Spaß mit Flaggen

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Ramil Gulijev

schließen

Ramil Gulijev

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Sportplatz | Leichtathletik |

    Spaß mit Flaggen

    11 Aug 2017
    20:10

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Tag 7 der Leichtathletik wartete mit einer faustdicken Überraschung auf. Nicht Wayde van Niekerk, der das Double angepeilt hatte, wurde Weltmeister über 200 m, nicht Isaac Makawala nach dessen Noro-Quarantäne und Solo-Vorlauf, sondern der aserbaidschanische Türke Ramil Guliyev. Er rannte im Finale allen davon und feierte hinterher mit der Flagge seines Geburtslandes und der seiner neuen Heimat. Auch über die 400 m Hürden hatte unser Experte Torben Siemer nicht unbedingt auf Kori Carter getippt, der Weltmeister im Dreisprung drängte sich mit Chris Taylor dagegen eigentlich auf. Nach 2011 und 2015 siegte er in einem hochklassigen Finale zum dritten Mal.

    Auch aus deutscher Sicht gab es zumindest gute Vorkampfergebnisse. Die deutschen Speerwerfer qualifizierten sich für das Finale am Samstag, im Hochsprung war Marie-Laurence Jungfleisch mit 1,92 m ins Finale eingezogen. Das uns noch viel mehr fassen wir in der Sportshow zusammen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren