Who’s a Dottie?

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Graeme Dott

schließen

Graeme Dott

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Total Clearance | Snooker |

    Who’s a Dottie?

    1 Dez 2020
    14:54

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die UK Championships in Milton Keynes gehen in ihre heiße Phase. Die ersten acht Spieler des Achtelfinals stehen fest, sie wurden am Montag ermittelt. Andreas Thies und Christian Oehmicke geben einen Überblick über die Matches des Tages.

    Graeme Dott wurde 2006 Weltmeister. Das ist schon 14 Jahren her, aber seitdem sind immer mal wieder T-Shirts im Publikum zu sehen, auf denen steht: "I am a Dottie". Die Dott-Fans sind nach wie vor da, das Spiel von Graeme Dott war allerdings lange nicht da. Doch bei diesen UK Championships scheint der Ex-Weltmeister wieder in Form zu sein. In seiner dritten Runde besiegte er einen anderen Ex-Weltmeister, Stuart Bingham, deutlich. Mit zwei Century Breaks gleich am Anfang legte Dott den Grundstein für den am Ende klaren Sieg.

    Auch klar weiter ist Judd Trump. Der Weltranglistenerste besiegte einen die meiste Zeit des Matches neben sich stehenden Liang Wenbo klar mit 6-1.

    Die chinesischen Spieler hatten am Montag eine Bilanz von 2-4. Dabei gewann Zhou Yuelong das dramatischste Match gegen Landsmann Chang Bingyu mit 6-5. Zwischendurch hatte Bingyu fünf Frames am Stück gewonnen, doch Zhou ließ sich davon nicht aus der Ruhe bringen und gewann knapp.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Lichtenberg sorgt für Spannung

    14 Okt 2020
    19:36

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die English Open in Milton Keynes sind am Dienstag mit ihrer ersten Runde fortgesetzt worden. Dabei gab es überwiegend Favoritensiege. Die beiden Spieler aus dem deutschsprachigen Raum, Alexander Ursenbacher und Simon Lichtenberg, konnten sich etwas überraschend in ihren Spielen durchsetzen.

    Simon Lichtenberg hat insgesamt einen guten Start in die neue Snooker-Saison hingelegt. Er gewinnt Matches, zeigt auch bei den Niederlagen größtenteils ordentliche Leistungen und hält insgesamt sehr gut mit bislang. In Milton Keynes hatte er bei den English Open jetzt ein schwieriges Los mit Anthony Hamilton. Der "Sheriff of Pottingham" ist ein Routinier und immer für sehr gute Leistungen zu haben. Doch Lichtenberg konnte sich in einem engen Match mit 4-3 durchsetzen.

    Auch Alexander Ursenbacher ist weiter. Er musste ein weiteres großes Kaliber in Graeme Dott besiegen. 4-2 hieß es am Ende für den Schweizer.

    John Higgins musste zur Nachtschicht antreten. Erst kurz nach Mitternacht hatte er sein Match gegen James Cahill beendet, er gewann mit 4-2. Dominic Dale und Kyren Wilson boten sich ein sehenswertes Duell, das der Favorit Wilson letztlich mit 4-2 gewinnen konnte.

    Beim Match Rory McLeod gegen David Gilbert gab es eine kleine Kontroverse um einen möglichen Free Ball für Gilbert. McLeod konnte das Match hier auch am Ende etwas überraschend mit 4-3 gewinnen.

    Andreas Thies und Christian Oehmicke fassen Tag 2 der English Open im Podcast zusammen.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Robertsons Comeback kommt zu spät

    26 Feb 2020
    15:45

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Players Championship im englischen Southport ermittelte am gestrigen Dienstag insgesamt vier weitere Viertelfinalteilnehmer. Dabei setzten sich in zwei Matches die Favoriten durch, bei einem Match war es vorher nicht ganz definiert, wer denn der Favorit sein würde und es gab eine Überraschung. Christian Oehmicke und Andreas Thies haben genau hingeschaut und machen sich im Podcast ihre Gedanken darüber.

    Neil Robertson ist einer der besten Spieler in dieser Saison gewesen, das steht außer Frage. An diesem Dienstag in Southport war er auch der Favorit im Achtelfinale gegen Joe Perry. Doch Perry hat in seiner Karriere gelernt, Außenseiter zu sein. Und diese Chance, die sich ihm bot, nutzte er. Er begann wie die Feuerwehr und gewann fünf der ersten sechs Frames, bevor Robertson zu einem kleinen Comeback ansetzen konnte. Dieses Comeback kam jedoch zu spät, Perry rettete sich über die Ziellinie.

    Im Viertelfinale bekommt es Altmeister Perry mit Yan Bingtao zu tun, der sich gegen Kyren Wilson durchsetzte. Wilson hatte sich sicher mehr von diesem Match versprochen, doch Bingtao konnte dem Match schnell seinen Stempel aufdrücken.

    Auch Judd Trump und John Higgins haben die nächste Runde erreicht. Beide treffen im Viertelfinale aufeinander.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Robertson formstark wie kaum ein Zweiter

    10 Feb 2020
    13:41

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    clear Er setzte sich im Finale gegen Graeme Dott durch. Robertson hat aus den letzten drei Turnieren zwei Mal den Turniersieg und ein Mal ein Finale mitgenommen. Er ist der derzeit konstanteste Spieler der Welt.

    Robertson hatte in der ganzen Woche schon überzeugt. Sei es bei seinen Siegen gegen Mark Williams oder Joe Perry als auch bei seinem Sieg in einem hochklassigen Match gegen Kyren Wilson gewesen. Robertson setzte sich immer nervenstark durch. Graeme Dott auf der anderen Seite werden solche Wochen nicht mehr zugetraut. Er besiegte unter anderem Ronnie O'Sullivan auf dem Weg ins Finale. Dort spielte sich ein spannendes Match ab. Robertson ging in Führung und konnte auch immer seine Führung verteidigen, aber Dott blieb hartnäckig an seinem Widersacher dran. Auch in Frame 17, als Dott schon zwei Snooker benötigte, ließ er die Niederlage nicht über sich geschehen und gewann diesen Frame dennoch.

    In dieser Woche ist die Snooker-Elite bei den Welsh Open in Cardiff am Start. Dort wird auch wieder Neil Robertson spielen. Auch die beiden Spieler aus dem deutschsprachigen Raum, Alexander Ursenbacher und Simon Lichtenberg, sind am Start.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Abschied der Silberrücken

    7 Feb 2020
    14:37

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der World Grand Prix hat an Tag vier insgesamt vier Viertelfinalisten und zwei Halbfinalisten ermittelt. Andreas Thies und Christian Oehmicke haben sich das genauer angeschaut.

    Der World Grand Prix ist das erste von drei Turnieren, das in Großbritannien beim Sender ITV gezeigt wird. Und da hat sich der übertragende Sender gleich mal überlegt, eine kleine Turnierserie daraus zu machen. Dies ist die erste Station und dort wurden gestern die letzten Viertel- und die ersten Halbfinalisten ermittelt. Dabei mussten sich drei Schwergewichte der Branche vom Turnier verabschieden.

    Judd Trump verlor in einem kuriosen Match gegen Kyren Wilson. Nur selten waren die beiden in der Lage, das Niveau zu erreichen, das sich Fans und Beobachter vor dem Match versprochen hatten. Wilson konnte im letzten Frame die entscheidenden Bälle lochen und ins Viertelfinale einziehen. Auch Mark Williams verlor. Er allerdings gegen den jetzigen Turnierfavoriten Neil Robertson.

    Ronnie O'Sullivan konnte in seinem Match gegen Graeme Dott nie an große Form anknüpfen, Dott spielte dagegen sehr solide und zog durch ein verdientes 5-3 ins Halbfinale ein, das er gegen Tom Ford spielen wird.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Actionreicher Tag in Berlin

    31 Jan 2020
    17:28

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Mark Williams, Ding Junhui und John Higgins mussten sich schon früh aus dem Berliner Tempodrom beim German Masters verabschieden. Besonders Mark Williams wird noch etwas an seiner Niederlage gegen Graeme Dott knabbern, fiel sie doch sehr hoch aus. Auch Alexander Ursenbacher aus deutschsprachiger Sicht ist ausgeschieden. Weiter dagegen ist Judd Trump, den Christian Oehmicke hinterher zum Interview getroffen hat.

    An Tag zwei fand insgesamt der stressigste Tag dieses Turniers statt. Der einzige Tag mit drei Sessions, die meisten Matches, die meiste Action. Christian Oehmicke und Malte Asmus fassen zusammen. Die World Snooker Tour ist in dieser Woche in Deutschland zu Gast. Genauer gesagt im Tempodrom in Berlin, in dem das German Masters ausgetragen wird. Eine große Zahl an Weltklassespielern hat den Weg in die deutsche Hauptstadt gefunden, um vor der größten Kulisse, die das Snooker-Jahr zu bieten hat, ihr Können zu zeigen.

     

     
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Liang gestoppt – Robertson gut drauf

    23 Jan 2020
    16:51

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Premiere in Dornbirn in Österreich. Erstmals wird dort das European Masters der Snooker-Elite ausgetragen. Neil Robertson konnte sich dort mit einem überzeugenden Auftritt ins Achtelfinale spielen. Liang Wenbo ist dagegen schon raus - der Mann, der Stuart Bingham in der Quali geschlagen hatte, darf bereits nach Runde 1 die Koffer packen. Malte Asmus und Christian Oehmicke fassen zusammen.

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Ding braucht die guten Ergebnisse

    31 Okt 2019
    16:07

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die World Open in Yushan laufen in dieser Woche. Und obwohl sich das Turnier schon von einigen Favoriten verabschieden musste, sind noch viele der Favoriten weiter im Turnier vertreten. China hat nur noch zwei Eisen im Feuer, darunter Ding Junhui. Der braucht derzeit die guten Ergebnisse wie die Blumen die Sonne. Er hatte eine veritable Form- und Ergebniskrise in den letzten Monaten und ist auch aus den Top 16 geflogen. Auch ist einer seiner Landsleute an ihm vorbeigezogen. Yan Bingtao ist derzeit Chinas Nummer 1. Doch am gestrigen Mittwoch konnte Ding mal wieder ein gutes Ergebnis einfahren. Gegen Martin O'Donnell zeigte Ding eine seiner besseren Leistungen und zog ins Achtelfinale ein.

    Shaun Murphy dagegen ist ausgeschieden. Trotz seiner guten Ergebnisse in den letzten Monaten stand Murphy gegen Graeme Dott auf verlorenem Posten. Der Weltmeister von 2006 besiegte den Weltmeister von 2005. Die Konstanz ist Dott abhanden gekommen, zwischendurch ist er aber immer noch für ein großes Ergebnis gut.

    Andreas Thies und Christian Oehmicke besprechen die Ergebnisse von Tag 3 in Yushan.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Selby überzeugt (noch) nicht

    24 Sep 2019
    14:09

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In Guangzhou wird in dieser Woche die China Championship ausgetragen. Es ist eines der am höchsten dotierten Turniere der Snooker-Welt und so ist bis auf Ronnie O'Sullivan alles da, was Rang und Namen hat. O'Sullivan hat sich entschieden, keine Turniere mehr zu spielen, bei denen eine Qualifikation vorgeschaltet ist. Er wird wieder bei den World Open antreten.

    Mark Selby hatte an Tag 1 seinen ersten Auftritt. In einem Match aus der Qualifikation, das ins Main Venue übertragen wurde, sah er sich dem Chinesen Chen Feilong gegenüber. Selby musste kämpfen, um mit 5-3 zu gewinnen. Wenn er am Tisch steht, punktet er ordentlich, doch er braucht noch zu viele Chancen. Überzeugend ist das, was der Titelverteidiger gespielt hat, (noch) nicht.

    In zwei walisischen Duellen setzten sich Matthew Stevens (gegen Dominic Dale) und Mark Williams gegen Kishan Hirani durch. Besonders Stevens wird diesen Sieg genossen haben, braucht er doch dringend Punkte, um sich weiter auf der Main Tour halten zu können.

    Andreas Thies und Christian Oehmicke gehen die Matches der ersten Runde und der Quali-Runde durch und besprechen auch die knappen Matches, von denen Yan Bingtao zwei bestreiten musste.

     
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Trump schafft die Wende – Allen nicht

    25 Apr 2019
    22:44

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Snooker-Weltmeisterschaft kennt in dieser Saison offenbar nur zwei Modi: Entweder wir erleben ganz klare Siege oder das ganz große Drama. Gestern wurden die Zuschauer wieder Zeuge von beiden dieser Modi. Barry Hawkins konnte sein Match ganz klar gewinnen, während Judd Trump und Mark Allen das große Drama schufen.

    Die neue Ausgabe Sheffield Shots beginnt aber erst einmal mit einer Aufarbeitung des Dramas von vorgestern. Stuart Bingham hatte gegen Graeme Dott schon mit 8-1 nach der ersten Session geführt, doch der Weltmeister von 2006 schaffte ein riesiges Comeback und konnte sogar zum 9-9 ausgleichen. Im 19. Frame behielt Bingham, selbst Weltmeister 2015, die Nerven und konnte zum 10-9 stellen.

    Judd Trump dagegen konnte die Wende schaffen. Er lag im Hochgeschwindigkeits-Duell gegen Thepchaiya Un-Nooh schon mit 3-6 zurück. Doch er verbiss sich in die Partie und konnte am Ende mit 10-9 gewinnen. Auch Zhou Yuelong musste einen Angriff zur Wende abwehren. Mark Allen hatte eine katastrophale erste Session gegen den jungen Chinesen. Doch als er schon hoffnungslos mit 2-9 zurück lag, spielte er ohne Druck auf und konnte sogar noch bis zum 7-9 verkürzen. Zhou behielt aber die Nerven und mit 10-7 gewinnen.

    In den zwei Matches, die noch nicht beendet wurden, führt Kyren Wilson gegen Scott Donaldson und Ali Carter gegen Kyren Wilson.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen