Serie A | Ronaldos Ego zu groß für Juventus?

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de
CSN - Der Serie-A-Talk

Podcast abonnieren

Podcast teilen

facebookTweetEmail

Teile diese Serie mit deinen Freunden

schließen

CSN – Der Serie-A-Talk

wöchentlich
„Calcio siamo noi – Der Serie-A-Talk“ befasst sich im wöchentlichen Podcast mit allem, was den Tifosi der italienischen Eliteklasse bewegt. Die muntere Talkrunde zwischen Sascha Baharian und René Steinhubder soll nicht nur interessanten Content liefern, sondern auch zum Schmunzeln anregen und unterhalten. Kontroverse und leidenschaftliche Diskussionen über den Spieltag, Transfergerüchte und Stimmen der Protagonisten dürfen dabei natürlich nicht fehlen, denn der Italiener mag es abwechslungsreich und authentisch.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • CSN | Fußball |

    Serie A | Ronaldos Ego zu groß für Juventus?

    1 Dez 2020
    01:26:47

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode



    Am Wochenende ging wieder einmal ein spannender Spieltag mit zahlreichen Überraschungen in der Serie A zu Ende. Für die größte Überraschung sorgte sicherlich der amtierende italienische Meister aus Turin, welcher bei Aufsteiger Benevento nicht über ein 1:1-Remis hinauskam.

    Nach dem Juventus zwischenzeitlich durch Alvaro Morata in Führung ging, war es Rechtsverteidiger Gaetano Letizia, der kurz vor der Halbzeit den verdienten Ausgleich und gleichzeitigen Endstand erzielte. Andrea Pirlo musste sich aus dem Fanlager der alten Dame einiges an Kritik anhören.

    Vor allem die Personalie Ronaldo spielte dabei die größte Rolle. Denn dieser soll es vorgezogen haben, lieber in seinem präferierten Wettbewerb der Champions League gegen Dynamo Kiev am Mittwoch aufzulaufen, obwohl die „Bianconeri“ bereits für das Achtelfinale qualifiziert sind.

    Dementsprechend wird gerade auch das Ego des portugiesischen Superstars diskutiert und dessen Teamfähigkeit in Frage gestellt. Der italienische Rekordmeister zeigte jedoch einmal mehr, dass man ohne Ronaldo kaum in der Lage ist die Spiele für sich zu entscheiden.

    Milan siegt auch ohne Zlatan

    Auf den anderen Plätzen auf dem Stiefel wurde ebenfalls gespielt. Vor allem die Topduelle zwischen Sassuolo gegen Inter und Neapel gegen die Roma polarisierten die Tifosi am meisten. Umso überraschender war es, dass beide Partien trotz Spitzenspiel-Charakter haushoch und klar zugunsten für Inter (3:0) und Napoli (4:0) ausgingen.

    Auch Klassenprimus Milan gab sich gegen die Fiorentina und ihrem neuen Coach Cesare Prandelli keine Blöße und gewann selbst ohne den verletzten Zlatan Ibrahimovic souverän mit 2:0, wenngleich sich die „Viola“ in einem neuen 4-3-3-System teuer im San Siro verkaufte.

    All diese spannenden Themen und vieles mehr erfahrt ihr im brandneuen Podcast von „CSN – Der Serie-A-Talk“! Alles über die Serie-A jetzt anhören! Auch bei Google Podcasts, Apple Podcasts, iTunes, Audio Now, PlayerFM, Castbox, Podbean. Bewertung nicht vergessen und “CSN – Der Serie-A-Talk” folgen auf:

    Facebook: facebook.com/derserieatalk/
    Instagram: instagram.com/derserieatalk/
    Twitter: twitter.com/DerCsn
    Twitter: @sascha_baharian und @Rene55753710
    Patreon: patreon.com/derserieatalk
    schließen
  • CSN | Fußball |

    Serie A | Mkhitaryan mit der Roma auf Titelkurs?

    24 Nov 2020
    54:06

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode



    Das Titelrennen in der höchsten italienischen Spielklasse ging am Wochenende in die achte Runde und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem Inter Mailand schien gegen Torino schon als sicherer Verlierer festzustehen.

    Denn der lombardische Titelkandidat lag nach gut einer Stunde Fußball zum Abgewöhnen mit 0:2 in Turin gegen die „Granata“ zurück. Doch dann ging plötzlich ein Ruck durch die Conte-Truppe und „Pazza-Inter“ drehte die Partie mit vier Toren und gewann die Partie mit 4:2.

