Gute Fahrer, Schlechte Fahrer | Ralf Schumacher & Sascha Roos von Sky

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Moderatoren

Podcast teilen

facebookTweetEmail

Teile diese Serie mit deinen Freunden

schließen

wöchentlich

Starting Grid ist der beliebteste Formel 1-Podcast in Deutschland. Kevin Scheuren, Sophie Affeldt und Christian Nimmervoll, der Chefredakteur von motorsport-total.com und formel1.de, sprechen jede Woche alles aus der Welt der Formel 1 und geben spannende Einblicke in die Welt der Königsklasse des Motorsports. Zusätzlich zu den regulären Podcast-Folgen bekommst Du hier auch in unregelmäßigen Abständen Spezialausgaben zu aktuellen Themen mit hochkarätigen Interviewgästen.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Starting Grid | Formel 1 |

    Gute Fahrer, Schlechte Fahrer | Ralf Schumacher & Sascha Roos von Sky

    18 Mrz 2019
    01:24:32

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Gute Fahrer, Schlechte Fahrer | Ralf Schumacher & Sascha Roos von Sky


    Kevin Scheuren ist im wohlverdienten Urlaub. Doch auch ohne ihn gibt es Einiges zu besprechen, was den Großen von Australien 2019 angeht.

    Der überraschende Sieger dort heißt nicht, wie in den letzten beiden Jahren, Sebastian Vettel sondern Valtteri Bottas.

    Der Finne feierte seinen insgesamt vierten Grand Prix-Sieg in beeindruckender Art und Weise. Lewis Hamilton, Max Verstappen und insbesondere Ferrari waren chancenlos. Bottas sicherte sich neben seinem Sieg auch die Schnellste Rennrunde.

    Für die Aufbereitung des ersten Grand Prix des Jahres haben  sich Ole Waschkau und Christian Nimmervoll prominente Hilfe geholt. Ralf Schumacher und Sascha Roos von Sky sind zu Gast und schildern ihre Sicht der Dinge auf das erste Saisonrennen und ihre gemeinsame Premiere am Sky-Mikrofon.

    Doch neben all der Euphorie und Freude über den Saisonstart geht es in der ersten Rennrückschau des Jahres auch um den plötzlichen Tod von Charlie Whiting. Der Brite, der seit 1997 Renndirektor der Formel 1-WM war, verstarb am Donnerstag vor dem Rennen an einer Lungenembolie.

    Daneben geht es auch um die nötige oder unnötige Team-Ordner bei Ferrari, um deren fehlenden Pace und den spannenden Kampf im Mittelfeld.

    Habt ihr Feedback zur aktuellen Folge? Dann kommt doch in unsere "Starting Grid F1 Fans" Facebook-Gruppe und diskutiert mit uns und anderen Hörer über das Rennen und das aktuelle Geschehen. Oder stattet unserer exklusiven Telegram-Gruppe @StartingGrid einen Besuch ab.

    Nun aber viel Spaß mit der Rückbetrachtung auf dem Großen Preis von Australien und unseren Gästen Ralf Schumacher und Sascha Roos von Sky.

    Keep Racing!

     
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Verstappen oder Hamilton – wer wird F1-Weltmeister?

    8 Dez 2021
    01:39:52

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der Große Preis von Saudi-Arabien war ein Spektakel. Viel Feuerwerk, viel Brimborium und jede Menge Action auf der Strecke. Der Zusammenstoß von Max Verstappen und Lewis Hamilton hat die Fan-Gemüter erneut hochkochen lassen. Die Diskussionen waren lebhaft, die Argumente wurden ausgetauscht und eine Strafe gab es auch noch. Nun gehen beide punktlich ins finale Rennen der Saison. Die Formel 1 sucht den neuen Weltmeister!

    Sophie Affeldt, Kevin Scheuren, Christian Nimmervoll vom Motorsport Network Germany und Silja Rulle von der Sport BILD sprechen über Dschidda, Abu Dhabi und die Entscheidung des Jahres.

    Das Maß muss er finden

    Max Verstappen ist der wilde Fahrer im Kampf um die F1-Krone. Er geht gerne mal ans Limit und darüber hinaus. Er lotet nicht aus, er macht es einfach. Auch in Saudi-Arabien hat er Lewis Hamilton zu Rückzügen gezwungen und an der Karambolage war maßgeblich beteiligt. Trotzdem verdient er die Weltmeisterschaft und kann diese am kommenden Wochenende feiern. Dazu braucht er aber zwingen den Sieg oder ein gemeinsames Ausscheiden. Können sich Jerez 97 oder Adelaide 94 wiederholen? Lewis Hamilton ist der erfahrene Fahrer im Kampf um die F1-Krone. Er hat schon den ein oder anderen erbitterten Kampf geführt. Wird das für ihn am Ende der Schlüssel zum Erfolg sein?

    Michael Masi in der Kritik

    Den TV-Zuschauern wurde ein irres Schauspiel in Dschidda präsentiert. Nach der zweiten Rotphase gab es eine Verhandlung am Boxenfunk zwischen Renndirektor Michael Masi und den Kommandoständen von Red Bull Racing und Mercedes. Es wurde munter umhergeschoben und am Ende startete Esteban Ocon im Alpine von 1, Lewis Hamilton von 2 und Max Verstappen von 3. Für viele Fans war dieser Basar der Formel 1 unwürdig und die Kritik an Masi schäumte wieder auf. Wie viel Kritik an ihm ist berechtigt und wie kann ihm vielleicht auch helfen, sein Standing zu verbessern?

    Ganz anders als erwartet

    Silja Rulle war für die Sport BILD vor Ort in Saudi-Arabien und auch sie hat sich auf eine Reise ins Ungewisse begeben. Für sie war nicht klar, wie dieses Land und die Leute sie empfangen würden. Am Ende des Tages war sie aber super froh, dass sie vor Ort war und erzählt im Podcast auch warum. Die weibliche Uber-Fahrerin, eine sehr interessante kulturelle Schere, die in Dschidda immer weiter aufgeht und der Wille des Landes sich zu öffnen waren für sie erkennbar. Wir sind sehr dankbar, dass sie sich für die heutige Sendung die Zeit genommen hat, um über ihre Erlebnisse zu sprechen, die sehr erleuchtend waren!

    Wer wird Weltmeister?

    Max Verstappen oder Lewis Hamilton - wer holt sich die F1-Krone? Der Yas Marina Circuit in Abu Dhabi wurde modifiziert, aber das spielt wohl immer noch Mercedes eher in die Karten. Bedeutet also, dass Verstappen doch den härteren Weg gehen muss? Allgemein gibt es auch vor dem Finale noch einige weitere Entscheidungen, die Kevin und Christian im Zoom-Take nach der regulären Ausgabe besprochen haben und auch Alexander Theile ist zu hören, der als Fan vor Ort sein wird und diesen spannenden Ritt auf der Rasierklinge miterleben darf. Der Große Preis von Abu Dhabi in der Vorschau, natürlich auch heute bei uns!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Tippen nicht vergessen! Jetzt direkt bei unserem kicktipp-Spiel mitmachen, wenn ihr bereits angemeldet seid!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Formel 1 in Saudi-Arabien: eine kritische Auseinandersetzung

    2 Dez 2021
    47:24

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Seitdem Liberty Media bekanntgegeben hat, dass sie mit der Formel 1 ein Rennen in Saudi-Arabien veranstalten wollen, ist gerade bei unserem Moderator Kevin Scheuren ein großer innerlicher Konflikt ausgebrochen. Einerseits ist es ein spannender neuer Ort für den Sport, den wir so lieben. Auf der anderen Seite ist Saudi-Arabien durch die politischen Begebenheiten ein sehr kritisch zu betrachtender Staat, der auf Demokratie, freie Wahlen, Meinungsfreiheit und freies gesellschaftliches Leben keinen großen Wert legt.

    Sehr lange haben wir überlegt, wie wir über die Premiere der Formel 1 in Saudi-Arabien berichten wollen. Es wäre unserer Meinung nach falsch, wenn wir einfach nur über den Sport reden und so tun, als ob es den anderen Aspekt nicht gibt. Deshalb haben wir es aufgeteilt. In der heutigen Episode wird es nicht um den Sport an sich gehen, aber doch um den Sport und die Kraft, die von ihm ausgeht. In dieser Folge werden wir einen Exkurs in die Strukturen Saudi-Arabiens machen, über Menschenrechte, Konflikte, Probleme, aber auch Chancen sprechen.

    Wir begrüßen euch herzlich zu einer kritischen Auseinandersetzung mit Saudi-Arabien!

    MBS - die große Unbekannte?

    Um diesem Thema den verdienten Rahmen zu geben, hat sich Kevin zwei echte Experten eingeladen. Ronny Blaschke, Journalist und Buchautor (hier direkt sein Buch "Machtspieler - Fußball in Propaganda, Krieg und Revolution" kaufen), ist seit Jahren journalistisch in der Golfregion aktiv. Er schreibt über die verschiedenen Machthaber und ihre Einflüsse, deckt Fälle des Sportswashing auf und hat einen kritischen Blick auf eine Region, die als Krisenregion zu verstehen ist.

    Ebenfalls zu hören ist der Islamwissenschaftler und politische Analyst Sebastian Sons (hier direkt sein Buch "Auf Sand gebaut: Saudi-Arabien - Ein problematischer Verbündeter" kaufen) vom Center for Applied Research in Partnership with the Orient, der bereits mehrere Male in Saudi-Arabien war, Land und Leute kennengelernt hat und einen wissenschaftlichen Fokus auf die Entwicklung des Landes und der Familie rund um Kronprinz Mohammed bin Salman legt.

    Generell ist die Rolle von MBS eine interessante. Einerseits ordnet er die Ermordung des regimekritischen Journalisten Jamal Khasoggi an, auf der anderen Seite holt er Fußballspiele, Tennisturnier, Wrestling-Events und eben ein Formel 1-Rennen ins Land, um sich der westlichen Welt zu öffnen. Wie passt das alles zusammen in seinem Land, das zerrüttet ist und durchtrieben von gesellschaftlicher Unterdrückung und Armut, Angst und Repression, Hoffnung und Wünschen?

    Der Sport als Propaganda-Werkzeug und Hoffnungsstifter

    Man kann davon ausgehen, dass ein Formel 1-Rennen seitens der Königsfamilie mit seiner Strahlkraft, dem Glanz und Glamour für die eigenen Zwecke genutzt werden wird. Für ein paar Tage rücken die Fragen nach Menschenrechte, Rechte von Frauen im öffentlichen Leben, Diversität und Co. in den Hintergrund. Aber in der Kritik am Regime haben auch wir häufig den Effekt solcher Events auf die Menschen vergessen zu beleuchten. In den Gesprächen mit Ronny Blaschke und Sebastian Sons ist genau das passiert und sie werfen einen Blickwinkel auf, der vielleicht zu lange nicht berücksichtigt wurde. Haben sich die Menschen vor Ort diese Sportevents nicht auch verdient?

    Wir alle erhoffen uns von den Fahrern und der Formel 1-Organisation ein Zeichen. Sei es der Helm von Lewis Hamilton, ein Shirt von Sebastian Vettel oder auch das reine Benennnen der Probleme im Land. Aber wir dürfen nicht erwarten, dass der Sport die Strukturen auf links dreht, das kann er auch gar nicht. Aber man kann zurecht Hoffnung in die Zukunft legen, dass die Formel 1 mit ihrer Strahlkraft im Kleinen für einen positiven Wandel sorgt und mit den Menschen im Land in Kontakt tritt. Aktionen an Schulen, in den armen Gebieten und der Austausch mit denen, die unterdrückt werden und hoffen, dass sich was ändert - das kann man erwarten und das sollte es auch geben!

    Die Rolle des Sportjournalismus an diesem Wochenende

    Keine Frage: dieser Podcast wird die Welt nicht verändern. Aber wir hoffen, dass möglichst viele Kolleg*innen aus dem Sportjournalismus diese Ausgabe hören und während ihrer Zeit vor Ort die Fragen stellen, beobachten, mahnen und den Finger in die Wunden legen. Der Sportjournalismus darf sich nicht dahinter verstecken, dass Sport und Politik nicht vermischt werden sollten. Sport und Politik gehören seit Anbeginn der Zeit zusammen und so sollte es auch von den Journalist*innen gelebt werden. Keine Angst vor dem Verlust von Zugängen haben, kein Ignorieren und kein Wegschauen, auch nicht im Sportjournalismus - das ist unser Wunsch!

    Diese Ausgabe ist keine klassische Rennvorschau. Diese Ausgabe soll informieren, aufklären und neue Sichtweisen präsentieren, aus denen wir alle lernen können. Wir tun das auch, hinterfragen Vorurteile und ändern diese auch. Ja, dieses Rennwochenende ist eins, das mit Blutgeld bezahlt wurde und dem Sportswashing dient. Aber dieses Rennwochenende ist auch eine Chance. Eine Chance dafür, dass die Formel 1 den Stein ins Rollen bringt und den Menschen im Land, die es nötig haben, Hoffnung spendet. Nächste Woche werden wir über das Sportliche sprechen, werden Stimmen vom Veranstalter haben und mehr, aber einstweilen wünschen wir euch viel Spaß mit der heutigen Ausgabe.

    Schreibt uns gerne, was ihr von diesem Podcast heute haltet!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Tippen nicht vergessen! Jetzt direkt bei unserem kicktipp-Spiel mitmachen, wenn ihr bereits angemeldet seid!

    Keep Racing!

     
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    F1-Hörer*innenstammtisch #8: Der Jugend zum Vorbild

    24 Nov 2021
    02:15:19

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Auch in der rennfreien Woche lassen wir euch nicht hängen und gehen in den achten Hörer*innenstammtisch.

    Sophie Affeldt, Kevin Scheuren und Stefan Ehlen vom Motorsport Network Germany begrüßen unsere Hörer Claudio, Tjorven und Sven für einen sehr interessanten Plausch über diverse Themen rund um die Formel 1.

    Die Premiere von Katar

    Der Losail International Circuit ist für die Formel 1 Neuland gewesen. Die Premiere konnte sich aber insgesamt sehen lassen. Claudio war vor Ort und erzählt ein bisschen aus den Nähkästchen, was er so erlebt hat. Die Tribünen waren nicht ganz so gut angeordnet, aber es gab einiges an Action. In Bezug auf das Wochenende sprechen wir auch über die Entscheidung gegen Max Verstappen, dem ein Marshall doppelt gelbe Flaggen entgegengeschwenkt hatte. Ebenso wurde Christian Horner zu den Stewards zitiert und Lewis Hamilton lieferte eine super Leistung ab. Über all das wird im Podcast gesprochen.

    Fernando Alonso begeistert alle!

    Der Fahrer des Wochenendes war bis auf ein kleines bisschen Widerstand von Kevin schnell gewählt. Fernando Alonso hat nochmal gezeigt, was er mit einem Formel 1-Auto leisten kann. Gutes Quali, ein sauberer Start und am Ende auch etwas Glück brachten ihn aufs Podium. Generell sind es die Altmeister Alonso, Vettel und Räikkönen, die auch den Überholaward anführen. Wie finden wir es, dass das alte Eisen noch so gut brennt?

    Die Faszination Formel 1

    Wir alle sind auf verschiedene Arten zur Formel 1 gekommen. Sven war zuerst an der Strecke und wurde dann Fan des Sports. Er spricht ein bisschen darüber, wie es damals dazu kam und dann gehts darum, was die Runde an der Formel 1 so fasziniert. Das Streben nach Perfektion, der Wille die Nummer 1 zu sein und die ständige Weiterentwicklung, aber auch die Komplexität machen es aus. Jeder hat aber nochmal seine eigene Sicht auf die Dinge, die er in diesem Format unseres Podcasts kundtun kann.

    Wir wollen eure Fotos!

    Wann und wo wart ihr das erste Mal bei einem F1-Rennen an der Strecke? Wir möchten gerne Fotos von eurem ersten Besuch sehen! Schickt sie uns per Mail, als DM über unsere Social Media-Kanäle, markiert uns in Stories oder teilt sie in unseren Gruppen. Nutzt den Hashtag #DasersteMalF1 und markiert uns. Wir würden uns freuen, wenn ihr euch beteiligen würdet!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Tippen nicht vergessen! Jetzt direkt bei unserem kicktipp-Spiel mitmachen, wenn ihr bereits angemeldet seid!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Strafeninflation und Betrugsvorwürfe – die F1 kocht über!

    16 Nov 2021
    01:37:30

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Was für ein erneut verrücktes Formel 1-Wochenende in Brasilien. Lewis Hamilton qualifiziert sich auf 1 am Freitag, muss beim Sprint auf 20 zurück, fährt auf 5 vor, muss Sonntag von 10 starten und gewinnt. Eine herausragende Leistung eines herausragenden Fahrers. Trotzdem ranken sich die Spekulationen um Betrug bei Mercedes in der deutschen Twitter-F1-Bubble. Eines der vielen Themen der heutigen Ausgabe.

    Kevin Scheuren und Sophie Affeldt begrüßen Christian Nimmervoll vom Motorsport Network Germany und Bernd Kainz vom ORF zum Talk zwischen Brasilien und Katar. Im Laufe der Sendung ist auch unser Hörer Claudio am Start, der seit 4 Jahren in Katar lebt und mit Kevin über Land, Leute, Vorurteile und Politik spricht.

    Das kann doch nicht mit rechten Dingen zugehen!

    Die Formel 1-Fans in Deutschland wollen die Mercedes-Dominanz enden sehen. Die Emotionen sind auch am Wochenende wieder hochgekocht, denn der neue Mercedes-Motor bei Lewis Hamilton ging ab wie eine Rakete. Der Brite fuhr allen und vor allem Max Verstappen davon. Selbst das beinharte Duell der beiden Ausnahmefahrer konnte ihn nicht einbremsen. Wir diskutieren heute ein bisschen über die möglichen Gründe der Abneigung. Hat es mit der Marke Mercedes-Benz zu tun? Sind es verzweifelte Schumi-Fans, deren Idol entthront wird? Wollen alle einfach nur irgendeinen anderen Weltmeister sehen?

    Protest vom Protest vom Protest

    Michael Masi und die Stewards haben eine Menge zu tun gehabt. Es wird gegen Flügel protestiert, gegen Motoren, gegen Fahrer und die Entscheidungen sind nicht immer nachvollziehbar. Für einige Fans ist das aber auch zuviel des Guten. Man muss fast das Gefühl haben, dass diese Saison prädestiniert dafür ist, dass sie am grünen Tisch entschieden wird. Das kann doch eigentlich nicht wirklich jemand wollen. Dennoch gilt es darüber zu sprechen und herauszuarbeiten, was bei der Beurteilung von Situationen vielleicht auch schiefläuft. Wie steht ihr dazu?

    Enger Kampf im Mittelfeld

    Ferrari und McLaren, wer wird "best of the rest"? Aktuell sieht mehr nach Ferrari aus, obwohl man McLaren nie abschreiben sollte. Aber wo ist AlphaTauri in diesem Mix dabei? Klar ist, Lando Norris und Pierre Gasly haben mit eigenen Fehlern ein besseres Ergebnis ihrer Teams verhindert, daraus müssen sie lernen. Carlos Sainz ist zum 12. Mal diese Saison hintereinander in die Punkte gefahren - niemand kann ihm da das Wasser reichen. Sebastian Vettel und Aston Martin haben die Saison wohl schon abgehakt und entwickeln für 2022, was anderes bleibt ihnen wohl nicht übrig.

    Katar - Sport geht nur mit Politik

    An diesem Wochenende fährt die Formel 1 erstmals in Katar. Ein Land, über das man nicht einfach hinwegsehen sollte. Es kommt zu Menschenrechtsverletzungen, Unterdrückung von Minderheiten und Kritik am Regime wird nicht öffentlich zugelassen. Trotzdem hat sich die Formel 1 dazu entschieden in diesem Land zu fahren. Unser Hörer Claudio wohnt seit 4 Jahren in Katar und hat mit Kevin über seine Erfahrungen gesprochen. Was ist Vorurteil und Realität? Wie ist das Land wirklich? Sehr spannende Einblicke, für die wir uns sehr bedanken!

    Sportlich ist die Strecke sehr interessant. Zwar sind den meisten Fans nur die MotoGP-Rennen dort ein Begriff, aber Jan-Niklas von der Instagram-Page "dutchgpf1german_official" hat uns eine ausführliche Sprachnachricht über die Charakteristik der Strecke, Reifenabnutzung, Überholmöglichkeiten und für wen die Strecke eher spricht geschickt. An dieser Erklärung hangeln wir uns entlang und tippen den Grand Prix, den wir so noch nicht hatten.

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Tippen nicht vergessen! Jetzt direkt bei unserem kicktipp-Spiel mitmachen, wenn ihr bereits angemeldet seid!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Fiesta Maxicana aber Kater in Brasilien?

    9 Nov 2021
    01:21:45

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Was für eine irre Party war das am Sonntag beim Großen Preis von Mexiko? Die Massen dort haben den Sieger Max Verstappen, sowie denn Dritten, Sergio Perez (den vielleicht sogar etwas mehr) frenetisch gefeiert. Vollkommen zurecht, denn Verstappen war nach seinem Hammerstart nicht mehr aufzuhalten. Der erste Weltmeistertitel seiner Formel 1-Karriere scheint immer näher zu rücken. Papa Perez wollte Tequila für alle spendieren, aber folgt dadurch in Brasilien der dicke Kater?

    Sophie Affeldt führt heute durch den Podcast mit Co-Moderator Kevin Scheuren, sowie Stefan Ehlen und Christian Nimmervoll vom Motorsport Network Germany. Diese Ausgabe ist Chefsache!

    Beeindruckende Atmosphäre

    Max Verstappen zog von außen an den beiden Mercedes vorbei. Diese Szene war sinnbildlich für ein wahnsinniges Wochenende in Mexiko-Stadt. Im Qualifying sahen plötzlich Hamilton und Bottas stärker aus, im Rennen drückte Super Max dann aber dem Ganzen wieder den Stempel auf. Seine Weitsicht im Cockpit über die Strategie seines Teamkollegen Perez und den Kniff, Valtteri Bottas bei seiner schnellsten Runde zu blockieren, zeigen, dass in ihm ein echter F1-Weltmeister schlummert. Weckt dieser Weltmeister in Brasilien weiter auf?

    Resignation bei Hamilton?

    Nach dem Rennen war Lewis Hamilton nicht zum Feiern zu Mute. Der Brite sah geknickt aus, war schon am Funk eher unglücklich und es scheint, dass er die Hoffnung auf den 8. WM-Titel mehr und mehr begräbt. Aber es wäre nicht Lewis Hamilton, wenn ihm nicht seine "Still I Rise"-Mentalität buchstäblich den Rücken stärken würde. Der Kurs in Interlagos sollte Hamilton und Mercedes besser liegen, auch da hat er schon WM-Titel feiern dürfen. Aber aufpassen: nach jedem Sprintrennen gab es am Sonntag den Knall zwischen Verstappen und Hamilton - auch diesmal wieder?

    Gasly ist der Dauerbrenner

    Pierre Gasly ist unser Fahrer des Wochenendes. Beständig, schnell und immer da, wenn es drauf ankommt. Der Franzose führt AlphaTauri im Alleingang auf Rang 5 der Konstrukteurswertung im Zweikampf gegen Alpine. Aber man stellt sich schon die Frage, warum Gasly nicht für Red Bull Racing fährt und wo er landen könnte, wenn er den Red Bull-Kosmos in der Formel 1 mal verlassen sollte. Kevin wirft einige Teams in den Raum, wäre da für euch eins für Pierre Gasly dabei?

    Werden wir eines fairen Kampfes beraubt?

    Wie schon angesprochen: nach jedem Sprint gab es den Crash zwischen Hamilton und Verstappen. Können sich die beiden Ausnahmefahrer diesmal aus dem Weg gehen? Auch in Brasilien kann einiges passieren, natürlich auch zwischen McLaren und Ferrari. Wer wird bei diesen beiden Teams die Nase vorn haben? Es wird ein sehr aufregendes Wochenende werden und unsere Vorschau stimmt euch optimal drauf ein.

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Tippen nicht vergessen! Jetzt direkt bei unserem kicktipp-Spiel mitmachen, wenn ihr bereits angemeldet seid!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Fliegt der Bulle in der Höhenluft von Mexiko?

    3 Nov 2021
    01:23:24

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Red Bull verleiht Flügel, diesen Slogan kennen wir ja alle. In der Höhenluft von Mexiko-Stadt könnte Max Verstappen nochmal ein bisschen höher fliegen. Die Formel 1 steht vor einem der interessantesten Rennwochenenden des Jahres. Um dieses Wochenende standesgemäß in einer Vorschau zu würdigen, haben wir mit unserem Partner, dem Motorsport Network Germany, groß aufgefahren!

    Kevin Scheuren und Sophie Affeldt durften Stefan Ehlen (stellv. Chefredakteur) und Norman Fischer (Redakteur) begrüßen, um ein Auge auf den WM-Kampf vorne, den dahinter, die Teams ganz hinten und mehr zu werfen.

    Klarer Vorteil Red Bull?

    Vor dem Rennen in Austin haben viele Expert*innen vom Mercedes geschwärmt. Ihn dort zu schlagen ist nahezu unmöglich. Tja...aber kann dieses Schicksal auch Red Bull in Mexiko treffen? Die F1-Saison 2021 ist unberechenbar, alles ist möglich. Die emotionale Komponente sollte auch beachtet werden. Sergio Perez kann das Rennen gewinnen mit dem Red Bull, aber darf er das auch? Was würde ein erneuter Rückschlag im WM-Kampf für das Nervenkostüm von Lewis Hamilton bedeuten? Es bleibt richtig spannend da vorne!

    Ferrari das Eichhörnchen der Saison!

    Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen und kommt voran. In Italien nennt man Eichhörnchen auch Ferrari, denn die haben McLaren im Kampf um Platz 3 in der F1-Teamwertung richtig eingeheizt. Kann man jetzt schon so weit gehen, dass man Leclerc und Sainz eher als Favoriten sind als Norris und Ricciardo? Welche Teams können hinter diesen beiden Teams ranrücken? Wenn man bedenkt, dass Red Bull favorisiert ist, dann könnte das ja auch AlphaTauri sein, oder? Mann oh Mann, die Formel 1 hat es diese Saison echt in sich.

    Die Sache mit den Punkten

    Wie viele Punkte sollte der #F1Sprint denn nun kriegen, damit er für Teams und Fahrer interessanter ist? Das ist eine sehr gute Frage, die sich auch Ross Brawn gestellt hat. Wir nehmen die Äußerungen vom technischen Mastermind unter die Lupe und geben unseren Senf dazu ab. Ebenso haben wir über die gescheiterte Übernahme von Sauber durch Andretti gesprochen und welche Konsequenzen das auch für junge Fahrer hat. Dazu gibts noch einen Flug über einige News-Themen der Formel 1: Jerez, Williams lässt den Reifentest in Abu Dhabi aus und einiges mehr.

    Wir wünschen euch viel Vergnügen mit unserer Vorschau und sind schon jetzt sehr auf eure Eindrücke und Meinungen gespannt. Lasst sie uns wissen!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Tippen nicht vergessen! Jetzt direkt bei unserem kicktipp-Spiel mitmachen, wenn ihr bereits angemeldet seid!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Die F1 zwischen WM-Kampf und Shaq Attack

    26 Okt 2021
    01:37:02

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Was für ein Spektakel in Austin! 400.000 Fans haben am Wochenende den Helden der Formel 1 zugejubelt. Es herrschte eine Euphorie, eine Partystimmung und eine Leidenschaft wie nie für die Formel 1 im Amerika. Der Circuit of the Americas war Schauplatz des nächsten Kapitels im WM-Kampf zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton.

    Um alle Geschehnisse einzuordnen und auf die wichtigsten Geschichten einzugehen haben sich Sophie Affeldt und Kevin Scheuren heute Stefan Ehlen vom Motorsport Network Germany und unseren Hörer Hendrik Wilmering eingeladen. Gemeinsam hat das Quartett das US-Gastspiel der F1 analysiert.

    Helden prägen uns

    Unser Hörer Hendrik hat Fernando Alonso in seiner Anfrage für die Teilnahme bei Starting Grid als seinen Helden bezeichnet. Diese Heldenbildung ist extrem wichtig, denn sie gibt uns Halt und kann uns in schweren Zeiten motivieren. Für Stefan Ehlen ist es aus der Formel 1 für immer Michael Schumacher, für Kevin im Fußball Ulf Kirsten. Können Verstappen, Hamilton, Ricciardo und Co. auch zu diesen Helden werden?

    Max Verstappen hat nach dem Rennen in den USA von seinem besten Rennen der Karriere gesprochen. Es gibt viele Gründe das genau so zu sehen. Er hat in den wichtigen Momenten einen kühlen Kopf bewahrt, hat strategische Anweisungen gegeben und sich gegen Lewis Hamilton verteidigen können. Es spricht jetzt wirklich viel dafür, dass der Niederländer in dieser Saison F1-Weltmeister wird und sein Team sogar die Krone bei den Konstrukteuren holt. Red Bull Racing hat Mercedes überholt!

    Technische Kniffe begeistern uns alle

    Egal, ob der Mercedes-Trick mit der Hinterachse verboten ist oder nicht - er ist genial. Es ist beeindruckend zu sehen, wie die schlauen Köpfe in den Teams Tag für Tag arbeiten, um das Maximum und etwas mehr aus den Autos rauszuholen. Adrian Newey ist bei Red Bull federführend in der Entwicklung der Autos und hat in dieser Saison einen Boliden auf die Straße gebracht, der mit dem Honda-Motor im Heck herausragend funktioniert. Wie sehen wir diese technische Komponente der Formel 1?

    Personell haben sich an diesem Wochenende einige Fahrer in den Fokus gefahren. Charles Leclerc gegen Carlos Sainz bei Ferrari, Daniel Ricciardo gegen Lando Norris bei McLaren, Sebastian Vettel bei Aston Martin und Sergio Perez bei Red Bull. Ist einer dieser Fahrer unser Fahrer des Wochenendes? Hört rein!

    Wie kann die W-Series ein echtes Sprungbrett werden?

    Jamie Chadwick ist zum zweiten Mal Meisterin der W-Series. Sie ist im Williams-Kader und man fragt sich jetzt schon, wie es mit ihr weitergehen soll. Ein drittes Jahr W-Series oder doch mal der Aufstieg in die Formel 3 oder gar Formel 2? Für Kevin kann der Weg nur in die Formel 2 gehen und dann ggf. mit einem Stipendium der FIA, damit sie in ein konkurrenzfähiges Team kommt. Aber es stellt sich dann natürlich die Frage, ob das fair den anderen jungen, männlichen Fahrern gegenüber wäre. Dennoch: die W-Series kann auf eine erfolgreiche Saison mit guten Rennen zurückblicken und wir hoffen, dass Frauen jetzt tatsächlich mal den Weg Richtung Formel 1 gehen können.

    Wir hoffen, dass euch unsere Analyse zum USA-GP gefällt und würden gerne eure Meinungen und Eindrücke lesen. Schreibt uns!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Tippen nicht vergessen! Jetzt direkt bei unserem kicktipp-Spiel mitmachen, wenn ihr bereits angemeldet seid!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Bleibt die USA Hamilton-Land?

    20 Okt 2021
    01:28:32

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    6 Mal konnte Lewis Hamilton bislang den Großen Preis der USA gewinnen und er schickt sich an, dieses Jahr die nächste Nummer 7 zu knacken. In den vergangenen Jahren war Mercedes in Austin eigentlich recht stark, Red Bull rückte nur immer näher ran. In dieser Saison ist Red Bull wirklich gut unterwegs und kann am Wochenende eine ernstzunehmende Gefahr für den siebten Erfolg des Briten werden.

    Um euch auf das Rennwochenende in den Vereinigten Staaten von Amerika einzustimmen sind Kevin Scheuren, Christian Nimmervoll (Chefredakteur Motorsport Network Germany) und Daniel Windolph (Video Creator Motorsport Network Germany) auf ein paar Themen vor dem Wochenende in Texas eingegangen.

    Zoom: Blick auf Andretti, Szafnauer und den Kalender

    Wir beginnen mit den F1-News der Woche und werfen dabei einen detaillierteren Blick auf die Verhandlungen zwischen Michael Andretti und dem Sauber-Rennstall. Kehrt der Name Andretti wirklich in die Formel 1 zurück. Wenn man den Andeutungen von Vater Mario bei "F1 Nation" glauben kann, dann stehen die Chancen ganz gut. Wir ordnen die Lage ein und versuchen die Mehrheitsverhältnisse bei Sauber etwas aufzudröseln. Otmar Szafnauer hat sich nach dem "Beyond the Grid"-Interview seines Chefs Lawrence Stroll der US-Presse gestellt und auf ein paar Themen Bezug genommen, die Stroll im Podcast ansprach. Wie sieht der 5-Jahres-Plan von Aston Martin aus und wann kann man welche Schritte gehen? Was fehlt noch zu den Topteams? Womit kann man rechnen? Sehr spannende Äußerungen und auch Meinungen zum Rennkalender 2022 erwarten euch.

    Psychologie als Faktor im WM-Kampf

    Max Verstappen wirkt in dieser Saison extrem cool. Der mentale Aspekt, den ein solcher Kampf auf höchstem Niveau hat, ist nicht zu unterschätzen. Lewis Hamilton kann man dann zu Fehlern zwingen, wenn man es in seinen Kopf schafft. Diese Schwelle hat Verstappen offenbar schon übertreten, er lässt sich aber keine Nervosität anmerken, auch wenn es schon sehr heikle Momente in dieser Saison gab. Wer hat also im Kopf die Nase vorn und was könnte das bereits in Austin für einen Vorteil haben?

    Vorteile sind auch technischer Natur ein wichtiges Thema. Red Bull hat große Schritte nach vorne gemacht, aber reicht das, um Mercedes auf "ihrer Strecke" vom Thron zu stoßen? Eine wichtige Rolle werden sicher auch die "Wingmen" Sergio Perez und Valtteri Bottas spielen, die für sich in den letzten Rennen auch große Schritte gegangen sind. Können sie von den Teams auch als echte Waffen eingesetzt werden?

    McLaren und Ferrari im engen Kampf

    Daniel Ricciardo fühlt sich in den USA sehr wohl, sein Boss Zak Brown freut sich auf sein Heimspiel und auch sonst ist ein großer Hype rund um McLaren zu erkennen. Ist dieser Hype vielleicht am Ende zu groß, wenn man auf den Kampf um Platz 3 gegen Ferrari blickt? Die Roten scheinen mit Beständigkeit, zwei gleichstarken Fahrern und einer Portion Demut ganz gut zu fahren in dieser Saison. In Austin konnten auch sie schon Erfolge feiern und das würden sie natürlich an diesem Wochenende gerne wiederholen. Wir gehen sowohl auf diesen Zweikampf als auch auf das Geschehen dahinter ein.

    Stefano Domenicali: eine Zwischenbilanz

    Rennen in Katar und Saudi-Arabien, mehr Sprints 2022, ein Rekordkalender und offenbar sehr viel mehr Fokus aufs Wirtschaftliche - das zeichnet die ersten Monate der Leitung Stefano Domenicalis aus. Wir nutzen die Äußerungen der letzten Woche mal für eine kleine Manöverkritik und vor allem Kevin ist mit der Arbeit des Italieners überhaupt nicht zufrieden und redet sich in Rage. Die Erwartungen an Domenicali waren sehr hoch...aber von wem wirklich? Daniel nimmt die Rolle des normalen Fans ein und gibt wichtige Impulse für die Diskussion.

    Wir hoffen, dass euch die Einstimmung auf das Rennwochenende der Formel 1 gefällt und würden uns über eure Rückmeldungen sehr freuen!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Tippen nicht vergessen! Jetzt direkt bei unserem kicktipp-Spiel mitmachen, wenn ihr bereits angemeldet seid!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    F1-Hörer*innenstammtisch #7: Platz für Visionen

    13 Okt 2021
    01:56:37

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Nach dem Großen Preis der Türkei haben wir zum siebten Hörer*innenstammtisch geladen und freuen uns über kompetenten und eloquenten Besuch. Kevin Scheuren, Sophie Affeldt und Ruben Zimmermann von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com haben die Hörer Jonas, Falco und Sebastian begrüßen dürfen, die allesamt hochspannende Themen mitgebracht haben.

    Unser Fahrer des Wochenendes: Valtteri Bottas

    Die Detailfragen des Rennwochenendes in Istanbul wurden schon überall diskutiert, wir nutzen daher den Anfang des heutigen Podcasts zur Besprechung unseres Fahrers des Wochenendes. Ein breites Feld an Nominierten hat sich aufgetan: Valtteri Bottas, Sergio Perez, Max Verstappen, Carlos Sainz und Mick Schumacher. Warum sich die Runde am Ende für den Sieger des Rennens und wahren Halter des Pole Position-Awards entschieden habt, könnt ihr in dieser Ausgabe hören. Es war allerdings eine knappe Entscheidung für den Finnen.

    Wenn Dominanz Hass erzeugt

    In der Geschichte der Formel 1 gab es schon einige dominante Fahrer und Teams. Berühmtestes Beispiel bleibt sicher für uns deutsche Fans immer Michael Schumacher mit Ferrari. Auch Schumi musste einiges an Abneigung wegstecken, ohne Social Media aber sicher in einer anderen Schärfe und Frequenz. Heute heißt der Dominator Lewis Hamilton und sein Team Mercedes. Aufgrund von Dominanzen macht sich aber auch immer der Hass Luft in den sozialen Netzwerken und unter Freunden. Aber woher kommt es, dass dominante Fahrer so sehr kritisert werden und wieso reiben sich so viele Leute an Lewis Hamilton? Jonas hat dieses Thema mitgebracht, das sicher für viel Zündstoff sorgen kann.

    DTM-Saisonfinale und die Suche nach dem 11. Team

    Unser Hörer Falco war der glückliche Gewinner unserer DTM-Tickets und erzählt in seinem Segment über die Erfahrungen am Norisring. Er plaudert über die DTM-Startaufstellung, das Fahrerlager und das aufregende Finale am Sonntag mit dem Jerez 97-Vibe. In seinem F1-Thema hat er ein sehr interessantes mitgebracht. Die Entwicklung der Formel 1 in Sachen Teamanzahl stagniert. Wir sind immer noch bei 10 Teams und die Plätze für junge Fahrer sind rar. Wie kann man diese Entwicklung also ins Positive drehen? Kann man vielleicht sogar ein 11. Team gewinnen oder was gibt es für Lösungsansätze bei den Nachwuchspiloten? Super interessant anzuhören!

    Wochenendplanung ist alles

    Sebastian hat sich seine Gedanken zum Wochenendschema der Formel 1 gemacht. Mit Sprints und normalen Wochenenden im Wechsel wird das für viele Fans irgendwann sehr verwirrend und für die Teams nicht unbedingt attraktiv. Besonders an Sprintwochenenden tun sich große Logiklöcher auf, die er mit einer guten Idee stopfen will. Wieso nicht den Freitag und den Samstag aufwerten, in dem man die Qualis jeweils für die beiden Rennen macht, wie sie nun mal sind - Sprintquali für den Sprint und normale Quali für das Rennen? Und auf welchen Strecken würden wir gerne mal einen Sprint sehen?

    Wir hoffen, dass euch diese Ausgabe zur Reflexion animiert und ihr uns auf einige der vielen Fragen auch eure Antworten zukommen lasst!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Tippen nicht vergessen! Jetzt direkt bei unserem kicktipp-Spiel mitmachen, wenn ihr bereits angemeldet seid!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Nochmal ein irres Istanbul für die Formel 1?

    6 Okt 2021
    01:38:11

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Formel 1 geht weiter und führt uns an diesem Wochenende auf den Istanbul Park Circuit in der Türkei. Lewis Hamilton kann sich mit einem Sieg dort den nächsten Streckenrekord sichern bzw. den von Felipe Massa einstellen, aber Max Verstappen hat da was gegen. Es gibt einige taktische Spielchen, die motortechnisch gespielt werden und das Wetter ist derzeit auch eher als unbeständig einzustufen. Erleben wir wieder ein so verrücktes Rennen wie 2020?

    Um das und mehr zu besprechen hat sich Moderatorin Sophie Affeldt neben Kevin Scheuren auch Stefan Ehlen vom Motorsport Network Germany und Lisa Höfer aus der RTL-F1-Redaktion eingeladen. Gemeinsam schaut das Quartett aber auch über den F1-Tellerrand hinaus.

    Katar kommt und geht auch nicht mehr weg

    Die Formel 1 bewegt sich immer mehr in die Golfregion. Neben Bahrain, Saudi-Arabien und Abu Dhabi wird in dieser Saison noch das Rennen in Katar dazukommen, die Australien ersetzen. Nächstes Jahr setzt Katar dann wegen der WM nochmal aus, wird ab 2023 aber mit einem 10-Jahres-Vertrag ausgestattet. Es deutet sich an, dass sich die Formel 1 sowohl vom europäischen Raum als auch von normalen Rennstrecken immer weiter entfernt, da die Rennen in Saudi-Arabien und auch Katar perspektivisch Stadtrennen sein werden. Ist das der richtige Weg und wie kompatibel ist das mit der #WeRaceAsOne-Kampagne? Wir besprechen das im heutigen Podcast.

    Mentale Gesundheit ist ein hohes Gut

    McLaren ist ein Vorreiter: mental health! Durch die Partnerschaft mit mindmaze und dem sehr öffentlichen Umgang von Lando Norris und Daniel Ricciardo mit dem Thema mentale Gesundheit, dem Umgang mit schwierigen Situationen und der Angst vor dem Scheitern geht man sehr wichtige Schritte für die öffentliche Wahrnehmung dieses Themas. 16-jährige Motorsporttalente beenden aufgrund des Drucks ihre Karriere sehr früh und man stellt sich die Frage, ob man dieses Hamsterrad noch aufhalten kann und wenn ja, wie?

    Red Bull hat ein Luxusproblem

    In Sotschi ging die Saison der Formel 3 zu Ende und wir haben mit Dennis Hauger einen verdienten Meister gefunden. Der Red Bull-Junior hat die Serie in dieser Saison dominiert und kann sich berechtigte Hoffnungen auf ein Cockpit in der Formel 2 machen. Wir sprechen im Podcast heute über die Rolle rückwärts der FIA bei der Aufteilung der Rennwochenenden von F2 und F3 ab 2022 und auch über das "Problem", das Red Bull gerade hat. Es gibt zu viele Junioren für zu wenige Plätze. Wie geht man damit um? Wer bekommt die erste Chance?

    Erwartet uns ein weiteres Chaosrennen in der Türkei?

    Mit Blick auf das anstehende F1-Wochenende schaut man vor allem erstmal aufs Wetter. Für Samstag und Sonntag ist eine erhöhte Regenwahrscheinlichkeit eingetragen, was das Feld wieder ordentlich durcheinanderbringen könnte. Im WM-Kampf steht Max Verstappen unter Zugzwang. Lewis Hamilton hat das taktische Element des Motorwechsels auf seiner Seite, könnte von hinten sicher noch ein gutes Ergebnis einfahren, aber er kann auch Risiko gehen und den Motor weiter ausfahren. Das ist ganz schön kitzelig, auch weiter hinten bleibt es eng. Wir werfen heute einen detaillierteren Blick auf Aston Martin und die Situation in dem Team zwischen Lance Stroll und Sebastian Vettel. Sind die beiden auf Augenhöhe unterwegs?

    Wir hoffen, dass euch Sophies Moderationsdebüt gefällt und würden uns über Rückmeldungen sehr freuen. Einstweilen aber viel Vergnügen mit dem Podcast!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Tippen nicht vergessen! Jetzt direkt bei unserem kicktipp-Spiel mitmachen, wenn ihr bereits angemeldet seid!

    Keep Racing!
    schließen