#07 Die 3-Punkte-Regel auf dem Prüfstand – Mit Mathematiker Peter Hammer

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Podcast teilen

facebookTweetEmail

Teile diese Serie mit deinen Freunden

schließen

Herzlich Willkommen zur Zukunft des Fußballs!

In diesem Podcast werden verschiedene Themen und Diskussionen besprochen, die Einfluss auf den (Profi-) Fußball haben. Dabei geht es um Regeln, um sportpolitische und gesellschaftsrelevante Themen sowie um die wirtschaftliche Seite des Sports.

Bei dieser Podcast-Serie handelt es sich um einen externen Inhalt. Diese Podcast-Serie ist kein offizielles Produkt von meinsportpodcast.de. Äußerungen der Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen von Gesprächspartnern in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Die Zukunft des Fußballs | Fußball |

    #07 Die 3-Punkte-Regel auf dem Prüfstand – Mit Mathematiker Peter Hammer

    5 Nov 2020
    0:48:50

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Zwei Punkte pro Sieg, je einer für ein Unentschieden: Hinter dem Meister aus Dortmund (mit 49:19 Punkten) tummeln sich auf den Folgeplätzen Werder Bremen (48:20) und der SC Freiburg (46:22) – so liest sich die Abschlusstabelle der Bundesliga im Sommer 1995. Ab der Saison 95/96 wurden dann drei Punkte für einen Sieg vergeben. Ziel war es, den Fußball offensiver und attraktiver zu gestalten.


    In der siebten Folge sprechen wir über die 3-Punkte-Regel und mögliche Alternativen. Ist der Fußball durch die 3-Punkte-Regel wirklich attraktiver geworden? Fallen nun mehr Tore? Wie könnte man die Punktevergabe regeln, damit Spiele spannender werden? Und warum könnte ausgerechnet der bulgarische Fußball der 80er-Jahre ein revolutionäres Vorbild darstellen?


    Für diese Folge haben wir mit Peter Hammer telefoniert. Der Mathematiker aus Zürich hat uns Einblicke in das von ihm und seinem Team entwickelte 7-Punkte-System gegeben, bei dem Siege mit bis zu 7 Punkten belohnt werden können. Wir bedanken uns für die interessanten Denkanstöße!


    Welches Thema muss unbedingt in der nächsten Folge diskutiert werden? Wir freuen uns über eure Vorschläge und natürlich auch über euer Feedback. Schreibt uns gerne, ihr findet uns bei Facebook oder Instagram. Vielen Dank!


    Quellen:


    Weitere Infos zum 7-Punkte-System:


    http://www.siebenpunkte.ch/


    Der Psychologie-Artikel:


    https://www.psychologie-aktuell.com/news/aktuelle-news-psychologie/news-lesen/fussball-drei-punkte-regel-animiert-nicht-zu-sturmlaeufen.html




    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Die Zukunft des Fußballs | Fußball |

    #38 Klimaschutz im Fußball – Mit Stefan Wagner von Sports for Future

    9 Mai 2022
    0:41:46

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Klimakrise betrifft alle Teile der Gesellschaft, alle Bereiche des Lebens. Und natürlich umfasst „alle“ auch den Sport und den Fußball.


    Anlässlich des kürzlich erschienenen IPPC-Berichts haben wir uns deshalb gefragt: Was hat Fußball eigentlich mit dem Klima zu tun? Wie können Vereine ihre Klimabilanz verbessern? Und welchen Sinn hat das überhaupt, denn schließlich ist der Fußball doch nur ein kleines Rad im Weltgeschehen? Oder geht es dabei eigentlich um mehr als nur um Solarenergie vom Stadiondach?


    Für dieses Thema konnten wir Stefan Wagner von der Initiative Sports for Future als Experten gewinnen. Stefan ist eine feste Größe im deutschen Sport. Für das Radsportteam T-Mobile war er als Pressesprecher tätig, später zog es ihn als Leiter Marke und CSR zum HSV in den Fußball. Dort ist sein Fokus wegen eines „Klimaspiels“ auf das Thema gekommen – und hat ihn nicht mehr losgelassen.


    In Anlehnung an Fridays for Future hat Stefan Sports for Future gegründet. Die Initiative vereint Sportler, Vereine und Verbände hinter dem Ziel, den Sport als Ganzes und damit ein Stück weit auch die Gesellschaft nachhaltiger zu machen.


    Vielen Dank für deine Zeit, Stefan!


    Mehr über Sports for Future findet ihr auf der Website: https://sportsforfuture.de/


    Und bei Instagram: https://www.instagram.com/sportsforfuture/


    Und bei Facebook: https://www.facebook.com/sportforfuture/




    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Die Zukunft des Fußballs | Fußball |

    #37 Equal Pay – Mit den Bundesligaspielerinnen Vanessa Leimenstoll und Jessica Wich

    6 Apr 2022
    0:48:40

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Im Sommer 1990 sicherte sich die deutsche Herren-Nationalmannschaft in Italien den Weltmeister-Titel – dafür wurden die Spieler mit einer Prämie von je 125.000 D-Mark belohnt. Ein Jahr zuvor gewann die Frauen-Nationalmannschaft zum ersten Mal einen großen Titel und wurde Europameister, im eigenen Land sogar – als Prämie gab es ein Kaffeeservice mit blauen, gelben und roten Blümchen drauf. Ja, ihr habt richtig gelesen: Ein Kaffeeservice. Mehr nicht.


    Equal Pay und die fehlende Gleichbehandlung war also auch im Fußball schon immer ein Thema. Doch der Trend zeigt in die richtige Richtung: Die US-amerikanischen Fußballerinnen erhalten nach jahrelangem Kampf künftig vom Verband US Soccer die gleiche Bezahlung wie die Männer - "Equal Pay" ist dort Wirklichkeit geworden. Auch in anderen Ländern steigt der Stellenwert des Frauenfußballs, wohingegen sich der deutsche Frauenfußball in den letzten Jahren eher schwer tut.


    Warum fristet der Frauenfußball trotz großer Erfolge in der Vergangenheit in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern eher ein Schattendasein? Wie kann man den Frauenfußball hierzulande attraktiver gestalten? Und wie stressig ist das Leben als Spitzenfußballerin?


    Darüber sprechen wir mit Vanessa Leimenstoll und Jessica Wich. 


    Vanessa hat einen steilen Aufstieg hinter sich. Sie war in der letzten Saison noch Torschützenkönigin in der 2. Frauen-Bundesliga Süd, spielt aktuell bei der TSG Hoffenheim und durfte dort sogar schon Champions-League-Erfahrungen sammeln. 


    Jessica ist bereits länger im Geschäft und durfte in ihrer Karriere große Erfolge feiern: Sie hat den DFB-Pokal, die deutsche Meisterschaft, die Champions-League und die U20-Weltmeisterschaft gewonnen. Seit 2014 steht sie in Diensten von Bayer 04 Leverkusen. 


    Vielen Dank für eure Zeit und das sympathische Gespräch mit interessanten Einblicken! Ihr könnt den beiden auch bei Instagram folgen unter vanessa.lml und jesswich_90.




    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Die Zukunft des Fußballs | Fußball |

    #36 Spotlight: Spielabbrüche

    23 Mrz 2022
    0:22:21

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am 27. Spieltag wurde erstmals seit über 10 Jahren wieder ein Spiel in der Bundesliga abgebrochen: Bei der Partie VFL Bochum gegen Borussia Mönchengladbach wurde der Schiedsrichter-Assistent Christian Gittelmann in der 70. Minute mit einem vollen Bierbecher am Kopf getroffen. Schiedsrichter Benjamin Cortus brach das Spiel daraufhin ab.


    War der Spielabbruch, wie Cortus nach dem Spiel angab, tatsächlich „alternativlos“? Was passiert nach einem Spielabbruch? Aus welchen Gründen können Fußballspiele abgebrochen werden? Und was hat es mit dem Drei-Stufen-Plan auf sich?


    Diesen Fragen gehen wir nach.


    Quelle zu den Abbruchkriterien des DFB: https://www.dfb.de/schiedsrichter/aktiver-schiedsrichterin/artikel/rechte-und-pflichten-des-schiedsrichters-beim-spielabbruch-1685/




    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Die Zukunft des Fußballs | Fußball |

    #35 Spotlight: Fußball im Schatten des Ukraine-Krieges

    10 Mrz 2022
    0:34:21

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Wir sind wieder da! Endlich, nach einer langen (unfreiwilligen) Pause. Und in Zukunft auch wieder regelmäßig, versprochen.


    Nur ist uns dennoch nicht zum Feiern zumute. Der Grund sollte klar sein: Der Krieg in der Ukraine, den wir in unserer Comeback-Folge thematisieren. Denn die Auswirkungen auf den Fußball sind immens.


    Warum läuft im russischen TV weiterhin Bundesliga, aber keine Premier League? In welcher Beziehung stehen Gazprom und das UEFA-Exekutivkomitee zueinander? Wie hat sich die FIFA in dieser Gemengelage so angestellt (Spoiler: wenig überraschend nicht besonders gut)? Warum ist Arndt-Philipp persönlich von Gerhard Schröder enttäuscht? Und wie wahrscheinlich ist es, dass die Mannschaft des FC Chelsea demnächst bei ihren Auswärtsspielen nicht mehr in Luxushotels, sondern in billigen Hostels übernachten muss?


    Diese und weitere Themen kommen zur Sprache. Natürlich sind das alles nur Randgeräusche im Kontext des Krieges, das wissen wir. Aber das ist nunmal ein Fußballpodcast. Und der ist nun endlich wieder da - Viel Spaß mit der Folge!




    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Die Zukunft des Fußballs | Fußball |

    #34 Spotlight: Sheriff Tiraspol

    13 Okt 2021
    0:19:19

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    #34 Spotlight: Sheriff Tiraspol




    Wolltet ihr immer schon mal wissen, was es mit der politischen Situation in Transnistrien auf sich hat?




    Vermutlich nicht. In unserem ersten Spotlight erfahrt ihr es dennoch. Denn wir reden über Sheriff Tiraspol – den Verein, der für eine der größten Fußball-Überraschungen in der jüngeren Geschichte sorgte und als Vertreter der Divizia Nationala, der höchsten Fußballliga Moldawiens, gegen Real Madrid in der Champions League gewann.




    Nur leider ist dieser Sieg des krassen Underdogs gegen den großen Favoriten kein Fußballmärchen, das man romantisch verklären könnte; denn Sheriff Tiraspol ist ein außergewöhnlich politischer Verein. Er ist eng verwoben mit Transnistrien, einem Landstrich, der völkerrechtlich zu Moldawien gehört und trotzdem ein eigener Staat sein möchte. Transnistrien verfügt über eine eigene Regierung, eine eigene Währung und eigenes Militär. Aber kein Land erkennt das Gebiet, das als Paradies für Geldwäsche und Korruption gilt, als souveränen Staat an.




    In diesem Spotlight erfahrt ihr die Hintergründe. Transnistrien, Moldawien, Rumänien, Russland: In welcher Beziehung stehen diese Länder zueinander? Was hat die komplizierte politische Gemengelage mit Fußball und dem Sheriff Tiraspol zu tun? Wird der Fußball von einem zwielichtigen Regime instrumentalisiert? Und wie politisch darf ein Fußballverein sein?




    Welches Thema muss unbedingt in der nächsten Folge diskutiert werden? Wir freuen uns über eure Vorschläge und natürlich auch über euer Feedback. Schreibt uns gerne, ihr findet uns bei Facebook, Instagram und Twitter. Vielen Dank! 




    Quellen:


    https://www.welt.de/welt_print/article2102593/Die-Patrioten-von-Transnistrien.html


    https://www.spox.com/de/sport/fussball/international/2109/Artikel/kolumne-auswaertsspiel-das-sheriff-maerchen-das-kenes-ist-ftr.html


    https://www.sueddeutsche.de/sport/sheriff-real-madrid-sieg-champions-league-moldawien-transnistrien-1.5425816


    https://www.sueddeutsche.de/sport/champions-league-qualifikation-sheriff-tiraspol-1.5391171


    https://www.dw.com/de/sheriff-tiraspol-besiegt-real-madrid-champions-league-aussenseiter-aus-transnistrien/a-59189273


    https://11freunde.de/artikel/wer-ist-hier-der-sheriff/558914


    https://sz-magazin.sueddeutsche.de/reise/land-des-schadhaften-laechelns-73922






    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Die Zukunft des Fußballs | Fußball |

    Die Zukunft des Fußballs – Teaser

    28 Sep 2021
    0:01:37

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Hi! In diesem Podcast geht es um alle großen und kleinen Dinge, die im Fußball neben dem Platz stattfinden. Wir sprechen über Regeländerungen, aktuelle Entwicklungen und Diskussionen: Pyrotechnik, 50+1, die Entwicklung des Frauenfußballs, politische Botschaften im Fußball und, und, und. 


    Du möchtest mehr erfahren? Dann hör dir unseren Trailer an!




    Die verwendeten Audio-Snippets unserer Gäste aus der ersten Staffel:


    1. Peter Neururer: #23 Schalke, Katar und der moderne Fußball


    2. Robby Hunke: #27 Der Fußballkommentator


    3. Kevin Kühnert: #28 Homosexualität im Fußball


    4. Groundhopper Daniel: #15 Pyrotechnik


    5. Prof. Dr. Christoph Breuer: #06 50+1


    6. Nicolai Vollmer: #20 Spielerberater im Fußball




    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Die Zukunft des Fußballs | Fußball |

    #33 Klubeigene Medien – Mit Felix Janoschek

    16 Jun 2021
    0:36:59

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    „Der FC Bayern München gibt den Startschuss für FC Bayern.tv live, seinen eigenen, linearen Fernsehsender. Dort gibt es rund um die Uhr Berichte über den FC Bayern zu sehen - 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche.“ So bewirbt der FC Bayern seinen TV-Kanal, auf dem Fans mit Inhalten zum FC Bayern versorgt werden.


    Aber nicht nur der Branchenprimus produziert eigenen Video-Content – klubeigene Medien sind in der Bundesliga heutzutage etablierte PR-Instrumente und liefern neben fußballerischen Inhalten oftmals einen ausgewählten Blick hinter die Kulissen. Insbesondere die Spielerinnen und Spieler werden auf unterschiedlichste Arten und Weisen präsentiert. Die Inhalte sollen informieren, unterhalten und Fans an den Verein binden.


    Aber welche Rolle spielen klubeigene Medien im Medienkanon? Stehen sie in Konkurrenz zu etablierten Leitmedien wie der Sportschau und dem Kicker? Fehlt klubeigenen Medien eine kritische journalistische Distanz? Und wo kann man erfahren, wie Mats Hummels eine Dorade filetiert?


    Darüber unterhalten wir uns mit Felix Janoschek. Felix ist Videojournalist und Content Creator bei Wölfe TV, dem klubeigenen TV-Sender des VfL Wolfsburg. Dort ist er nicht nur für die Planung der Inhalte zuständig, sondern steht auch oft vor der Kamera, interviewt Spielerinnen und Spieler und moderiert Spiele des VfL Wolfsburg. Zuvor hat er bereits bei Hannover 96 und der DFL gearbeitet. Vielen Dank für deine Zeit und das spannende Gespräch!


    Dies ist die letzte Folge vor unserer wohlverdienten Sommerpause. Wir wünschen euch einen tollen Sommer und halten euch über Facebook, Instagram und Twitter auf dem Laufenden, wann es wieder losgeht. Bis dahin würden uns über Themenvorschläge und Feedback sehr freuen. Bleibt gesund!


    Die Umfrage zur Beliebtheit von Klub-Medien: https://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2021/05/auch-wegen-corona-klub-medien-werden-immer-beliebter 


    Wölfe-TV: https://www.vfl-wolfsburg.de/aktuelles/woelfe-tv/


    Der VfL Wolfsburg bei YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCfdfDFNp50xLjAjD0TKOa4g




    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Die Zukunft des Fußballs | Fußball |

    #32 Die UEFA Euro 2020

    9 Jun 2021
    0:31:11

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    51 Partien in elf Ländern – die aufgrund der Pandemie um ein Jahr verschobene Europameisterschaft geht neue Wege. Erstmals gibt es kein Gastgeberland (oder mehrere Gastgeberländern, die gemeinsam Ausrichter sind); stattdessen werden die Spiele quer über den Kontinent verteilt ausgetragen, von Glasgow bis nach Baku.


    Warum wird die UEFA Euro 2020 in so vielen Ländern ausgetragen? Könnte die Corona-Variante „Delta“, die sich in Großbritannien zunehmend ausbreitet, zum Problem werden? In welchem Maße sind Zuschauer in München und weiteren Städten erlaubt? Wie ist grundsätzlich die Idee einer „paneuropäischen“ Europameisterschaft zu bewerten? Und, die wichtigste Frage: Wer wird Europameister? Diese und weitere Fragen beantworten wir euch.


    Welches Thema muss unbedingt in der nächsten Folge diskutiert werden? Wir freuen uns über eure Vorschläge und natürlich auch über euer Feedback. Schreibt uns gerne, ihr findet uns bei Facebook, Instagram und Twitter. Vielen Dank!


    Kanzleramtsminister Helge Braun zu aktuellen Einreisebestimmungen aus Großbritannien mit Bezug zur EM: https://www.sueddeutsche.de/sport/fussball-kanzleramtsminister-em-kann-man-jetzt-gut-durchfuehren-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-210605-99-877126


    Zum Thema Pressefreiheit in Aserbaidschan mit dem Spielort Baku: https://www.reporter-ohne-grenzen.de/aserbaidschan




    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Die Zukunft des Fußballs | Fußball |

    #31 Relegation – Fluch oder Segen? Mit Oliver Fritsch

    2 Jun 2021
    0:44:56

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Borussia Dortmund hat im Laufe der Jahrzehnte viele große Siege errungen: Wer erinnert sich nicht an das 3:1 im CL-Finale gegen Juventus Turin im Jahr 1997? An den 2:1-Sieg im Finale des Europapokals der Pokalsieger 1966 gegen den FC Liverpool, wodurch der BVB als erste deutsche Mannschaft überhaupt einen europäischen Titel gewann? Oder das Pokalendspiel in der Saison 11/12, als der FC Bayern mit 5:2 geschlagen wurde?


    Und doch: Das vielleicht denkwürdigste Spiel der Vereinsgeschichte fand im Jahr 1986 statt. Das bekannte Fanzine „schwatzgelb“ bezeichnet es sogar als „das Schicksalsspiel des Vereins überhaupt“: Ein 3:1-Sieg gegen Fortuna Köln in der Relegation, mit dem der BVB in letzter Sekunde den Absturz in die Zweitklassigkeit verhindern konnte, nachdem das Hinspiel mit 0:2 verloren wurde.


    Die zur Saison 08/09 im deutschen Profifußball wieder eingeführte Relegation ist dennoch nicht unumstritten. Werden die Erstligisten, die sich zumeist gegen die Zweitligisten durchsetzen, bevorteilt? Sollte man sich eher am englischen Modell orientieren, das drei feste Absteiger und Play-Offs um den letzten Aufstiegsplatz vorsieht? Und gibt es eine erhöhte Anzahl von Herzinfarkten in den Tagen nach einem spannenden Relegationskrimi?


    Darüber diskutieren wir mit Oliver Fritsch. Oliver war lange Jahre als Spieler und Trainer im Amateurfußball unterwegs und arbeitet seit 2008 als Sportredakteur bei Zeit Online. Zudem hat er hartplatzhelden.de gegründet, ein Videoportal für Amateur- und Jugendfußball. Neben einem eigenen Podcast erscheinen auf hartplatzhelden.de auch Kolumnen zu diversen Entwicklungen im Amateurfußball. Für diese Folge haben wir ihn jedoch insbesondere aufgrund seines 2021 erschienenen Buches „Fußball als Nahtoderfahrung“ angefragt: Darin geht es um das völlig verrückte und dramatische Relegationsspiel des 1. FC Nürnberg gegen den FC Ingolstadt vor knapp einem Jahr, das erst in der 6. Minute der Nachspielzeit durch einen reingestolperten Treffer des FCN entschieden wurde. Vielen Dank für deine Zeit, Oliver!


    Welches Thema muss unbedingt in der nächsten Folge diskutiert werden? Wir freuen uns über eure Vorschläge und natürlich auch über euer Feedback. Schreibt uns gerne, ihr findet uns bei Facebook oder Instagram. Vielen Dank!


    Die Zusammenfassung des Relegations-Rückspiels 1. FC Nürnberg vs. FC Ingolstadt: https://www.youtube.com/watch?v=zMJZgF4k-vQ


    Hier kann man “Fußball als Nahtoderfahrung“ bestellen: https://www.starfruit-publications.de/buecher/oliver-fritsch/ 


    Der hartplatzhelden-Podcast: https://open.spotify.com/episode/38RyozOt1cwKOqBkj2po5v 


    Der Twitter-Account von Oliver: https://twitter.com/olifritsch




    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Die Zukunft des Fußballs | Fußball |

    #30 Auswärtstorregel

    26 Mai 2021
    0:33:29

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Wir schreiben den 10. April 2008, Getafe: Oliver Kahn stürmt in der 120. Minute für den FC Bayern München mit wild entschlossener Miene im Spiel gegen den FC Getafe nach vorne, um das Unmögliche noch möglich zu machen. Beim aktuellen Spielstand von 3:2 wären die Bayern ausgeschieden; ein Tor zum Ausgleich jedoch – und sie erreichen das Halbfinale des UEFA-Cups.


    Vielleicht erinnern sich einige von euch an das Drama von damals. Auf jeden Fall wäre die Ausgangslage ohne die Auswärtstorregel eine andere gewesen: Dann würde ein weiteres Tor nicht das Weiterkommen bedeuten, sondern lediglich ein Elfmeterschießen nach sich ziehen.


    Das wirft Fragen auf: Wie gerecht ist die Regel heutzutage? Eingeführt wurde sie vor über 50 Jahren vor allem wegen des damals riesigen Heimvorteils – gibt es den überhaupt noch? Ist die Auswärtstorregel ein Anachronismus, den man vielleicht sogar komplett abschaffen sollte? Und wie steht die UEFA dazu?


    Für diejenigen, deren Erinnerungen an das Bayern-Spiel von vor 13 Jahren allzu sehr verblasst sind: Die Auflösung gibt es natürlich in der Folge.


    Welches Thema muss unbedingt in der nächsten Folge diskutiert werden? Wir freuen uns über eure Vorschläge und natürlich auch über euer Feedback. Schreibt uns gerne, ihr findet uns bei Facebook oder Instagram. Vielen Dank!


    Die Statistik zum abnehmendem Heimvorteil: https://www.sueddeutsche.de/sport/auswaertstorregel-heimvorteil-datenanalyse-1.4364645


    Das überragende Tor von Robben damals: https://www.youtube.com/watch?v=fTJRWQyF_u4




    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren