Snooker ohne Winkel

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Alan McManus

schließen

Alan McManus

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Total Clearance | Snooker |

    Snooker ohne Winkel

    10 Apr 2021
    43:21

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der Schotte Alan 'Angles' McManus hat während der WM-Qualifikation überraschend seine 31-jährige Snooker-Karriere beendet. Sein 3:6 gegen Bai Langning war damit sein letztes Profi-Match, allerdings bleibt der 50-jährige als Kommentator und TV-Experte erhalten. Kathi Hartinger und Christian Oehmicke zollen McManus Tribut und fassen die gestrigen Ergebnisse der Qualifikation für den Saisonhöhepunkt zusammen.

    Zwischen Tour-Erhalt und Q-School

    Erneut gab es einige Matches, wo der Sieger auf der Main Tour verbleibt oder zumindest seine Chancen darauf erhält, während der Verlierer in die Q-School muss. Jackson Page, James Cahill, Si Jiahui, Daniel Wells und Luo Honghao fallen vorläufig vom Profi-Zirkus, während sich Duane Jones, Gerard Greene, Peter Lines, Louis Heathcote, Kacper Filipiak und Igor Figueiredo erstmal in vorläufiger Sicherheit wägen können.

    Ursenbacher gewinnt deutschsprachiges Duell

    Alexander Ursenbacher hat seine Chancen auf eine zweite WM-Qualifikation nach seinem Debüt im Vorjahr am Leben gehalten und Lukas Kleckers souverän mit 6:2 geschlagen. Zum Abschluss des Podcasts sprechen Kathi und Christian noch über das Interview von Judd Trump, der zum Rumdumschlag gegen alte Snooker-Traditionen ausgeholt hat. Steckt Snooker in der Vergangenheit fest?
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Ding gewinnt ersten Decider

    2 Aug 2020
    18:55

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Tag 2 der Snooker-WM in Sheffield ist beendet und drei weitere Achtelfinalisten stehen fest. Dabei musste vor allem Ding Junhui lange ums Weiterkommen zittern. Andreas Thies und Christian Oehmicke besprechen im Daily, was an Tag 2 im Crucible passiert ist.

    Ding Junhui und Mark King hatten schon in ihrer ersten Session bewiesen, dass sie auf Augenhöhe unterwegs sind. Niemand konnte sich entscheidend absetzen, Ding führte zur "Pause" mit 5-4. Der enge Spielstand setzte sich auch in der zweiten Session fort, es musste der erste Decider der Snooker-WM 2020 her. Und während in normalen Jahren dann das Publikum gefesselt auf dem Sitzrand sitzt, wurde dieses Mal der letzte Frame in quasi Stille ausgetragen. Ding entschied den für sich und trifft im Achtelfinale entweder auf Thepchaiya Un-Nooh oder Ronnie O'Sullivan.

    Mark Williams hatte sich nach seiner ersten Session gegen Alan McManus noch fast entschuldigt, so schlecht gespielt zu haben. Er hätte locker auch mit 3-6 oder 2-7 in Rückstand geraten können. Doch in der zweiten Session sahen die Zuschauer am TV einen verbesserten Williams und einen Alan McManus, dem nicht mehr viel gelang. Williams gewann alle Frames der zweiten Session.

    Stuart Bingham hätte gegen Ashley Carty beim Stand von 9-4 alles klar machen können, musste dann aber noch zittern und brachte das Match erst nach 17 Frames zu Ende.

    Bei den Matches, die erst eine Session absolvierten, holte sich John Higgins die letzten vier Frames und eine beruhigende 6-3 Führung gegen Matthew Stevens. Kurt Maflin führt gegen David Gilbert mit 5-4.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Spektakulärer WM-Auftakt

    1 Aug 2020
    29:08

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Zuschauer erst drinnen, dann wieder draußen. Judd Trump fast draußen, jetzt aber in der zweiten Runde. Fix was los am ersten Tag in Sheffield bei der Snooker-WM.

    Wie treue Hörer es gewohnt sind, gibt es während der Snooker-WM wieder das tägliche Update bei Total Clearance, die "Sheffield Shots". Nach Beendigung des ersten Tages gibt es einiges für Christian Oehmicke und Andreas Thies zu besprechen.

    Die britische Regierung hatte die Snooker-WM als eines der Pilotevents auserkoren, bei dem Zuschauer im Venue sein sollten. Das klappte nicht, denn während die erste Session lief, nahm die Regierung diese Pläne wieder zurück. Am ersten Tag durften noch Zuschauer dabei sein, ab dem heutigen Samstag wird das Turnier ohne Zuschauer fortgesetzt.

    Judd Trump hätte sich beinahe schon nach dem ersten Tag verabschieden müssen. Sein Gegner Tom Ford spielte vor allen Dingen in der ersten Session furchtloses Top-Snooker, doch er ließ Trump vom Haken, der sich in der zweiten Session dann sein Weiterkommen verdiente.

    Alle anderen drei Matches, die gestern gestartet wurden, stehen 5-4 nach der ersten Session. Vor allen Dingen Mark Williams darf sich glücklich schätzen, nicht zu weit hinten zu liegen. Er wird in einem Veteranenduell von Alan McManus gefordert.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Der Judgement Day komplettiert das WM-Feld.

    29 Jul 2020
    19:36

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die 32 Namen für das Teilnehmerfeld bei der am Freitag in Sheffield beginnenden Snooker-WM stehen fest. In den letzten beiden Tagen wurden die 16 Qualifikanten für den Saisonabschluss ermittelt. Dem sogenannten Judgement Day fehlte es in den meisten Partien zwar an Drama, doch einige Ergebnisse sorgten trotzdem für Aufsehen. Andreas Thies und Christian Oehmicke besprechen im neuesten Podcast diese Ergebnisse.

    Mit Alexander Ursenbacher hat sich zum ersten Mal ein Spieler aus dem deutschsprachigen Raum für die WM qualifiziert. Der Schweizer setzte sich in drei Runden gegen sehr gute Gegner durch. Nachdem er den letztjährigen Halbfinalisten Gary Wilson aus dem Turnier befördert hatte, konnte er auch gegen Andrew Higginson erfolgreich sein. Im 18. Frame gelang ihm der Sieg dank einer Respotted Black.

    Zu den Veteranen, die sich wieder für das Crucible Theatre in Sheffield qualifizieren konnten, gehört unter anderem Matthew Stevens. Er brachte eine gute Leistung gegen Ricky Walden. Auch Martin Gould und Mark King werdendieses Jahr wieder dabei sein.

    Eine weitere Nachricht verbreitete sich am Dienstagnachmittag. Marcel Eckardt wird der jüngste Schiedsrichter sein, der jemals ein WM-Finale leitete. World Snooker gab dies in den sozialen Medien bekannt.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Stotterstart für die Favoriten

    15 Okt 2019
    16:57

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die English Open in Crawley bilden den Auftakt zu den vier Turnieren der Home Nation Series. Ein Format von "best-of-7", eine andere Kleiderordnung und auch am Tisch ein anderes "look and feel" zeigen, dass diese Serie einen eigenen Anstrich bekommen haben. Die Favoriten haben dabei einen eher stotternden Start hingelegt.

    Ronnie O'Sullivan hatte im Interview mit meinsportpodcast.de im Scherz erzählt, dass Jamie O'Neill sein Favorit auf den Titel bei den English Open sei. Im Scherz natürlich, weil dies Ronnies Auftaktgegner war. O'Sullivan tat sich schwer gegen einen respektlos auftrenden O'Neill, der gleich den ersten Frame mit einem Century Break gewann. Auch die nächsten Frames verliefen für O'Sullivan schwierig. Er konnte aber noch mal den Kopf aus der Schlinge ziehen und mit einem 4-3 in die zweite Runde einziehen.

    Für Ding Junhui, Luca Brecel und Ali Carter dagegen verlief Tag 1 nicht wie gewünscht. Alle verloren ihre Partien. Luca Brecel äußerst klar gegen Adam Stefanow, Ding Junhui scheiterte am Landsmann Mei Xiwen.

    Andreas Thies und Christian Oehmicke besprechen den ersten Tag der English Open und werfen auch schon einen kurzen Blick voraus auf Tag 2. Dort wird auch Simon Lichtenberg antreten.

     
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Higgins vor Karriere-Ende?

    3 Dez 2018
    19:56

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Sperren wegen Match-Fixings und angekündigtes Ende einer Karriere. Die UK Championship hatten auch abseits des grünen Tuchs am Wochenende allerlei zu berichten. Christian Oehmicke und Andreas Thies gehen natürlich auch über die sportlichen Ergebnisse, wenden sich allerdings erst dem Betrug bei Spielen zu.

    Sperre für Matchfixing


    Cao Yupeng und Yu Delu wurden am Wochenende mit sehr harten Strafen bedacht, weil sie zugegeben hatten, Matches absichtlich verloren oder auf eigene Matches gewettet zu haben. Yupeng wurde nach einem umfassenden Geständnis "nur" mit sechs Jahren Sperre belegt, Yu Delu kann nach seinem Urteilsspruch zu der Strafe von 10 Jahren und 9 Monaten wohl die Karriere an den Nagel hängen.

    John Higgins hat am Wochenende offen ausgesprochen, dass er sich vorstellen könne, seine Karriere zu beenden. Momentan befindet sich der Schotte in einem absoluten Motivationsloch. Eh schon kein Trainingsweltmeister, stellt er sich immer häufiger an Trainingstagen die Frage, ob er das Queue überhaupt anfassen sollte.

    Gegen Alan McManus führte Higgins bei der UK Championship schon mit 5-3 und benötigte nur noch einen Frame, um seinen 1000. Sieg auf der Main Tour feiern zu können. Doch McManus konterte und ging mit 6-5 als Sieger vom Tisch. Inwieweit Higgins es mit seinem angekündigten Karriere-Ende ernst meint, wird sich in den kommenden Monaten herausstellen.

    Ronnie O'Sullivan musste hart kämpfen, um sein Match gegen Ken Doherty zu gewinnen. Der "Darling of Dublin" spielte in den ersten Frames groß auf und ging mit 4-1 in Führung. Dessen ultra-aggressive Taktik ging aber nicht auf, so dass am Ende O'Sullivan mit 6-5 den Kopf aus der Schlinge zog.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Snooker-Mittelpunkt Daqing

    29 Okt 2018
    12:04

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Snooker-Tour kommt in diesem Tagen richtig auf Touren. Nachdem in den letzten Monaten die Saison eher langsam los ging, wird jetzt Highlight auf Highlight bis Ende des Jahres folgen, bis die UK Championship als eines der "Triple-Crown"-Turniere das Jahr 2018 beschließen.

    In Daqing wird in dieser Woche die "International Championship" ausgetragen. Fast alle Weltstars sind dabei, es wird über lange Distanzen gespielt, es gibt hohes Preisgeld. Also alles, was das Snooker-Fan-Herz begehrt. Andreas Thies und Christian Oehmicke besprechen die Ergebnisse des ersten Tages, die es in sich hatten.

    Mark Selby, amtierender Spitzenreiter in der Weltrangliste. wäre nämlich gestern beinahe das erste prominente Opfer in der ersten Runde gewesen. Gegen den jungen Chinesen Li Yuan musste sich der "Jester from Leicester" beim 6-5 arg mühen, um am Ende über die Ziellinie zu kriechen.

    Kyren Wilson gehört dagegen zu den prominenten Opfern zum Start dieser International Championship. Er unterlag zum Auftakt dem in den letzten Wochen groß aufspielenden Yuan Sijun, der beim 6-2 eine fast makellose Leistung ablieferte. Auch die beiden Finalisten der English Open, Stuart Bingham und Mark Davis, sind bereits früh raus.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Nutzt dafür gerne auch die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag auf meinsportradio.de.
    schließen