Caroline Garcia und Borna Coric – Zwei Vergessene gewinnen in Cincinnati

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Western & Southern Open

schließen

Western & Southern Open

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Chip & Charge | Tennis |

    Caroline Garcia und Borna Coric - Zwei Vergessene gewinnen in Cincinnati

    22 Aug 2022
    01:08:12

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit den Masters Turnieren in Cincinnati. Auch in dieser Woche gab es wieder überraschende Siegerinnen und Sieger.

    Bei den Herren konnte sich Borna Coric, der ja im Frühling von einer längeren Verletzungspause zurückgekommen war, durchsetzen. Er gewann das Finale gegen Stefanos Tsitsipas und hatte davor unter anderem schon gegen Cameron Norrie, Felix Auger-Aliassime und Rafael Nadal gesiegt. Es war der erste Masters Titel für Coric. Trotz seiner reichlichen Erfahrung ist Coric auch immer noch nur 25 Jahre alt.

    Tsitsipas ist während seiner Karriere natürlich ungleich erfolgreicher gewesen, musste sich jedoch hier im Finale geschlagen geben. Vorher hatte Tsitsipas im Halbfinale gegen seinen alten Rivalen Daniil Medvedev gewonnen. Einer der wenigen Siege für Tsitsipas gegen Medvedev. Der an Nummer 3 gesetzte Carlos Alcaraz verlor in einem ganz engen Viertelfinale gegen Cameron Norrie.

    Bei den Damen gewann ebenfalls eine Altbekannte. Hier konnte sich Carolina Garcia im Finale gegen Petra Kvitova durchsetzen. Für Garcia der erste große Erfolg seit Jahren, wobei sie ja seit Wochen in guter Form ist. Trotzdem hatte sie hier in Cincinnati in die Qualifikation gemusst und war damit die erste Qualifikantin, die sich den Titel bei einem 1000er Turnier sichern konnte. Garcia hatte auf dem Weg zum Titel unter anderem gegen Maria Sakkari, Jessica Pegula und Aryna Sabalenka gewonnen.

    Auch Finalgegnerin Petra Kvitova hatte in den letzten Jahren nicht mehr so viel Erfolge gefeiert wie noch in vergangen Jahren, sich jedoch zuletzt wieder gefangen. Kvitova hatte dabei auf dem Weg ins Finale gegen Ons Jabeur und Madison Keys gewonnen. Letztere war vor dem Finale wohl die Spielerin der Woche gewesen. So hatte Keys gegen Iga Swiatek und Elena Rybakina gewonnen.

    Zum Schluss der Sendung blicken Andreas und Philipp noch auf die Nominierungen für den Davis Cup. Eine der Stationen wir ja hier im September in Hamburg sein.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Der steinige Weg zurück

    22 Jun 2020
    01:04:12

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit einem News-Roundup nach den ereignisreichen, letzten Tagen im Tennis. Die Sendung beginnt mit einer kurzen Breaking News. Denn nach der eigentlichen Aufzeichnung kam die Nachricht rein, dass Grigor Dimitrov am Sonntag positiv auf Covid-19 getestet wurde. Der Bulgare hatte in den vergangenen Tagen an der von Novak Djokovic organisierten Adria Tour teilgenommen. An dieser Turnierserie hatte es in den vergangenen Tagen Kritik gegeben, weil die Abstandsgebote offensichtlich nicht eingehalten wurden. Dimitrov hatte während der Zeit offensichtlich Kontakt mit anderen Spitzenspielern wie Djokovic und Alexander Zverev.

    Die US Open finden (wohl) statt


    Nach diesem Intermezzo geht es bei Andreas und Philipp mit dem regulären Programm weiter. Denn unter der Woche wurde die Rückkehr der Tennis-Touren verkündet. So sollen in diesem Jahr unter anderem noch die French Open und die US Open stattfinden. Über die Corona-Schutzmaßnahmen der US Open unterhalten sich Andreas und Philipp dann auch ausführlich. Wie sieht die „Bubble“ aus? Wann wird gespielt, wer hadert noch, wer scheint spielen zu wollen und von wem kommt Kritik?

    Die Profitouren veröffentlichen ihre neuen Kalender


    Im zweiten Teil blicken Andreas und Philipp auf die Rückkehr der WTA- und ATP-Tour. Welche Termine stehen schon fest? Die WTA hat nach den French Open eine längere Serie in Asien anvisiert – hier vor allem in China. Die ATP will sich noch nicht öffentlich festlegen, wobei in Schweizer Medien schon zu lesen war, dass das Turnier in Basel in diesem Jahr nicht stattfinden soll. Das dürfte auch damit zu tun haben, dass Roger Federer kürzlich angekündigt hat, in diesem Jahr nicht mehr spielen zu wollen. Der Schweizer beendet nach einer zweiten Operation die Saison.

    Zum Abschluss der Sendung sprechen Andreas und Philipp noch kurz über die zurzeit stattfinden Formate – sowohl die vom DTB organisierte Tour als auch Patrick Mouratogolous neuste Idee. Der Franzose lässt im Moment an den Wochenenden in seiner Akademie nach ganz neuen Regeln spielen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Drei Mal ist Daniils Recht

    19 Aug 2019
    1:07:23

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Sendung von Chip & Charge – dieses Mal die letzte reguläre Ausgabe vor den US Open. Die Vorbereitungsphase vor dem vierten Grand Slam Turnier des Jahres fand in der letzten Woche ihren Höhepunkt mit dem Turnier in Cincinnati.

    Medvedev überragend


    Andreas und Philipp beginnen die Sendung mit dem Sieger bei den Herren, Daniil Medvedev. Der konnte, obwohl er in den letzten Wochen schon in zwei Finals stand, auch hier das Endspiel erreichen. Dieses Mal reichte es sogar zum ersten Masters-Titel seiner Karriere. Dabei sticht der Halbfinalsieg gegen Novak Djokovic heraus. Auch ansonsten überzeugte Medvedev vollauf und wird jetzt wohl sogar bei den US Open zu den Mitfavoriten gezählt werden.

    Neben Medvedev standen auch andere Spieler in Cincinnati im Fokus. Sei es der Finalist David Goffin oder Alexander Zverev, der nicht nur in seinem ersten Match verlor, sondern dabei sogar 20 Doppelfehler servierte.

    Keys spielt sich in Form


    Auch bei den Damen gab es eine Premiere. Denn Madison Keys hatte vor der vergangen Woche noch nie ein Turnier aus der Preisklasse von Cincinnati gewonnen. Hier schlug sie auf dem Weg zum Titel solch bekannte Namen wie Simona Halep und Venus Williams. Das Finale erreichte – völlig überraschend – Svetlana Kuznetsova. Die zeigte mal wieder die ganze Bandbreite ihres Könnens, vom physischen Spiel hin zu den wackligen Nerven. Vor dem Finale gestoppt wurden schon Ash Barty und Naomi Osaka. Angelique Kerber verlor sogar ihr Auftaktmatch.

    Murray plant 2019


    In den News der Woche geht es zuerst um Andy Murray. Der feierte in der vergangenen Woche sein Comeback im Einzel und wird auch in dieser Woche in Winston-Salem antreten. Bei den US Open wird Murray hingegen nicht zu sehen sein - auch nicht im Doppel. Dafür werden unter anderen Cori Gauff und Jack Sock Wildcards für das Hauptfeld erhalten.

    Zum Abschluss der Sendung geben Andreas und Philipp jeweils noch ihr persönliches Power Ranking für Damen und Herren. Wer sind die Favoritinnen und Favoriten auf den Titel bei den US Open?


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Sportplatz | Tennis |

    Kerber verliert Drama

    17 Aug 2017
    17:30

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der dritte Turniertag bei den "Western & Southern Open" hatte bei den Damen eines der besten Matches diese Saison zu bieten. Angelique Kerber, die 2017 so mit den Ergebnissen und ihrer Form hadert, verlor ein hochdramatisches Match gegen Ekaterina Makarova mit 11-13 im Tiebreak des 3. Satzes. Dabei konnte Kerber insgesamt sieben Matchbälle abwehren, einen eigenen konnte sie nicht nutzen und somit verpasste sie eine Chance, ihrer Saison vielleicht doch eine Wende zu geben. Der Handschlag am Netz verlief äußerst kühl, hatte Makarova doch Krämpfe Ende des 3. Satzes angezeigt, die sie aber nicht hinderten, ihr Match komplett durchzuziehen.

    Eine Überraschung gab es durch Anshleigh Barty, die Venus Williams besiegte. Karolina Pliskova setzte sich klar durch, ebenso wie Elina Svitolina und Julia Görges, die jetzt im Achtelfinale aufeinandertreffen.

    Zverev müde


    Bei den Herren musste Alexander Zverev die Segel streichen. Er verlor, sichtlich müde, in drei Sätzen gegen Frances Tiafoe. Der trifft jetzt in der sehr offenen unteren Hälfte auf John Isner. Ein Highlight gibt es auch dort. Grigor Dimitrov spielt gegen Juan Martin del Potro. Beide feierten Zweisatzsiege.

    Rafael Nadal konnte gegen seinen Lieblingsgegner Richard Gasquet zum 15. Mal in 15 Aufeinandertreffen gewinnen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Sportplatz | Tennis |

    Görges siegt, Herren dezimiert

    16 Aug 2017
    13:25

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die "Western & Southern Open" in Cincinnati sind für die Top-Spieler das letzte große Turnier, um sich auf die US Open vorzubereiten. Bei den Herren kann man von ordentlicher Vorbereitung aber nicht mehr sprechen, denn gestern musste mit Milos Raonic der siebte Spieler der Top 10 die Segel streichen, dieses Mal wegen einer Handgelenksverletzung. Nur noch Alexander Zverev, Dominic Thiem und Rafael Ndal vertreten die Top 10 in Cincinnati.

    Andreas Thies aus unserer Tennis-Sendung "Chip & Charge" ist bei Malte Asmus und spricht als erstes über die Wild Card Vergabe der USTA für die US Open. Maria Sharapova hat eine Wild Card bekommen und muss damit nicht durch die Quali. Bei den Herren hat Tommy Haas keine Wild Card erhalten, ob wir ihn in der Qualifikation erleben werden, scheint mehr als fraglich.

    Görges siegt


    Julia Görges hat ihren ersten Top 10 Sieg 2017 geschafft. Sie besiegte die in der letzten Zeit formschwache Agnieszka Radwanska in 2 Sätzen. Mit Simona Halep, Jo Konta und Garbine Muguruza stehen drei der Mitfavoritinnen in der 3. Runde.

    Bei den Herren hat sich Dominic Thiem sicher gegen Fabio Fognini durchgesetzt. Alexander Zverev wird heute Abend gegen Frances Tiafoe antreten.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Sportplatz | Tennis |

    Die ATP geht am Stock

    15 Aug 2017
    16:13

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das Masters-Turnier in Cincinnati ist in der Regel das letzte große Vorbereitungsturnier für die Top-Spieler der WTA und ATP. Bei den Damen hat sich an diesem Grundsatz dieses Jahr auch nichts geändert, fast alle Spitzenspielerinnen sind dabei. Bei den Herren sieht das deutlich anders aus.

    Nach der verletzungsbedingten Absage von Novak Djokovic und Stan Wawrinka, die ihre Saison schon beendet hatte, haben weitere Spieler vor den "Western & Southern Open" die Segel gestrichen. Marin Cilic, Gael Monfils, Kei Nishikori und vor allen Dingen Roger Federer müssen Verletzungen auskurieren, die ihre Teilnahme an diesem Turnier unmöglich machen. Federer hatte sich im Finale von Montreal gegen Alexander Zverev eine Rückenverletzung zugezogen.

    Was machen die DTB-Profis?


    Andreas Thies aus der Sendung "Chip & Charge" ist zu Gast und fasst den ersten Tag bei Herren und Damen zusammen. Mischa Zverev konnte einen guten Sieg gegen Fernando Verdasco einfahren, Maximilian Marterer wartet dagegen weiterhin auf seinen ersten Sieg auf ATP-Ebene. Er verlor in zwei Sätzen gegen Frances Tiafoe, der jetzt der nächste Gegner von Alexander Zverev ist.

    Bei den Damen gab es ein Rematch des Finals von Stanford. Coco Vandeweghe verlor auch dieses Mal gegen Madison Keys, die sich für Andreas zur Geheimfavoritin bei den US Open mausert. Taylor Townsend gewann gegen Olympiasiegerin Monica Puig und trifft jetzt auf Simona Halep. Angelique Kerber muss noch auf ihre Gegnerin warten. Entweder Ekaterina Makrova oder Barbora Strycova werden dies sein.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren