Die Griddys 2021: Awardshow & F1-Jahresrückblick!

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Robert Kubica

schließen

Robert Kubica

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Die Griddys 2021: Awardshow & F1-Jahresrückblick!

    31 Dez 2021
    02:52:29

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Die Formel 1-Saison 2021 war eine der spannendsten aller Zeiten – wenn nicht sogar DIE spannendste aller Zeiten! Wir haben mit Max Verstappen einen neuen Weltmeister gesehen, der erst im letzten Rennen die Krone gewinnen konnte. Mercedes konnte sich zum 8. Mal in Folge die Konstrukteursweltmeisterschaft sichern und stellt damit erneut einen Rekord auf und wir haben viele junge Fahrer auf dem Weg nach oben erlebt: Lando Norris, Carlos Sainz, Esteban Ocon, George Russell.

    Diese Saison in aller Hülle und Fülle nochmal nachzuempfinden ist eine Mammutaufgabe, der wir uns gerne gestellt haben. Um das ganze noch etwas abzurunden gibt es ein paar Awards, die wir verteilen werden: die Griddys 2021! Im Grunde sind es aber zu 100% EURE Awards, da ihr die Nominierungen aufgestellt habt und die Stimmen auch von euch kamen.

    Um die ganze Schose noch etwas festlicher zu gestalten, haben wir eine kleine Gala organisiert, in der einige unserer besten Gäste des Podcastjahres 2021 nochmal zu Wort kommen. Durch den Abend führen euch Kevin Scheuren, Sophie Affeldt, erstmals unser Social Media-Guru Sascha Riefe und Corinna Kamper vom ORF. Wir wünschen euch viel Spaß mit unserem Programm!

    Griddy 2021: Schlagzeile des Jahres mit Christian Nimmervoll

    Für Medienschaffende war die F1-Saison 2021 eine großartige. Praktisch jedes Rennen lieferte neuen Stoff, keine Woche blieb ohne Headline und auch sonst war das Interesse an der Formel 1 einfach immens. Um den Griddy 2021 in der Kategorie „Schlagzeile des Jahres“ zu vergeben, haben wir uns fachkundige Unterstützung von Christian Nimmervoll, Chefredakteur unseres Partners Motorsport Network Germany, eingeholt. Nominiert waren:

    Kimi Räikkönen hört auf
    George Russell wechselt zu Mercedes
    Endlich wieder Zuschauer an der Strecke
    Alex Albon stellt den Unfall von Silverstone nach
    Sebastian Vettel räumt die Tribüne auf

    Griddy 2021: Rennen des Jahres

    Eine der schwersten Kategorien der Griddys 2021 war mit Sicherheit die des „Rennen des Jahres“. Es gab nicht wirklich einen Schnarcher, jedes Rennen bot Geschichten, Drama und besondere Momente. Eine spannende Frage, die von Sascha aufgeworfen wurde, geben wir gerne an euch weiter: was macht für euch ein gutes Rennen aus? Schreibt uns gerne eure Meinung auf unsere Social Media-Kanäle. Ganz interessant war auch, dass die Lieblingsrennen von Sophie und Kevin, Russland und Italien, gar nicht nominiert waren. Aber diese waren es:

    Aserbaidschan
    Niederlande
    Brasilien
    Saudi-Arabien
    Abu Dhabi

    Griddys 2021: Aufreger des Jahres mit Marc Surer

    Wenn die F1-Saison 2021 eines nicht hatte, dann einen Mangel an aufregenden Szenen. Seien es Unfälle zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton, die fragwürdigen Entscheidungen des Renndirektors Michael Masi und seinen FIA-Stewards oder die irre Farce von Spa-Franchorchamps. Ähnlich wie beim „Rennen des Jahres“ gilt beim „Aufreger des Jahres“, dass es super schwer war, hier die Nominierten und vor allem den Sieger zu finden. Um ein paar der Aufreger Revue passieren zu lassen, haben wir uns eine meinungsstarke Stimme eingeladen, der eine Vintage-Ausgabe in dieser Saison geprägt hat: Marc Surer. Folgende Nominierte standen zur Auswahl:

    Der Abschuss von Silverstone
    Die Farce in Spa
    Michael Masi & die FIA
    Vettels Disqualifikation in Ungarn
    Der Break-Test von Saudi-Arabien

    Griddys 2021: Feelgood-Moment des Jahres mit Caro vom Podcast „FEMula 1“

    Es war nicht alles immer nur aufregend im negativen Sinne. Die Formel 1 produzierte auch jede Menge toller, berührender und mitreißender Momente. Die F1-Saison war gespickt mit Triumphen und Tragödien, Homeruns und near misses und sie bot uns einige herzergreifende Highlights. Um diese Feelgood-Moments nochmal in Erinnerung zu rufen und den „Feelgood-Moment des Jahres“ zu küren freuen wir uns sehr über den Besuch von Caro. Sie macht mit Beate den Podcast „FEMula 1“, der in dieser Saison auch debütierte. Folgende Momente standen zur Auswahl:

    Daniel Ricciardo gewinnt in Monza
    F1-Party in Zandvoort
    George Russells Qualirunde in Spa
    Sebastian Vettels Podestplatz in Baku
    Max Verstappen ist Weltmeister

    Griddys 2021: Podcastfolge des Jahres mit Peter Reichert

    Für Starting Grid war das Jahr 2021 ein wegweisendes. Wir haben uns von alten Freunden getrennt und neue dazugewonnen. Mit einem bewussten Schritt in eine journalistischere Betrachtung der Formel 1 bei gewohnter Witzigkeit konnten wir mit Elementen wie der Reihe „Vintage: The Past of Formula 1“ neue Gesprächspartner begrüßen. Auch die Interaktion mit euch haben wir intensiviert in den monatlichen Hörer*innenstammtischen, die ab Januar 2022 wieder stattfinden werden. Die Griddys 2021 sind Ausgabe Nummer 70, eine stolze Zahl für dieses F1-Jahr 2021. Um die beste „Podcastfolge des Jahres“ auszuzeichnen haben wir Peter Reichert von RTL eingeladen, der mit Kevin über das Leben und die Karriere von Michael Schumacher gesprochen hat, eine der nominierten Folgen:

    Vintage mit Marc Surer
    F1 in Saudi-Arabien: eine kritische Auseinandersetzung
    Erinnerungen an Michael Schumacher mit Peter Reichert
    Vintage mit Nick Heidfeld
    Türkei-Vorschau (Sophies Moderationsdebüt)

    Griddys 2021: Team des Jahres

    Teamwork makes the dream work. Nirgendwo gilt das mehr als in der Formel 1. Jede Station muss ihren Dienst verrichten, die Fahrer versuchen die Vorarbeit dann zu finalisieren. In dieser Saison haben wir an der Spitze einen engen Zweikampf zwischen Mercedes und Red Bull erlebt. Dahinter haben sich Ferrari und McLaren um Rang 3, Alpine und AlphaTauri um Platz 5 gebalgt. Jedes Team hat für sich wichtige Schritte machen können, die Nominierungen sahen wie folgt aus:

    Mercedes AMG Petronas
    Red Bull Racing
    Scuderia Ferrari
    McLaren
    Scuderia AlphaTauri

    Griddys 2021: Fahrer des Jahres mit Dave Gaming

    Die Königskategorie der Griddys: „Fahrer des Jahres“. Die F1-Saison 2021 war auch und vor allem eine Fahrersaison. Mit Lando Norris und Carlos Sainz haben zwei ehemalige Teamkollegen in nun verschiedenen Teams für ordentlich Furore gesorgt. Dahinter konnten auch Esteban Ocon und Fernando Alonso für Alpine ihre Ausrufezeichen setzen. Für Sebastian Vettel war es eine durchwachsene Saison bei Aston Martin, Mick Schumacher konnte in seinem ersten F1-Jahr bei Haas eine Menge lernen. Aber natürlich blickten alle, auch wir, besonders auf den WM-Kampf zwischen Lewis Hamilton und Max Verstappen. Beide haben eine herausragende Leistung gezeigt und waren auf ihrem absolut höchsten Niveau. Einer, der auch in seinen YouTube-Videos in dieser Saison über alle Rennen gequatscht hat, mit Sascha Roos von sky bei uns zu Gast war und es heute wieder ist, ist Dave Gaming. Auch Dave hat eine klare Meinung und scheut sich nicht davor, diese auch zu äußern, was wir sehr schätzen! Dies sind die Nominierten:

    Max Verstappen
    Lewis Hamilton
    Carlos Sainz
    Lando Norris
    Pierre Gasly

    Ein bewegtes und bewegendes Formel 1-Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Wir haben gelacht, geweint, geschrien, gelitten und einen absolut hochklassigen Fight um die Krone gesehen. Wir bedanken uns von ganzem Herzen für EURE Treue in dieser Saison. Ihr habt die neue Ära von Starting Grid mitgetragen und wart ein großer Teil des Erfolgs. Wir versprechen euch, dass wir auch 2022 weiter hart an uns und am Podcast arbeiten werden, um ein Teil eurer F1-Experience zu bleiben!

    Wir wünschen euch einen guten Rutsch ins neue Jahr, ein gesundes 2022 und viele spannende Rennen und gemeinsame Momente rund um die Formel 1! DANKE!

    Euer Feedback ist uns wichtig

    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:

    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Zu Gast: Sim Dane (F1-YouTuber)

    7 Jan 2021
    01:06:28

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Wir wollen die Formel 1-Winterpause nutzen, um euch hin und wieder ein schönes Gespräch zu präsentieren. Damit starten wir heute für das Jahr 2021 mit einem Gast, der schon länger vielen Hörerinnen und Hörern bekannt ist. Er ist ein Kreativkopf, der den F1-Rennwochenenden seinen ganz eigenen Stempel aufdrückt. Seine YouTube-Videos wurden bislang über 15 Millionen Mal angeklickt, er hat 111.000 Abonnenten und die Zahl steigt.

    Kevin Scheuren begrüßt heute Emil, der euch als "Sim Dane" besser kannt ist. Der 20-jährige Däne ist im Jahr 2020 durch die Decke gegangen. Im heutigen Podcast hört ihr seine Geschichte.

    Vom Hip Hop zu YouTube

    Emil ist seit seiner Jugend großer Fan vom Hip Hop, hat in der Vergangenheit auch schon viele Texte geschrieben und Raps aufgenommen. Diese Leidenschaft für die Musik ist aber bereits in früher Schulzeit entstanden. Im Internat gab es einen musikalischen Fokus, er konnte dort zwei Instrumente wählen. Eins war das Piano, das andere seine Stimme. In seinen Videos verbindet er Klassiker der Musikgeschichte wie "Bohemian Rhapsody", "Somewhere Over The Rainbow" oder auch "The Final Countdown"  mit neuen, F1-basierten Texten und rapt gerne auch hin und wieder mal.

    Aufbau und Erfolg seiner Arbeit

    Für Emil ist YouTube nur ein Hobby. Tatsächlich arbeitet der sympathische Däne in einem Kindergarten. Dieser Hauptjob gibt ihm eine ganze Menge, seine F1-Videos sind einfach nur Spaß an der Freude. Aufgewachsen als großer Formel 1-Fan, besonders Sebastian Vettel liegt ihm sehr am Herzen, hat er 2018 irgendwann Lust bekommen, einen eigenen Kanal zu starten. Basierend auf Formel 1-Memes hat er seine Nische gefunden. Parodievideos mit alten Songs und neuen Texten.

    Der Aufbau des Kanals verlief nicht immer gleichbleibend stark. Er hatte bereits mehrfach auch den Drang, den Kanal einfach zu schließen. Zum Glück ist er aber drangeblieben. Im Jahr 2020 ging er durch die Decke. Formel 1-Fahrer wie Lando Norris haben seine Videos in ihren Twitch-Streams geschaut und waren so wichtige Katalysatoren seines Erfolgs. Wir sprechen heute über seine Arbeit, wie seine Videos aufgebaut werden, wie viel Zeit er darin investiert und wie schwer es war, durch die YouTube-Täler zu gehen.

    Corona als Chance, Dinge neu zu bewerten

    Sehr imponiert hat die aufgeräumte Art von "Sim Dane". Emil brilliert mit Weitsicht, einer sehr erwachsenen Haltung zu seinem Erfolg und dem Wissen, dass es auch schnell andersrum laufen kann. Corona war für ihn eine Chance, inne zu halten und das Leben neu zu bewerten, Chancen zu nutzen und Risiken besser einzuschätzen. In einem sehr offenen Gespräch geht Emil auf genau diese Entwicklung ein, die den Jungen nochmal sympathischer macht.

    Natürlich schauen wir auch gemeinsam ein bisschen zurück, besonders auf die F1-Karriere von Emils Landsmann Kevin Magnussen. Sehr interessante Ansichten gibt es bezüglich der dänischen Medien, die nicht zimperlich mit ihren Sportstars umgehen. Auch Magnussen musste das durchmachen, was Emil gar nicht gefallen hat. Wir werfen auch einen Blick voraus auf die Formel 1 im Jahr 2021, die Teamduelle und die Rückkehr von Fernando Alonso.

    Wir hoffen, dass euch dieses Interview viel Spaß macht und danken Emil für seine Zeit!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Buy Me A Coffee
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Zu Gast: Dr. Mario Theissen

    1 Apr 2020
    57:37

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    In den frühen 2000er-Jahren prägten unser heutiger Gast und das Unternehmen, für das er arbeitete, das Bild der Formel 1. Dr. Mario Theissen war werksseitig für das Formel 1-Projekt von BMW zuständig. Es begann mit einer holprigen, aber erfolgreichen Zusammenarbeit mit Williams und wurde ein eigenes Werksteam mit dem Namen Sauber als Zusatz. Nach langer Abstinenz aus den Medien gibt es für euch in der neuen Ausgabe ein exklusives und ausführliches Interview mit dem gebürtigen Monschauer. Kevin Scheuren, Ole Waschkau und Christian Nimmervoll, der Chefredakteur unserer Partner motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com begrüßen euch heute.

    Mit Frank Williams war es einfacher als mit Patrick Head

    Wir starten das Gespräch mit den Anfängen von Mario Theissen im Motorsport und wie er letztendlich zum BMW-Projekt in der Formel 1 gekommen ist. 1999 wurden er und Gerhard Berger damit betreut, die Zusammenarbeit mit Williams erfolgreich zu gestalten. Natürlich sind nicht mehr alle Erinnerungen bis ins Detail vorhanden, Theissens Äußerungen zur Zusammenarbeit mit Patrick Head sprechen aber Bände.

    BMW-Sauber  - eine Herzensangelegenheit

    Im Jahr 2006 ging Dr. Mario Theissen dann mit seinem eigenen Team an den Start. Aus der Partnerschaft mit Williams wurde eine Allianz mit Sauber, die zu Beginn auch noch sehr erfolgreich verlief und dann aufgrund der Finanzkrise 2008 ein jähes Ende finden musste. Mit Robert Kubica schaffte es in der Zeit aber einer der aussichtsreichsten Piloten seines Jahrgangs in die Formel 1 und schickte sich an, ein Ferrari-Cockpit zu bekommen. Aber auch ein anderer Name ist unweigerlich mit Mario Theissen, BMW und BMW-Sauber verbunden: Sebastian Vettel.

    Vettel der beste Fahrer, mit dem er jemals zusammengearbeitet hat

    2007 ging dann endgültig der Stern für Sebastian Vettel auf. Dr. Theissen erzählt darüber, wie er Sebastian kennengelernt hat und was ihn schon immer an ihm begeisterte. Sein Weg an die Spitze der Formel 1 war vorgezeichnet, wurde er doch auch von Red Bull unterstützt. Wie diese Partnerschaft und die Verbindung zu BMW ausgesehen hat, auch darüber spricht Dr. Theissen im Podcast.

    Natürlich erfahren wir auch etwas über die aktuellen Projekte von Dr. Mario Theissen gespickt mit tollen Anekdoten und Geschichten aus einer bewegten Zeit in der Formel 1. Vielen Dank, Herr Dr. Theissen, dass Sie sich so lange Zeit für uns genommen haben. Wir wissen das sehr zu schätzen.

    Euer Feedback ist uns wichtig

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Grande macchina illegale

    29 Feb 2020
    1:39:35

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Die letzte F1-Testwoche ist vorbei, die große Bombe ging aber erst am letzten Tag hoch. Ferrari und die FIA haben sich in einem Hinterzimmerdeal geeinigt, die letztjährigen Verfehlungen von Ferrari "per Strafe" zu ahnden. Wie groß ist die Strafe denn nun? Ist es überhaupt eine? Welche Rolle spielt FIA-Präsident Jean Todt, ehemaliger Ferrari-Teamchef, dabei?

    Kommt Ferrari besser weg als nötig?


    Diese und weitere Frage zu diesem "Deal" beantworten Kevin Scheuren, Ole Waschkau und Christian Nimmervoll, Chefredakteur von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com. Das bestimmende Thema ist die Posse rund um Ferrari. Es ist davon auszugehen, dass am SF90 verbotenerweise getrickst wurde, die Kommentare von Max Verstappen nach dem Qualifying in Austin sind noch deutlich zu hören. Auch die Teamchefs mit denen Christian Nimmervoll gestern Abend noch gesprochen hat sind nicht erfreut über diesen fadenscheinigen Deal. In einer Aufklärung der Faktenlage und nachfolgender Diskussion versuchen wir der Situation auf den Grund zu gehen. Wir empfehlen als Ergänzung zu unserer Diskussion die Kolumne von Christian Nimmervoll auf dem Motorsport Network Germany.

    Wer ist der echte Gewinner der Testfahrten in Barcelona?


    Wenn man auf die Zeiten in Testwoche Nummer 2 schaut, so erweckt es schon den Eindruck, dass bei Ferrari etwas anders war als noch 2019. Ist das aber alles nur Taktik? Sebastian Vettel und Charles Leclerc hatten einige schnelle Runden, die kurz vor Schluss abgebrochen wurden. Ein Fingerzeig für das, was 2020 auf Mercedes und Red Bull zukommt oder muss man sich in Maranello mit Platz 3 begnügen? Kevin, Ole und Christian haben da so ihre Thesen.

    Klar ist, dass Mercedes die Testfahrten trotz Problemen dominierte. Zwar konnten Fahrer wie Robert Kubica (Alfa Romeo) und Daniel Ricciardo (Renault) auch mal eine Duftmarke setzen, aber wenn es um die Wurst ging, hat Mercedes eiskalt zugeschlagen. Führt am Silberpfeil ein Weg vorbei? Wo steht Red Bull mit dem nochmal verbesserten Honda-Motor? Wir versuchen das anhand der Testergebnisse zu analysieren.

    Selfies, Eindrücke und kaputte Scheiben


    Kevin war in dieser Woche vor Ort und hat sich einen Testtag ganz nah angesehen. Er war nicht nur an der Strecke, sondern auch im Fahrerlager und konnte dort auch das ein oder andere Selfie mit den Fahrern ergattern. Sehr wichtig war es aber auch, einen Eindruck von Autos und Fahrern zu bekommen, mit denen er die Analyse der anderen Teams anreichert, über die er mit Christian Nimmervoll spricht. Wie sieht es im Mittelfeld aus? Wird Williams wieder nur hinterherfahren? Welche Fahrer überzeugten im Umgang mit den Fans und welche nicht? Freut euch auf einige Stories, auch zu einem bösen Erwachen nach dem Besuch des Tibidabo in Barcelona.

    Feedback zu diesem Thema und all den Sachen, die wir gesagt haben, könnt ihr über die folgenden Wege an uns richten:

    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter mit dem #StartingGridMSP
    Telegram-Gruppe
    Mail

    Wir freuen uns auch 2020 über jede Rezension auf iTunes und empfehlen heute auch den YouTube-Kanal vom Motorsport Network Germany, den ihr dringend kostenlos abonnieren solltet!

    Meldet euch auch dringend bei unserem Tippspiel an, wir versprechen: Mitmachen lohnt sich!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    A team come true

    15 Okt 2019
    2:04:38

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Mercedes ist zum sechsten Mal in Folge Konstrukteursweltmeister in der Formel 1. Wir von Starting Grid gratulieren natürlich standesgemäß und sprechen erstmal über die anderen Teams und Aufreger beim Großen Preis von Japan, bevor es um den Klassenprimus geht. Heute machen das Kevin Scheuren, Ole Waschkau und der stellvertretende Chefredakteur von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, Stefan Ehlen.

    Qualifying und Rennen an einem Tag - ein Modell mit Zukunft?


    Durch den Taifun Hagibis wurde der F1-Terminplan in Suzuka ordentlich durcheinander gebracht. Das Qualifikationstraining und das Rennen fanden am gleichen Tag statt. Viele Fans und Fahrer waren der Meinung, dass das gar nicht mal so schlecht ist - allen voran Lewis Hamilton auf Instagram. Grund genug für uns mal ein paar Szenarien durchzuspielen über Formate, die Renntage und wie man den Fan dabei nicht aus den Augen verliert. Gerne wollen wir eure Wunsch-Renntage lesen. Benutzt in den sozialen Netzwerken den Hashtag #StartingGridMSP oder kommt in unsere Facebook-Gruppe.

    Williams zerfleischt sich, Renault betuppt (vielleicht) - was ist bei den Traditionsteams los?


    Robert Kubica und Williams wird eine Ehe sein, die in einer Schlammschlacht enden wird. Der Große Preis von Japan hat nochmal Öl ins Feuer gegossen. Wer trägt die Schuld an dieser Misere und wo muss sich der Pole vielleicht auch an die eigene Nase fassen? Sicherlich kann man ihm auch einige Punkte zugute halten, was wir auch tun, aber dennoch bleiben viele Fragen. Diese gibts auch bei Renault. Betrügen die Franzosen die Konkurrenz mit einer automatischen Verschiebung der Bremsbalance im Rennen? Was hat das überhaupt für Vorteile und welche Strafen drohen?

    Die Stewards, Michael Masi und die Frage "warum?"


    Wann ist ein Fehlstart ein Fehlstart? Wie oft darf Charles Leclerc andere Fahrer rammen? Wann muss die Sicherheit wirklich ernst genommen werden? Viele Momente des Kopfschüttelns gab es an diesem Rennsonntag ob der "Entscheidungen" der Rennkommissare und Rennleiter Michael Masi. Am Ende des Tages kommt es auf den altbekannten Punkt hinaus, dass es klare Regeln und eine klare Umsetzung braucht. Wir nehmen uns aber heute die Zeit, um die vorliegenden Szenen aus Suzuka zu analysieren.

    Zu guter Letzt küren wir noch die Gewinner und Verlierer des Rennens und zollen dem Mercedes-Team unseren Respekt, das ist doch klar. Stefan Ehlens Buch "Grand Prix Geschichte(n) - Fakten, Verrücktes und Furioses aus 1.000 Rennen" ist dann auch nochmal Thema. Mit einigem Abstand sprechen wir über unsere Eindrücke zum Buch und sprechen über Themen, die das Drumherum der Buchherstellung betreffen. Ein ideales Weihnachtsgeschenk für jeden F1-Fan bleibt dieses Buch aber allemal.

    Euer Feedback ist uns wichtig!


    Lasst uns über diese Ausgabe diskutieren. Entweder in der Facebook-Gruppe oder auf unserer Facebook-Seite, per Telegram-Messenger in der @StartingGrid-Gruppe oder mit dem Hashtag #StartingGridMSP auf Twitter. Gerne dürft ihr auch eine Mail an [email protected] schicken oder eine Rezension auf iTunes schreiben. Vielen Dank und jetzt viel Vergnügen mit der neuen Ausgabe.

    Keep Racing!

    Danke für das Bild an Mercedes AMG Petronas Motorsport und RubinDesign für die Bearbeitung.
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Die große F1-Halbzeitshow

    13 Aug 2019
    2:01:35

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Die Formel 1 ist in der Sommerpause, wir bei Starting Grid nicht. Die große F1-Halbzeitshow steht heute auf dem Programm! Kevin Scheuren, Ole Waschkau und Ruben Zimmermann von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com machen den Rundumschlag:

    • Die Analyse aller Teams und Fahrer zur F1-Halbzeit 2019.

    • Welches Rennen hat uns am besten gefallen, welches nicht so sehr?

    • Ein Blick auf das "Starting Grid-Tippspektakel" von vor der Saison mit einem aktuellen Zwischenstand.


    Kurze Beschreibung, XXL-Ausgabe. Wir würden gerne euer Feedback lesen. Folgt und auf Facebook oder kommt dort in unsere Gruppe. Nutzt bei Twitter den Hashtag #StartingGridMSP oder kommt in unsere Telegram-Gruppe (@StartingGrid). Gerne könnt ihr auch eine Mail an [email protected] oder eine Rezension auf iTunes schreiben.

    Für das "Starting Grid-Racedeck" nächste Woche, unsere Ausgabe zur Silly Season, wollen wir eure Fahrerpaarungen 2020 lesen. Nutzt auf allen Social Media-Kanälen dazu den Hashtag #SillySeasonMSP und wir werden es in die Raterei mit einbeziehen.

    Jetzt aber viel Spaß mit der Halbzeitanalyse zur F1-Saison 2019. Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Talfahrt vor der Bergankunft

    26 Jun 2019
    1:41:04

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Der erste Double-Header der Formel 1-Saison, also auch der erste Doppelpack bei Starting Grid. Die Rückschau auf das - für viele - langweilige Rennen in Frankreich und die Vorschau auf das hoffentlich aufregendere Rennen in Österreich. Schön, dass ihr auf unseren F1-Podcast gestoßen seid und euch von uns unterhalten lasst.

    Es kann nur besser werden!


    Kevin Scheuren und Ole Waschkau haben für die heutige Ausgabe nicht nur Christian Nimmervoll, den Chefredakteur von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com zu Gast, sondern auch Lennart Wermke, Redakteur bei der BILD-Zeitung. Gemeinsam spricht das Quartett u.a. über die folgenden Themen:

    • Retrospektive der Langeweile von Frankreich, warum es gar nicht soooo schlimm war und was man besser machen kann

    • Die Mercedes-Dominanz und das Tagwerk von Lewis Hamilton: gibt es überhaupt Jemanden, der ihn schlagen kann?

    • Vettel im Honeymoon-Modus, wird das in Österreich wieder besser oder schlägt ihn Leclerc erneut?

    • Red Bull vor dem Heimrennen: die letzte Bewährungsprobe für Gasly? Wie viel Außenseiterchance hat Max Verstappen? Müsste Red Bull sein Credo aufweichen und auch Fahrer von außerhalb holen?

    • McLaren vs. Renault in Frankreich: Punktsieg für die Engländer, aber wie nah sind die Franzosen dran?

    • Alfa im Aufwind? Können Kimi und "Sauber-Toni" in Österreich an die starke Form anknüpfen?

    • Das Haas-Dilemma: steht Grosjean vor dem Aus?

    • Williams im In-Fight, aber immerhin kämpfen sie um etwas.


    Eure Meinung ist uns wichtig!


    Wie gewohnt bekommt ihr aber zu allen Teams mindestens ein kleines Statement und jede Menge Diskussionen und Emotionen, besonders, wenn es um die Langeweile in Frankreich und Red Bulls neue Fahreroptionen geht. Uns würde dazu auch eure Meinung interessieren. Schreibt sie uns gerne auf unserer Facebook-Seite oder kommt in unsere Gruppe. Solltet ihr den Messenger Telegram nutzen, haben wir auch da eine Gruppe für euch mit dem Namen @StartingGrid. Bei Twitter könnt ihr den Hashtag #StartingGridMSP benutzen, oder ihr schreibt eine Mail an [email protected].

    Über Rezensionen auf iTunes freuen wir uns natürlich auch immer. Jede hilft uns, in den Charts und der Bekanntheit zu steigen. Euer Support ist uns wichtig, vielen Dank!

    Ihr habt noch nicht genug Starting Grid? Dann hört doch in unser Exklusivinterview mit Franz Tost, dem Teamchef von Toro Rosso, rein. Für Fans, die auch mal über den Tellerrand hinwegsehen möchten, haben wir auch die Analyse des 24-Stunden-Rennens am Nürburgring im Angebot. Oder ihr schaut mal bei den Nachwuchs-und Elektroserien vorbei, auch dazu haben wir einen Podcast. Viel Vergnügen mit unserem Motorsport-Powerpack in dieser Woche.

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Fürstliches Schauspiel

    28 Mai 2019
    1:45:09

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Der Große Preis von Monaco 2019 ist Geschichte, lasst uns drüber reden! Wenn man Monaco-Rennen als Monaco-Rennen nimmt, dann war die 2019er Version eine Gute. Es gab einige spannende Geschichten, Duelle, Karambolagen und mit Lewis Hamilton den verdienten Sieger. Aber was ist mit dem Rest? Bei Starting Grid gibts die Analyse.

    Von Südfrüchten bis Oscar alles dabei


    Kevin Scheuren, Ole Waschkau und der Chefredakteur von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, Christian Nimmervoll, gehen u.a. die folgenden Themen an:

    • Trauer um Niki Lauda: hat die Formel 1 ihn gebührend verabschiedet?

    • Südfruchtsucht: Welche Teams haben sich in Monaco eine goldene Ananas verdient und wie groß ist die von Ferrari?

    • Auf dem aufsteigenden Ast: Sonderlob für McLaren...naja...von fast allen.

    • Ein Lob für Williams: es geschehen noch Zeiten und Wunder!

    • Mittlerweile keine Überraschung mehr? Toro Rosso und die stabilen Leistungen.

    • Max Verstappen und die Nähe zur Spitze: wann wird es für den großen Durchbruch hinhauen?

    • Lewis Hamilton, König von Monaco: sollte er neben dem WM-Titel auch einen Oscar erhalten?


    Launig, emotional, ehrlich. Die heutige Ausgabe hält alles für euch parat. Wir würden uns sehr über Feedback freuen. Liked uns auf Facebook und kommt dort in unsere Gruppe. Gerne dürft und sollt ihr auch auf Telegram (@StartingGrid suchen) mitdiskutieren. Auf Twitter benutzt ihr bitte den Hashtag #StartingGridMSP und lasst doch mal eine iTunes-Rezension da. Wenn ihr eine Mail schreiben wollt, gerne an [email protected].

    Teilnahmebedingungen für das Buch-Gewinnspiel


    Noch bis Freitag, 31.05.2019 um 18 Uhr könnt ihr beim Gewinnspiel für das neue Buch von Stefan Ehlen, "Grand-Prix-Geschichte(N): Fakten, Verrücktes & Furioses aus 1.000 Rennen", mitmachen. Schreibt dazu einfach eine Mail mit dem Betreff "Ehlen" und eurer Postadresse als Inhalt an [email protected]. Wir verlosen im Rahmen der F1-Vorschau zum Rennwochenende in Kanada nächste Woche drei signierte Ausgaben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, die Daten werden nach der Verlosung gelöscht. Viel Erfolg!

    Jetzt aber viel Vergnügen mit unserer Rückschau auf den Großen Preis von Monaco. Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Die etwas andere Saisonvorschau

    13 Mrz 2019
    1:30:13

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Am Sonntag gehts endlich wieder los! Die Formel 1 startet mit dem Großen Preis von Australien in ihre 70. Saison. In den letzten Wochen haben wir euch mit unseren Testanalysen schon ordentlich eingeheizt. Da haben wir uns gefragt, was wir euch als Saisonvorschau bieten könnten. In den genannten Ausgaben haben wie schon viel "Team by Team" gemacht, daher haben wir heute mal einen anderen Ansatz gewählt.

    Kevin Scheuren, Ole Waschkau und Christian Nimmervoll, der Chefredakteur von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, gehen heute mal ein bisschen "Backstage". Wir werfen einen Blick auf die Gelderverteilung in der Formel 1 und wie das die Performance der einzelnen Teams beeinträchtigt. Hier geht es zum zitierten Artikel von Christian Nimmervoll!

    Dazu schauen wir auf das Team hinter dem Team: welcher Rennstall hat die besten "Key Player"? Wie viel machen die Simulator- und Ersatzfahrer aus? Wer ist am Besten aufgestellt? Wir gehen heute mal einen anderen Weg der Saisonvorschau und versuchen so, euch mit diesem Exkurs auch auf anderer Ebene die Formel 1 schmackhaft zu machen.

    Natürlich reden wir auch über die Personalentscheidungen bei Williams, wo Paddy Lowe abgesägt wurde und ein neues Formel 1-Theme, das wohl gar keins ist. Zu guter Letzt gibt es natürlich das große Tippspektakel zur Saison 2019. Die folgenden Kategorien haben wir getippt:

    • Die positive Überraschung der Saison

    • Die Enttäuschung der Saison

    • Wer feiert die meisten Rennsiege?

    • Wer scheidet am Häufigsten aus?

    • Wer wird Konstrukteursweltmeister?

    • Wer wird Fahrerweltmeister?


    Wie ihr es gewohnt seid, tippen wir auch die Pole Position und die ersten drei Platzierungen für den Saisonauftakt in Australien. Wenn ihr auch mittippen wollt, dann kopiert die Kategorien gerne und fügt sie in den Thread unter diesen Podcast auf unserer Facebook-Seite oder in der Facebook-Gruppe ein. Natürlich könnt ihr die Tipps auch in die @StartingGrid-Telegram-Gruppe reinhauen.

    Ihr seid auch herzlich eingeladen, bei unserem offiziellen Tippspiel mitzumachen. Meldet euch noch schnell an und beantwortet die Bonusfragen für wichtige Punkte am Ende der Saison.

    Wir hoffen, dass euch unsere Saisonvorschau genauso viel Lust auf die anstehende Saison macht wie uns selbst. Habt viel Spaß beim ersten Saisonrennen, empfehlt uns weiter, schreibt gerne eine Rezension bei iTunes, teilt Feedback mit dem Hashtag #StartingGridMSP oder schreibt eine Mail an [email protected] und...

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Mehr Testanalyse geht nicht

    2 Mrz 2019
    1:48:04

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Die Formel 1 hat ihre zweite und letzte Testwoche vor der Saison 2019 beendet. Grund genug für uns nochmal voll aufzufahren. Kevin Scheuren und Ole Waschkau begrüßen in den ersten beiden Abschnitten Jens Nagler von der BILD-Zeitung. Er war in der zweiten Testwoche vor Ort und hat mit uns kurz vor dem Ende aus dem Pressezentrum gesprochen.

    Mit Jens Nagler besprechen Kevin und Ole alle Teams, lassen die zweite Testwoche Revue passieren und schauen auf das, was sich seit der ersten Testwoche getan hat. Wer hat den größten Schritt gemacht? Wer lässt immer noch viele Fragen offen? Ein ganz interessantes Thema ist Ferrari in diesen Tagen. Eine neue Entspannung hat sich breit gemacht, kann das zum WM-Titel führen? Jens' Eindrücke von der Strecke sind eine tolle Ergänzung zu unserer Testanalyse.

    Die zweite halbe Stunde gehört dann dem Chefredakteur unserer Partnerportale motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, Christian Nimmervoll. Mit ihm diskutieren wir die Ergebnisse der zweiten Testwoche und unterteilen in drei Gruppen: Hinterbänkler, hinteres Mittelfeld, vorderes Mittelfeld und Topteams. Weniger auf jedes Team gehen wir auf die Gruppen ein und besprechen die Hackordnung nach den Testfahrten. Sehr verheerend ist das Fazit für Williams, denen Christian weiterhin eine schlechte Saison prophezeit.

    In Richtung "Best of the Rest" wird es dann spannend. So richtig rauskristallisiert hat sich da kein Team, aber für Christian hat vor allem Haas am Ende der zweiten Testwoche nochmal einen großen Schritt nach vorne gemacht. Wieso die also tatsächlich in Melbourne für Furore sorgen können, erfahrt ihr im Podcast. Natürlich werden wir auch die Performance von Red Bull, Mercedes und Ferrari analysieren. Wo stehen die drei Teams zueinander? Wie viel Vorsprung hat Ferrari tatsächlich aktuell? Das Reifenthema wird uns auch in dieser Saison nicht loslassen. Die C-Einteilung hat viele Fans verwirrt, wir klären auf.

    Im letzten Abschnitt ziehen Kevin und Ole dann vom Leder. Ist der deutsche Formel 1-Fan zu verwöhnt? Nachdem sky bekanntgegeben hat, dass Marc Surer nicht dabei ist, gab es ein großes Echo. Viele haben von "Verarsche" geredet. Wir wollen da mal einiges geraderücken. Eine Bestandsaufnahme über die deutschen F1-Fans, die "Geiz ist geil"-Gesellschaft und Pay-TV. Fühlt euch angegriffen oder nicht, ganz, wie ihr wollt!

    Feedback zu dieser Ausgabe nehmen wir gerne entgegen. Schreibt dazu mit dem Hashtag #StartingGridMSP in den sozialen Netzwerken, liked unsere Facebook-Seite oder schreibt eine Mail an [email protected]. Wenn ihr mit vielen, sehr begeisterten F1-Fans diskutieren wollt, empfehlen wir euch unsere Facebook-Gruppe oder unsere Telegram-Gruppe, die ihr im Messenger unter @StartingGrid finden könnt. Ihr seht, die Möglichkeiten sind vielfältig, gerne könnt ihr auch eine Rezension bei iTunes hinterlassen.

    Nun aber viel Spaß mit unserer Testanalyse. Wir hoffen, sie steigert eure Lust auf die Formel 1 genauso wie unsere.

    Keep Racing!
    schließen
Jetzt Abonnieren