2016er NFL Re-Draft

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Oakland Raiders

schließen

Oakland Raiders

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Interception | American Football | NFL | US-Sport |

    2016er NFL Re-Draft

    4 Aug 2020
    50:43

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Eine Woche vor dem Start unserer Review Podcasts gibt es, wie im letzten Jahr, eine Re-Draft-Folge. Dabei beschäftigen sich Florian Schmitt (@Flosch1006), Patrick Rebien (@PatrickRebien) und Sebastian Mühlenhof (@Seppmaster56) mit dem 2016er NFL Draft.

    Direkt zu Beginn geht ein Spieler mit MVP-Ehren zu den Los Angeles Rams, ehe die Philadelphia Eagles ihren neuen Mann auf der Quarterback-Position präsentieren. Das Bäumchen-wechsel-dich-Spiel lässt dabei aber einen Quarterback weiter fallen als zunächst gedacht. Die nächsten zwei Picks sind dabei dieselben wie 2015, aber die Jacksonville Jaguars nehmen dann an Nummer 5 nicht Jalen Ramsey.

    Im späteren Verlauf gibt es dabei noch einige Spieler, die nach oben gespült werden. Selbst ein Undrafted Rookie schafft den Sprung in die erste Runde. Dafür fallen aber Spieler wie Paxton Lynch und Corey Coleman komplett raus.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder schreibt unserem Moderator Sebastian Mühlenhof direkt per Mail ([email protected]) oder per Twitter (@InterceptionFT).
    schließen
  • Interception | American Football |

    Season Review AFC West

    12 Feb 2020
    1:08:32

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Kansas City Chiefs haben sich diese Saison zum Super Bowl Champion gekürt. Das sorgte besonders bei Head Coach Andy Reid für Erleichterung, wartete er doch seit 25 Jahren auf seinen ersten Ring. Gemeinsam mit Quarterback Patrick Mahomes könnte das der Anfang einer Dynastie werden.

    Etwas überraschend auf den zweiten Platz in der AFC West landeten die Denver Broncos. Nach einem schwachen Start kämpften sie sich nach vier Siegen in den letzten fünf Spielen noch nach vorne. Ein Grund für die Erfolgsserie war Rookie Quarterback Drew Lock. Dennoch haben die Broncos noch einige Bereich, die es zu verbessern gilt.

    Sebastian Mühlenhof (@Seppmaster56) redet mit Moritz May (Touchdown24) auch über die Oakland, äh Las Vegas Raiders, denen hinten raus etwas die Luft ausging. Beim Letzten, den Los Angeles Chargers, hingegen lief nicht viel rund, weswegen einiges zu tun.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder schreibt unserem Moderator Sebastian Mühlenhof direkt per Mail ([email protected]) oder per Twitter (@InterceptionFT).
    schließen
  • Interception | American Football | NFL |

    Fuller & McCaffrey mit starken Performances

    9 Okt 2019
    53:54

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Houston Texans haben in der Woche 5 der NFL ein Offensivfeuerwerk abgerissen. Quarterback Deshaun Watson lieferte ein historisches Spiel ab und warf genauso viele Touchdowns wie er Incompletions hatte. Auch Texans Wide Receiver Will Fuller erwischte einen Sahnetag und fing 14 Bälle für mehr als 200 Yards.

    Eine starke Leistung zeigte auch Christian McCaffrey, der mit seinen Carolina Panthers gegen die Jacksonville Jaguars gewinnen konnte. Auch die beiden Backup Quarterbacks Kyle Allen und Gardner Minshew zeigten starke Leistungen und werfen die Frage auf, ob sie nicht dauerhaft die Starterrolle übernehmen können.

    Sebastian Mühlenhof (@seppmaster56) redet mit Florian Schmitt (@Flosch1006) und Stefan Reichl (@StefanReichl1) auch über die Kansas City Chiefs, die Ladehemmungen gegen die Indianapolis Colts hatten. Besser waren die Green Bay Packers, die die Dallas Cowboys ihre Grenzen aufzeigten.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder schreibt unserem Moderator Sebastian Mühlenhof direkt per Mail ([email protected]) oder per Twitter (@InterceptionFT).
    schließen
  • Sportplatz | American Football | US-Sport |

    NFL-Draft spart nicht mit Überraschungen

    26 Apr 2019
    15:54

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der NFL-Draft fand in der letzten Nacht statt. Jedenfalls die erste Runde. Und die hatte es gleich mal in sich. Sebastian Mühlenhof, Moderator unseres NFL-Podcasts "Interception", spricht mit Andreas Thies über die Ergebnisse.

    Dass Kyler Murray sehr früh gedraftet werden würde, stand von vornherein fest. Dass er an 1 gezogen wurde, überrascht demnach nicht. Doch die Arizona Cardinals, die ihn zogen, haben letztes Jahr schon Josh Rosen gedraftet. Was jetzt? Wird er getradet? Was machen die Cardinals jetzt in den nächsten Runden.

    Die 49ers zogen sich mit Nick Bosa wohl den besten Defensivspieler dieses Drafts.

    Die Oakland Raiders hatten insgesamt drei Picks in der ersten Runde. Doch mit ihrem ersten Pick sorgten sie gleich für gerümpfte Nasen.

    Sebastian spricht über die größten Steals, über weitere kuriose Entscheidungen und über Gewinner dieses Drafts.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Interception | American Football | NFL | US-Sport |

    Klare Verhältnisse in der NFL?

    7 Nov 2018
    50:35

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In der aktuellsten Ausgabe besprechen Hans-Peter Gölz und Patrick Rebien die wichtigsten Themen in der NFL. Den Anfang machen zwei Mannschaften, die momentan im unteren Teil der NFC stehen. Während das bei den San Francisco 49ers vor allem aufgrund von schweren Verletzungen der Fall ist, scheinen die Oakland Raiders voll auf Rebuild-Modus gestellt zu haben. Trainer Jon Gruden steht schon jetzt in der Kritik und dass obwohl sein Vertrag noch über 9 Jahre lang ist. Einzig Hans-Peter scheint die fragwürdigen Entscheidungen Gruden's nachvollziehen zu können. Sein Gegenüber, Kyle Shanahan, hingegen entpuppt sich als wahrer Quaterback-Flüsterer. Mit dem bis Donnerstag unbekannten Nick Mullens konnte er einen Sieg feiern.

    Bei den Lions hingegen stellt sich mehr und mehr die Frage, wohin der Weg gehen soll. Gerade der Trade von Wide Receiver Golden Tate zu den Philadelphia Eagles sorgt für mächtig Unverständnis. Die Vikings hingegen haben wieder in die Spur gefunden und einen neuen Franchise-Rekord aufgestellt.

    Einen Franchise-Rekord konnte auch Michael Thomas beim Sieg der New Orleans Saints über die Los Angeles Rams aufstellen. Es war ein Spiel, wo die Saints ihre ganze Offensiv-Power ausspielen konnten. Patrick ist der Meinung, dass man dieses Spiel in den Playoffs wiedersehen wird.

    In die Playoffs werden wohl auch die New England Patriots einziehen. Sie gewannen mal wieder aufgrund von einer fehlerfreien Leistung und scheinen mal wieder schwer zu stoppen. Die Green Bay Packers hingegen standen sich wie in der Woche zuvor mal wieder selbst im Weg. Wenn sich das bei den Packers nicht ändert, werden wir das Duell Aaron Rodgers - Tom Brady zum letzten Mal gesehen haben.
    schließen
  • Interception | American Football | NFL | US-Sport |

    Strafenchaos in Cincinnati

    7 Dez 2017
    1:11:46

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In der aktuellen Ausgabe reden Clemens Mauksch, Florian Harrer, Hans-Peter Gölz und Sebastian Mühlenhof über die Spiele von letzter Woche. Den Anfang machen hierbei die Cleveland Browns, wo der Wide Receiver Josh Gordon nach 3 Jahren sein Debüt gab. Zwar reichte es nicht zum Sieg, aber die Chancen auf einen Sieg der Browns in dieser Saison bestehen weiterhin. Die Los Angeles Chargers hingegen befinden sich auf einem guten Weg in die Playoffs bzw. zum Sieg in der Division, während die Oakland Raiders und Kansas City Chiefs um die Playoffs bangen müssen.

    Ein großes Thema ist auch das Monday Night Game zwischen den Cincinnati Bengals und Pittsburgh Steelers. Das Spiel war geprägt von üblen Hits, vielen Strafen und einer schweren Verletzung von Ryan Shazier. Für Aufregung sorgen die ausgesprochenen Sperren der NFL gegen JuJu Smith-Schuster und Rob Gronkowski, die nicht nachvollziehbar sind.

    Nach dem Blick in die AFC geht es in die NFC, wo die Minnesota Vikings ein Sieg gegen den Atlanta Falcons einfuhren konnte. Das Spiel wurde von den Defenses geprägt, was der Score von 14:9 belegt. Während die Vikings jetzt gute Chancen auf den Number 1 Seed haben, könnten die Falcons jetzt die Playoffs verpassen.

    Der Mannschaft mit dem bisher besten Rekord, die Philadelphia Eagles, haben ihrerseits am Sonntag die zweite Niederlage hinnehmen müssen. Gegen starke Seahawks gelangen ihnen nur 10 Punkte. Auch konnten sie gegen einen wieder mal starken Russell Wilson keine Lösung finden. Zudem stellt sich die Frage, wer die besseren Chancen auf den MVP-Titel hat. Carson Wentz oder Russell Wilson?

    Im Thema der Woche wird über die neusten Entwicklung bei den New York Giants gesprochen. Die haben nämlich Trainer Ben McAdoo und General Manager Jerry Reese gefeuert und Eli Manning wird wieder Starting Quaterback. Zudem geht es auch um die heißen Stühle der NFL und die Frage, wer am "Black Monday" gehen muss.
    schließen
  • Interception | American Football | NFL | US-Sport |

    Wochen der Wahrheit beginnen

    29 Nov 2017
    1:14:58

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In der aktuellen Folge reden Hans-Peter Gölz, Patrick Rebien und Sebastian Mühlenhof über die Spiele vom Wochenende.

    Den Anfang machen die Kansas City Chiefs, die zuhause gegen die Buffalo Bills verloren haben. Bei den Chiefs läuft in der Offense nichts zusammen, da sie zu durchschaubar ist. Bei den Bills hat man wieder auf Tyrod Taylor gesetzt, der ein solides Spiel zeigte und seine Mannschaft zum Sieg brachte.

    Danach geht es zum Topspiel, zu dem die Los Angeles Rams die New Orleans Saints empfingen. Die Rams gewannen es mit einer starken Leistung, wobei sie auf beiden Seiten des Balls zu überzeugen wussten. Bei den Saints war Alvin Kamara mal wieder der überragende Mann, aber ihm fehlte die Unterstützung gerade von der Defense, wo die Ausfälle in der Secondary nicht kompensiert werden konnten.

    Im Sunday Night Game empfingen die Pittsburgh Steelers die Green Bay Packers. Die Steelers überzeugten zwar nicht, aber gewannen durch ein Field Goal von Chris Boswell. Die Packers hingegen spielten richtig stark und wussten die Schwächen der Steelers zu nutzen. Trotz allem haben die Packers einige Lücken im Kader, über die gesprochen werden müssen.

    Im Division-Duell zwischen den Oakland Raiders und Denver Broncos ging es nur neben des Platzes heiß her. Aquib Talib und Michael Crabtree wurden aufgrund eines Kampfs vom Platz verwiesen. Das war auch das Highlight in diesem Spiel, wo die Probleme beider Mannschaften offensichtlich waren. Die Broncos haben Probleme auf der Quaterback-Position, wo Paxton Lynch nach 3 Vierteln mit einer Verletzung raus musste, und im Run Game. Bei den Raiders funktioniert es auch nicht mit dem Laufspiel, aber immerhin konnte man endlich die erste (!) Interception der Saison fangen.

    Im Thema der Woche geht es um die Entscheidung der New York Giants, Eli Manning auf die Bank zu setzen. Die Entscheidung ist kaum nachzuvollziehen, auch wenn die Saison für die Giants gelaufen ist.
    schließen
  • Interception | American Football | US-Sport |

    Die Woche der Division Rivalry

    4 Okt 2017
    1:02:22

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In der aktuellen Ausgabe sprechen Clemen Mauksch, Florian Harrer und Sebastian Mühlenhof über Woche 4, in der es einige Division Rivalries gab. So bewerten sie die klaren Siege der Pittsburgh Steelers in Baltimore und der Green Bay Packers zuhause gegen die Chicago Bears. Aber auch Spiele mit Mannschaften aus unterschiedlichen Divisions sind der Teil der Ausgabe. Gerade über die high flying Offense der Los Angeles Rams mit ihrem guten Kicker Greg Zuerlein, der Dallas fast alleine besiegte, und die bombastische zweite Halbzeit der Seattle Seahawks gegen die Indianapolis Colts muss berichtet werden.

    Zudem ist der überraschende Führende der AFC East, die Buffalo Bills, ein Thema, da sie nun auch bei den Atlanta Falcons gewonnen haben und somit schon drei Siege bei einer Niederlage haben. Und wenn man schon in der AFC East ist, muss man über den schlechtesten Saisonstart der New England Patriots seit 2000 reden. Ebenso sind die Houston Texans ein Thema, wo Rookie DeShaun Watson für die meisten Punkte eines Spiels in der Franchise-Geschichte gesorgt hat. Als Abschluss des Roundup von Week 4 wird noch das Match zwischen den Denver Broncos und den Oakland Raiders gesprochen, wo die Defense der Broncos mal wieder ihre ganze Klasse gezeigt hat, auch wenn Quaterback Derek Carr das Spiel aufgrund einer Verletzung schon vorher beenden musste.

    Das Thema Verletzung beschließt dann auch die Sendung. In einem kleinen Injury RoundUp gibt es ein Update zu den verletzten Spielern wie Carr, Marcus Mariota, Julio Jones und Chris Carson.
    schließen
  • Sportplatz | American Football | NFL | US-Sport |

    NFL-Vorschau: AFC West

    29 Aug 2017
    25:05

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In der Nacht vom 7. auf den 8. September startet in den USA wieder die NFL-Saison. Nach dem geradezu aberwitzigen Super Bowl LI, den die New England Patriots nach 3-28 Rückstand noch gegen die Atlanta Falcons gewinnen konnten, steht die neue Saison vor ähnlichen Vorzeichen.

    Die Patriots sind wieder die großen Favoriten, aber es gibt einige Teams, die ihnen diese Saison den Platz an der Sonne streitig machen wollen. Es gibt die etablierten Teams, die Newcomer und die Franchises, bei denen man schon vorher weiß, dass diese Saison wohl nichts möglich sein wird.

    Für die Divisions-Vorschauen konnten wir niemand Geringeren als Roman Motzkus gewinnen, der auch in diesem Jahr wieder zur Mannschaft von #ranNFL gehören und mit seiner Expertise glänzen können wird. Roman hat sich mit Andreas Thies zusammengesetzt und einen Blick auf alle acht Divisionen geworfen.

    In dieser Ausgabe besprechen Andreas und Roman die AFC West. Im letzten Jahr die umkämpfteste Division und die, in der die Oakland Raiders für Furore sorgten. Jedoch verletzte sich dann in der vorletzten Woche der Regular Season ihr Quarterback Derek Carr und die Raiders konnten in den Playoffs nicht mehr mithalten. Ist eines der Teams in der Lage, mit den Patriots mitzuhalten, sie vielleicht in den Playoffs zu schlagen?
    schließen
Jetzt Abonnieren