Raketen, Eagles, Playoff-Marathons

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Stehphan Jäger

schließen

Stehphan Jäger

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Nur Golf | Golf |

    Raketen, Eagles, Playoff-Marathons

    15 Jan 2018
    51:52

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Volles Programm am Wochenende auf PGA und European Tour. Während das Team Europe in Kuala Lumpur nach schwierigem Start seine Titelverteidigung beim EurAsia Cup eintütete, wurde auf den Tour regulär weitergespielt.  Der Sieg des Team Europe erwies sich als ziemliches Stück Arbeit. Das Team um Kapitän Thomas Björn hatte nach den ersten beiden Tagen, den Foursomes und Fourballs, noch zurückgelegen. Doch in den Einzeln spielte es dann seine Klasse aus. Nur drei Einzel gingen verloren und somit stand am Ende ein klarer 14:10-Sieg für den Titelverteidiger zu Buche. Welche Auswirkungen hat der Sieg jetzt für die Ryder Cup-Planungen von Thomas Björn, welche Erkenntnisse können wir aus dem Cup ziehen? Malte Asmus und Désirée Wolff diskutieren und lassen Thomas Björn seine Sicht schildern.

    Erst nach einem Playoff mit sechs Löchern konnte sich Patton Kizzire bei der Sony Open über seinen zweiten Saisonsieg freuen. Angespornt von seinem Triumph Ende des letzten Jahres bei der OHL at Mayakoba überstand der US-Amerikaner die Nervenschlacht gegen seinen Landsmann James Hahn. Doch nicht nur das sportliche Duell hatte dramatische Züge. Dazu kam noch eine Warnung vor einem Raketenangriff, die sich zum Glück als Fehlalarm herausstellte, und Sturz des Caddies Cary Gilmer, der nach einem Sturz auf der Intensivstation liegt.

    Chris Paisley hat es geschafft. Er gewinnt die BMW SA Open und sichert sich seinen ersten Titel auf der European Tour. Und das mit seiner Ehefrau an der Tasche. Die habe zwar nicht so viel Ahnung von Golf, aber dafür von ihm. So führte sie ihn über den Platz und zu einer bogeyfreien Runde am Sonntag, die ihm am Ende den Sieg mit drei Schlägen Vorsprung brachte. Damit wurde es wieder nichts mit einem südafrikanischen Sieg beim Heimspiel. Am dichtesten war noch Branden Grace dran. Doch der musste die Klasse von Chris Paisley neidlos anerkennen. Malte Asmus und Désirée Wolff fassen das Geschehen zusammen.

    Mehr Golfnews bei golfpost.de.
    schließen