Suzuka, wir haben ein Problem

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Pascal Wehrlein

schließen

Pascal Wehrlein

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Suzuka, wir haben ein Problem

    9 Okt 2019
    1:06:18

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Kann der Große Preis von Japan stattfinden? Aktuell kündigt sich ein heftiger Sturm an, der am Wochenende Suzuka treffen könnte. Es wäre nicht das erste Mal, dass ein Rennwochenende in Japan wegen eines Sturms und starkem Regen angepasst werden müsste. Bereits 2004 und 2010 fand das Qualifying am Rennsonntag statt, diesmal auch? Sie sind zwar keine Wetterfrösche, aber Kevin Scheuren, Ole Waschkau und der Chefredakteur von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com - Christian Nimmervoll - blicken voraus auf das Rennwochenende in Japan.

    Favoritenrolle unklar, Black Horse Red Bull


    Welche Rolle kann Red Bull mit dem neuen Honda-Motor und dem verbesserten Sprit spielen? Wenn es nach den Japanern geht eine ganz gewichtige, aber dafür müssen sie an Ferrari und Mercedes vorbei. Vielleicht wird es am Ende so sein, dass sich die Roten und Silbernen nur gegenseitig innerhalb der Teams schlagen können und Red Bull dann zuschlägt. Man ist ja fast geneigt, genau dieses Szenario mit Vorfreude zu erwarten.

    Wer wird sich dahinter einreihen? McLaren scheint sich festgefahren zu haben als bestes der restlichen Teams, aber kann eine andere Truppe für Furore sorgen? Was ist mit Renault, Haas oder Toro Rosso in Japan? Besonders von Renault könnte man aufgrund der Fahrerpaarung und dem Geld erwarten, dass sie weiter vorne dabei sind. Woran liegt es, dass das Team so lethargisch wirkt? Braucht es zwangsläufig einen Wechsel auf dem Kommandostand, denn Cyril Abiteboul konnte ja auch McLaren nicht als Motoren-Kunde halten. Wir gehen auf Spurensuche.

    Kein neues Team 2021, aber warum?


    Pascal Wehrlein hatte sich schon Hoffnungen gemacht, dass er 2021 wieder ein Formel 1-Cockpit hat. Eine Partnerschaft des Campos-Teams und der MIM-Gruppe aus Monaco wollte 2021 ein F1-Team auf die Beine stellen. Diesen Plan haben aber die FIA und Liberty Media durchkreuzt. Wieso tut sich die Formel 1 so schwer, neue Teams ins Fahrerlager aufzunehmen? Braucht es überhaupt neue Teams?

    Wir haben natürlich wie gewohnt noch viele weitere Themen im Programm und wir tippen das Rennen nach folgendem Schema: Pole Position, die ersten 3 im Rennen, schnellste Runde und ob das Qualifying am Sonntag stattfindet. Wollt ihr auch? Dann nutzt den Hashtag #StartingGridMSP für eure Tipps oder kommt in unsere Starting Grid-Facebookgruppe. Ihr könnt natürlich auch einfach die Seite liken und dort eure Tipps posten oder eine Rezension auf iTunes schreiben. Für Feedback via Mail erreicht ihr uns unter [email protected].

    Viel Spaß mit der Vorschau auf den Großen Preis von Japan.

    Keep Racing!

    Das Foto wurde uns bereitgestellt von Mercedes AMG Petronas Motorsport, die Bearbeitung erfolgte durch Matthias Rubin von "RubinDesign".
    schließen
  • Starting Grid | Mehr Motorsport | Motorsport |

    Exkursion: Crashes and Tea

    16 Jul 2019
    33:04

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Nicht nur in der Formel 1 war an diesem Wochenende eine Menge los, auch andere Formel-Rennserien hatten wichtige Rennen. Die Formel E feierte in New York City, USA, ihren Saisonabschluss, während die Formel 2 und 3 im Rahmen der Königsklasse in Silverstone am Start waren.

    Crashgate 2.0 in NYC?


    Kevin Scheuren und Norman Fischer haben die Rennen gesehen und sprechen über Titel, Tränen und Temperamente. Jean-Eric Vergne ist der alte und neue Formel E-Meister. Diesen Titel konnte er sich diesmal aber nicht ohne handfesten Skandal sichern. Er wollte, dass sein Teamkollege André Lotterer sein Auto so abstellt, dass es eine Safety Car-Phase gibt. Nicht die feine, englische Art, aber wirklich unerlaubt? Das erste der beiden Rennen erinnerte an "Demolition Derby" auf der PlayStation mit einem geschichtsträchtigen Überholmanöver von Jerome D'Ambrosio. Wie war die Formel E-Saison 2019 insgesamt? Wie haben sich die deutschen Fahrer geschlagen? Kleiner Rückblick inklusive.

    Endet der Meister nicht in der Formel 1?


    In den Nachwuchsserien der Formel 1 ging es am Wochenende auch hoch her. Die Formel 3 startete mit einem hervorragenden Sieg von Jüri Vips, der die Prema-Jungs ordentlich auf Distanz halten konnte. Pulcini sicherte sich im zweiten Rennen den Sieg, aber der wurde ihm nicht geschenkt. Sowieso waren beide Formel 3-Rennen sehr spannend und haben einige Geschichten geboten. Ebenso die Formel 2, wo Nick de Vries unbedingt den Titel will und sich die Punkte erhamstert. Die Rennen gewinnen nämlich andere, namentlich Luca Ghiotto und Jack Aitken. Wie hat sich Mick Schumacher geschlagen und was macht unser Freund Ragunathan?

    Das Formel-Roundup für euch, euer Feedback für uns. Sagt uns, was ihr von diesem Format haltet. Gerne auf unserer Facebook-Seite oder in unserer Facebook-Gruppe. Schreibt uns in der @StartingGrid-Telegram-Gruppe oder nutzt den Hashtag #StartingGridMSP bei Twitter. Wir sind auch per Mail für euch da unter [email protected] oder ihr verfasst eine Rezension auf iTunes. Vielen Dank!

    Jetzt aber viel Spaß mit dieser Ausgabe von Starting Grid. Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Mehr Motorsport | Motorsport |

    2, 3, E: Das Formel-Roundup

    26 Jun 2019
    36:10

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Extrablatt, Extrablatt - neben der Formel 1 gabs am Wochenende noch mehr Formelsport! Die Formel 2 und Formel 3 fuhren im Rahmen der Formel 1 in Frankreich, die Formel E feierte eine Premiere in Bern. Natürlich wollen wir auch darüber in einem Podcast sprechen.

    Rahmenprogramm der F1 besser als die F1 selbst


    Kevin Scheuren begrüßt dazu zwei Redakteure der Portale motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, Norman Fischer und Ruben Zimmermann. Norman ist wie gewohnt für die Nachwuchsserien der Formel 1 zuständig. Die Rennen der Formel 3 und Formel 2 wussten durchaus zu begeistern, anders als das Rennen der "großen Jungs" in der Formel 1. Es gab spannende Duelle, knifflige Entscheidungen für die Stewards und durchaus Favoritensiege. Robert Shwartzmann in der Formel 3 und Nick de Vries in der Formel 2 haben ihre Ansprüche auf die jeweiligen Titel nochmal untermauert. Für Mick Schumacher war es ein verkorkstes Wochenende in der Formel 2. Er will in Österreich wieder angreifen. Norman klärt zudem auf, wie man in einem Rennen neun (!) Strafpunkte auf seine Lizenz bekommen kann und damit in Österreich aussetzen muss.

    Erst Proteste, dann ein Startunfall - die Formel E in der Schweiz


    Vor der Formel E-Premiere in Bern haben die Bürger nochmal für Aufsehen gesorgt. Teilweise haben sie versucht, die Strecke zu sabotieren, um das Rennen zu verhindern. Ruben war live vor Ort und schildert im Podcast seine Eindrücke. Das Rennen selbst war dann gar nicht schlecht. Zwar gab es einen vermeidbaren Startunfall, der das Rennen für eine ganze Weile unterbrochen hat, danach waren aber auch hier wie gewohnt viele, spannende Duelle auf der Strecke zu sehen. Am Ende setzte sich der Meisterschaftsfavorit Jean-Eric Vergne durch. Wird er den Sack in New York zu machen können?

    Als kleinen Bonus unterhalten sich die drei Podcaster heute darüber, wieso die hier besprochenen Serien eigentlich keine Weltmeisterschaften sind und ob man das nicht ändern müsste? Eine spannende Diskussion zu spannenden Rennserien, hier auf meinsportpodcast.de.

    Wir würden auch gerne lesen, was ihr dazu zu sagen habt. Schreibt uns doch eine Nachricht auf unsere Facebook-Seite oder kommt in die Gruppe. Gerne dürft ihr auch auf Telegram in der @StartingGrid-Gruppe diskutieren. Wenn ihr lieber bei Twitter schreibt, nutzt den Hashtag #StartingGridMSP. Eine Mail geht an [email protected] und über eine Rezension auf iTunes freuen wir uns sowieso immer!

    Habt ihr schon in unsere weiteren Podcasts dieser Motorsport-Powerwoche reingehört? Nein? Dann wird es Zeit. Gestern wurden unser Exklusivinterview mit Toro Rosso-Teamchef Franz Tost und die Analyse des 24-Stunden-Rennens am Nürburgring veröffentlicht. Für alle F1-Fans ist der Doppelpack sicher interessant, den wir mit der Rückschau auf Frankreich und Vorschau auf Österreich geschnürt haben. Hört mal rein und kommt mit uns gut über die heißen Tage.

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Mick, Liberty und Elektrizität

    29 Jan 2019
    1:15:48

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Kurz vor den Testfahrten der Formel 1 melden wir uns zurück mit Starting Grid!

    Kevin Scheuren und Ole Waschkau begrüßen heute Ruben Zimmermann von unseren Partnern motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com zum lockeren Plausch über die aktuellen Themen rund um die Königsklasse:

    • Mick Schumacher jetzt Ferrari-Junior: alles richtig gemacht, Mick?

    • F1TV, sky, RTL und Co.: läuft bald alles irgendwo, Liberty?

    • Liberty Media in der Kritik: alles falsch gemacht, Chase?

    • Was machen eigentlich...Fernando, Pascal, Jerome und Co.? Ex-F1-Fahrer und ihre Rennserien.


    Natürlich sprechen wir auch über die Verkaufsgerüchte der Formel 1, blicken über den Tellerrand und diskutieren über die Formel E, die MotoE und mehr. Aus eigentlich wenig Themen haben wir euch ein unterhaltsames Paket geschnürt.

    Ihr wollt mit uns diskutieren? Sehr gerne! Liked uns bei Facebook und kommt dort in unsere Gruppe. Bei Telegram sucht ihr am Besten mal nach @StartingGrid, um der Diskussionsgruppe dort beizutreten. Wenn ihr twittert, dann gerne mit dem Hashtag #StartingGridMSR. Ihr schreibt gerne Mails? Dann richtet diese gerne an [email protected]. Ihr seht, Kontakt aufnehmen ist kein Problem!

    Feedback zur Sendung nehmen wir gerne entgegen, ebenso natürlich iTunes-Rezensionen. Lasst gerne eine Bewertung da oder sagt einfach weiter, dass der beste F1-Podcast im Land auf meinsportpodcast.de läuft. Die Firma dankt!

    Jetzt aber viel Vergnügen mit dem Blick auf die aktuellen Themen der Formel 1 und ein bisschen darüber hinaus. Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Mehr Motorsport | Motorsport |

    Von Marokko bis Maranello: Pascal Wehrlein im Interview

    18 Jan 2019
    1:48:50

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Die Spatzen pfeifen es von den Dächern: Pascal Wehrlein soll Simulatorfahrer bei Ferrari werden. Der ehemalige Mercedes-Junior und Fahrer bei Manor Racing und Sauber bleibt der Formel 1 dann doch erhalten. Nach dem entbehrenden Jahr 2018, in dem er immerhin in der DTM gestartet ist, soll es jetzt auf eigenen Beinen nach vorne gehen. Dem Mahindra-Team von Ex-F1-Fahrer Nick Heidfeld hat er sich in der Formel E angeschlossen und auch ein Start in Le Mans oder der IndyCar-Serie ist nicht ausgeschlossen. Es geht bergauf für den Mann, der in der deutschen Fanschar sehr oft in die Kritik geraten war. Heute haben wir ihn exklusiv bei Starting Grid im Interview.

    Kevin Scheuren, Ole Waschkau und der Christian Nimmervoll (Chefredakteur von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com) haben ihn knapp 90 Minuten in der Leitung gehabt und einen Streifzug durch seine intensive Karriere gemacht. Einige der angesprochenen Themen sind folgende:

    • "Timo, schieb ihn raus" - was denkt Wehrlein heute darüber?

    • Was ist dran am Ferrari-Engagement?

    • Die Vorzüge der Simulatorarbeit

    • Das Race of Champions 2017, der Unfall und die Folgen - warum passierte es? Was geschah danach?

    • Das Ende bei Mercedes - gibt es Gründe für den eher kühlen Abschied? Liegen auch Fehler bei ihm?

    • Das Image des "weichen Wehrleins" und eine Chance zur Verteidigung

    • Der private Pascal - Musik, Gaming und Zeitvertreib an Rennwochenenden


    Und noch so viel mehr! Reinhören lohnt sich auf jeden Fall. Wir haben einen offenen, ehrlichen und äußerst sympathischen Pascal Wehrlein erlebt. Ganz anders, als man vielleicht denkt, wie er sich gibt, ist er in unserem Gespräch sehr unvoreingenommen auch auf ungemütliche Fragen eingegangen. Jeder, der sich für die Formel 1, die DTM, den Motorsport im Allgemeinen und den Menschen Pascal Wehrlein interessiert, wird dieses Interview gerne hören.

    Wir würden uns freuen, wenn ihr in unsere Facebook- oder Telegram-Gruppe (dort nach @StartingGrid suchen) kommt, um mit uns über diese Ausgabe und die Formel 1 zu sprechen. Bei Twitter könnt ihr dazu den Hashtag #StartingGridMSP nutzen. Wenn ihr keiner Gruppe bei Facebook beitreten wollt, könnt ihr auch gerne unsere Seite liken. Wir freuen uns sehr!

    Ebenso freuen wir uns, wenn wir uns bei iTunes eine Rezension mit Feedback schreibt. Was gefällt euch? Was muss besser werden? 5 Sterne sind immer gern gesehen, aber vor allem interessiert uns eure ehrliche Meinung. Vielen Dank und nun viel Spaß mit dem spannenden und unterhaltsamen Interview mit Formel E-Fahrer Pascal Wehrlein.

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Zeit für Entscheidungen

    16 Okt 2018
    1:17:17

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Die Formel 1 fährt dem Endspurt entgegen, der nächste Halt ist Austin im US-Amerikanischen Bundesstaat Texas. Es ist sowas wie Lewis Hamiltons Lieblingsstrecke. Er fühlt sich den USA pudelwohl, gewinnt dort sehr gerne und wurde bereits an diesem Ort Weltmeister. Gleiches kann ihm am kommenden Sonntag gelingen. Sebastian Vettel hat kaum noch realistische Chancen, Hamilton am fünften Weltmeistertitel zu hindern. Wenn Hamilton gewinnt, würde es schon reichen, dass Vettel nur den dritten Platz erringt und er wäre alter und neuer F1-Champion. Wo besser als in Texas also?

    Kevin Scheuren, Ole Waschkau und Ruben Zimmermann, Redakteur bei unseren Partnern motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, blicken aber nicht nur auf den anstehenden #USGP, sondern auch auf folgende Themen in der (erweiterten) Welt der Formel 1:

    • Entscheidungen für Elektromobilität: Stoffel Vandoorne und Pascal Wehrlein starten 2019 in der Formel E. Was das für ihre mittel- und langfristigen Formel 1-Karrieren bedeuten könnte.

    • Entscheidung bei Toro Rosso: Wer wird das Cockpit neben Daniil Kvyat erhalten? Die Uhr tickt.

    • Entscheidung in der Formel 3-EM: Mick Schumacher ist Meister, sehen wir ihn schon früher als gedacht in der Formel 1?

    • Entscheidungen fürs Leben: Formel 1-Persönlichkeiten und ihre verklärte Sicht in Podcasts. Heute: Johnny Herbert und Flavio Briatore.


    Aber es wird auch ausführlich genug auf den Grand Prix der USA vorausgeschaut. Kann Fernando Alonso dem Rundenrekord von Michael Schumacher näher kommen? Welches Team im Mittelfeld wird "Best of the Rest"? Sollte sich Max Verstappen mehr aus dem "WM-Kampf" heraushalten? Warum ist das Qualifying erst um 23 Uhr? Fragen über Fragen rund um dieses Rennwochenende, die wir euch gerne beantworten.

    Zu Beginn der Sendung aber sprechen wir über unsere Kampagne #RoosSurerForF1TV. Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, dass die Freunde der Sendung Sascha Roos und Marc Surer ab der kommenden Saison den exklusiven deutschsprachigen Kommentar auf F1TV gestalten. Dazu haben wir auf unserer Facebook-Seite, in unserer Facebook-Gruppe und bei Twitter mit dem #StartingGridMSR unsere Support-Kampagne gestartet. Benutzt gerne in den sozialen Netzwerken den o.g. Hashtag, verwendet unser Bild und teilt es und verlinkt die offiziellen Kanäle der Formel 1 auf Twitter und Facebook. Wir haben eine Stimme und diese können wir nutzen. Vielleicht klappt es ja!

    Diskutiert mit uns über all die Themen der heutigen Sendung oder worüber auch immer. Kommt in die Gruppe, schreibt in die Kommentare unter diesen Podcast auf meinsportradio.de, sagt den Leuten, dass es diesen Podcast gibt. Wir freuen uns auch über jede Mail an [email protected] oder eine Rezension bei iTunes. Nun aber viel Spaß mit der Ausgabe vor dem Rennen in den Vereinigten Staaten.

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Mission Losenow

    10 Okt 2018
    1:18:57

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Der Große Preis von Japan sollte für Ferrari nochmal die wohl letzte Möglichkeit sein, das Unmögliche zu schaffen. Der Weltmeistertitel bei den Konstrukteuren ist aber wohl genauso futsch, wie der Weltmeistertitel bei den Fahrern. Zu viele Fehler, zu wenig Zusammenhalt, zu wenig Punkte für Sebastian Vettel, Kimi Räikkönen und Maurizio Arrivabene. Bei Mercedes dagegen läuft es wie am Schnürchen. Lewis Hamilton gewinnt (ohne Teamorder) vor Valtteri Bottas und Toto Wolff kann sehr glücklich sein, das Team so gut im Griff zu haben.

    Wir sprechen über alles Wichtige vom Wochenende. Kevin Scheuren und Christian Nimmervoll, der Chefredakteur unserer Partnerportale motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, begrüßen in der ersten halben Stunde der Sendung den ehemaligen Formel 1-Fahrer und Stammgast bei Starting Grid, Marc Surer.

    Der ehemalige F1-Experte von sky und "Oberlehrer" von unseren Partnerportalen, denn dort vergibt er jedes Rennwochenende die Noten für die Fahrer, spricht mit Kevin und Christian u.a. über die folgenden Themen:

    • Warum klappt es nicht richtig bei Ferrari? Muss Arrivabene gehen?

    • Mercedes funktioniert als Team: Ist das der Schlüssel zum Erfolg?

    • Warum ist Force India plötztlich so stark? Muss sich Renault Sorgen um 2019 machen?

    • Honda im Aufwind: Vorteil für Red Bull?

    • Sollte sich McLaren vorzeitig von Fernando Alonso trennen?

    • Pascal Wehrlein und Toro Rosso 2019: Eine passende Verbindung?


    Natürlich schneiden wir auch noch viele, weitere Themen an und geben Fragen von euch weiter, die wir in unserer Facebook-Gruppe gesammelt haben.

    In der zweiten Hälfte kommt dann Ole Waschkau hinzu, mit dem wir die Sendung dann rund machen. Wir sprechen u.a. über Szenarien für eine Vettel-Sensation, Mittelfeld-Boni für Fahrer, deutsche TV-Kommentatoren, den Siegerpokal und vieles mehr. Heute lohnt sich bis zum bitteren Ende dranbleiben, denn wir haben da noch einen Blick hinter die Kulissen für euch.

    Wenn ihr mit uns diskutieren wollt, dann kommt in unsere Gruppe oder liked einfach ganz klassisch unsere Facebook-Seite. Sehr gerne dürft ihr auch bei Twitter den #StartingGridMSR nutzen oder eine Mail an [email protected] schicken. Wir freuen uns über jedes Feedback und natürlich jede Rezension bei iTunes - gerne auch mit 5 Sternen.

    Viel Spaß jetzt bei der Rückschau auf den Großen Preis von Japan.

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Talent und Wahnsinn

    12 Sep 2018
    1:19:05

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    In der heutigen Ausgabe von Starting Grid dreht sich bei Kevin Scheuren, Ole Waschkau und Ruben Zimmermann von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com fast alles um die Jugend. Natürlich wird auch auf den Großen Preis von Singapur, dem #F1Nightrace, vorausgeschaut, aber das Hauptaugenmerk liegt tatsächlich auf der Zukunft der Formel 1 - kurz-, mittel- und langfristig.

    • Charles Leclerc tauscht mit Kimi Räikkönen: Sinn und Unsinn der Bekanntgabe und Aussichten beider Fahrer in den jeweiligen Teams.

    • Junge Fahrer in den Topteams und die Frage, ob Mercedes mit der konservativen Herangehensweise die besten Karten 2019 hat?

    • Die Rolle von Mercedes in Bezug auf junge Fahrer: ist eine Partnerschaft mit Mercedes das langfristige Todesurteil für ein Formel 1-Cockpit? Beste Beispiele sind Pascal Wehrlein und wohl auch Esteban Ocon. Woran kann das liegen?

    • Mick Schumacher und die Formel 1: wann sehen wir Michaels Sohn in einem F1-Auto? Welche Rolle könnte Prema auch in Bezug auf die Formel 2 spielen? Kann Mercedes auch hier ein wichtiger Faktor sein? #Mick2021

    • Der Große Preis von Singapur: ein erneuter Wendepunkt für die WM? Wer kann sich in der Nacht am Besten schlagen?

    • Das Feld so eng wie lange nicht mehr - erwartet uns ein echtes Spektakel mit großen Überraschungen?


    Wir hoffen, dass wir euch mit dieser Ausgabe so richtig auf das anstehende Rennwochenende einstimmen können und würden uns über euer Feedback sehr freuen. Entweder in den Kommentaren unter diesen Podcast auf meinsportradio.de, auf unserer Facebook-Seite, in unserer Facebook-Gruppe, per Mail an [email protected] oder - NEU - in unserer Telegram-Gruppe, die ihr unter @StartingGrid finden könnt. Ihr seht, ihr könnt uns immer erreichen und euren Input geben.

    In den kommenden Wochen stehen viele, weitere Sendungen an: eine Q & A-Ausgabe, zu der ihr Fragen in unserer Facebook-Gruppe beisteuern könnt, eine Ausgabe zu F1 2018, dem Videospiel und auch eine Liveausgabe steht bald an. Verfolgt uns dazu auf jeden Fall auf unseren Social Media-Kanälen, auch beim Twitter-Account von meinsportradio.de.

    Gerne dürft und sollt ihr auch eine Rezension bei iTunes hinterlassen. Wenn euch gefällt, was wir hier so machen, gebt uns dort 5 Sterne.

    Aber jetzt viel Spaß mit der neuen Ausgabe, macht bei unserem Tippspiel mit und lasst euch gut unterhalten.

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Hamilton-Fiesta, Stream-Siesta

    14 Mai 2018
    1:10:17

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Lewis Hamilton macht sich auf den Weg zu seinem nächsten Weltmeistertitel. Zumindest ist das der Anschein, den dieser Große Preis von Spanien auf dem Circuit de Catalunya erweckt hat. Kevin Scheuren, Ole Waschkau und unser Experte, der Chefredakteur unserer Partner motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, Christian Nimmervoll, analysieren für euch nochmal das erste Rennen auf europäischem Boden.

    Der Sieg Hamiltons hatte mehrere Gründe. Einer ist sicher die Leistung seines Mercedes-Boliden, aber auch Pirelli könnte die Finger im Spiel gehabt haben. Die geringere Lauffläche, die neben dem Rennen in Spanien auch in Frankreich und Großbritannien zum Einsatz kommen wird, hat dem Mercedes geholfen ins Arbeitsfenster zu kommen. Ist die Verschwörungstheorie also doch mehr? Fakt ist, auch Ferrari stand sich (erneut) selbst im Weg. Sebastian Vettel wurde auf eine sehr interessante Boxenstopp-Strategie beordert, die ihm am Ende sogar noch das Podium gekostet hat. Auf diesem stand mit Max Verstappen der kontroverseste Fahrer der letzten Rennen. Ruhig und solide zum Erfolg. Das neue Erfolgsrezept des Niederländers? Wo stehen Ferrari und Red Bull nach dem Europaauftakt im Dreikampf mit Mercedes?

    Im weiteren Feld gab es auch noch einige positive Geschichten zu erzählen: Kevin Magnussens Durchbruch in der Formel 1 nimmt Formen an, zwei Spanier in den Punkten, Force India auf der Suche nach konstanten Punkten und Charles Leclerc macht Peter Sauber glücklich. Aber wo Licht ist, da ist auch Schatten: Romain Grosjeans Aussetzer und die Frage nach dem "warum?", Williams vor dem Abgrund, Brendon Hartley vor dem Aus? "Vor" ist ein gutes Stichwort: steht Pascal Wehrlein vor seinem F1-Comeback? Wäre Toro Rosso der richtige Rennstall für ihn?

    Zu Beginn gehts aber erstmal um das verkorkste erste Rennwochenende vom neuen Streamingdienst der F1-Inhaber Liberty Media. F1TV hat wirklich keinen Start nach Maß erlebt. Abstürze, Pufferorgien, schlechte Qualität. Das Feedback war dementsprechend, aber musste es wirklich so hart sein? Wir versuchen die Kritik ein bisschen zu kanalisieren und sie in eine Perspektive zu setzen, die die Wogen eventuell ein bisschen glättet. Schließlich befindet sich F1TV ja in den Kinderschuhen und Kinder können auch nicht von Tag 1 an laufen.

    Natürlich werden auch eure iTunes-Rezensionen vorgelesen, über die wir uns nach wie vor sehr freuen. Wir möchten auch noch dem Mittipper "MarkGenius" gratulieren, der bei unserem Tippspiel den Tagessieg errungen hat. Das haben wir in der Ausgabe vergessen zu erwähnen, wollen das aber hier dann tun. Herzlichen Glückwunsch!

    Zu guter Letzt noch der Hinweis, dass ihr uns auch auf Facebook liken könnt und dort auch unserer Gruppe "Starting Grid F1 Fans" gerne beitreten dürft. Wir freuen uns auf euch! Auf Twitter könnt ihr den #StartingGridMSR nutzen, um mit uns über das Geschehen in der Formel 1 zu diskutieren. Aber jetzt viel Spaß mit der #SpainishGP-Post Show. ;-) Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Ciao sky, Hallo F1-TV?

    25 Jan 2018
    1:03:37

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Es war die Nachricht des Tages: sky hat auf die Rechte für die Formel 1 ab der kommenden Saison verzichtet. Auf Facebook und Twitter ging es hoch her und auch wir müssen unseren Senf dazugeben. Kevin Scheuren, Ole Waschkau und Ruben Zimmermann von unserem Partner motorsport-total.com / formel1.de regen sich auf, ordnen es ein und blicken voraus, wie es ohne sky in der deutschen Formel 1-Fernsehlandschaft aussehen könnte.

    Nach 21 Jahren beendet sky die Partnerschaft mit der Formel 1, 1996 gab es den ersten F1-GP im Pay-TV zu sehen und zur Saison 2018 ist Schluss. Zu wenig Exklusivität und die Gewissheit, dass alle Rennen bei RTL laufen werden haben sky zu diesem Schritt gezwungen. Das Echo der Fans ließ nicht lange auf sich warten. Enttäuschung, Wut und Kündigungsdrohungen gaben sich in den Timelines die Hand. Was verlieren die Formel 1-Fans in Deutschland mit dem Ende der Übertragungen von sky? Waren die Unterföhringer wirklich so wichtig?

    F1-TV könnte die Lösung des "Problems" werden. Der Streamingdienst der Formel 1-Eigentümer Liberty Media bahnt sich an, es tauchten Screenshots auf mitsamt Angebot und Preisen. Wir sprechen drüber. Kann sich die Formel 1 mit einem komplett auf dem Internet basierenden Dienst halten? Wie sieht es mit der Diskrepanz zwischen dem Erreichen neuer Fans und dem Halten alter Fans aus? Würden wir das Geld bezahlen und an wen richtet sich dieser Dienst überhaupt?

    Der große Gewinner dieser Rechterochade ist RTL. Die Kölner halten die Formel 1 für weitere drei Jahre in ihren Reihen und werden mit gewohntem Personal und zwei neuen Gesichtern in die neue Saison gehen. Auch sie thematisieren wir erneut. Außerdem gehts natürlich noch um Pascal Wehrlein, dem ein neuer Job angeboten wurde und wir wagen einen kurzen Ausblick auf Fernando Alonsos Auftritt bei den 24 Stunden von Daytona. Achtung: bissig! Das fasst die heutige Ausgabe ganz gut zusammen. Keep Racing!
    schließen
Jetzt Abonnieren