Sheffield Shots: Halbfinalspektakel

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Podcast teilen

facebookTweetEmail

Teile diese Serie mit deinen Freunden

schließen

wöchentlich

Mit Total Clearance bekommst Du alles aus der Welt des Snookers in einem Podcast. Christian Oehmicke, Kathi Hartinger und Andreas Thies liefern Dir alles aus der Welt des grünen Kammgarns. Bei den Turnieren sind sie täglich mit Zusammenfassungen am Start.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Total Clearance | Snooker |

    Sheffield Shots: Halbfinalspektakel

    26 Apr 2017
    37:13

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Ding Junhui, Barry Hawkins, Mark Selby und John Higgins. Das sind die vier Halbfinalisten der diesjährigen Snooker-WM. Sie haben sich mit teils fantastischen Leistungen in dieses Halbfinale gespielt und sind nach Ansicht von Michael Seehusen, Christian Oehmicke und Andreas Thies auch absolut verdient dort.

    Mark Selbys Leistung in der zweiten Session mit Worten zu beschreiben fällt schwer. Selbst Rolf Kalb bekam den Mund nicht zu, als er das 143er-Break Selbys sah, der in einer absoluten Sternstunde Marco Fu mit 13-3 nach Hause schickte.

    Ding Junhui hatte einige Mühen, den Angriff von Ronnie O'Sullivan abzuwehren, konnte seine Nerven am Ende aber behalten und gewann letztlich verdient. Die Gratulation von Ronnie hinterher hatte absolute Klasse.

    Barry Hawkins legte den Grundstein für seinen Sieg gegen Stephen Maguire wohl in der ersten Session. Maguire selbst versuchte zwar am Ende noch mal alles, aber auch hier war das Ergebnis für Michael, Christian und Andreas letztlich gerecht.

    John Higgins wurde von vielen als der große Favorit auf diese WM gesehen. Ob er das immer noch ist, muss er im Halbfinale gegen Barry Hawkins zeigen. Gegen Kyren Wilson war sein Spiel in Teilen aber auf jeden Fall schon mal weltmeisterlich.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Trump, Murphy, Williams et al – Fürth bietet Freitags-Lineup der Extraklasse

    19 Aug 2022
    16:46

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das European Masters in Fürth geht in seine Schlussphase und das tut es mit den ganz großen Namen, die bislang gut durch das Turnier gekommen sind. Ein bis zwei Favoriten sind bei diesem Turnier in Deutschland auf der Strecke geblieben, aber die Fans können sich am Freitag auf ein Lineup der Extraklasse freuen. Viele der Fanlieblinge sind noch im Turnier vertreten.

    So zum Beispiel Judd Trump. Der amtierende Vize-Weltmeister setzte sich gegen Andrew Higginson durch und trifft in der Runde der letzten 16 auf einen der Überraschungsspieler, Farakh Ajaib, der sich gegen Marco Fu durchsetzte.

    Das Match des Tages war das von Ali Carter und Stuart Bingham, die mit insgesamt 7 Breaks über 50 Punkten glänzen konnten. Carter setzte sich am Ende im 9. Frame durch.

    Kathi Hartinger und Andreas Thies sprechen über die Matches des spektakulären Snooker-Donnerstags und dürfen natürlich nicht David Grace verschweigen, der gegen Jackson Page mit 5-0 gewann und damit schon am Anfang der Saison viele Punkte für die Weltrangliste holen kann. Auch Barry Hawkins, Kyren Wilson und Shaun Murphy haben den Sprung unter die letzten 16 geschafft.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Die großen Jungs geben sich keine Blöße

    18 Aug 2022
    16:24

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Tag 2 des European Masters ist beendet und die Zuschauerinnen und Zuschauer in der Stadthalle Fürth kommen weiterhin voll auf ihre Kosten. Die Spieler sind nach einer längeren Sommerpause in Spiellaune, freuen sich über viele Fans und man merkt ihnen an, dass sie eine gute Zeit haben. Und das Niveau stimmt auch. Christian Oehmicke und Andreas Thies haben sich das Geschehen von Tag 2 mal etwas genauer angeschaut.

    Shaun Murphy war einer der ersten "großen Jungs", die an den Tisch wollten. Gegen Zhang Anda zeigte er sich von seiner spielfreudigen Seite und scheute sich zwischendurch auch nicht, ein Maximum Break anzugehen. Mit 5-3 besiegte er den Chinesen und steht in der zweiten Runde genau so wie Kyren Wilson, der gegen Lyu Haotian nichts anbrennen ließ. Am Abend mussten sich die Zuschauerinnen und Zuschauer zerreißen, wenn sie alle Stars sehen wollten. Zwischendurch sah es so aus, als würde niemand da sein, denn am TV Table waren die Ränge eher spärlich gefüllt. Doch das lag eher an dem Programm auf den Nebentischen, denn Mark Williams, Jack Lisowski, Judd Trump und die beiden Veteranen Jimmy White und Dominic Dale spielten gleichzeitig. Da musste man sich dann entscheiden wo man hinwollte. Zeigt aber auch die Klasse, die dieses Turnier dieses Jahr zu bieten hat. Christian und Andreas schauen am Ende auch noch ein bisschen voraus auf den Tag heute.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Selby raus, Brecel raus – Heißer Auftakt in Fürth

    17 Aug 2022
    19:09

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Endlich wieder Snooker in Deutschland, endlich wieder Snooker in Fürth. Das European Masters fing am Dienstag an und brachte interessante Ergebnisse. Leider mussten schon wieder einige von den "großen" Jungs die Koffer packen und einer war erst gar nicht erschienen, aber die Zuschauerinnen und Zuschauer bekamen trotzdem schon eine ganze Menge großen Sport zu sehen. Kathi Hartinger und Andreas Thies haben Tag 1 zusammengefasst.

    Am Anfang müssen sie aber über zwei Spieler sprechen, die nicht dabei waren. Ronnie O'Sullivan zog aus medizinischen Gründen zurück, sein Ellbogen macht ihm wohl zu schaffen. Hossein Vafaei dagegen hatte Visums-Probleme und konnte deswegen nicht in Franken aufschlagen.

    Dabei war, aber nur kurz, Mark Selby. Der unterlag in seiner ersten Runde glatt Yuan Sijun mit 2-5 und konnte sich gleich wieder verabschieden. Auch Lukas Kleckers und Luca Brecel mussten schnell die Heimreise antreten. Dagegen ist David Grace eine Runde weiter.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Fürth begrüßt zum Paul Hunter Classic 2.0

    15 Aug 2022
    19:58

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es geht wieder los mit Snooker in Deutschland. Nach dem seichten Saisonstart mit der Championship League steht mit dem European Masters in der Fürther Stadthalle der erste echte KO-Härte-Test der neuen Saison an. Zum gefühlten Paul Hunter Classic 2.0 sind vor allem die deutschen Fans mit Sicherheit absolut bereit, endlich wieder Live-Snooker zu erleben. Kathi Hartinger und Christian Oehmicke blicken auf das Turnier voraus und kämpfen zunächst gegen eine Ansammlung von negativen Nachrichten an.

    Absagen für Fürth

    Mit Ronnie O'Sullivan hat letzte Woche der amtierende Weltmeister und die Nummer 1 der Weltrangliste seine Teilnahme am Turnier aus gesundheitlichen Gründen abgesagt, kurz danach folgten die drei Absagen von Lei Peifan, Chang Bingyu und Li Hang aufgrund von Visa-Problemen. Gestern dann der nächste Schock: Auch Kult-Kommentator Rolf Kalb wird aus familiären Gründen nicht in Fürth dabei sein.

    Die guten Nachrichten

    Aber es gibt auch gute Nachrichten: Lukas Kleckers, der derzeit einzige deutsche Snooker-Profi, hat die Qualifikation für die Endrunde geschafft und wird vor seinen Heim-Fans an den Start gehen. Auch viele andere Spieler der Weltelite, darunter Mark Selby, Judd Trump, Zhao Xintong und Mark Williams, sind in der Fürther Stadthalle dabei. Kathi und Christian freuen sich auf das Turnier, das eine oder andere (verpassbare) Maximum und ein leckeres Eis.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Luca Brecel gewinnt die Championship League

    30 Jul 2022
    14:26

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Luca Brecel hat die Championship League 2022 gewonnen. Im Finale besiegte er den Chinesen Lu Ning mit 3-1. Es war Brecels 3. Titel auf der Profitour. Kathi Hartinger und Andreas Thies haben sich das mal genauer angeschaut.

    Die Championship League kann ein unübersichtliches Konstrukt sein. Sie dauert mehrere Wochen, wie und wann die Gruppen spielen, ist nur Insidern wohl wirklich bekannt und am Ende der Saison spricht kaum noch jemand darüber. Was sie allerdings bietet. Spielpraxis für alle Profis am Anfang der Saison. So waren auch dieses Jahr viele Topprofis inklusive Ronnie O'Sullivan bei diesem Turnier dabei.

    In dieser Woche wurden die Finalgruppen ausgespielt. Kathi und Andreas hatten schon darüber gesprochen. In den beiden Finalgruppen standen fünf chinesische Spieler, zwei Engländer und mit Luca Brecel ein Belgier. Und Lu Ning gewann seine Gruppe In seiner Gruppe holte er sich souverän den Gruppensieg. In der anderen Gruppe war es deutlich spannender. Drei Spieler hatten nach drei Matches jeweils sechs Punkte. Luca Brecel hatte dabei am wenigsten Frames verloren und zog damit ins Finale ein.

    In diesem Finale war dann Brecel der sicherere und holte sich verdient den dritten Titel seiner Profikarriere.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Ronnie O’Sullivan draußen – Die Halbfinalteilnehmer der Championship League stehen fest

    29 Jul 2022
    20:36

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Sechs Gruppen mussten in den letzten Tagen der Championship League noch ausgespielt werden, um jetzt alle 8 Finalisten für die beiden Finalgruppen zu kennen. Kathi Hartinger und Andreas Thies haben sich die Gruppen angeschaut und schauen auch nach Fürth, wo wir jetzt wissen, wer in welchem Match wann antreten wird.

    Die Gruppe A der zweiten Gruppenphase hatte den prominentesten Namen zu bieten. Ronnie O'Sullivan hatte seine erste Gruppenphase ja gewonnen und galt auch in der zweiten Grupper natürlich als Favorit. Doch dieser Favoritenstellung konnte er nicht gerecht werden. Er gewann zwar sein Match gegen Ali Carter, doch danach kassierte er zwei Niederlagen und wurde in seiner Gruppe nur Dritter hinter Pang Junxu und Yuan Sijun.

    Besser machten es da schon Stuart Bingham und Luca Brecel, die sich mehr oder minder souverän in ihren Gruppenphasen durchsetzten.

    Das Match der Championship League lieferten sich Shaun Murphy und Ricky Walden. Murphy hätte vor diesem Match ein 2-2 gereicht. Im dritten Frame beim Zwischenstand von 1-1 hatte Murphy eine 62 vorgelegt und nur 67 Punkte auf dem Tisch gelassen. Das reichte Walden aber, der abräumte und auch den vierten Frame gewann und so in die Finalgruppen einzog.

    In den beiden Finalgruppen stehen fünf chinesische Spieler, zwei Engländer und mit Luca Brecel ein Belgier.

     

    In Fürth wissen wir jetzt, dass sechs Tische aufgebaut werden und wir wissen auch, wann wer spielen wird. Ob Ronnie O'Sullivan den Weg nach Fürth antreten wird, wissen wir aber noch nicht.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Teilnehmer für Fürth stehen fest – Championship League geht weiter

    26 Jul 2022
    14:44

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Qualifikation für das European Masters in Fürth ist abgeschlossen, in der Championship League ist die zweite Gruppenphase gestartet. Ganz schön viel Snooker schon wieder für den Saisonstart. Kathi Hartinger und Andreas Thies haben sich das mal genauer angeschaut.

    Für das Highlight bei der Qualifikation in Fürth sorgten Hossein Vafaei und Zhang Anda, die beide ein Maximum Break auf dem Weg zur Qualifikation spielen konnten. Bleibt zu hoffen, dass wir auch in Fürth ein oder zwei Maximum Breaks erleben werden. Nicht dabei sein wird Stephen Hendry, der bei seiner 0-5 Niederlage keine Chance hatte. Auch John Higgins wird nicht dabei sein, er unterlag Scott Donaldson.

    Von den deutschsprachigen Spielern ist nur Lukas Kleckers in der Stadthalle in Fürth dabei. Er konnte sein Match gegen Ryan Thomerson gewinnen und wird hoffentlich einen Tisch mit vielen Zuschauerplätzen drum rum bekommen. Alexander Ursenbacher und Florian Nüßle verloren beide knapp.

    In der Championship League sind die ersten beiden Gruppen der zweiten Gruppenphase gestartet. Dabei gewannen Lu Ning und Lyu Haotian ihre beiden Gruppen. Ning gewann dabei seine Gruppe gegen Stephen Maguire und Mark Williams.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Phase 1 beendet – es wird ernst

    22 Jul 2022
    14:04

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die letzten Plätze in der zweiten Gruppenphase der Championship League sind vergeben worden, das Teilnehmerfeld ist auf 32 Spieler reduziert. Dabei buchten David Gilbert, Jordan Brown, Mark Allen und Michael White die letzten Tickets, was Kathi Hartinger und Christian Oehmicke zusammen fassen.

    Titelverteidiger durch

    David Gilbert, der im letzten Jahr in Leicester seinen ersten Ranglistentitel gewonnen hatte, setzte sich in einer Gruppe mit Florian Nüßle und Joe O'Connor letztlich recht souverän durch. Der Österreicher Nüßle erwischte erneut durchaus einen guten Tag, musste sich zwar direkt relativ klar Gilbert geschlagen geben, gewann aber seine anderen beiden Matches. Jimmy White hingegen musste seine Teilnahme aufgrund von Reise-Schwierigkeiten absagen, was aus der Vierergruppe eine Dreiergruppe machte und jedes Match verdoppelte. Jordan Brown setzte sich letztlich durch.

    Allen klar - Michael White knapp

    Mark Allen und Michael White buchten gestern die letzten beiden Plätze in der nächsten Turnierphase. Während Allen das sehr souverän schaffte und auch den sehr starken Neuprofi Himanshu Jain auf Distanz halten konnte, musste Michael White sich seinen Sieg hart erkämpfen. Letztlich ließen Jack Lisowski und Mark Joyce aber an den falschen Stellen Punkte liegen und so können Kathi und Christian über den Gruppensieg des Walisers sprechen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Favoritensiege in Leicester – nur Trump patzt

    20 Jul 2022
    18:35

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die vierte und letzte Woche der ersten Phase der Championship League ist angebrochen, die letzten 8 Plätze in der nächsten Turnierrunde werden gesucht. Mit Stuart Bingham, Shaun Murphy und Hossein Vafaei setzten sich dabei nach hartem Kampf drei Mal die Favoriten durch, während Jamie Clarke etwas überraschend in der Trump-Gruppe das Siegerfeld der ersten zwei Tage komplettierte. Kathi Hartinger und Christian Oehmicke fassen die Ereignisse in Leicester zusammen.

    Vafaei dreht Match und drohendes Aus

    Hossein Vafaei war schon so gut wie raus, als ihm eine 0:3-Niederlage gegen Tian Pengfei und damit das Ausscheiden drohte. Doch der Iraner, der in der Qualifikation für Fürth sein erstes Maximum Break spielte, holte sich den benötigten Snooker und sogar noch das Unentschieden, was ihm zum Weiterkommen reichte. Auch Stuart Bingham musste kämpfen und fing nach einem Fehlstart in den Tag noch mit zwei Siegen die vor ihm liegenden Spieler ab.

    Mertens mit starkem Debüt - Trump raus

    Der junge Belgier Ben Mertens erwischte durchaus einen Traumstart auf der Main Tour und holte mit zwei Siegen und einem Unentschieden zum Gruppensieg aus. Am Ende musste er sich aufgrund der schlechteren Framedifferenz allerdings noch Shaun Murphy geschlagen geben, der in die nächste Runde einzog. In der Gruppe um Judd Trump setzte sich etwas überraschend Jamie Clarke durch. Trump kam sowohl gegen den Waliser als auch gegen Peng Yisong nicht über ein Remis hinaus.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Woche drei vorbei – wo bleibt das Maximum?

    15 Jul 2022
    18:00

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die dritte Woche der Championship League ist gelaufen, 24 der 32 Gruppen aus der ersten Phase sind fertig gespielt. Chang Bingyu, Daniel Wells, Ali Carter und Pang Junxu sind die Gewinner der letzten beiden Tage. Kathi Hartinger und Christian Oehmicke fassen das Geschehen in Leicester zusammen, fragen sich, was da noch kommt und werfen auch einen Blick auf die heute beginnende Qualifikation für das European Masters in Fürth.

    Favoriten straucheln - Evans ohne Sieg

    Mit Ali Carter setze sich an den letzten beiden Tagen nur einer der top-gesetzten Spieler durch. Zhou Yuelong musste sich in Gruppe 20 Chang Bingyu geschlagen geben, während Daniel Wells in der Matt-Selt-Gruppe dominierte. Auch Ryan Day wurde seiner Favoritenrolle nicht gerecht und landet hinter Gruppensieger Pang Junxu. Etwas enttäuschend wurde der Turnier-Auftritt von Reanne Evans, die mit nur einem Punkt Gruppenletzter wurde.

    Blick auf die Quali - doch nächste Woche geht es weiter

    Die nächsten drei Tage macht die Championship League erstmal Pause, Snooker gespielt wird in Leicester aber trotzdem. Die European-Masters-Qualifikation startet, um ab Montag wieder von der Championship League unterbrochen zu werden. Außerdem wurden Matthew Selt und Robert Milkins von der WPBSA bestraft. Kathi und Christian wissen mehr zu den aktuellen Themen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren