Verlier‘ an einem anderen Tag

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Ian Burns

schließen

Ian Burns

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Total Clearance | Snooker |

    Verlier‘ an einem anderen Tag

    3 Dez 2019
    16:05

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die UK Championships im Barbican Centre in York haben am ersten Tag der dritten Runde eine faustdicke Überraschung erlebt. Andreas Thies und Christian Oehmicke fassen die ersten acht Drittrundenmatches im neuen Podcast von Total Clearance zusammen.

    Nigel Bond hat wahrscheinlich schon jedes Wortspiel mit seinem Nachnamen gehört. Aber auch Andreas und Christian wollten sich nicht lumpen lassen und haben die Überschrift der Zusammenfassung weise gewählt. Doch nicht nur mit seinem Nachnamen macht Nigel Bond von sich reden. Auch sportlich schafft er es immer noch zwischendurch, für Aufsehen zu sorgen. In der 3. Runde der UK Championships konnte er den haushohen Favoriten Judd Trump mit 6-3 aus dem Weg räumen. Christian Oehmicke hatte in der letzten Ausgabe schon gesagt, dass er glaube, Bond könne Trump Schwierigkeiten bereiten. Dass er so souverän gewinnt, konnte aber niemandem so richtig klar sein. Trump verpasst es damit auch, als erst fünfter Spieler in der Snooker-Geschichte alle drei Triple-Crown-Titel in einem Jahr zu gewinnen.

    Auch Matthew Stevens schaffte es am Montag, die Zeit etwas zurück zu drehen. Der frühere Vizeweltmeister besiegte Anthony Hamilton klar mit 6-2 und steht damit im Achtelfinale. Punkte und Preisgeld, die sehr willkommen für ihn sind, ist er doch in der Weltrangliste in den letzten Jahren nur unter ferner liefen zu finden.

     
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Burns gewinnt unmögliches Spiel

    1 Mrz 2018
    14:15

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Tag drei der Welsh Open in Cardiff war geprägt von größeren Überraschungen. Die größte Geschichte des Tages schrieben aber Ian Burns und Neil Robertson.

    Auf der einen Seite der frühere Weltmeister, der mit seiner Form in den letzten Monaten haderte, auf der anderen Seite Burns, der jeden Sieg braucht, um auf der Main Tour zu verbleiben. Burns gewann dieses Match mit 4-3. Was bei den nackten Zahlen noch nicht so bemerkenswert aussah, ändert sich, wenn man genauer in die Statistiken schaut. Neil Robertson verschoss in den gesamten sieben Frames nur einen einzigen Ball, den er anging. Eine überragende Lochquote von 99% stand am Ende für den Australier da. Er verlor dieses Match trotzdem. Eine Snooker-Anomalie, möchte man meinen.

    Christian Oehmicke aus der Sendung "meinsportpodcast.de goes Snooker" hat solch ein Match auch noch nicht gesehen. Er erklärt, wie Burns es schaffen konnte, ein Match zu gewinnen, bei dem sein Gegner fast keinen Fehler machte.

    Er spricht auch über die anderen Matches des Tages, zum Beispiel die Niederlage des Weltranglisten-Ersten Mark Selby, der Liang Wenbo unterlag. Auch Ronnie O'Sullivan musste sich arg strecken. Das Ergebnis von 4-0 gegen Graeme Dott täuscht über den Matchverlauf.
    schließen