Driving in America

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Red Bull Junior

schließen

Red Bull Junior

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Driving in America

    16 Oct 2023
    01:47:14

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Frei nach James Browns Klassiker "Living in America" gehts an diesem Wochenende für die Formel 1 wieder über den großen Teich auf den Circuit of the Americas in Austin, Texas. Der Große Preis der USA findet dort seit 2012 statt und mittlerweile gehört dieses Rennen zum festen Inventar der Königsklasse.

    Sophie Affeldt blickt gemeinsam mit Kevin Scheuren und Stefan Ehlen, dem stellvertretenden Chefredakteur von Motorsport-Total.com, Formel1.de und de.motorsport.com, auf das nächste Sprintwochenende, einige News und die F1 Academy voraus, die ihr Saisonfinale im Rahmen der Formel 1 feiern wird.

    Machtkampf bei Red Bull?

    Im Newstake sprechen wir heute über die Reifen, denn Pirelli wird auch in den nächsten Jahren exklusiver Gummilieferant der Formel 1 sein und ist immer wieder in der Schusslinie von Teams, Fahrern und Fans. Aber ist das gerechtfertigt? Hat man hier die Chancen auf einen Wechsel verpasst? Bei Red Bull tobt dagegen nach Informationen von Ex-F1-Fahrer Luciano Burti der Machtkampf. Christian Horner will Dr. Helmut Marko weghaben, aber da haben wir mal direkt bei der Quelle nachgefragt. Zu guter Letzt sprechen wir über Tim Tramnitz, der ab sofort im Red-Bull-Juniorprogramm ist und wir stellen uns die Frage, ob das der richtige Schritt war und was jetzt folgen kann.

    Druckkochtopf Marke Formel 1

    Das Sprintwochenende in Austin wird wieder sehr anstrengend für die Fahrer, aber besonders Daniel Ricciardo wird es deutlich spüren. Der Australier feiert sein Comeback nach der Handverletzung und möchte natürlich direkt wieder an die gute Form anknüpfen, die er im AlphaTauri vor seinem Unfall in Zandvoort hatte. Aber kann ihm das so einfach gelingen und was würde das bedeuten, wenn er auf einmal durch die Decke geht? Bei Logan Sargeant blicken wir mittlerweile mit Sorge drauf, dass der Amerikaner zu viele Fehler macht, dabei könnte sich Williams doch die Situation selbst erleichtern. Einfach mit Sargeant verlängern, am besten in den USA beim Heimrennen. Warum eigentlich nicht?

    Updates zum Ende des Jahres

    Mercedes und Haas bringen nochmal richtig große Updates mit. Insbesondere Haas erhofft sich durch die B-Version des VF-23 einen mächtigen Sprung in der Leistung und möchte den Super-GAU verhindern, dass man am Ende der Saison auf dem letzten Platz landet. Schwierige Aufgabe, wenn man an einem Sprintwochenende dieses Update zündet, aber auch logisch, dass man das Heimspiel dafür nutzt. Bei Mercedes bringt man einen neuen Unterboden, natürlich schon auch als Testballon für die nächste Saison, in der man wieder ganz oben angreifen will. Allgemein interessant zu sehen, was jetzt bereits für 2024 oder gar 2025 relevant wird und wer da jetzt noch was auf die Strecke schickt, um es zu testen.

    Die F1 Academy als große Chance

    An diesem Wochenende feiert die F1 Academy, eine reine Frauenrennserie, ihr erstes Saisonfinale. Es war eine erste Saison, die für niemanden wirklich zu sehen war, denn die F1 Academy kam im Fernsehen nicht vor. Lediglich über YouTube-Highlights und ein paar Social-Media-Postings konnte man sich informieren, was in der Serie so passierte. Das muss 2024 auf jeden Fall besser werden, wenn die Formel-1-Teams jeweils eine Frau nominieren müssen, die Autos in den Farben der jeweiligen Teams im Rahmenprogramm der Formel 1 unterwegs sind und es hoffentlich einen echten Plan gibt, wie man die Frauen auch nach der F1 Academy fördern kann. Denn eins ist klar, am Ende kann die F1 Academy keine Sackgasse sein. Wir diskutieren drüber.

    Wenn euch die Ausgabe gefällt, freut uns das sehr. Wir wünschen viel Vergnügen beim Hören!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Kicktipp (Gruppe 2)
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Keep Racing!



    *** Diese Folge enthält Werbung ***

    Immer gut fahren – mit der Allianz Kfz-Versicherung. Erlebe Top-Service zum Top-Preis – schon ab 89 € im Jahr. Mehr Infos auf allianz.de/kfz und persönlich in deiner Nähe.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • GT-Talk der GT und Langstrecken Podcast | Motorsport |

    Update: Neuzugänge in der GT Masters und Berger spricht Klartext!

    15 Oct 2021
    15:18

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Nach zwei Jahren kehrt Aston Martin in Form von PROsport Racing zurück. Tim Heinemann und Salman Owega werden das britische Fahrzeug in Hockenheim fahren. Ob beim Saisonfinale auf dem Nürburgring dabei sind, ist noch unklar.

     

    Nach dem Drama-Finale der DTM äußert sich jetzt auch der Chef Gerhard Berger. Er kritisiert die Vorgehensweise von Mercedes-AMG beim Thema Stallorder und die Aktion von Kelvin van der Linde in Kurve 1 am Sonntag  Liam Lawson den Titel gekostet hat.

     

    Weitere Themen:

    • Schubert und Car Collection rüsten sich für nächstes Jahr

    • BMW M4 GT4 kommt im Jahr 2023

    • Inception Racing beim Finale der IMSA dabei.


     

    +++Hinweis+++


    Auch der GT Talk unterstützt die Spendenaktion #WirfuerdieEifel für die Flutopfer rund um den Nürburgring.

    Hier das Konto für Geldspenden

    Kreissparkasse Ahrweiler
    IBAN DE18 5775 1310 0000 1000 24
    SWIFT MALADE51Ahr
    Verwendungszweck: „Hochwasserhilfe #WirfuerdieEifel”.

    Weitere Konten und Infos: www.hochwasseradenau.de

    +++ Werbung +++


     

    Der GT Talk auf meinsportpodcast.de wird dir präsentiert von Virtual Racing School.

    Alle Informationen zu Hardware und zu 1:1 Coaching unter  virtualracingschool.com/

    Folgt diesem Podcast auf Spotify, Audio Now oder in deiner Podcast-App der Wahl.


    +++Social Media+++


    Facebook GT Talk 

    Twitter GT Talk

    Instagram GT Talk

    Moderation: Luca Storms


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • GT-Talk der GT und Langstrecken Podcast | Motorsport |

    Die Akte Norisring.

    13 Oct 2021
    44:20

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der Kampf um den DTM Titel endet sehr dreckig. Nach Kurve 1 waren die Titelträume für Liam Lawson beendet durch ein übermütiges Manöver vom Südafrikaner Kelvin van der Linde. Er war gleichzeitig auch sein direkter Gegner um die Meisterschaft. Der lachende dritte war Maximilian Götz der dank seinen Mercedes-AMG Markenkollegen zum Titel geführt worden ist.

    Der Frust ist gerade beim Red-Bull Junior Pilot aus Neuseeland groß. Wir hören ihn und was Kelvin van der Linde zu sagen hat.

     

    Interviews mit Erlaubnis von ran/Seven.One Sports GmbH

    Auch in der Nürburgring Langstrecken Serie war der Kampf um die Meisterschaft spannend. Auch hier durfte der Außenseiter also der dritte im Bund lachen in Form von Danny Brink und Philipp Leisen. Diese Gewannen aufgrund von Pech und Fehlern der Konkurrenz.

    Wie es dazu kam, klären wir hier.

    Weitere Themen:

    IMSA: Heiße Duells in Virginia

    GTWCE: Neue Autos in Barcelona

    Vorschau:  8h Indy

     

    +++Hinweis+++


    Auch der GT Talk unterstützt die Spendenaktion #WirfuerdieEifel für die Flutopfer rund um den Nürburgring.

    Hier das Konto für Geldspenden

    Kreissparkasse Ahrweiler
    IBAN DE18 5775 1310 0000 1000 24
    SWIFT MALADE51Ahr
    Verwendungszweck: „Hochwasserhilfe #WirfuerdieEifel”.

    Weitere Konten und Infos: www.hochwasseradenau.de

    +++ Werbung +++


     

    Der GT Talk auf meinsportpodcast.de wird dir präsentiert von Virtual Racing School.

    Alle Informationen zu Hardware und zu 1:1 Coaching unter  virtualracingschool.com/

    Folgt diesem Podcast auf Spotify, Audio Now oder in deiner Podcast-App der Wahl.


    +++Social Media+++


    Facebook GT Talk 

    Twitter GT Talk

    Instagram GT Talk

    Moderation: Luca Storms


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
Jetzt Abonnieren