Vorschau auf die GFL-Saison

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Frankfurt Universe

schließen

Frankfurt Universe

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Interception | American Football | NFL | US-Sport |

    Vorschau auf die GFL-Saison

    4 Jun 2021
    47:13

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    20 lange Monate haben wir auf den deutschen Football warten müssen. Jetzt geht es am Freitag wieder los mit der neuen Saison in der German Football League (GFL). Sebastian Mühlenhof (@Seppmaster56) blickt mit Nadia Quast (Huddle) auf die Spielzeit voraus.

    Dabei gibt es eine neue Aufteilung, denn die Nord- und Süd-Gruppe ist coronabedingt unterteilt worden. Was sich nicht geändert hat, sind die Favoriten. Im Süden führt wohl kein Weg an den Schwäbisch Hall Unicorns vorbei. Zwar gibt es dort mit Alexander Haupert einen neuen Quarterback, aber ihr großer Konkurrent aus Frankfurt fällt in diesem Jahr weg. Der Großteil des Teams und Trainerstabs ist nämlich in die European League of Football gewechselt.

    Im Norden hingegen ist der Kampf um die Spitze spannender. Dort schicken sich die Dresden Monarchs, Potsdam Royals und Berlin Rebels an, die New Yorker Lions abzulösen.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder schreibt unserem Moderator Sebastian Mühlenhof direkt per Mail ([email protected]) oder per Twitter oder Instagram (@InterceptionFT).
    schließen
  • ROAD TO GERMAN BOWL | American Football | German Football League |

    München rettet sich

    4 Sep 2019
    26:46

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am vorletzten Spieltag der Saison in der German Football League wurden weitere Entscheidungen herbeigeführt. Die Munich Cowboys haben ihre schwache Saison gerade so gerettet. In der GFL Süd stehen die Teilnehmer der Playoffs zu 99,99% fest. In der Bundesliga Nord stehen alle 4 Playoff-Teilnehmer fest, nur die Plätze 2-4 stehen noch nicht fest. Nicolas Martin von GFL TV fasst bei Andreas Thies in der neuen Ausgabe von "Road to German Bowl" die Ergebnisse des Wochenendes zusammen.

    Zuerst müssen die beiden aber über das Nachspiel in der Partie der Marburg Mercenaries gegen die Allgäu Comets sprechen. Wir erinnern uns, in dem Spiel hatte es insgesamt vier Ejections gegeben. Das Strafmaß ist jetzt gesprochen und die Marburger müssen auf einen ihrer wichtigen Spieler drei Spiele verzichten.

    Die Munich Cowboys dagegen haben sich gerettet und müssen nicht in die Relegation. Gegen uninspirierte Ingolstädter reichten den Münchnern zu Hause im Dantestadion ein knapper Sieg, um Platz sieben zu sichern und nächtes Jahr auf jeden Fall wieder in der GFL dabei zu sein.

     
    schließen
  • ROAD TO GERMAN BOWL | American Football | German Football League |

    Vorzeitige Meisterfeier und geplatzte Träume

    14 Aug 2019
    27:57

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In der GFL Süd steht der Meister seit dem Wochenende bereits fest. Der Sieg der Schwäbisch Hall Unicorns im Topduell gegen Frankfurt Universe macht bereits Mitte August rechnerisch alles klar. Im Norden ist es dagegen noch etwas spannender - auch wenn sich da natürlich auch eine klaren Tendenz ablesen lässt. Eines ist jedoch klar. Dresden kann nach der klaren Niederlage gegen Braunschweig seine Träume ad acta legen. Malte Asmus und Nicolas Martin (GFL Radio und TV) fassen die Situation in GFL und GFL 2 für euch zusammen.
    schließen
  • ROAD TO GERMAN BOWL | Sportplatz | American Football |

    Das Allgäu überrascht

    31 Jul 2019
    31:36

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die German Football League ist aus seiner Sommerpause zurückgekehrt. Zwischendurch gab es immer wieder einige Spiele, aber das Gros der Vereine ist erst jetzt in ihre Rückrunde gestartet. Nicolas Martin von GFL.TV und Andreas Thies besprechen ab jetzt wieder jede Woche, was die GFL am Wochenende zu bieten hatte.

    Die Allgäu Comets haben am Wochenende für das bemerkenswerteste Ergebnis gesorgt. Die Kemptener gewannen gegen die Stuttgart Scorpions und sorgten dafür, dass das Rennen um den letzten Platz wieder an Fahrt aufgenommen hat. Ingolstadt muss jetzt wieder liefern, sie zieren derzeit das Tabellenende. Aber auch die Munich Cowboys und die Kirchdorf Wildcats spüren jetzt den Atem der Allgäuer im Nacken.

    Im Norden gab es zu erwartende Ergebnisse. Braunschweig, Hildesheim und Dresden gewannen ihre Spiele. Die Cologne Crocodiles konnten gegen Potsdam gewinnen und ihre Chancen auf einen Playoff-Platz wahren.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Interception | American Football | German Football League |

    Ein Blick in die GFL

    3 Jul 2019
    1:05:31

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Sommerpause ist vorbei für die Interception-Crew. Zum regulären Start in ihre dritte Saison wirft Moderator Sebastian Mühlenhof mit den beiden neuen Kollegen Moritz May (Touchdown24) und Stefan Reichl einen Blick auf die German Football League, kurz GFL. Zu Beginn geht der Blick der drei in den Norden, wo mal wieder die New Yorker Lions Braunschweig an der Spitze trohnen. Doch ist noch einiges zu tun, was auch für den Zweiten, die Hildesheim Invaders, gilt. Nah dran an den beiden sind die Dresden Monarchs, doch dahinter ist das Feld noch offen und der Kampf um den vierten und letzten Playoffplatz verspricht viel Spannung.

    Im Süden sind die Schwäbisch Hall Unicorns nicht aufzuhalten. Die Haller haben die letzten 43 (!) Spiele in Folge gewonnen und schicken sich an, erneut den German Bowl zu gewinnen. Die Frankfurt Universe war in der letzten Saison mehrfach an einem Sieg gegen die Unicorns dran, doch der Abstand in diesem Jahr ist größer. Überraschend auf Platz drei stehen die Stuttgart Scorpions, die letztes Jahr noch in die Relegation mussten. Gemeinsam mit den Kirchdorf Wildcats, den Marburg Mercenaries und den Munich Cowboys kämpfen sie um die zwei anderen Playoff-Plätze. Auch der Relegationsteilnehmer im Süden ist noch nicht absehbar.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder schreibt unserem Moderator Sebastian Mühlenhof direkt per Mail (sebas[email protected]) oder per Twitter (@InterceptionFT).
    schließen
  • ROAD TO GERMAN BOWL | Sportplatz | American Football | German Football League |

    Ein Sieg ist ein Sieg ist ein Sieg

    19 Jun 2019
    40:01

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die German Football League hat sich nach einer eher etwas ruhigeren Phase über Pfingsten am letzten Wochenende wieder mitten ins Getümmel geschmissen und insgesamt acht Spiele absolviert. Alle Teams waren also im Einsatz und es gibt in der neuen Ausgabe von "Road to German Bowl" viel zu besprechen. Das tun Nicolas Martin von GFL TV und Andreas Thies.

    In der GFL Nord haben die Hildesheim Invaders einen wichtigen Sieg gegen die Dresden Monarchs gelandet. Sie sind nach diesem Spieltag genau so wie die New Yorker Lions Braunschweig verlustpunktfrei. Am Wochenende steigt im Braunschweiger Eintracht-Stadion dann auch ganz passend das Spitzenspiel zwischen den beiden bislang ungeschlagenen Teams der GFL. Die Braunschweiger, die ihrerseits bei ihrem Sieg bei den Potsdam Royals keine Probleme hatten, werden Hildesheim im Kampf um die Krone in der GFL Nord empfangen.

    Im Süden drehen die Unicorns aus Schwäbisch Hall wieder einsam ihre Runden. Gegen Stuttgart gab es ein 63-21, aber die Stuttgarter haben trotzdem in dieser Saison eine gute Phase und sollten sich von solch einer klaren Niederlage nicht von ihrem Weg abbringen lassen.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • ROAD TO GERMAN BOWL | Sportplatz | American Football |

    „Gebt den Pokal nach Schwäbisch Hall!“

    5 Jun 2019
    28:30

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am Wochenende hatten die Zuschauer der GFL die Möglichkeit, sieben Spiele zu sehen. Sieben Spiele, in denen so einige Weichen schon gestellt werden konnten. Manche Teams haben sich jetzt schon aus dem Abstiegskampf verabschiedet, andere Teams müssen jetzt sehen, dass sie nicht in den Abstiegskampf hineingeraten. Andere Teams haben wiederum ganz andere Sorgen.

    So zum Beispiel die Frankfurt Universe. Die hatten am Wochenende das Spitzenspiel gegen die Schwäbisch Hall Unicorns zu bestreiten. Den Frankfurtern hatte man noch am ehesten zugetraut, den Hallern Paroli bieten zu können. Am Ende stand aber ein 0-31 aus Frankfurter Sicht. Die Schwäbisch Hall Unicorns haben jetzt den Rekord des THW Kiel eingestellt. 40 Siege am Stück in der Liga und dieser Rekord wird wohl in den nächsten Wochen pulverisiert. Für die Frankfurter geht es in den nächsten Wochen erst mal um Platz 2.

    Die Stuttgart Scorpions haben sich derweil von ihrer hohen Niederlage eine Woche zuvor gegen Schwäbisch Hall erholt. Sie besiegten die Kirchdorf Wildcats, wenn auch knapp.

    In der Bundesliga Nord haben die New Yorker Lions Braunschweig einen knappen Auswärtssieg in Dresen einfahren können. Die Cologne Crocodiles dagegen gewannen überraschend klar gegen die Kiel Baltic Hurricanes.

    Nicolas Martin von GFL TV und Andreas Thies besprechen die Spiele der GFL und werfen auch einen Blick auf die GFL 2.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • ROAD TO GERMAN BOWL | Sportplatz | American Football |

    Frankfurt nicht schön aber erfolgreich

    22 Mai 2019
    24:07

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die GFL hat am Wochenende sechs Spiele absolviert, die GFL 2 sogar nur deren drei. Die Zerfaserung der Spieltage wird sich über die Sommermonate auflösen, wenn die Mannschaften ihre Stadien nutzen können, wann sie möchte. Trotzdem ergibt das in den Tabellen derzeit noch ein etwas diffuses Bild.

    Das spannendste Spiel in der GFL bot sich den Zuschauern am Wochenende in Frankfurt. Die Frankfurt Universe empfingen die Munich Cowboys. Das Spiel war spannend, aber nicht unbedingt schön. Trotzdem blieben die Frankfurter siegreich und grüßen verlustpunktfrei von den vorderen Tabellenregionen. Der erste wirkliche Meilenstein dürfte das Spiel gegen Schwäbisch Hall in 10 Tagen werden. Schwäbisch Hall konnte sich mit 51-12 bei wehrlosen Kirchdorfern durchsetzen.

    Nicolas Martin von GFL TV spricht mit Andreas Thies über alle Spiele der GFL und wirft auch einen Blick ins Unterhaus, wo die Langenfeld Longhorns in einem ganz engen Spiel gegen die Hamburg Huskies die Oberhand behielten.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • ROAD TO GERMAN BOWL | American Football | German Football League |

    Überfordert!

    31 Mai 2018
    1:31:57

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Nein, es geht dabei nicht um die Passverteidigung der Stuttgart Scorpions gegen die Air Raid der Allgäu Comets. Aber Nicolas Martin (@Fighti) und Christian Schimmel (@chris5sh) waren nach einem Windows-Update am Aufnahme-PC ähnlich ratlos wie wahrscheinlich die Coaches der Scorpions nach Betrachten des Videos. Es ging einfach nichts. 2 Gesprächsteilnehmer überforderten das Aufnahmeprogramm, das immer nur einen aufnehmen wollte. Ergebnis bei den Scorpions: 0 Punkte in der Tabelle. Bei uns: 0 Minuten Aufnahme.

    Zur Beruhigung aller: wir scheinen eine Lösung für unsere Probleme gefunden zu haben. Ob das für Stuttgart auch gilt, klären wir im Podcast. Nach der Zwangspause nehmen wir aber diese Ausgabe zum Anlass uns etwas mehr Zeit zu nehmen und in circa 90 Minuten die ganze GFL Team für Team nach 1.5 Monaten Saison zu analysieren. Es geht also um Stärken, um Schwächen, um Überraschungen und Enttäuschungen. In dieser Ausgabe ist für unseren Geschmack auch ein etwas zu langer Exkurs in den medizinischen Bereich nötig, besonders bei Braunschweig und Frankfurt, die in 10 Tagen im Eurobowl aufeinandertreffen. Das große Fazit ist aber: wir wissen noch nicht so viel. Wir können abschätzen, wer eher um die Playoffs spielt und wer eher nicht. Wir glauben, dass Schwäbisch Hall und Frankfurt Platz 1-2 im Süden unter sich ausmachen. Dies scheint auch für Braunschweig und Dresden zu gelten, aber in welcher Reihenfolge? Keine Ahnung. Kann sich Kiel in die Playoffs zurückkämpfen oder müssen sie weiterhin nach hinten schauen? Wo geht eigentlich im Süden das Mittelfeld los und hört es irgendwann mal wieder auf? Bei 4 von 8 Playoff-Teilnehmern aus dem letzten Jahr würden wir noch nicht garantieren, dass sie auch dieses Jahr wieder im Spätseptember spielen werden. Es ist also spannend in der German Football League, wir geben euch das Wissen mit auf dem Weg, das ihr braucht, um am Wochenenden auf den Tribünen in den GFL-Stadien informiert zu wirken.
    schließen
  • ROAD TO GERMAN BOWL | American Football | German Football League | US-Sport |

    Endlich wieder GFL-Football

    25 Apr 2018
    1:01:38

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Woche 1 ist gespielt, wir können die Glaskugel also endlich wieder ins Winterlager verstauen und uns auf das stürzen, was uns die Teams am Wochenende auf dem Platz geboten haben. Unter anderem starteten beide Aufsteiger mit einem Sieg in die GFL-Saison.

    Hildesheim hat es wirklich nicht leicht. Im 3. Jahr in der Liga startet man nun in der 2. Saison in Folge gegen den Aufsteiger. Und zum zweiten Mal setzt es eine klare Niederlage, dieses Mal sogar zu Null. Die Potsdam Royals sind also in der Liga angekommen, den Hildesheim Invaders bleibt nur noch Wunden lecken. Auch bei den Kiel Baltic Hurricanes und den Hamburg Huskies lief es anders als man es sich vorgestellt hat. Kiel verlor mit 3 Scores Unterschied in Köln, Hamburg mit überschaubarer Offense-Leistung verlor zu Null in Berlin. Auch im Süden setzten sich die von uns erwarteten Favoriten durch. Kirchdorf bleibt als Aufsteiger im ersten Spiel wie Potsdam ohne Niederlage, die Munich Cowboys scheinen zwar defensiv näher dran an Frankfurt als letztes Jahr, sehen offensiv aber noch keinen Stich.
    Und so nehmen wir die Eindrücke von dieser Woche und transponieren sie auf Woche 2. Die zu Null geschlagenen Cowboys haben die nächste Hammeraufgabe vor sich, es geht auswärts zum Deutschen Meister nach Schwäbisch Hall, der damit seine Saison eröffnet. Potsdam hat Dresden back to back auf dem Plan und die Möglichkeit direkt mal ein Statement in der GFL zu setzen. Diese Themen und viele mehr besprechen Nicolas Martin und Christian Schimmel in dieser Woche bei Road to German Bowl. Aus aktuellem Anlass mit einem kleinen Road to Eurobowl Exkurs, weil wir das Spiel Samsung Frankfurt Universe – Flash de La Courneuve am Wochenende bei meinsportpodcast.de übertragen werden.
    schließen