Shaun Murphys Mega-Comeback – Lisowski stark

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

UK Championships

schließen

UK Championships

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Total Clearance | Snooker |

    Shaun Murphys Mega-Comeback - Lisowski stark

    18 Nov 2022
    16:32

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Viertelfinals stehen fest und die UK Championships sehen in der Runde der letzten Acht viele bekannte Gesichter. Auch wenn das eine oder andere Gesicht etwas überraschend dort zu sehen ist. Christian Oehmicke und Andreas Thies haben die letzten Achtelfinals zusammengefasst.

    Shaun Murphy hatte in den letzten Monaten ein bisschen die Seuche am Queue. Viele frühe Niederlagen, er war nicht in Form und so begann 2022 sein langsamer Weg in der Weltrangliste nach unten. Er brauchte unbedingt mal wieder ein gutes Ergebnis. Das bekam er am Donnerstag. Gegen Judd Trump lag er aber eigentlich schon fast uneinholbar hinten. Trump hatte eine 5-3 Führung und wenn man Trump kennt, weiß man eigentlich, dass er solche Führungen nicht mehr hergibt. Doch nicht in diesem Fall. Murphy spielte befreit auf, konnte im 10. Frame sogar noch ein Maximum Break probieren, was ihm nicht gelang, aber er erzwang den Decider. In diesem war er der Stärkere und mit einem 53er-Break besiegelte er das Weiterkommen. Dort trifft er auf Jack Lisowski, der gestern eine souveräne Leistung zeigte und verdient gegen Hossein Vafaei gewann.

    Ding Junhui geht es ähnlich wie Shaun Murphy. Die Ergebnisse sind nicht mehr die wie früher, aber die UK Championships scheinen ein Turnier zu sein, das ihm gefällt. Er gewann klar gegen Jamie Clarke und spielt jetzt gegen Ronnie O'Sullivan um den Einzug ins Halbfinale.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Ronnie im Schnelldurchgang - Mark Allen bestätigt die gute Form

    17 Nov 2022
    16:37

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die ersten Viertelfinalisten bei den UK Championships im Barbican Centre in York stehen fest und zu ihnen gehört auch Ronnie O’Sullivan. „The Rocket“ machte keine Gefangenen in seinem Zweitrundenmatch und war schnell wieder bei seinem Kaffee, dem seiner Aussage nach besten Kaffee in Großbritannien. Christian Oehmicke und Andreas Thies haben sich die Matches angeschaut.

    Ronnie O’Sullivan ist nach wie vor in guter Form. Auch im Podcast haben wir darüber gesprochen. Er sucht sich die Turniere inzwischen aus, zu denen er aber auch in guter Form und mit viel Lust auf das Spiel auftaucht. Beim Champion of Champions hatte er das schon gezeigt und so zeigt er es auch in dieser Woche bei den UK Championships. Gegen Zhou Yuelong wurde es ihm aber auch sehr einfach gemacht. Zhou stand während des kompletten Matchs neben sich und bot Ronnie immer wieder Chancen. Nur im 5. Frame gelang dem jungen Chinesen ein höheres Break, das wurde aber gekontert von Ronnie, der am Ende mit 6-0 gewann.

    Mark Allen setzte seine gute Form fort und besiegte Kyren Wilson in einem unterhaltsamen Match mit 6-3. Allen, der auch äußerlich ein anderer Spieler zu sein scheint, spielte 6 Breaks über 50 und ließ Wilson nicht in seinen Rhythmus kommen.

    Sam Craigie stellt seine Form weiterhin unter Beweis und steht nach einem Sieg gegen Ryan Day im Viertelfinale.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Shaun Murphy und Judd Trump kämpfen sich durch - Selby verliert den Kampf

    16 Nov 2022
    14:16

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die 1. Runde bei den UK Championships ist beendet und mit Mark Selby ist ein weiterer der großen Namen ausgeschieden. Shaun Murphy dagegen, der ein gutes Ergebnis dringend benötigt, kämpfte sich in einem höchst sehenswerten Match durch. Kathi Hartinger und Andreas Thies schauen auf die Ergebnisse von gestern und gucken auch auf den heutigen Tag voraus.