    Doch auch die Konkurrenz erledigte ihre Hausaufgaben. Juventus Turin schlug das formstarke Cagliari souverän mit 2:0. Wieder einmal der Mann der Partie, Cristiano Ronaldo, der dank seines Doppelpacks die alte Dame auf Platz vier schoss.

    Mkhitaryan & Zlatan treffen erneut doppelt

    Der Tabellenführer AC Milan gab sich ebenso nicht die Blöße und gewann unter anderem durch ein Doppelpack von Zlatan Ibrahimovic das Spitzenspiel gegen den SSC Neapel und markiert so weiterhin den Klassenprimus. Auch die Roma etabliert sich in der Spitzengruppe der Serie A. Trotz der Abstinenz von Edin Dzeko gewannen die Giallorossi mit 3:0 gegen Parma. Wieder einmal war Ex-BVB-Akteur Henrikh Mkhitaryan mit einem Doppelpack der entscheidende Mann.

    All diese spannenden Themen und vieles mehr erfahrt ihr im brandneuen Podcast von „CSN – Der Serie-A-Talk“! Alles über die Serie-A jetzt anhören! Auch bei Google Podcasts, Apple Podcasts, iTunes, Audio Now, PlayerFM, Castbox, Podbean. Bewertung nicht vergessen und “CSN – Der Serie-A-Talk” folgen auf:

    Facebook: facebook.com/derserieatalk/
    Instagram: instagram.com/derserieatalk/
    Twitter: twitter.com/DerCsn
    Twitter: @sascha_baharian und @Rene55753710
    Patreon: patreon.com/derserieatalk
    schließen
  • CSN | Fußball |

    Inter weiter sieglos | Hat Conte sein Feuer verloren?

    10 Nov 2020
    49:21

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode



    Ein weiterer Spieltag in der Serie A ging am Sonntag zu Ende und sorgte wieder einmal für einige Überraschungen. Vor allem Tabellenführer Milan kam gegen Underdog Hellas Verona nicht über ein 2:2-Remis hinaus.

    Denn die Veroneser gingen bereits nach sechs Minuten durch Antonin Barak in Front und schockten den Klassenprimus in der 20.Minute mit einem Eigentor von Calabria mit dem zweiten Führungstreffer. Am Ende war es wieder einmal Zlatan Ibrahimovic, welcher nach einem zwischenzeitlich vergebenen Elfmeter den späten Ausgleich erzielen konnte.

    Doch bis auf Neapel und die Roma, die mit 3:1 gegen das abstiegsbedrohte Genua durch einen Hattrick von Henrikh Mkhitaryan gewann, konnte kein Protagonist den Ausrutscher der Mailänder ausnutzen.

    Juventus und Inter patzen

    Während die Truppe gegen den FC Bologna knapp mit 1:0 durch den zweiten Saisontreffer von Neuzugang Victor Osimhen gewann, mussten sich die beiden Favoriten auf den Scudetto Inter (1:1 gegen Atalanta) und Juventus (1:1 gegen Lazio) mit einem Remis begnügen.

    All diese spannenden Themen und vieles mehr erfahrt ihr im brandneuen Podcast von „CSN – Der Serie-A-Talk“! Alles über die Serie-A jetzt anhören! Auch bei Google Podcasts, Apple Podcasts, iTunes, Audio Now, PlayerFM, Castbox, Podbean. Bewertung nicht vergessen und “CSN – Der Serie-A-Talk” folgen auf:

    Facebook: facebook.com/derserieatalk/
    Instagram: instagram.com/derserieatalk/
    Twitter: twitter.com/DerCsn
    Twitter: @sascha_baharian und @Rene55753710
    Patreon: patreon.com/derserieatalk
    schließen
  • CSN | Fußball |

    Juventus | Hilft CR7 der alten Dame wieder auf die Beine?

    4 Nov 2020
    01:04:43

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode



    Am Montag ging der sechste Spieltag in der höchsten italienischen Spielklasse zu Ende und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem Inter und der SSC Neapel ließen im Rennen um den Scudetto überraschend Punkte liegen.

    Denn Antonio Contes Truppe schaffte es nicht im heimischen Giuseppe Meazza gegen ein ersatzgeschwächtes Parma über ein 2:2-Remis hinauszukommen. Ganz im Gegenteil konnten sich die „Nerazzurri“ am Ende mit dem einen Punkt glücklich schätzen, da Perisic erst in der Nachspielzeit den Ausgleich erzielte.

    Im Stadio San Paolo kam es zu einem ähnlichen Schauspiel, da der formstarke „Calcio Napoli“ mit 0:2 gegen eine vermeintlich B-Elf der US Sassuolo verlor. Gennaro Gattusos Mannen spielten sich zwar zahlreiche Torchancen heraus, doch im Verwerten blieb man glücklos, so dass die Emilianer ihre wenigen Chancen eiskalt zum Sieg verwerteten.

    Milan weiter ungeschlagen

    Die AC Milan offenbarte auch gegen ein unangenehmes Udinese keine Schwächen. Wieder einmal mehr war es Zlatan Ibrahimovic, welcher mit einem Tor plus Vorlage die „Rossoneri“ zu einem 2:1-Erfolg schoss und die Scudetto-Hoffnungen der Fans nährte.

    Aber auch der amtierende Meister konnte mit der Rückkehr von Ronaldo wieder einen Dreier gegen Aufsteiger Spezia Calcio verbuchen. Zwar taten sich die „Bianconeri“ vor allem in der ersten Halbzeit extrem schwer, doch spätestens mit der Einwechslung und dem Doppelpack Ronaldos änderte sich alles. 4:1 hieß es am Ende für die alte Dame, die somit auf Platz drei vorrückt und den Anschluss an die Mailänder hält.

    All diese spannenden Themen und vieles mehr erfahrt ihr im brandneuen Podcast von „CSN – Der Serie-A-Talk“! Alles über die Serie-A jetzt anhören! Auch bei Google Podcasts, Apple Podcasts, iTunes, Audio Now, PlayerFM, Castbox, Podbean. Bewertung nicht vergessen und “CSN – Der Serie-A-Talk” folgen auf:

    Facebook: facebook.com/derserieatalk/
    Instagram: instagram.com/derserieatalk/
    Twitter: twitter.com/DerCsn
    Twitter: @sascha_baharian und @Rene55753710
    Patreon: patreon.com/derserieatalk
    schließen
  • CSN | Fußball |

    Serie A | Wer stoppt Milan?

    29 Okt 2020
    50:17

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode



    Die Serie A ging am Wochenende in die fünfte Runde und so langsam kristallisieren sich die Protagonisten der diesjährigen Spielzeit heraus. Ganz oben an der Tabellenspitze ungeschlagen und mit bereits vier Punkten Vorsprung auf den amtierenden Meister aus Turin ragt die AC Mailand.

    Zwar trennten sich die „Rossoneri“ am vergangenen Spieltag 3:3 von der Roma, jedoch unterstrichen sie, dass sie diese Saison Ambitionen auf den Scudetto anmelden. Denn vor dem Spiel gegen die Hauptstädter schlug man bereits Lokalrivale und Meisterschaftsfavorit Inter und hat somit bereits zwei schwere Brocken hinter sich gebracht.

    Der Stadtrivale konnte nach wettbewerbsübergreifenden drei sieglosen Partien in Folge den abstiegsgefährdeten FC Genua schlagen, doch so richtig möchte Antonio Contes Truppe nicht ins Rollen kommen. Vor allem in der Champions League wurden lediglich zwei vermeintlich leichtere Gegner wie Gladbach und Donetsk enttäuschende Remisse eingefahren.

    Läuft Inter Gefahr schon frühzeitig aus dem Rennen um den Scudetto auszuscheiden?

    Am meisten Zündstoff bietet bei den „Nerazzurri“ gewiss die zweifelhafte Zusammenstellung des Kaders. Mit Transfers wie die in die Jahre gekommenen Aleksander Kolarov (35), Ashley Young (35) und Arturo Vidal (33) und den aktuell außer Form befindenden Lautaro Martinez, Marcelo Brozovic und Christian Eriksen läuft das kurzfristig gedachte Projekt nicht so wie es sich Marotta & Co. erwartet hatten.

    All diese spannenden Themen und vieles mehr erfahrt ihr im brandneuen Podcast von „CSN – Der Serie-A-Talk“! Alles über die Serie-A jetzt anhören! Auch bei Google Podcasts, Apple Podcasts, iTunes, Audio Now, PlayerFM, Castbox, Podbean. Bewertung nicht vergessen und “CSN – Der Serie-A-Talk” folgen auf:

    Facebook: facebook.com/derserieatalk/
    Instagram: instagram.com/derserieatalk/
    Twitter: twitter.com/DerCsn
    Twitter: @sascha_baharian und @Rene55753710
    Patreon: patreon.com/derserieatalk
    schließen
  • CSN | Fußball |

    Nach Derbyniederlage | Conte unter Zugzwang?

    20 Okt 2020
    01:20:43

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode



    Am 4. Spieltag der höchsten italienischen Spielklasse kam es unter anderem zum "Derby della Madonnina" zwischen Inter und dem AC. Für die "Rossoneri" ging es darum gegen die favorisierten "Nerazzurri" den tabellarischen Abstand zu wahren.

    In einer hart umkämpften Partie auf hohem Niveau war es einmal mehr Altmeister Zlatan Ibrahomovic, welcher mit seinem Doppelpack die Partie zugunsten Milans entscheiden konnte. Zwar war die Conte-Truppe dem Ausgleich in Hälfte zwei nahe, doch am Ende reichte Lukakus Anschlusstreffer nicht mehr aus, so dass der Lokalrivale nun von Platz eins grüßt.

    In Neapel kam es ebenso zu einem Topspiel zwischen dem SSC und Atalanta Bergamo. Gasperinis Mannen war bis dahin der italienische Klassenprimus. Umso überraschender war der Pausenstand von 4:0 für die Partenopei. La Dea schaffte es auch in der zweiten Halbzeit nicht ins Spiel zu finden und konnte lediglich durch Sam Lammers einen Ehrentreffer erzielen.

    Juventus strauchelt in Crotone

    Der italienische Rekordmeister blamierte sich bei Aufsteiger Crotone ebenfalls bis auf die Knochen. Nur ein mageres 1:1-Remis sprang nach einer schwachen Leistung und dem Fehlen von Cristiano Ronaldo, Weston McKennie, Alex Sandro, Aaron Ramsey und Paulo Dybala gegen die Kalabresen heraus. Doch warum kommt die alte Dame nicht in Tritt?

    All diese spannenden Themen und vieles mehr erfahrt ihr im brandneuen Podcast von „CSN – Der Serie-A-Talk“! Alles über die Serie-A jetzt anhören! Auch bei Google Podcasts, Apple Podcasts, iTunes, Audio Now, PlayerFM, Castbox, Podbean. Bewertung nicht vergessen und “CSN – Der Serie-A-Talk” folgen auf:

    Facebook: facebook.com/derserieatalk/
    Instagram: instagram.com/derserieatalk/
    Twitter: twitter.com/DerCsn
    Twitter: @sascha_baharian und @Rene55753710
    Patreon: patreon.com/derserieatalk
    schließen
  • CSN | Fußball |

    Ist Atalanta reif für den Titel?

    8 Okt 2020
    01:40:13

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode



    Die Transferphase ist nun endgültig vorüber, so dass alle Teams adäquat beurteilt werden können. Laut vielen Experten scheint dieses Jahr die Stunde von Inter Mailand im Rennen um den Scudetto geschlagen zu haben. Doch sind die „Nerazzurri“ wirklich schon reif für den Titel, oder schnappt ihnen am Ende der krasse Außenseiter aus Bergamo den Titel weg?

    Denn betrachtet man die ersten beiden Spieltage, dann waren die Auftritte der Mailänder wenig meisterlich. Gegen eine spielerisch limitierte Fiorentina, konnte Antonio Contes Truppe nach zweifachen Rückstand die Partie zu einem glücklichen 4:3 drehen, während man gegen ein dezimiertes Lazio nicht über ein 1:1 Remis hinauskam.

    Auch die „alte Dame“ bekleckerte sich gegen die Roma nicht gerade mit Ruhm. Zwar konnte der amtierende Meister ein Remis aus dem Olimpico retten, jedoch ohne sich nennenswerte Großchancen herauszuspielen. Das System Andrea Pirlos wird also noch Zeit benötigen.

    Atalanta weiter gewohnt stark

    Atalanta Bergamo machte in den ersten Runden genau da weiter, wo sie letzte Saison aufgehört haben. Nach drei Siegen und 14 erzielten Toren, grüßen die Mannen von Trainer Gian Piero Gasperini von der Tabellenspitze. Doch bleibt die Frage, ob „La Dea“ sich angesichts ihrer Kadertiefe auch bis Saisonende oben halten kann.

    All diese spannenden Themen und vieles mehr erfahrt ihr im brandneuen Podcast von „CSN – Der Serie-A-Talk“! Alles über die Serie-A jetzt anhören! Auch bei Google Podcasts, Apple Podcasts, iTunes, Audio Now, PlayerFM, Castbox, Podbean. Bewertung nicht vergessen und “CSN – Der Serie-A-Talk” folgen auf:

    Facebook: facebook.com/derserieatalk/
    Instagram: instagram.com/derserieatalk/
    Twitter: twitter.com/DerCsn
    Twitter: @sascha_baharian und @Rene55753710
    Patreon: patreon.com/derserieatalk
    schließen
  • CSN | Fußball |

    Scudetto in Gefahr | Läuft Pirlo die Zeit davon?

    29 Sep 2020
    01:13:31

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode



    Die Serie A ging am Wochenende in die zweite Runde und sorgte direkt mit zwei Krachern für eine Menge Spektakel. Denn während es die Roma im Stadio Olimpico mit dem amtierenden Meister aus Turin zu tun bekam, musste sich Inter einer ambitionierten Fiorentina stellen.

    Antonio Conte und seine Mannen taten sich dementsprechend schwer und konnten im Stile von „Pazza Inter“ nach zweifachen Rückstand die Partie am Ende glücklich mit 4:3 gewinnen. Doch warum taten sich die „Nerazzurri“ so schwer gegen die "Viola" und warum setzte der ehemalige Chelsea-Coach nochmals auf Christian Eriksen?

    Kollege Andrea Pirlo hatte mit seiner „alten Dame“ gleichermaßen Probleme in der Hauptstadt zu bestehen. Am Ende konnten sich die „Bianconeri“ glücklich schätzen mit einem Punkt und einem blauen Auge das Olimpico der Roma verlassen zu können. Denn bis auf einen Elfmeter und dem Tor von Cristiano Ronaldo, brachte Juventus nicht viel zu Stande.

    Neapel setzt Ausrufezeichen

    Pirlo rechtfertigte sich anschließend gegenüber den Medien, dass ihm die Zeit fehle gewisse Taktiken mit seiner Mannschaft einstudieren zu können und das natürlich ein Riesennachteil sei. Daher stellen wir bewusst die Frage: „Läuft Pirlo die Zeit davon?“

    Der SSC Neapel dagegen fertigte den Tabellenersten CFC Genua mit 6:0 ab. Vor allem der mexikanische Nationalspieler Hirving Lozano scheint nun nach seinem Doppelpack endgültig in Neapel angekommen. Doch was sind die Gründe dafür, dass die „Partenopei“ dermaßen torgefährlich daher kommt?

    All diese spannenden Themen und vieles mehr erfahrt ihr zusammen mit DAZN-Moderator Mario Rieker im brandneuen Podcast von „CSN – Der Serie-A-Talk“! Alles über die Serie-A jetzt anhören! Auch bei Google Podcasts, Apple Podcasts, iTunes, Audio Now, PlayerFM, Castbox, Podbean. Bewertung nicht vergessen und “CSN – Der Serie-A-Talk” folgen auf:

    Facebook: facebook.com/derserieatalk/
    Instagram: instagram.com/derserieatalk/
    Twitter: twitter.com/DerCsn
    Twitter: @sascha_baharian und @Rene55753710
    Patreon: patreon.com/derserieatalk
    schließen
  • CSN | Fußball |

    Serie A | Balotelli vor Wechsel zum Ligaprimus

    23 Sep 2020
    01:23:07

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode



    Die höchste italienische Spielklasse hat am vergangenen Wochenende wieder ihren Spielbetrieb aufgenommen. Doch während die meisten Profis wieder ihren Job nachgehen, sucht Mario Balotelli, zuletzt für Absteiger Brescia am Ball, nach einem neuen Arbeitgeber.

    Dieser soll sich nun laut übereinstimmenden Medienberichten mit dem CFC Genau gefunden haben. Die „Grifone“ starteten fulminant mit einem 4:1-Kantersieg über Aufsteiger Crotone in die neue Saison und grüßen nun sogar von der Tabellenspitze.

    Mino Raiola bot die Dienste Balotellis bei Sportdirektor Daniele Faggiano an, welcher ihn letztes Jahr unbedingt zum FC Parma transferieren wollte. Nun könnte der ehemalige Mitarbeiter der Emilianer seinen Wunschstürmer mit einem Jahr Verspätung bekommen, zumal der ehemalige Milan-Stürmer derzeit ablösefrei zu haben ist.

    Morata statt Suarez

    In Turin ist man ebenfalls auf der Suche nach einem Mittelstürmer und soll ihn nun in Alvaro Morata ausgemacht haben. Der mittlerweile 28-jährige Spanier befindet sich bereits in Turin und absolviert dort den obligatorischen Medizincheck. Doch warum will Juve-Coach Andrea Pirlo den ehemaligen Chelsea-Akteur unbedingt haben?

    All diese spannenden Themen und vieles mehr erfahrt ihr im brandneuen Podcast von „CSN – Der Serie-A-Talk“! Alles über die Serie-A jetzt anhören! Auch bei Google Podcasts, Apple Podcasts, iTunes, Audio Now, PlayerFM, Castbox, Podbean. Bewertung nicht vergessen und “CSN – Der Serie-A-Talk” folgen auf:

    Facebook: facebook.com/derserieatalk/
    Instagram: instagram.com/derserieatalk/
    Twitter: twitter.com/DerCsn
    Twitter: @sascha_baharian und @Rene55753710
    Patreon: patreon.com/derserieatalk
    schließen
  • CSN | Fußball |

    Serie A | So kann die Roma den Ausfall Zaniolos auffangen

    11 Sep 2020
    55:08

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode



    Nicolo Zaniolo (21) gehört zweifellos zu den aufregendsten Talenten in Italiens höchster Spielklasse. Doch leider erlitt der 21-jährige Italiener von der AS Roma in der Nations League seinen zweiten schweren Kreuzbandriss in seiner noch jungen Karriere. Können die „Giallorossi“ den erneut langfristigen Ausfall ihres Rohdiamanten auffangen?

    Bereits letzte Saison musste Trainer Fonseca vor allem in der Hinrunde aufgrund zahlreicher Verletzungen extrem kreativ werden, der Erfolg blieb. Die Hauptstädter konnten sich trotz der widrigen Umstände in den Top 5 festsetzen und bewiesen, dass der Kader im Mittelfeld durchaus Tiefe besitzt.

    Laut italienischen Medien soll die Roma nun den Türken Cengiz Ünder vom Markt genommen haben, um mehr Alternativen im offensiven Mittelfeld aufbieten zu können. Zudem konnte mit Pedro Rodriguez ein erfahrener Führungsspieler vom FC Chelsea in die ewige Stadt gelotst werden. Doch wer genau wird den Part der klassischen Zehn bei den Römern in der kommenden Saison bekleiden?

    Eriksen auf dem Abstellgleis?

    Die AC Milan konnte mit der Verpflichtung von Sandro Tonali ein weiteres großes italienisches Talent an Land ziehen. Viele „Rossoneri“ träumen schon vom Scudetto und der Königsklasse. Doch ist der Kader für die Saisonziele der Mailänder schon stark genug? An welchen Stellschrauben muss noch gedreht werden um ein ernstes Wörtchen im Titelkampf mitreden zu können?

    Bei Lokalrivale Inter kristallisiert sich aufgrund der Transferpolitik der „Nerazzurri“ ein Abschied von Transferflop Christian Eriksen heraus. Der Däne konnte seit seinem Wechsel von Tottenham in die Modemetropole nicht annähernd die Erwartungshaltung der Tifosi erfüllen und könnte nun zum Opfer des präferierten Systems Contes werden. Spielt Eriksson in den Plänen des ehemaligen Juve-Coaches wirklich keine Rolle mehr?

    All diese spannenden Themen und vieles mehr erfahrt ihr im brandneuen Podcast von „CSN – Der Serie-A-Talk“! Alles über die Serie-A jetzt anhören! Auch bei Google Podcasts, Apple Podcasts, iTunes, Audio Now, PlayerFM, Castbox, Podbean. Bewertung nicht vergessen und “CSN – Der Serie-A-Talk” folgen auf:

    Facebook: facebook.com/derserieatalk/
    Instagram: instagram.com/derserieatalk/
    Twitter: twitter.com/DerCsn
    Twitter: @sascha_baharian und @Rene55753710
    Patreon: patreon.com/derserieatalk
    schließen