (11Leben): https://audionow.de/11leben

    Andreas Thies (Chip & Charge): https://meinsportpodcast.de/tennis/chip-charge/

    Benjamin Brömme (Mainathlet): https://meinsportpodcast.de/leichtathletik/mainathlet/
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Der Laver Cup hat ein Problem

    27 Sep 2021
    01:14:08

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit einer Rückschau auf den Laver Cup, das Geschehen auf den Touren und den News der letzten zwei Wochen.

    Laver Cup leider unspannend


    Der Laver Cup hat sich mittlerweile etabliert, auch wenn er im letzten Jahr der Verschiebung der French Open zum Opfer fiel. In diesem Jahr fehlten zudem Roger Federer, Rafael Nadal und Novak Djokovic – und doch war Unterhaltung in Boston geboten. Trotzdem ging Team Europa als ganz klarer Sieger durch. Am Ende stand ein 14-1 für das mit Top 10 Spielern bestückte Team. Zwar gab es einige enge Matches, doch letztlich war Team Welt so chancenlos wie es das Resultat aussagt.

    Die Turniere auf der ATP standen etwas im Schatten vom Laver Cup. Am Ende konnten sich Hubert Hurkacz in Metz und Soonwoo Kwon in Nur-Sultan durchsetzen. Für den Südkoreaner Kwon war es der erste Tourtitel überhaupt. Hurkacz ist natürlich mittlerweile ein Top 20 Spieler und hat sogar noch Chancen das Jahresendturnier zu erreichen. Peter Gojowczyk konnte nach seinem Erfolg bei den US Open in Metz das Halbfinale erreichen.

    Bei den Damen gewann Annet Kontaveit das Turnier in Ostrava. Sie setzte sich im Finale gegen Maria Sakkari durch. Durch die Lage nahe der polnischen Grenze schien es durchaus einige polnische Fans in der Arena zu geben. Sie sahen dabei den Halbfinaleinzug von Iga Swiatek. Auch Petra Kvitova konnte bei dem Heimturnier das Semifinale erreichen.

    In den News sprechen Andreas und Philipp unter anderem über den Finalort für das Jahresendturnier bei den Damen. Dieses sollte eigentlich in Shenzen stattfinden, ist aber für diese Saison nach Guadalajara verschoben worden. Wer von den qualifizierten Spielerinnen am Ende antreten wird, bleibt jedoch noch abzuwarten. Keine Chancen mehr hat Simona Halep, die unter der Woche die Trennung von ihrem Langzeitcoach Daren Cahill bekannt gab. Zudem sprechen Andreas und Philipp noch über die Pläne der ATP einige der Masters Turniere auszubauen.
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Ein magischer Abend – Der letzte vor Zuschauern

    12 Feb 2021
    48:08

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit dem „Daily Down Under“ vom fünften Tag der Australian Open.

    Andreas und Philipp beginnen bei den Herren in der Night Session. Hier gelang Dominic Thiem ein Comeback gegen Nick Kyrgios. Thiem hatte schon mit 0:2 Sätzen zurück gelegen und dann doch das Match im fünften Satz relativ souverän nach Hause gebracht. Für Thiem geht es nun gegen Grigor Dimitrov, der von einer Aufgabe von Pablo Carreno Busta profitierte.

    Für Alexander Zverev geht es nach seinem Sieg gegen Adrian Mannarino nun gegen Dusan Lajovic. Der Serbe konnte sich gegen Pedro Martinez aus Spanien durchsetzen. Ebenfalls im oberen Viertel verbleiben Novak Djokovic nach seinem Sieg gegen Taylor Fritz und Milos Raonic, der sich in vier Sätzen gegen Marton Fucsovics durchsetzen konnte.

    Im zweiten Viertel kam es zur Überraschung. Der russische Qualifikant Aslan Karatsev setzte sich fast locker und leicht gegen Diego Schwarzmann durch. Er trifft nun auf Felix Auger-Aliassime, der sein Match gegen Denis Shapovalov siegreich bestreiten konnte.

    Bei den Damen setzten sich alle großen Namen durch. Naomi Osaka konnte in zwei Sätzen gegen Ons Jabeur gewinnen. Sie trifft nun in einer Premiere auf Garbine Muguruza. Die beiden sind bisher noch nie aufeinandergetroffen. Selbiges gilt für Aryna Sabalenka und Serena Williams. Williams hatte ein paar Probleme gegen Anastasia Potapova, konnte sich aber letztlich doch in zwei Sätzen gewinnen. Sabalenka machte sich das Leben gegen Ann Li leichter.

    Zu einer Revanche kommt es im vierten Viertel. Hier treffen Simona Halep und Iga Swiatek wieder aufeinander. Swiatek setzte sich gegen Fiona Ferro durch während Halep klar gegen Viktoria Kudermetova gewann. Im dritten Viertel kommt es zum Aufeinandertreffen von Su-Wei Hsieh und Marketa Vondroudsova. Die ehemalige French Open Finalistin konnte bei ihrem Sieg gegen Sorona Cirstea vor allem in der Defensive überzeugen.
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Nachtwache: Lockdown überschattet Tennis

    12 Feb 2021
    04:30

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe der Nachtwache von Chip & Charge auf meinsportpodcast.de. In diesem Kurzüberblick verraten wir euch, was passierte, während ihr schlieft. Eigentlich soll es um die sportlichen Nachrichten gehen, doch in der letzten Nacht übernahmen wieder die News rund um das Corona-Virus die Hauptrolle. Nichtsdestotrotz gab es auch schon die ersten sportlichen Entscheidungen. Fangen wir an mit dem, was die Australian Open auch direkt beeinflusst.

     

    Die Regierung von Victoria hat am Morgen bekannt gegeben, dass ab 0 Uhr Ortszeit ein fünftägiger Lockdown starten wird. Premierminister Dan Andrews verkündete dies im Rahmen einer kurzfristig angesetzten Pressekonferenz. In den letzten Tagen waren wieder Fälle des Corona-Virus in einem Hotel in Melbourne aufgetreten, es handelte sich hier um die britische Variante. Einer der Infizierten hatte mehrere Stunden in einem gut besuchten Cafe gesessen. In den nächsten 5 Tagen dürfen die Bewohner Victorias nur notwendige Dinge einkaufen, Schulen Geschäfte und Restaurants werden geschlossen. Die Australian Open werden weitergeführt, allerdings ohne Zuschauer. Die Spielerinnen und Spieler werden als „Essential workers“ eingestuft, können somit das Turnier weiterspielen. Wie es nach den 5 Tagen weitergeht, ist nicht bekannt.

     

    Heute sind noch Zuschauer anwesend im Melbourne Park. Und die haben schon die ersten Achtelfinalistinnen erlebt. Die Damen wurden früh angesetzt.
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Ein Mittwoch voller Highlights

    10 Feb 2021
    36:31

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zu einem neuen Daily Down Under, dem regelmäßigen Podcast-Update zu den Australian Open. Dieses Mal zu Tag 3.

    Philipp ist heute nicht dabei, deswegen hat sich Andreas einen Gast aus Österreich dazugeholt. Lukas Zahrer arbeitet beim Standard in Österreich und ist häufiger und gern gesehener Gast im Podcast. Die beiden sprechen als Erstes über den klaren Sieg von Dominicn Thiem gegen Dominik Koepfer. Thiem hat in den ersten beiden Runden etwas Startschwierigkeiten gehabt, konnte sich aber schnell in die Matches hineinspielen und auch das Match gegen Koepfer klar in drei Sätzen gewinnen. Koepfer sprach in der PK davon, dass er noch lernen müsse, seinen Frust besser zu kanalisieren.

    Alexander Zverev gewann sein Match sehr sicher, während Nick Kyrgios für ein absolutes Highlight sorgte. Unter den grellen Lichtern der John Cain Arena besiegte er nach Abwehr von zwei Matchbällen Ugo Humbert und ließ sich von der Menge tragen.

    Bei den Frauen gab es einige Überraschungen. Eine noch nicht mit der nötigen Matchhärte ausgestattete Bianca Andreescu verlor klar gegen Su-Wei Hsieh, die es sich in den letzten Jahren zur Angewohnheit gemacht hat, große Spielerinnen aus dem Weg zu räumen.

    Simona Halep musste sich aus einem tiefen Loch buddeln, während Petra Kvitova gegen Sorana Cirstea ausschied.
    schließen
Jetzt Abonnieren