Meinsportpodcast.de

meinsportpodcast.de
Knappencast - Der Schalke Podcast

Moderatoren

Podcast abonnieren

Podcast teilen

facebookTweetEmail

Teile diese Serie mit deinen Freunden

schließen

Knappencast – Der Schalke Podcast

wöchentlich

Fabian Kukovicic spricht in seinem Knappencast über den FC Schalke 04. Was gibt es Neues auf Schalke? Wie war der letzte Spieltag und was folgt am nächsten? Diesen Fragen geht Fabian mit seinen Gästen jede Woche auf den Grund.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Knappencast | 1. Bundesliga | Fußball |

    Bayer 04 zu stark für S04

    12. Dez 2019
    21:16

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Nach einer Serie von zuletzt 6 ungeschlagenen Spielen, musste sich Schalke 04 mit 2:1 in Leverkusen bei Bayer 04 geschlagen geben. Am kommenden Sonntag kommt mit der Eintracht aus Frankfurt ein unangenehmer, aber schlagbarer Gegner in den Pott.

    Wenn Bayer Leverkusen an diesem Spieltag einen einigermaßen effizienteren Tag erwischt hätte, dann wäre der Rückstand zur Halbzeit wahrscheinlich größer ausgefallen. In der ersten Halbzeit war Bayer nämlich eine ganze Klasse besser als das zuletzt starke Schalke 04. Erst zur zweiten Hälfte konnte die Elf von David Wagner sich steigern und mit der Werkself mithalten. Es sollte jedoch nicht sein, denn Alario schnürte einen starken Doppelpack nach einer starken Eckballvariante und starker Kombination vom Amiri und Aranguiz. Ramans Anschlusstreffer kam für S04 zu spät.

    Nun trifft Schalke auf Eintracht Frankfurt. Die Eintracht konnte nach zuletzt 3 verlorenen Spielen zumindest einen Punkt gegen die Berliner Hertha mitnehmen. Dennoch ist Frankfurt die aktuell schwächste Auswärtsmannschaft, sogar hinter dem 1.FC Köln. Somit ist es ein Spiel was Schalke gewinnen muss, wenn man weiter oben um die ersten 6 Plätze mitspielen will.

    All diese Themen werden in der heutigen Episode des Knappencast von mir (Fabian Kukovicic, @Kukoranyi) behandelt. Glück Auf und viel Spaß!

    schließen
  • Knappencast | 1. Bundesliga | Fußball |

    Später Sieg gegen die Eisernen

    5. Dez 2019
    20:49

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es war ein umkämpftes Spiel zwischen Schalke 04 und Union Berlin. Am Ende entschied, wie schon oftmals zuvor, die Effizienz und individuelle Klasse von Schalke 04.

    Doch in der ersten Hälfte sah vieles nicht danach aus. Während Union enorm viel Druck ausübte, hatte Schalke enorme Schwierigkeiten, ins Spiel zu finden. Man fand wenig Räume, da Union diese konsequent besetzte. Aus dem nichts war es schließlich Benito Raman, der eine Kopfballvorlage von Ozan Kabak humorlos unter die Latte hämmerte, und somit auch in der Veltins-Arena seinen ersten Treffer erzielen konnte. Kurz darauf trieb der VAR die Schalker zur Weißglut, indem er eine Schwalbe von Robert Andrich, die zu einem Foulelfmeter führte, nicht korrigierte. Ingvartsen ließ Nübel keine Chance und traf zum Ausgleich. In der zweiten Hälfte konnte Schalke dann wieder das Heft in die Hand nehmen und sich auch nach einem Fehlpass von Subotic belohnen. Suat Serdar schlenzte den Ball ins rechte Eck und brachte die Arena zum Beben. Somit ist Schalke nun seit 6 Spielen ungeschlagen und fährt gestärkt nach Leverkusen.

    Dort wird es für Schalke allerdings auch nicht leichter, denn die Werkself konnte in München die Bayern schlagen. Ein Spiel, was sich den Namen “Topspiel” wahrlich verdient hat. Durch das Aufeinandertreffen von Gladbach und Bayern hat Schalke ebenso die Möglichkeit wichtige Punkte im Kampf um die Tabellenspitze gut zu machen.

    Somit steht einem spannenden Knappencast und 14. Spieltag nichts im Wege!

    schließen
  • Knappencast | 1. Bundesliga | Fußball |

    Knappencast #Special: Schalke 04- Union Berlin

    26. Nov 2019
    1:25:34

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Nach einem erneuten Auswärtssieg steht Schalke 04 am kommenden Freitag zuhause vor einer schweren Aufgabe. Union Berlin ist zu Gast in Gelsenkirchen und kommt mit ordentlich Rückenwind. Alles zu dieser besonderen Parrtie heute von mir (Fabian Kukovicic) und Martin Tetzlaff vom “Plattsport”- Team aus Berlin!

    Obwohl sich Schalke 04 traditionell auswärts immer etwas schwerer tut als zuhause, steht man nach dem 2:1 Auswärtssieg bei Werder Bremen nun auf Platz 2 der Auswärtstabelle. Es war ein Sieg, wie er typischer für Schalke in dieser Saison nicht hätte sein können. Man hat grundsätzlich das Spiel im Griff, lässt wenig zu und setzt den Gegner ständig unter Druck. Am Ende ist es jedoch eine Einzelaktion von Amine Harit, die den Schalkern die Tür zum Sieg kurz vor der Halbzeit aufmacht. Später setzt Benito Raman Sebastian Langkamp so sehr unter Druck, dass er es mit viel Einsatz schafft ihm den Ball abzuluchsen und eiskalt zum 2:0 zu verwandeln. Osako schafft später noch den Anschlusstreffer für die Bremer, aber Schalke schafft es die Führung über die Zeit zu bringen.

    Nun trifft man auf Union Berlin. Jene Unioner, die bei vielen noch als Zweitligamannschaft gehandelt werden, haben aus den letzten 6 Spielen satte 5 Siege geholt und nur in München bei den Bayern verloren. Es wird somit alles andere als einfach für die Schalker, gegen die stabile Union Abwehr eine Lösung zu finden. Drei Punkte wären für Schalke jedenfalls enorm wichtig, wenn man bedenkt, dass Gladbach und Freiburg, sowie Leverkusen und die Bayern aufeinandertreffen, und somit zwei Mannschaften an dem Spieltag auf jeden Fall Punkte liegen lassen werden.

    Zu diesem besonderen Gast darf ich (@Kukoranyi) auch einen besonderen Gast begrüßen. Mit Martin Tetzlaff (@realMartinTetze) vom Plattsport- Podcast aus Berlin (@plattsport) habe ich dieses mal ausführlich und auch etwas länger als sonst über die beiden Mannschaften gesprochen, und wer sich am Ende warum durchsetzen wird.

    schließen
  • Knappencast | 1. Bundesliga | Fußball |

    Hennings Hennings Hennings

    21. Nov 2019
    24:39

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Nach dem furiosen 3:3 Unentschieden gegen die Fortuna aus Düsseldorf, gilt es nun für David Wagner und die Mannschaft, gegen heimschwache Bremer die nötige Konsequenz an den Tag zu legen, um den Anschluss an das obere Tabellendrittel nicht zu verlieren.

    Solch ein Spiel hatte wohl kaum jemand erwartet. Während Schalke 04 es mal wieder schafft drei eigene Tore zu erzielen, schafft man es trotzdem nicht, die drei Punkte mitzunehmen. Das lag vor allem an der Defensive, die von Weston Mckennie geflickt werden musste. Die Abstimmung mit dem aktuell formstarken Ozan Kabak hat noch nicht ausreichend geklappt, sodass Rouwen Hennings dreimal für die Fortuna netzen konnte, und Schalke dreimal die kalte Dusche spendierte. Nun gilt es im kommenden Auswärtsspiel in Bremen jene defensive Anfälligkeit abzustellen. Dabei könnte Matija Nastasic wichtig werden, der am Dienstag wieder am Teamtraining teilnehmen konnte. Der aktuell dienstälteste Schalker könnte sicher dazu beitragen die Defensive wieder zu stabilisieren.

    Die Bremer befinden sich aktuell eher in Negativform, so holte man zuhause bislang nur einen Sieg und belegt aktuell den 14. Tabellenplatz. Zu wenig für die Bremer, die mit Ambitionen nach Europa in die Saison gestartet sind. Auch Florian Kohfeldts Defensive ist aktuell angeschlagen, so stellt man aktuell die drittschwächste Defensive der Liga. Jedoch haben sie mit Milot Rashica einen ähnlichen Schlüsselspieler, wie zuletzt die Fortuna mit Hennings. Es gilt also Vorsicht an den Tag zu legen.

    All diese Themen werden in der heutigen Episode des Knappencast von mir (Fabian Kukovicic, @Kukoranyi) behandelt. Glück Auf und viel Spaß!

    schließen
  • Knappencast | 1. Bundesliga | Fußball |

    Matchwinner Harit 2.0

    7. Nov 2019
    21:05

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es ist schon ein wenig verwunderlich, dass der FC Schalke 04 seine bisher schwächste Leistung unter David Wagner genau dann zeigt, wenn der bisher glücklose Guido Burgstaller nicht von Beginn an spielt. So war der Auftritt gegen den FC Augsburg über weite Strecken des Spiels eher enttäuschend und man musste sich mit Standardsituationen und dem Nutzen gegnerischer individueller Fehler wehren. Der FC Augsburg legte eine sehr gute Leistung an den Tag, nichts desto trotz spielt sicherlich auch die frühe, verletzungsbedingte Auswechslung von Abwehrchef Salif Sané eine Rolle. Sein Fehlen machte sich im Schalker Spielaufbau deutlich bemerkbar. Am Ende des Tages zählt für Schalke nur, dass mal wieder ein Sieg eingefahren wurde. Das „Wie“ rückt dabei mal ausnahmsweise in den Hintergrund.

    Am kommenden Samstag trifft Schalke 04 nun auf Fortuna Düsseldorf in der heimischen Veltins- Arena. Die Mannschaft von Friedhelm Funkel fährt mit Rückenwind aus dem gewonnen Rhein-Derby gegen den 1.FC Köln nach Gelsenkirchen und wird nicht unmotiviert sein, nach zuletzt 4 Auswärtsspielen ohne Punkt mal wieder auswärts zu punkten. Herausstechen tut hierbei Rouwen Hennings, der sich mit bisher 6 Saisontoren zusammen mit Goncalo Paciencia von Eintracht Frankfurt auf Platz drei der Torjägerliste einreiht. Man wird sehen, ob er seinen Lauf gegen Schalke 04 fortsetzen kann. Die müssen nämlich schleunigst eine Lösung für die verletzungsbedingt geschwächte Innenverteidigung finden.

     

    schließen
  • Knappencast | 1. Bundesliga | Fußball |

    Knappencast #11

    31. Okt 2019
    34:04

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es war ein Revierderby, was der S04 dem Spielverlauf nach gewinnen musste. Danach machte man es gegen Bielefeld zumindestens für 45 Minuten sehr viel besser, bevor man in der zweiten Hälfte nochmal schwer ins Wanken kam.

    Es gibt weiterhin individuell gesehen wenig Argumente dafür, dass der S04 gegen Dortmund besser Fußball spielt. Nichtsdestotrotz zeigten sich die Schalker sehr bissig und gallig, sie ließen Dortmund kaum den Hauch einer Chance. Allerhöchstens Jadon Sancho konnte mit ein paar Einzelaktionen für Gefahr sorgen, anders war der BVB offensiv nicht gefährlich. Die Schalker hatten hingegen Chancen für 2 Spiele. Trotzdem teilen sich die beiden Reviermannschaften die Punkte und Schalke hat eine Baustelle im Sturm, während der BVB an mehreren Stellen schrauben muss.

    Unter der Woche traf man im Pokal auf Arminia Bielefeld und konnte in der ersten Halbzeit auf der Alm förmlich ein Feuerwerk abfeuern. 3:0 hieß es nach 45 Minuten, und es hätte noch durchaus höher stehen können. Macht der S04 etwa plötzlich alles super? Natürlich nicht, schließlich reden wir immer noch vom polarisierendsten Klub der Liga. Die zweite Hälfte war S04 viel zu schläfrig und konnte am Ende von Glück reden, dass man die Führung irgendwie über die Zeit bringen konnte.

    So geht es nun am Sonntag nach Augsburg, dort erwartet den S04 ein intensives Auswärtsspiel, bei dem es drauf ankommen wird, welches seiner beiden Gesichter der S04 über längere Zeit zeigt.

    All diese Themen werden in der heutigen Episode des Knappencast von mir (Fabian Kukovicic, @Kukoranyi) behandelt. Glück Auf und viel Spaß!

    schließen
  • Knappencast | Fußball |

    #10 Später Schock gegen den Effzeh

    14. Okt 2019
    26:57

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    So nah war Schalke 04 der Tabellenführung schon lange nicht mehr. Doch der 1.FC Köln schockte die Schalker mit einem späten Kopfballtor durch Jonas Hector, der auch den fünften Schalker Sieg in Folge verhinderte. Nun trifft man in Sinsheim auf die TSG aus Hoffenheim.

    Es war ein anderes Spiel, als wie man es zunächst erwartete. Schalke kam nach dem furiosen 3:1 Auswärtssieg in Leipzig nicht wirklich ins Spiel, während die Kölner nach der 0:4 Heimpleite gegen die Hertha ein anderes Gesicht zeigen konnten und sich mutig präsentiert haben. Somit muss Schalke sich bei Alexander Nübel bedanken, dass man nicht in Rückstand gerät, auch wenn Schalke mehr Möglichkeiten hatte das Spiel für sich zu entscheiden. Die Kölner verhindern somit die erste Schalker-Tabellenführung seit knapp 9 Jahren. Ich erkläre euch warum das vielleicht gar nicht so dramatisch ist, wie viele denken.

    Nach dem späten Schock und der Länderspielpause reist der FC Schalke nach Sinsheim um dort am Sonntag auf die TSG Hoffenheim zu treffen. Jene TSG ist extrem holprig in die Saison gestartet, die Medien sägten sogar bereits am Stuhl des neuen Trainers Alfred Schreuder. Umso überraschender war der 2:1 Auswärtssieg in München, an dem Sargis Adamyan mit einem Doppelpack einen großen Beitrag hatte. Aber auch insgesamt war es wahrlich kein schlechtes Spiel der Hoffenheimer, was nach den letzten Auftritten ein wenig überrascht.
    Somit erwartet uns am kommenden Sonntagabend ein Spiel, was keiner so genau vorhersagen kann.

    All diese Themen werden in der heutigen Episode des Knappencast von mir (Fabian Kukovicic, @Kukoranyi) behandelt. Glück Auf und viel Spaß!

    schließen
  • Knappencast | 1. Bundesliga | Fußball |

    #9 Dosenöffner S04

    4. Okt 2019
    26:13

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Schalke 04 gewinnt mit 3:1 in Leipzig. Wer das vor dem Spieltag getippt hat, der war in einer deutlichen Minderheit. Schalke holt die Euphoriewelle zurück nach Gelsenkirchen, und trifft nun auf angeschlagene Kölner.

    Mit 3:1 in Leipzig bei RB zu gewinnen, den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer, das haben dem S04 nur die wenigsten zugetraut. Doch mit einem mutigen und couragierten Auftritt, mit einer Menge Effizienz und einer Prise Glück bzw. Nübel gelang es den Schalkern, ein dickes Ausrufezeichen zu setzen und sich eine Menge Anerkennung, die in der letzten Saison verloren ging, zurückzuholen. Sané, Harit und Matondo, die Torschützen spiegelten das Spiel eigentlich gut wider. Standards wurden genutzt (Sané) bzw. erzwungen (Harit) und die Umschaltmomente sind genutzt worden (Matondo). Somit hat der S04 mal wieder die berüchtigte Euphoriewelle nach Gelsenkirchen geholt, fragt sich nur ob man diese erhalten kann.

    Der nächste Gegner, der diese Welle aufhalten kann ist der Effzeh aus Köln. Doch eigentlich spricht nach der herben und enttäuschenden 0:4 Niederlage gegen die Berliner Hertha so gut wie alles gegen Köln. Es spielt quasi die Mannschaft im absoluten Formtief gegen die Mannschaft im absoluten Formhoch. Doch Schalke hat schon oft bewiesen, dass Statistiken gegenüber dem Gegner wenig zu sagen haben, wenn das Spiel beginnt. Es liegt an David Wagner und der Mannschaft Konsequenz zu zeigen und die Form gegen die Kölner zu bestätigen, um mit einem positiven Gefühl in die nächste Pause zu gehen.

    All diese Themen werden in der heutigen Episode des Knappencast von mir (Fabian Kukovicic, @Kukoranyi) behandelt. Glück Auf und viel Spaß!

    schließen
  • Knappencast | 1. Bundesliga | Fußball |

    #8 Matchwinner Harit

    25. Sep 2019
    1:03:16

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der FC Schalke 04 konnte sich in einem zähen Spiel am Ende doch mit 2:1 gegen Mainz 05 durchsetzen. Allen voran Matchwinner Amine Harit hat daran großen Anteil. Einfacher wird es aber nicht, am kommenden Spieltag muss der S04 zur Herkulesaufgabe nach Leipzig.

    Es war eine Explosion in der Arena, wie man sie schon etwas länger nicht mehr erlebt hatte. Schalke erzielt ein sehenswertes Tor in den letzten Spielminuten durch Amine Harit und fährt somit den dritten Bundesliga-Sieg in Folge ein. Nachdem Harit bereits das zwischenzeitliche Führungstor für Schalke sehenswert vorbereitet hatte, mit einem intelligenten Pass durch die Gasse auf Suat Serdar, konnte der Marrokaner einmal mehr beweisen wie wichtig er für David Wagner und die Mannschaft ist. Aber auch Mainz konnte sehenswert treffen, und zwar durch Karim Onisiwo, welcher nach einer Drehbewegung den Ball ohne Kompromisse in de Winkel schoss. Am Ende gewinnt Schalke mit Glück, aber vor allem mit Harit.

    Die Schalker treffen nun auf den aktuellen Tabellenführer RB Leipzig, die momentan ganz kurzen Prozess mit ihren Gegnern machen. So konnte sich die Elf vom neuen Coach Julian Nagelsmann souverän mit 3:0 gegen personalgeschwächte Bremer durchsetzen. Ein Spiel, in dem zu keiner Zeit Gefahr für die Leipziger bestand, auch weil sie jenen Ansatz konsequent ausmerzten.
    Es wird interessant zu sehen sein, ob die selbstbewusste Schalker nach ihrer Siegesserie in Leipzig genauso auftreten können und ihnen Paroli bieten können.

    Dazu freue ich mich sehr René Ködder als Gast dabeizuhaben, der mit mir einen detaillierten Blick auf diese beiden Partien wirft.

    All diese Themen werden in der heutigen Episode des Knappencast von mir (Fabian Kukovicic, @Kukoranyi) und René (@Rene_1904) behandelt. Glück Auf und viel Spaß!

    schließen
  • Knappencast | 1. Bundesliga | Fußball |

    #7 Give me five!

    18. Sep 2019
    27:50

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Schalke 04 hat mit 5:1 in Paderborn gewonnen. Wer das vorher als S04-Fan getippt hat: Hut ab! In der heutigen Episode vom Knappencast analysieren wir den furiosen Sieg der Schalker und werfen einen Blick auf das kommende Freitagabend-Spiel gegen den 1.FSV Mainz 05.

    Mit einem großen Fragezeichen ist der S04 nach Paderborn gereist. Nach Ablauf der Länderspielpause fragte man sich, ob man die gute Leistung gegen die Hertha bestätigen könnte und auch mit mehr Ballbesitz gegen einen vermeintlich kleineren Verein wie Paderborn seine Spielstärke unter Beweis stellen könnte.

    Nach dem Spiel und den fulminanten 5 Toren kann man diese Frage definitiv bejahen. Hat man sich in den ersten Minuten noch das unnötige Gegentor durch den Kopfball von Cauly eingefangen, hat man danach umso dominanter gespielt und sich Chance für Chance erspielt. So viele, dass jeweils Burgstaller und auch Uth, die beiden Stürmer von S04, ein Tor hätten erzielen müssen. Zum Glück aller Schalker nahm ihnen Salif Sané diese Pflicht ab und man konnte mit einem Unentschieden in die Pause gehen.
    Zur zweiten Hälfte muss man nicht mehr sagen als: Chapeau S04! Mit der gleichen Torgefahr und besserer Effizienz konnten Suat Serdar, Ahmed Kutucu sowie der Man of the match Amine Harit auf 5:1 für die Schalker stellen und machten somit den Sieg, welcher auch so in der Höhe verdient war, fest.

    Lange muss man nicht auf den nächsten Auftritt des S04 warten, bereits am Freitagabend müssen die Knappen zuhause gegen den 1. FSV Mainz 05 wieder ran.

    All diese Themen werden in der heutigen Episode des Knappencast von mir (Fabian Kukovicic, @Kukoranyi) behandelt. Glück Auf und viel Spaß!

    schließen