    Mark Selby gegen Hossein Vafaei war eines der Erstrundenmatches, auf das viele Fans und Expert_innen schauten. Vafaei hat sich in den letzten Jahren einen Ruf erarbeitet, auch gegen die größten Namen furchtlos zu spielen. So auch in diesem Fall. Selby konnte nie wirklich mehr als einen Fuß in die Tür dieses Spiels setzen. Vafaei setzte sich am Ende mit 6-4 durch und trifft jetzt in der nächsten Runde auf Jack Lisowski. Lisowski ließ gegen Xu Si nichts anbrennen und gewann mit 6-1.

    Das andere Match der Abendsession neben dem von Mark Selby gewann Shaun Murphy gegen David Gilbert. Es war wohl eines der besten Matches der ersten Runde. Murphy, der seit längerer Zeit schon mit seiner Form kämpft, zeigte eine starke Leistung und gewann ein hoch dramatisches Match mit 6-5.

    Am Nachmittag hatte schon Judd Trump einen Nailbiter überstehen müssen. Er gewann gegen Xiao Guodong mit 6-5. Sein 88er- Break im letzten Frame besiegelte den Sieg.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Nur Ronnie vertritt noch die Class of 92

    15 Nov 2022
    16:15

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Ronnie O'Sullivan ist am Montag in die zweite Runde der UK Championship im Barbican Centre in York eingezogen. Er besiegte Matthew Stevens glatt. An anderer Stelle ist seinen Kollegen aus der gleichen Alterskohorte ein bisschen die Luft ausgegangen. Christian Oehmicke und Andreas Thies haben sich die Matches am Montag angeschaut.

    Ronnie O'Sullivan bekommt üblicherweise bei großen Turnieren in Großbritannien die Nachmittagsslots, um auch dort Tickets verkaufen zu können. Das Match gegen Matthew Stevens hätte auch einen Abendslot verdient gehabt. Sportlich war es unterhaltsam genug, auch wenn Stevens zwischendurch wirklich keine Chance hatte. Er wollte sich dem Offensivspiel von O'Sullivan anschließen und wenn er dann verschoss, ließ er Ronnie gute Bilder liegen, die der dann abräumte und am Ende sicher mit 6-2 gewann. Deutlich dramatischer war es am anderen Tisch. Dort besiegte Zhou Yuelong seinen Landsmann Yan Bingtao mit 6-5.

    Am Abend konnte sich Stuart Bingham heimlich, still und leise mit 6-2 gegen Liam Highfield durchsetzen und man hat immer ein bisschen das Gefühl, dass Bingham dann am besten ist, wenn ihn niemand beachtet. Vielleicht ja auch in York. Am Nebentisch unterlag dann Mark Williams seinem walisischen Landsmann Jamie Clarke mit 3-6. Nach dem Ausscheiden von John Higgins ist Ronnie O'Sullivan damit der letzte Spieler aus der "Class of 92", der noch im Turnier vertreten ist.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Ding Junhui in illustrem Kreis aufgenommen - Higgins und Robertson raus

    14 Nov 2022
    14:09

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das war ein Tag der Überraschungen bei den UK Championships im Barbican Centre in York. Neil Robertson, John Higgins, Barry Hawkins - alle raus. Dafür hat Ding Junhui Historisches geschafft und Tom Ford und Joe Perry zeigten exzellente Leistungen. Kathi Hartinger und Andreas Thies haben genauer hingeschaut.

    Einen rabenschwarzen Tag erlebte Neil Robertson. Der Australier fühlte sich nicht wohl, war gesundheitlich angeschlagen und traf dann auch noch mit Joe Perry auf einen Spieler, der das auszunutzen wusste. Perry ging sofort an die Arbeit und siegte am Ende ganz sicher mit 6-2 und ließ Robertson fast keine Chance.

    John Higgins kommt in dieser Saison noch nicht so richtig auf die Beine. Auch gegen Tom Ford zeigte Higgins eine eher durchschnittliche Leistung. Auf diesem Niveau reicht das aber nicht und so musste Higgins die Segel streichen.

    Eine Runde weiter dagegen ist Ding Junhui, der bei seinem Sieg gegen Barry Hawkins das 600. Century Break seiner Karriere spielte. In China ist er immer noch das Gesicht des Snookers, auch wenn ihm andere Spieler wie Zhao Xintong oder Yan Bingtao sportlich den Rang abgelaufen haben.

    Am heutigen Montag treffen Ronnie O'Sullivan und Matthew Stevens aufeinander. Stevens kämpfte sich durch die Qualifikation und trifft jetzt aber auf einen O'Sullivan, der sich erst kürzlich beim Champion of Champions von seiner besten Seite zeigte.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Jimmy White dreht die Zeit zurück

    8 Nov 2022
    16:08

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Qualifikation zu den UK Championships ist in vollem Gange und bislang ist Jimmy White die große Geschichte der letzten Tage. Nachdem er gegen Stephen Maguire mit 6-4 gewinnen konnte, steht er jetzt souverän in der letzten Runde dieser Qualifikation und ist kurz davor, sich auf seine alten Tage für eine UK Championship zu qualifizieren. Kathi Hartinger und Andreas Thies haben genauer hingeschaut.

    Kathi und Andreas hatten schon im letzten Podcast über die ersten beiden Runden von Jimmy White gesprochen, in denen der "Whirlwind of London Town" keinen einzigen Frame abgegeben hatte. In der 3. Runde wartete allerdings sein bislang härtester Gegner mit Stephen Maguire. Maguire hat auch schon bessere Tage gesehen, aber er galt natürlich als der Favorit in dieser Partie. Doch White biss sich in das Match und gewann am Ende überraschend mit 6-4. Jetzt steht nur noch Dominic Dale zwischen ihm und dem Hauptfeld.

    Weitere Spieler, die früh die Segel streichen mussten, waren Anthony McGill, David Grace oder auch Jimmy Robertson.

    Mit Total Clearance verpasst ihr nichts von den UK Championships. Kathi Hartinger, Christian Oehmicke und Andreas Thies werden die ganzen zwei Wochen jeden Tag von diesem Triple-Crown-Turnier berichten.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Ein Zhao-gutes Turnier

    6 Dec 2021
    14:56

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Zhao Xintong ist der Überraschungssieger der UK Championship 2021. In einem nicht ganz an die Klasse der Halbfinals herangekommenen Endspiel setzte er sich souverän mit 10:5 gegen Luca Brecel durch. Gleichzeitig machte der 24-jährige Chinese damit den erstmaligen Einzug in die Top 16 der Weltrangliste, die Qualifikation für das Masters sowie das Champion of Champions und seinen ersten Titel bei einem Weltranglistenturnier perfekt. Andreas Thies und Christian Oehmicke fassen das einseitige Match in York zusammen.

    Zhao frühzeitig vorn


    Die beiden begannen auf hohem Niveau, ohne Nervosität und knüpften damit nahtlos an die Leistung vom Vortag an. Doch letztlich war Brecels Century im zweiten Frame das einzige hohe Break des Belgiers in Session 1, was sich rächen sollte. Zhao behielt nach glänzendem Start nach und nach die Oberhand und erarbeitete sich auch mit dem besseren taktischen Spiel eine 5:3-Führung vor dem Abend.

    Brecel läuft nur hinterher


    Dort konnte Luca Brecel letztlich nur reagieren, denn Zhao stürmte sofort mit zwei schnellen und sicheren hohen Breaks, darunter ein Century, auf 7:3 davon. Diesen Vorsprung gab der Chinese bis zum Ende nicht mehr her, auch wenn sich beide nun mit den Breaks und den Framegewinnen abwechselten. Ein erneut fantastischer Einsteiger und die daraus folgende 99 setzten letztlich den Schlusspunkt unter das Finale und ein herausragendes Turnier, das Andreas und Christian in diesem Podcast nochmal Revue passieren lassen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Der Ball der Debütanten

    5 Dec 2021
    16:11

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Luca Brecel und Zhao Xintong bestreiten das Finale der UK Championships 2021. Ein Finale, an das vor diesem Turnier wohl niemand gedacht hat. Andreas Thies und Christian Oehmicke über einen Halbfinaltag, den so wohl die wenigsten erwartet hatten.

    Luca Brecel gilt schon seit Jahren als großes Talent. Als ein Spieler, der eigentlich regelmäßig um Titel mitspielen sollte. Doch er hat es in den letzten Jahren zu selten gezeigt. Hier und da mal ein größerer Erfolg, aber insgesamt gingen Talent und Ausbeute noch diametral auseinander. Kyren Wilson dagegen steuerte nach seinem Viertelfinalerfolg gegen Ronnie O'Sullivan selbstbewusst auf seinen ersten Triple-Crown-Titel zu. Es kam anders. In einem absolut hochklassigen Match gewann Brecel mit 6-4 und zeigte zu keinem Zeitpunkt wirkliche Nerven. Insgesamt 10 Breaks über 50, darunter fünf Century Breaks, zeigen, auf welch hohem Niveau sich beide Spieler befanden.

    Das kann man über das Abendspiel nicht sagen. Barry Hawkins war favorisiert, er stand schon in WM-Finals, hat schon alle großen Spieler geschlagen. Doch Zhao Xintong zog ihm schon sehr früh den Zahn. Mit 4-0 ging es ins Midsession Interval, nachdem Zhao vier Breaks über 50 gelangen. Auch nach der Pause war es für Hawkins nicht mehr möglich, diesen Rückstand zu verkürzen.

    Interessant nach dem Finaleinzug von Zhao: Ding Junhui ist nur noch der viertbeste Chinese in der Weltrangliste.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Higgins und Bingham dramatisch raus

    30 Nov 2021
    19:43

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die UK Championships kennen schon die erste Hälfte der Achtelfinalisten. In York gab es am Montag teils hochdramatische Matches. Christian Oehmicke und Andreas Thies sprechen darüber, dass zwei Veteranen am Montag die Segel streichen mussten.

    John Higgins musste am Nachmittag gegen Zhao Xintong ran und lange sah es so aus, als ob die Routine von Higgins den Ausschlag in diesem Match geben würde. Higgins hatte zum Beispiel schon den vierten Frame gewonnen, nachdem er Snooker benötigt hatte. Doch als Higgins 5-3 geführt hatte, gewann er keinen Frame mehr. Xintong holte sich die letzten drei Frames und gewann das Match mit 6-5.

    Auch Stuart Bingham verlor mit 5-6. Doch hier sah es erst so aus, als würde Noppon Saengkham mit einem Spaziergang ins Achtelfinale einziehen. Doch Bingham fand nach einem 0-5 Rückstand zu seinem Spiel und konnte sogar ausgleichen. Im 11. Frame behielt Saengkham aber die Nerven und konnte mit einem Century Break den Sieg sichern.

    Ronnie O'Sullivan sah nicht immer souverän aus, hatte aber gegen Mark King nicht zu viel Gegenwehr zu befürchten. King konnte seine Chancen einfach nicht nutzen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Hossein Vafaei wie im Fluke

    29 Nov 2021
    16:28

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Nach einem Ruhetag am Freitag starteten die UK Championships am Samstag in ihre zweite Runde. Und nach Neil Robertson musste ein weiterer der großen Favoriten die Segel streichen. Mark Selby scheiterte am Iraner Hossein Vafaei, der mit einer couragierten Leistung in die 3. Runde einzog. Christian Oehmicke und Andreas Thies haben aber auf alle Ergebnisse des Sonntags geschaut.

    Das Match zwischen Vafaei und Selby war lange Zeit sehr einseitig. Zu gut nutzte der Iraner seine Chancen. Beim Stand von 0-5 verbiss sich aber Mark Selby wieder in den Tisch und bot Paroli. Und hätte er im 8. Framen mit der letzten Schwarzen nicht auch Weiß gelocht; wer weiß, wo dieses Comeback noch hätte hinführen können? So lochte Vafaei die respotted black und zog in die 3. Runde ein.

    Dort steht auch Judd Trump, der bei seinem Sieg gegen Chris Wakelin aber mehr Mühe als gehofft hatte. Thepchaiya Un-Nooh dagegen verlor seine zweite Runde. Nachdem er noch in der 1. Runde für ein Feuerwerk gesorgt hatte, verlor er gegen Zhao Xintong auf die allerletzte Schwarze im 11. Frame.

    Von der "Class of 92" musste sich Mark Williams verabschieden, der in einem sehr zähen Match Anthony Hamilton unterlag.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren