Sinner unterstreicht Ausnahmestellung – Collins‘ größter Sieg – Die Miami Open

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Maria Sakkari

schließen

Maria Sakkari

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Chip & Charge | Tennis |

    Sinner unterstreicht Ausnahmestellung - Collins' größter Sieg - Die Miami Open

    1 Apr 2024
    01:15:45

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit dem Turnier in Miami und den Neuigkeiten der letzten zwei Wochen.

    Bei den Damen krönte Danielle Collins mit dem Titel in Miami ihre Karriere. Recht spät aus dem College auf die Tour gekommen, nun schon mit Anfang 30 am Ende ihrer Laufbahn, holte Collins hier den ersten richtig großen Titel. Zwar erreichte sie schon vor zwei Jahren das Finale der Australian Open, doch hier war Collins als Lokalmatadorin zum Ende der zwei Wochen der große Publikumsliebling.

    Nachdem Collins in der ersten Runde einen Satz gegen Bernarda Perra abgab, verlor sie im Laufe des restlichen Turniers keinen weiteren Durchgang mehr. Auch nicht im Finale gegen Elena Rybakina. Die Weltranglistenvierte hatte sich zwar ungleich schwerer getan auf dem Weg ins Endspiel und war trotzdem die erfahrenere Spielerin in diesen Situationen. Das Halbfinale erreichten Victoria Azarenka und Ekaterina Alexandrova. Der war auf dem Weg dorthin der Coup eines Sieges gegen Iga Swiatek gelungen.

    Bei den Herren setzte Jannik Sinner seinen exzellenten Start ins Jahr 2024 fort. Nachdem Sinner in Indian Wells das Halbfinale gegen Carlos Alcaraz gewonnen hatte, drehte er hier in den letzten beiden Runden erst so richtig auf. Gegen Daniil Medvedev und auch den Finalisten Grigor Dimitrov gab Sinner kaum Spiele ab. Insgesamt nur sieben Games verlor Sinner in diesen beiden Partien. Dabei hatte Sinner auf dem Weg ins Halbfinale nicht immer herausragendes Tennis gespielt.

    Finalgegner Dimitrov konnte abermals bei einem Masters-Turnier überzeugen. Er war derjenige, der Carlos Alcaraz in Miami besiegen konnte, und das mit einer exzellenten Vorstellung. Auch gegen Alexander Zverev war Dimitrov trotz der Schwierigkeiten im direkten Vergleich als Sieger vom Platz gegangen.

    Nicht in Miami dabei und trotzdem für Aufmerksamkeit sorgte Novak Djokovic. Er gab bekannt, dass er und sein langjähriger Trainer Goran Ivanisevic von nun an getrennte Wege gehen würden.


    WERBUNG

    10 Euro gratis bei NEO.bet

    Sichert euch 10 Euro gratis beim Wettanbieter NEObet, ganz ohne Einzahlung.
    Einfach den Promotion-Code tennis10 bei der Registrierung auf neobet.de eingeben und sofort mit den 10 Euro loswetten.

    Link zur NEObet-Registrierung: https://neobet.de/de/Sportwetten#account/Account



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Swiatek und Alcaraz souverän in der regnerischen Wüste in Indian Wells

    18 Mar 2024
    01:26:32

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit den Resultaten des Turniers in Indian Wells. Dazu den News aus den letzten zwei Wochen.

    Swiatek souveränst


    Bei Damen konnte sich Iga Swiatek durchsetzen, auf einem Belag, der wie gemacht für ihr Spiel ist. Swiatek spielte gegen keine der anderen Topspielerinnen und dominierte die verbliebenen Gegnerinnen, zu wenig Möglichkeiten hat diese sich gegen das wuchtige Spiel von Swiatek zu wehren. Auch Finalgegnerin Maria Sakkari hatte nur in den ersten Spielen des Matches wirklich eine Chance.

    Sakkari hatte mit neuem Trainer zum zweiten Mal seit 2022 das Endspiel in der Wüste erreicht. Dabei sticht vor allem der Sieg im Halbfinale gegen Coco Gauff heraus. Die andere Halbfinalistin war Marta Kostyuk. Zu den Überraschungen in Indian Wells gehörte Caroline Wozniacki, die das Viertelfinale erreichte. Auch Angelique Kerber, die im Achtelfinale gegen Wozniacki verlor, konnte beeindrucken, unter anderem mit einem Sieg gegen Jelena Ostapenko.

    Gelöster Alcaraz besiegt die komplette Weltspitze


    Bei den Herren gewann ebenfalls ein Spieler, dem die Bedingungen in der Wüste besonders liegen: Carlos Alcaraz. Er besiegte in den letzten drei Matches auf dem Weg zum Titelgewinn Alexander Zverev, Jannik Sinner und Daniil Medvedev. Generell, gab es in Indian Wells wieder einen gelösteren Alcaraz zu sehen. In Erinnerung bleiben wird natürlich vor allem der Sieg gegen Sinner. Für Sinner war es die erste Niederlage des Jahres und das nach souverän gewonnenem erstem Satz. Auch Medvedev konnte einen Satz gegen Alcaraz mithalten, dann zog der Wimbledon-Sieger davon.

    Früh zu Ende war das Turnier für Novak Djokovic. Er verlor gegen Luca Nardi. Eine Niederlage, die viele rätselnd zurückließ. Lässt sich hieraus irgendwas ablesen für die kommenden Monate? In Miami wird Djokovic auf jeden Fall nicht dabei sein. Das ist hingegen der Fall für Simona Halep. Deren Dopingstrafe wurde vor dem internationalen Sportgerichtshof reduziert. Zudem gibt es Neuigkeiten um ein mögliches Investment des saudisches Staatsfonds.

    Wenn ihr uns unterstützen möchtet, freuen wir uns über Bewertungen und Rezensionen auf iTunes und Spotify. Wenn ihr uns auch finanziell unterstützen mögt, tut das gerne per PayPal oder Steady!


    WERBUNG

    10 Euro gratis bei NEO.bet

    Sichert euch 10 Euro gratis beim Wettanbieter NEObet, ganz ohne Einzahlung.
    Einfach den Promotion-Code tennis10 bei der Registrierung auf neobet.de eingeben und sofort mit den 10 Euro loswetten.

    Link zur NEObet-Registrierung: https://neobet.de/de/Sportwetten#account/Account



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Sinner weiter in Topform - Swiatek gewinnt wieder in Doha

    18 Feb 2024
    01:10:48

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit den Turnieren in Rotterdam, Buenos Aires, Delray Beach und Doha.

    Swiatek trotzt dem Wind


    Bei den Damen konnte die Nummer 1 der Welt ihren ersten Titel des Jahres gewinnen. Iga Swiatek setzte sich dabei in einem über lange Zeit engen Finale gegen Elena Rybakina durch. In der Vergangenheit hatte Rybakina ihrer Finalgegnerin öfter Schwierigkeiten bereitet, auch hier musste Swiatek immer wieder aus engen Situationen zurückkommen und gewann am Ende doch. Damit sind Rybakina, Swiatek und Sabalenka auch schon wieder in den ersten drei Positionen des Races fürs das Jahr 2024.

    Die weiteren Halbfinalistinnen in Doha waren Karolina Pliskova und Anastasia Pavlyuchenkova – beides Veteraninnen, die bisher gute Saisons spielen. Auch Naomi Osaka, die ein knappes Viertelfinale gegen Pliskova gewann, wird mit ihrer Woche in Doha zufrieden sein. Auf der Suche nach einem neuen Coach ist Maria Sakkari, die hier gegen Linda Noskova verlor und danach die Trennung von ihrem langjährigen Coach Tom Hill bekanntgab.

    Sinners hochklassiges Finale gegen de Minaur


    Bei den Herren spielte Jannik Sinner das erste Mal seit seinem Sieg in Melbourne und konnte sich gleich den nächsten Turniersieg sichern. Er gewann in Rotterdam in einem ansprechenden Finale gegen Alex de Minaur. Sinner hat damit wirklich eine realistische Chance, im Laufe des Jahres die Nummer 1 zu übernehmen. De Minaur bleibt weiter in den Top 10 und verdrängte Stefanos Tsitsipas von dort. Daher gibt es zum ersten Mal in der Geschichte des ATP Rankings keinen Spieler mehr mit einer einhändigen Rückhand in den Top 10. Das Halbfinale in Rotterdam erreichten Tallon Griekspoor und Grigor Dimitrov.

    In Buenos Aires war das Antreten von Carlos Alcaraz die Hauptattraktion. Allerdings verlor Alcaraz im Halbfinale gegen Nicolas Jarry. Der bestritt das Finale gegen Facunda Diaz Acosta. In Delray Beach standen vier Amerikaner im Halbfinale. Das Endspiel erreichten Taylor Fritz und Tommy Paul.

    Wenn ihr uns unterstützen möchtet, freuen wir uns über Bewertungen und Rezensionen auf iTunes und Spotify. Wenn ihr uns auch finanziell unterstützen mögt, tut das gerne per PayPal oder Steady!


    WERBUNG

    10 Euro gratis bei NEO.bet

    Sichert euch 10 Euro gratis beim Wettanbieter NEObet, ganz ohne Einzahlung.
    Einfach den Promotion-Code tennis10 bei der Registrierung auf neobet.de eingeben und sofort mit den 10 Euro loswetten.

    Link zur NEObet-Registrierung: https://neobet.de/de/Sportwetten#account/Account



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Djokovic quält sich - Korpatsch weiter - Erfahrung für Seidel

    14 Jan 2024
    36:01

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit dem ersten Tag der Australian Open 2024.

    Andreas ist vor Ort, deswegen konntet ihr früh am Morgen auch schon eine Nachtwache hören. Wann immer möglich gibt es auch in den kommenden Tagen dieses Morgenupdate und später am Tag dann garantiert die Tageszusammenfassung.

    Der erste Tag bot durchaus Unterhaltung in Melbourne und zog sich, wie es sich bei Grand Slams anscheinend mittlerweile gehört, bis in den sehr späten Abend. Zu den Siegern gehörte Novak Djokovic. Das an sich ist natürlich keine Überraschung, doch der Auftritt seines Gegners Dino Prizmic hinterließ Eindruck. Der Sieger des Juniorenwettbewerbs bei den French Open 2023 schaffte es das Match gegen Djokovic, auf mehr als 4 Stunden zu verlängern.

    Sowieso gab es einige lange Matches an diesem Sonntag. So brauchte auch Andrey Rublev den Tiebreak des fünften Satzes, um letztlich gegen Thiago Seyboth Wild zu gewinnen. Auch Taylor Fritz musste über fünf Sätze gehen, einen leichteren Auftakt hatte hingegen Jannik Sinner. Er gewann das erste Match seiner Saison in drei Sätzen gegen Botic van den Zandschulp.

    Bei den Damen war die Titelverteidigerin am ersten Tag ebenfalls im Einsatz. Aryna Sabalenka besiegte die deutsche Qualifikantin Ella Seidel klar. Tamara Korpatsch konnte hingegen erfolgreich in die Grand Slam Saison starten. Sie gewann nach Schwierigkeiten in den ersten 1.5 Sätzen nach hinten raus noch klar gegen Jodie Burrage. Auch Barbora Krejcikova konnte nach einem Fehlstart noch in die 2. Runde einziehen. Sie ist die nächste Gegnerin von Korpatsch.

    Maria Sakkari hatte in 2023 keine sonderlich gute Grand Slam Saison. Hier konnte sie ihr Auftaktmatch gewinnen. Für sie geht es nun gegen Elina Avanesyan. Die Siegerin bei den Juniorinnen aus dem letzten Jahr, Alina Korneeva, gewann ihre 1. Runde gegen Sara Sorribes Tormo. Für Korneeva, die gerade mal 16 Jahre alt ist, der erste Sieg in einem Grand Slam Hauptfeld.


    WERBUNG

    10 Euro gratis bei NEO.bet

    Sichert euch 10 Euro gratis beim Wettanbieter NEObet, ganz ohne Einzahlung.
    Einfach den Promotion-Code tennis10 bei der Registrierung auf neobet.de eingeben und sofort mit den 10 Euro loswetten.

    Link zur NEObet-Registrierung: https://neobet.de/de/Sportwetten#account/Account



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Nachtwache Tag 1: Korpatsch nimmt die Auftakthürde

    14 Jan 2024
    04:25

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Guten Morgen und herzlich Willkommen zur ersten Nachtwache von Chip & Charge zu den Australian Open 2024. Hier bringe ich euch in der ersten Woche so regelmäßig wie möglich auf den neuesten Stand, was im Melbourne Park passierte. Während ihr schlieft.

    Die Australian Open feierten heute Premiere. Das erste Mal wird an einem Sonntag gestartet. Der öffentlich genannte Grund war, dass man die Matches ein bisschen entzerren möchte, damit es nicht mehr zu so späten Feierabenden kommt, wie letztes Jahr, als Andy Murray und Thanasi Kokkinakis bis in die frühen Morgenstunden spielten. Die zusätzlichen Einnahmen durch Ticketverkäufe tun allerdings wohl auch nicht weh.

    Der Zeitplan war allerdings noch ein bisschen gewöhnungsbedürftig. Fingen die Matches auf 5 Courts schon wie gewohnt um 11 Uhr an, legten die großen Courts Rod Laver Arena und Margaret Court Arena erst um 12 Uhr los, auf manchen Außenplätzen begannen die Matches gar erst um 14 Uhr.

    Wettertechnisch war das heute ein angenehmer Start in den Wettbewerb. 22 Grad, ein leichter Wind. Fast perfekte Bedingungen für die Spielerinnen und Spieler.


    WERBUNG

    10 Euro gratis bei NEO.bet

    Sichert euch 10 Euro gratis beim Wettanbieter NEObet, ganz ohne Einzahlung.
    Einfach den Promotion-Code tennis10 bei der Registrierung auf neobet.de eingeben und sofort mit den 10 Euro loswetten.

    Link zur NEObet-Registrierung: https://neobet.de/de/Sportwetten#account/Account



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Chaos bei den WTA-Finals - Djokovic bleibt das Maß der Dinge

    6 Nov 2023
    01:17:31

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit dem Jahresendturnier bei den Damen und dem letzten Masters-Turnier bei den Herren.

    WTA-Finals fallen buchstäblich fast ins Wasser


    Die WTA Finals waren in diesem Jahr ein ziemliches Desaster. Das Wetter spielte nicht mit, der Court war nicht immer zuverlässig, das Interesse der Zuschauenden vor Ort auch eher durchschnittlich. Nicht mal der Zeitplan konnte eingehalten werden. Trotzdem gab es Spielerinnen, die besser mit den Bedingungen klarkamen als andere. Dazu gehörte auch Jessica Pegula, die bis zum Finale ungeschlagen blieb. Ihr kompaktes Spiel ist nicht so fehleranfällig wie das von anderen Teilnehmerinnen. Im Gegensatz dazu quälte sich ihre Halbfinalgegnerin Coco Gauff. Auch Maria Sakkaris Spiel war für diese Bedingungen nicht gemacht. Probleme gab es auch beim Doppelturnier, Laura Siegemund und Vera Zvonareva mussten zwischendrin mehrere Tage warten, bis ihr letztes Gruppenspiel beendet wurde.

    Paris mit Problemen im Zeitplan


    Bei den Herren in Paris gab es keine Wetterkapriolen, findet das letzte Masters-Turnier des Jahres doch in der Halle statt. Dafür gab es Ärger um die vielen Ansetzungen auf dem Hauptcourt, die zu späten Tagesabschlüssen führten. Teilweise war erst ein gutes Stück nach Mitternacht Schluss. Ein Spieler, dem all das mal wieder nichts anhaben konnte, war der Sieger: Novak Djokovic. Trotz holprigem Start in Paris konnte sich Djokovic den 40. Sieg bei einem Masters holen.

    Auch Grigor Dimitrov wird zufrieden sein mit seiner Woche. Der letzte Turniersieg liegt weiterhin mehr als sechs Jahre zurück. Doch Dimitrov bestätigte seine sehr gute Form der letzten Wochen. Hier besiegte er unter anderem Daniil Medvedev und Stefanos Tsitsipas und erreichte das Endspiel. Tsitispas konnte immerhin nach Wochen mal wieder ein gutes Resultat präsentieren und erreichte wie Andrey Rublev das Halbfinale.

    In der Jahresrangliste änderte sich nicht mehr viel in Paris. Weder Hubert Hurkacz, noch Alex de Minaur oder Kren Khachanov konnten noch im letzten Moment auf den Zug nach Turin aufspringen.

     

    Der Artikel aus der SZ zu Alexander Zverev und dem wohl anstehenden Prozess: Szenen einer Entfremdung

    Der Artikel aus "The Athletic zum offenen Brief der Spielerinnen an die WTA: WTA facing rebellion from numerous top players over pay and conditions on women’s tour

    Wir freuen uns immer über Feedback und Rezensionen bei iTunes und Spotify. Die Links dazu findet ihr in unserem Linktree.

    Unterstützt den Podcast bei Steady und bei PayPal!


    WERBUNG

    10 Euro gratis bei NEO.bet

    Sichert euch 10 Euro gratis beim Wettanbieter NEObet, ganz ohne Einzahlung.
    Einfach den Promotion-Code tennis10 bei der Registrierung auf neobet.de eingeben und sofort mit den 10 Euro loswetten.

    Link zur NEObet-Registrierung: https://neobet.de/de/Sportwetten#account/Account



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    WTA-Finals-Feld steht - Becker neuer Coach von Rune?

    16 Oct 2023
    01:12:08

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit den Turnieren aus China und den News der letzten Zeit.

    WTA-Finals-Feld steht fest


    Bei den Damen steht das Feld das Jahresendturniers mittlerweile fest. Da haben die Resultate der letzten sieben Tage auch keinen Unterschied gemacht. Denn Jessica Pegula, die in Seoul gewinnen konnte, gehört schon länger zu den 8 Spielerinnen, die bei den WTA Finals antreten wird. In Hong Kong konnte sich Leylah Fernandez durchsetzen. Der dritte Turniersieg in der Karriere der US Open Finalistin von 2021.

    Auch für die Fernandez Gegnerin Katerina Siniakova stellte der Finaleinzug einen Erfolg dar. Obwohl Siniakova im Einzel nicht an ihre Doppelerfolge rankommt, hat sie damit wieder ihre Weltranglistenposition konsolidiert. In Zenghzhou war die Liste der Absagen lang. Am Ende konnte Zheng Qinwen die sich eröffnende Chance nutzen. Zheng gewann im Endspiel gegen Barbora Krejcikova. Das Halbfinale hatten zudem Jasmina Paolini und Daria Kasatkina erreicht.

    Hurkacz siegt in Shanghai


    Bei den Herren stand über die letzten beiden Wochen das Masters-Turnier in Shanghai an. Fast alle Topspieler waren im Tableau vertreten. Durchsetzen konnte sich am Ende Hubert Hurkacz. Für den 26-Jährigen war es der zweite Sieg bei einem Masters. Über die ganze Woche servierte Hurkacz überragend. Am Ende holte er sich den Finalsieg mit 10:8 im Tiebreak des 3. Satzes. Gegner war dabei Andrey Rublev, der zuvor keinen Satz verloren hatte.

    Das Halbfinale konnte ebenso Grigor Dimitrov erreichen, der sein Abschneiden durch einen Sieg gegen Carlos Alcaraz weiter aufpolierte. Auch Sebastian Korda, der andere Halbfinalist, konnte einen beeindruckenden Sieg verzeichnen in Shanghai. Er gewann in der dritten Runde gegen Daniil Medvedev.

    In den News blicken Andreas und Philipp gen Australian Open, wo es zu einer Verlängerung des Turniers um einen Tag kommt. Zeitgleich wurden die nominierten Spielerinnen für den Billie Jean King Cup bekanntgegeben.

    Unterstützt uns auf Steady und/ oder per PayPal! Alle Links dazu findet ihr hier.


    WERBUNG

    10 Euro gratis bei NEO.bet

    Sichert euch 10 Euro gratis beim Wettanbieter NEObet, ganz ohne Einzahlung.
    Einfach den Promotion-Code tennis10 bei der Registrierung auf neobet.de eingeben und sofort mit den 10 Euro loswetten.

    Link zur NEObet-Registrierung: https://neobet.de/de/Sportwetten#account/Account



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Auslosung US Open: Wer folgt Carlos Alcaraz und Iga Swiatek?

    25 Aug 2023
    01:12:02

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit der Auslosungsvorschau zu den US Open 2023.

    Bei den Damen wird das Feld mal wieder angeführt von Iga Swiatek, die ja auch zeitgleich die Titelverteidigerin in New York ist. Auch wenn die Weltranglistenerste nicht als alles überwältigende Favoritin ins Turnier geht, so dürfte sie bei den Meisten doch ganz oben auf dem Zettel stehen. In einem Turnier mit vielen Unbekannten könnte sie im Viertelfinale auf eine ihrer Dauergegnerinnen treffen: Coco Gauff. Auch wenn die vorher noch auf den ein oder anderen bekannten Namen treffen könnte.

    Das zweite Viertel wird angeführt von Elena Rybakina, hinter der allerdings das ein oder andere Verletzungsfragezeichen steht. Kann vielleicht Karolina Muchova Vorteil ziehen aus ihrer Auslosung oder Maria Sakkari erstmals seit zwei Jahren wieder das Halbfinale eines Grand Slam Turniers erreichen? Im dritten Viertel befinden sich viele Namen mit Ansprüchen, allerdings auch mit der ein oder anderen zu überkommenen Hürde. Kann Caroline Garcia die schwache Form der letzten Wochen hinter sich lassen oder Jessica Pegula erstmals ein Grand Slam Halbfinale erreichen? Aryna Sabalenka ist an 2 gesetzt und die Auslosung meint es nicht zu schlecht mit ihr. Erreicht sie nach den Australian Open das zweite Grand Slam Finale ihrer Karriere?

    Bei den Herren werden schon jetzt alle auf ein potentielles Duell zwischen Carlos Alcaraz und Novak Djokovic schauen. Von den beiden Spielern hat wohl Alcaraz die schwerere Auslosung erwischt. Djokovic sollte durch sein Viertel kommen. Doch wer könnte im Halbfinale warten? Denn das dritte Viertel ist eines der Möglichkeiten für zahlreiche Spieler, die etwas zu beweisen haben.

    Alcaraz könnte schon früh einige Herausforderungen haben. Ob Dominik Koepfer in der ersten Runde dazu gehört? Im Viertelfinale könnte es auf jeden Fall zu einer Wiederauflage des legendären Matches aus dem vergangenen Jahr kommen, sollten sowohl Alcaraz als auch Sinner soweit kommen.


    WERBUNG

    10 Euro gratis bei NEO.bet

    Sichert euch 10 Euro gratis beim Wettanbieter NEObet, ganz ohne Einzahlung.
    Einfach den Promotion-Code tennis10 bei der Registrierung auf neobet.de eingeben und sofort mit den 10 Euro loswetten.

    Link zur NEObet-Registrierung: https://neobet.de/de/Sportwetten#account/Account



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Kvitova und Bublik gewinnen die Rasenturniere in Deutschland

    26 Jun 2023
    01:06:37

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit einer Zwischenmeldung aus der kurzen Rasensaison. Dabei geht es unter anderem um die Turniere in Berlin, Birmingham, Halle und im Queens Club.

    Bei den Damen in Berlin gewann eine alte Bekannte. Denn zum 32. Mal in ihrer Karriere konnte Petra Kvitova einen Titel holen und dann auch noch auf ihrem besten Belag, dem Rasen. Sie besiegte im Endspiel eine andere Spielerin, die sich auf dem Grün besonders wohl fühlt: Donna Vekic. Das Turnier in Berlin hatte mit Regen und wenig Zuschauenenden unter der Woche zu kämpfen, hinterließ allerdings einen besseren Eindruck am Wochenende.

    In Birmingham gewann Jelena Ostapenko das Finale. Sie setzte sich im Endspiel gegen Barbora Krejckova durch. Auch diese Beide gehören sicherlich zum erweiterten Favoritinnenkreis in Wimbledon.

    Im Londoner Queens Club konnte sich dabei Carlos Alcaraz durchsetzen. Zum ersten Mal spielte der 20-Jährige überhaupt ein Rasenturnier abseits von Wimbledon und er holte sich gleich den Titel. Ganz sicher sah Alcaraz nicht in den ersten Runden aus und seine Brillanz zeigte er auch eher in Phasen. Doch für die wenige Erfahrung, die Alcaraz auf dem Rasen hat, konnte er mal wieder sehr überzeugen. Im Finale setzte sich Alcaraz gegen Alex de Minaur durch. Der hatte in diesem Turnier unter anderem Holger Rune und Andy Murray geschlagen.

    In Halle ging der Titel an den Saisonarbeiter Alexander Bublik. Der schaffte es innerhalb einer Woche gleich mehrere große Namen zu besiegen, unter anderem Jannik Sinner, Alexander Zverev und Andrey Rublev. Für Bublik war es der zweite Titel in seiner Karriere. Im Endspiel gewann er gegen Rublev. Schon im Viertelfinale war Schluss für Daniil Medvedev, wobei er sich durchaus teuer gegen Roberto Bautista Agut verkaufte.

    Zum Schluss schauen Andreas und Philipp noch auf die News, unter anderem das Karriereende von Annet Kontaveit.


    WERBUNG

    10 Euro gratis bei NEO.bet

    Sichert euch 10 Euro gratis beim Wettanbieter NEObet, ganz ohne Einzahlung.
    Einfach den Promotion-Code tennis10 bei der Registrierung auf neobet.de eingeben und sofort mit den 10 Euro loswetten.

    Link zur NEObet-Registrierung: https://neobet.de/de/Sportwetten#account/Account



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Daniil Medvedev - Sandplatzkönig von Rom

    22 May 2023
    01:23:58

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mi dem letzten großen Turnier vor den French Open und wichtigen Nachrichten zu Rafael Nadal.

    Der Damentitel ging am Ende an eine Spielerin, die man nicht unbedingt mit Sandplatztennis in Verbindung bringt, nämlich Elena Rybakina. Zwar profitierte sie auch von 3 Aufgaben auf dem Weg zum Titel, doch ihr Power-Tennis war beizeiten auch wirklich gut bei den nassen, langsamen Bedingungen in Rom. Ihre Finalgegnerin Anhelina Kalinina spielt eine ganz andere Art Tennis, verlegt sich durchaus auch mal aufs Kontern, auf die Genauigkeiten im Spiel. Für die Ukrainerin war dies auch der größte Erfolg in ihrer Karriere. Die große Turnierfavoritin, Iga Swiatek, hatte im Viertelfinale gegen Rybakina aufgeben müssen. Für Aryna Sabalenka ging das Turnier schon im Auftaktmatch zu Ende, sie verlor gegen Sofia Kenin.

    Bei den Herren holte sich Daniil Medvedev den ersten großen Sandtitel seiner Karriere, er gewann dabei in einem engen Finale mit 2 Mal 7:5 gegen Holger Rune. Vorher hatte Medvedev schon gegen Stefanos Tsitsipas und Alexander Zverev gewonnen. Rune hatte sich unter anderem gegen Novak Djokovic durchgedsetzt. Carlos Alcaraz hatte in seinem ersten Match den Kürzeren gezogen, und das völlig überraschend gegen Fabian Maraoszan. Der Ungar gewann zum ersten Mal überhaupt Matches im Hauptfeld eines ATP-Turniers und besiegte den (fast) unschlagbar scheinenden Alcaraz mit Power-Tennis. Zu den Überraschungen des Turniers gehörte Yannick Hanfmann, der erst im Viertelfinale an Medvedev scheiterte. Zuvor hatte er unter anderem gegen Andrey Rublev gewonnen.

    Die Nachricht der Woche gab es allerdings abseits des Courts. Denn Rafael Nadal hat nach seiner Hüftverletzung bei den Australian Open auch das Aus für die French Open verkündet. Außerdem wird er erst Mal eine längere Pause vom Tennis nehmen mit dem Ziel im Jahr 2024 noch einmal anzugreifen. Zugleich gab es noch weitere Absagen für die French Open und Neuigkeiten im Dopingfall Simona Halep.

     

    Wenn ihr uns unterstützen wollt, egal ob mit Rezensionen bei iTunes oder Spotify, Folgen bei Instagram oder Twitter oder auch einer Unterstützung in finanzieller Form bei Steady und/ oder Paypal, dann findet ihr HIER alle Links.


    WERBUNG

    10 Euro gratis bei NEO.bet

    Sichert euch 10 Euro gratis beim Wettanbieter NEObet, ganz ohne Einzahlung.
    Einfach den Promotion-Code tennis10 bei der Registrierung auf neobet.de eingeben und sofort mit den 10 Euro loswetten.

    Link zur NEObet-Registrierung: https://neobet.de/de/Sportwetten#account/Account



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
Jetzt Abonnieren