White und van Gerwen dominieren

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Premier League Darts

schließen

Premier League Darts

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Double Trouble | Darts |

    White und van Gerwen dominieren

    5 Jun 2019
    1:01:53

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Michael van Gerwen hat zum vierten Mal in Folge und zum fünften Mal insgesamt die Premier League gewonnen. Im Finale setzte er sich relativ klar gegen Rob Cross durch, nachdem er zuvor auch Daryl Gurney im Halbfinale wenig Chancen ließ. Cross hatte überraschend deutlich gegen James Wade gewonnen. Die Premier League 2019 bot vor den Play-Offs eine der wohl spannendsten Saisons seit langem und hatte mit den Contendern zudem für frische Ideen gesorgt.

    Auch auf der European Tour wurde viel Darts gespielt. Gleich fünf Turniere sind seit unserer letzten Ausgabe von Double Trouble über die Bühne gegangen und wollen besprochen werden. Max Hopp erreichte in München das Halbfinale und verpasste sein zweites Finale auf der European Tour nur knapp. Drei der fünf Events gingen am Ende an Michael van Gerwen, doch auch Ian White konnte für Aufsehen sorgen und zwei Turniere für sich entscheiden. Warum der Engländer bei Major Events die gleiche Konstanz einfach nicht ans Board bringen kann, wissen Kevin Barth und Marvin van den Boom.

    Bei der Players Championship konnte Glen Durrant bereits seinen zweiten PDC-Titel einfahren, während sich mit Harry Ward, William O’Connor und Jeffrey de Zwaan auch drei überraschende Namen in die Siegerlisten eintrugen. Max Hopp und Gabriel Clemens erreichten jeweils ein Finale und machten somit auch aus deutscher Sicht die Floor-Turniere erwähnenswert.

    Zum Ende der neuen Sendung schauen wir noch auf den World Cup of Darts voraus, das Team-Event in Hamburg. Wie weit kann es für die Deutschen und die Österreicher gehen? Ist die Niederlande als Titelverteidiger erneut der Top-Favorit oder können die Engländer und die Waliser für Furore sorgen? Gibt es Geheimfavoriten? Ihr erfahrt unsere Einschätzung dazu in der neuen Ausgabe von Double Trouble.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Double Trouble | Sportplatz | Darts |

    Berlin überzeugt als Premier-League-Gastgeber

    22 Mrz 2019
    17:52

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Die PDC machte mit den Darts-Profis gestern Abend in Berlin Station. Zum zweiten Mal wurde in der Mercedes-Benz-Arena ein Spieltag der Premier League ausgetragen, in dieser Saison erstmals mit so genannten Contenders.

    Einer dieser 9 Spieler, die für den rückenkranken Gary Anderson jeweils ins Feld rückten, ist Max Hopp. Der durfte im letzten Match des Abends vor knapp 10.000 Zuschauern gegen sein Jugend-Idol Raymond van Barneveld ran. Die Stimmung war grandios, das Ergebnis dann am Ende leider nicht. Mit 3-7 unterlag Hopp dem Holländer letztlich klar und trauerte einigen verpassten Chancen hinterher.

    Aus deutschsprachiger Sicht war Mensur Suljovic erfolgreicher. Er nimmt nach einem klaren 7-2-Erfolg gegen Michael Smith nun sogar Kurs auf die Play-Offs. Diesen Kurs hat Rob Cross inzwischen ebenfalls eingeschlagen und übernimmt nach einem starken Auftritt gegen Gerwyn Price (7-4) die Führung in der Tabelle.

    Diese muss Michael van Gerwen nach einer etwas überraschenden Niederlage gegen Daryl Gurney hingegen abgeben. Dem Branchenprimus wurden durch ein 7-5 von Daryl Gurney ungewohnte Grenzen aufgezeigt, was weiterhin dafür sorgt, dass die Premier League 2019 so spannend ist wie noch nie. Passend dazu markierte das Match zwischen James Wade und Peter Wright dann auch das einzige Unentschieden des Abends.

    Nächste Station der Premier League ist nächste Woche beim Doppel-Spieltag in Rotterdam, nach welchem ein Spieler sich verabschieden wird.



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Double Trouble | Darts |

    Schlechte Endspiele, schlechte Strafen

    6 Mrz 2019
    1:02:58

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In einem der wohl schwächsten Endspiele in der jüngsten PDC-Geschichte konnte sich Nathan Aspinall seinen ersten Major Titel holen. Bei den UK Open setzte sich der Engländer gegen Rob Cross durch, wobei beide Akteure zu keiner Zeit ihr bestes Spiel hervorholen konnten. Vielleicht hatten sie ihr Pulver bereits in den Halbfinals verschossen. Dort hatte Aspinall gegen Gerwyn Price und Cross gegen Michael Smith gewinnen können.

    Dem schwachen Finale ging ein interessantes Turnier mit 159 Teilnehmern voraus. Viele Favoriten strichen früh die Segel, darunter Branchenprimus Michael van Gerwen, der überraschend gegen Mervyn King verlor. Auch aus deutschsprachiger Sicht war das Turnier durchaus ein Erfolg. So schafften es Max Hopp, Gabriel Clemens, Martin Schindler und Mensur Suljovic in die Runde der letzten 32. Weiter ging es leider für keinen der vier, wobei vor allem für Hopp und Suljovic deutlich mehr drin war.

    Marvin van den Boom, Lutz Wöckener und Christian Oehmicke reden aber nicht nur über die UK Open. Sie lassen auch die ersten Turniere der Players Championship Revue passieren. Mit Gabriel Clemens erreichte hier ein deutscher Spieler das Finale. Glen Durrant konnte schon kurz nach seinem Wechsel zur PDC gleich mal seinen ersten Titel holen.

    Mann der Stunde ist jedoch Gerwyn Price, der zwei Turniere für sich entschied und auch in der Premier League einen soliden Start erwischte. Doch nicht nur Price‘ sportliche Leistung ist Thema in der neuen Ausgabe von Double Trouble. Auch die unserer Meinung nach überzogene Strafe für sein Verhalten beim Grand Slam of Darts ist Grund für Diskussionen und Anlass, sich das Strafensystem der Darts Regulation Authority (DRA) anhand der letzten Beispiele mal genauer anzuschauen. Wieso ist das Absprechen eines Matchergebnisses nahezu gleich bestraft wie die subjektive Wertung, ob ein Spieler eine seinen Möglichkeiten entsprechende Leistung gezeigt hat? Ihr hört unsere Meinung dazu in diesem Podcast.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Double Trouble | Darts |

    Michael gegen Michael?

    30 Dez 2018
    31:44

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Viertelfinals der PDC-Darts-Weltmeisterschaft sind gelaufen. In vier relativ klaren Matches konnten sich die Favoriten durchsetzen und stehen damit im Halbfinale.

    Michael van Gerwen bezwang Überraschungsmann Ryan Joyce souverän mit 5:1, offenbarte aber eine Schwächephase in der Mitte des Matches, die Joyce letztlich zu wenig nutzen konnte. Sein Gegner im Halbfinale wird Gary Anderson sein, der im gestrigen Top-Match Dave Chisnall mit 5:2 schlug. Der Schotte erwischte einen bärenstarken Start ins Match und stürmte schnell mit 3:0 in Front. Dies war ein Rückstand, von dem sich Chisnall nicht mehr erholen konnte.

    Auch Michael Smith hielt sich schadlos und gewann gegen Luke Humphries klar mit 5:1. Humphries, der am Tag zuvor noch Rob Cross aus dem Turnier beförderte, konnte mit der Scoring-Power von Smith nicht mithalten. Im Duell der Überraschungsmänner Nathan Aspinall und Brendan Dolan konnte sich Aspinall ebenfalls mit 5:1 souverän behaupten. Der 27-jährige hat damit 100.000 Pfund sicher und katapultiert sich im Ranking in die Top 35. Gegen Michael Smith wird ‚The Asp‘ dennoch der Außenseiter sein.

    Kevin Barth, Marvin van den Boom und Christian Oehmicke schauen auf die gestrigen und heutigen Matches und geben auch ihre Tipps für die Premier-League-Teilnehmer 2019 ab. Wird Raymond van Barneveld auf seinem Abschiedsjahr nochmal eingeladen? Wer hat sich sonst noch angeboten? Das hört ihr in der neuen Ausgabe von Double Trouble.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Double Trouble | Darts |

    20.000 für ein Halleluja

    27 Mai 2018
    1:09:31

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Er hat es schon wieder getan. Michael van Gerwen gewinnt zum dritten Mal in Folge die Premier League. Bei jeder seiner Teilnahmen stand der Holländer immer mindestens im Finale. Überraschungsfinalist Michael Smith ließ der Branchenprimus im Endspiel keinerlei Chance und manifestierte seine Ausnahmestellung erneut. Für wen die Premier League ein Erfolg war und wer nächste Saison nachliefern muss, wissen die Experten von Double Trouble.

    Erfreuliches gibt es vom deutschen Darts zu berichten. Max Hopp spielt bislang ein famoses Jahr 2018 und gewinnt als erster Deutscher ein PDC-Turnier. Was er mit dem Sieg in Saarbrücken alles auslöst und welche Folgen das für sein restliches Jahr hat, erklären Kevin Barth, Marvin van den Boom, Sven Scharf und Christian Oehmicke. Auch Gabriel Clemens war nur einen Dart vom Turniersieg entfernt, feiert mit dem Finaleinzug auf der Pro Tour aber dennoch seinen größten Erfolg.

    Erfolgreich läuft es auch für den Österreicher Mensur Suljovic, der das rekordverdächtige Event in Gelsenkirchen gewonnen hat. Das German Darts Masters in der Veltins Arena auf Schalke lieferte mit 20.000 Zuschauern nicht nur einen Weltrekord, sondern auch die passende Kulisse für den ersten Turniersieg des Publikumslieblings in diesem Jahr. Wie die zum Teil harten Niederlagen für die deutschen Spieler einzuordnen sind und ob die World Series überhaupt benötigt wird, kommt ebenfalls zur Sprache.

    Schließlich wagen die vier Darts-Freunde auch noch einen Blick in die Zukunft und schauen auf das Team-Event in Frankfurt, den World Cup of Darts. Die Chancen der deutschsprachigen Teams sowie die Favoritenrolle um Titelverteidiger Niederlande oder die britischen Teams werden ausgiebig analysiert. Welches Team könnte für eine Überraschung sorgen, welches Aufgebot war nicht zu erwarten? Das und mehr gibt es in der neuen Folge Double Trouble.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Double Trouble | Sportplatz | Darts |

    Weltrekord & neuer Leader

    23 Feb 2018
    13:25

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Darts Premier League gastierte gestern in Deutschland. 12.000 Zuschauer verwandelten die Mercedes-Benz-Arena am Ostbahnhof in Berlin in ein Tollhaus - und mittendrin nicht nur die Stars der Szene wie Michael Smith, Simon Whitlock oder auch Mensur Suljovic, sondern auch meinsportpodcast.de und unser Darts-Experte Christian Oehmicke. Der fasst mit Malte Asmus den Abend zusammen, präsentiert einen neuen Spitzenreiter und u.a. auch den ersten Sieg von Mensur Suljovic - und er hat ein Interview mit dem sympathischen Österreicher im Gepäck.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren