Tag 2: Johannes Ludwig dominiert den Eiskanal

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Skisprung

schließen

Skisprung

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Flair der Ringe |

    Tag 2: Johannes Ludwig dominiert den Eiskanal

    6 Feb 2022
    30:18

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das Wort Windlotterie wird in den nächsten zwei Wochen wohl zur häufigsten Vokabel der Olympischen Spiele 2022 von Peking. Das Abfahrtsrennen der Männer musste auf Montag verschoben werden, die Organisatoren hoffen auf einen Super Monday inklusive Riesenslalom der Frauen. Bei den Skispringern gab es zusätzlich zur Windlotterie noch eine Balkenlotterie. Im Eisschnelllauf gab es ein Rennen, das erst in der letzten Kurve entschieden wurde, der Skiathlon wurde von Alexander Bolshunov dominiert. Und Johannes Ludwig holte das erste Gold für den DOSB. Alles an Tag 2 der Olympischen Spiele.

    Mit dem SID zusammen fassen wir bei "Flair der Ringe" täglich die Wettbewerbe von Beijing 2022 zusammen.

    Heute tun das wieder Andreas Thies und Cai-Simon Preuten, die natürlich als Erstes auf den dominanten Sieg von Johannes Ludwig im Eiskanal des Yanqing National Sliding Centre. Ludwig hatte schon im 3. Lauf mit Bahnrekord für ein Statement gesorgt und die Konkurrenz auf Distanz gehalten. Für Felix Loch reichte es nicht für eine Medaille.

    Im Skispringen gab es eine Enttäuschung von der Normalschanze. Markus Eisenbichler und Karl Geiger waren mit der Schanze nie wirklich warm geworden und schafften es nicht unter die Top 10, Eisenbichler gar nicht mal in den 2. Durchgang. Besser machte es Constantin Schmid, der am Ende

     

     

    Auch die anderen Wettbewerbe schauen sich Cai und Andreas an.
    schließen
  • Flair der Ringe |

    Tag 1: Katharina Althaus‘ silberne Sprünge

    5 Feb 2022
    36:35

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Winterspiele sind eröffnet. Am heutigen Samstag gab es die ersten sechs Entscheidungen des Tages. Therese Johaug läuft einen souveränen Start-Ziel-Sieg im Skiathlon heraus, in der Windlotterie in der Biathlon-Mixed-Staffel schießen die deutschen Athletinnen und Athleten daneben, Claudia Pechstein schreibt trotz des letzten Platzes Historie, und den deutschen Medaillenreigen eröffnete Skispringerin Katharina Althaus, die von der olympischen Normalschanze zu sprang.

    Andreas Thies und Cai-Simon Preuten fassen den ersten Tag der Olympischen Spiele 2022 zusammen.

    Katharina Althaus sorgte für die erste Medaille für den DOSB. Und es war die Silberne. Althaus hatte nach dem ersten Durchgang geführt, doch der zweite Durchgang ging an Ursa Bogataj, die bessere Windverhältnisse hatte.

    Therese Johaug fuhr zu einem souveränen Sieg im Skiathlon bei den Frauen. Die Norwegerin, die seit 56 Tagen keinen Wettkampf mehr bestritten hatte, bestimmte von Anfang an das Tempo des Feldes und beherrschte die Konkurrenz auf der so schweren Olympiastrecke.

    Bei der Biathlon-Mixed-Staffel verpasste das deutsche Team mit Vanessa Voigt, Denise Herrmann, Benedikt Doll und Philipp Nawrath das Podest deutlich. Die deutsche Staffel wurde nach schwacher Schießleistung Fünfte.
    schließen
  • Was macht eigentlich...? | Wintersport |

    „Goldi“ und seine Namensvetter

    4 Apr 2020
    40:42

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der österreichische Skiverband hat einen neuen Skisprungtrainer. Nachdem dem überraschenden Rücktritt von Andreas Felder hat Andreas Wildhölzl übernommen. Der 43-Jährige wird dabei die Aufgabe bekommen, einen weiteren Siegspringer neben Stefan Kraft zu entwickeln.

    Seine Einschätzungen dazu liefert Andreas „Andi“ Goldberg, der ein Interview mit Tobias Ruf (@truf04) geführt hat. Dabei redet der ehemalige Skispringer über seine Beziehung zu den beiden Namensvettern und seine Nachwuchstour, den „Goldi Cup“.

    Zudem reden Sebastian Mühlenhof (@Seppmaster56) mit Luis Holuch (@luisholuch) und Tobias auch über die neuerliche Verletzung von Andreas Wellinger. Zudem geht es auch um den neuen Termin für die Skiflug Weltmeisterschaft in Planica, die an einem historischen Termin stattfinden soll. Des Weiteren sorgt mal wieder ein mögliches Skifliegen der Frauen für viel Diskussionen im Weltcup-Zirkus.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder schreibt unserem Moderator Sebastian Mühlenhof direkt per Mail ([email protected]) oder per Twitter (@Kaltschnaeuzig).
    schließen
  • Was macht eigentlich...? | Wintersport |

    Saisonrückblick Skispringen

    20 Mrz 2020
    01:50:16

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Auch die Skisprung Saison ist durch den Corona-Virus vorzeitig beendet worden. Deswegen konnte auch die RAW AIR Tour nicht zu Ende gebracht werden und auch die Skiflug-WM in Planica wurde abgesagt. Deshalb wurde Stefan Kraft am Ende einer Saison, wo er seinen Heimfluch beendete, der verdiente Gesamtweltcupsieger

    Auch aus deutscher Saison verlief die erste Saison unter dem neuen Bundestrainer Stefan Horngacher gut. Neben einem starken zweiten Gesamtrang von Karl Geiger gelang dem DSV-Team der Sieg im Nationencup. Dennoch bewiesen einige etablierte Kräfte wie Richard Freitag oder Markus Eisenbichler unerwartete Probleme, die es zu lösen gilt.

    Tobias Ruf (@truf04) blickt mit Gernot Klement (@gernot_klement), Jonas Klinke (@klinkejonas) und Luis Holuch (@luisholuch) auch auf die anderen Nationen. Zudem analysieren sie ausführlich die einzelnen Saisonabschnitte und werfen auch einen Blick in die Zukunft.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder schreibt unserem Moderator Sebastian Mühlenhof direkt per Mail ([email protected]) oder per Twitter (@Kaltschnaeuzig).
    schließen
  • Was macht eigentlich...? | Wintersport |

    Saisonrückblick Nordische Kombination

    20 Mrz 2020
    48:02

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Einzig die Saison in der nordischen Kombination wurde nicht durch den Corona-Virus beendet, sondern durch mangelnden Schnee in Schonach. Das hätte aber auch nichts an der Tatsache geändert, dass Jarl Magnus Riiber der dominierende Sportler dieser Saison war und daher mit großem Vorsprung den Gesamtweltcup gewonnen hat.

    Das deutsche Team konnte dabei nicht mithalten, im Gegenteil. So wenig Erfolg wie in der abgelaufenen Saison gab es zuletzt 1999/2000. Dabei hapert es weiterhin von der Schanze, wo die Athleten schon wichtige Zeit verlieren, die sie später nicht mehr aufholen können.

    Sebastian Mühlenhof (@Seppmaster56) redet mit Dirk Hofmeister (@DirkHofmeister) und Luis Holuch (@luisholuch) auch über die Überraschungen und Enttäuschungen der Saison. Dabei gibt es den Blick auf die österreichische Mannschaft, wo vor allem einer ordentlich abgefallen ist im Vergleich zum Vorjahr.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder schreibt unserem Moderator Sebastian Mühlenhof direkt per Mail ([email protected]) oder per Twitter (@Kaltschnaeuzig).
    schließen
  • Was macht eigentlich...? | Wintersport |

    Ein Blick auf die Nachwuchstalente

    9 Mrz 2020
    40:44

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Letzte Woche fand in Oberwiesenthal die U23- und Junioren-Weltmeisterschaft in den nordischen Disziplinen statt. Dabei waren die Talente im Langlauf, Skispringen und der nordischen Kombination am Start und haben ihre Duftmarke hinterlassen. Die dominierende Nation war dabei, mal wieder, Norwegen.

    Im Langlauf fielen bei den Damen die starke schwedische Mannschaft, die bereits im Weltcup für Furore gesorgt hat. Bei den Herren gab es neben den Norwegern auch einen starken Russen. Beim Skispringen war es hingegen das österreichische Team, welches nur schwer zu schlagen war.

    Sebastian Mühlenhof (@Seppmaster56) blickt mit Dirk Hofmeister (@DirkHofmeister) natürlich auch auf das deutsche Nachwuchs-Team. Dabei gab es einige Lichtblicke, vor allem bei den Damen in der nordischen Kombination, was Hoffnung für den in der nächsten Saison startenden Weltcup macht. Dennoch gibt es auch Baustellen, die auf den DSV warten.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder schreibt unserem Moderator Sebastian Mühlenhof direkt per Mail ([email protected]) oder per Twitter (@Kaltschnaeuzig).
    schließen
Jetzt Abonnieren