Tsonga hält die Zeit an

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Jana Fett

schließen

Jana Fett

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Chip & Charge | Tennis |

    Tsonga hält die Zeit an

    17 Jan 2018
    41:21

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Dritter Tag bei den Australian Open und zum dritten Mal beste Unterhaltung in Melbourne. Wir haben es anscheinend mit einem Grand Slam Turnier der besseren Sorte zu tun.

    Während Grigor Dimitrov spät am Abend bis tief in den fünften Satz vom amerikanischen Qualifikanten Mackenzie McDonald getrieben wurde, kam der spielerische Höhepunkt am Nachmittag australischer Zeit. Denn Denis Shapovalov sah über 4.5 Sätze wie der bessere Jo-Wilfried Tsonga aus. Dann jedoch kosteten ihn ein schwaches Aufschlagsspiel und ein paar Ungenauigkeiten einen doch schon fast sicheren Sieg. Fast genau so interessant wie das Match war die Reaktion des Kanadiers im Anschluss. Akkurat analysierte er die eigenen Fehler und hinterließ hier ebenso den Eindruck einer für die Zukunft zu sein.

    Auch unter den restlichen Herrenpartien waren ein paar Erwähnenswerte dabei, so überzeugte Nick Kyrgios abermals und Andrey Rublev siegte in einem sehr stimmungsvollen Match gegen Marcos Baghdatis.

    Bei den Damen gab es ebenfalls einen Anwärter für das Match des Tages. Denn Caroline Wozniacki musste aus seiner fast unmöglichen Lage gegen Jana Fett zurückkommen. Andreas und Philipp analysieren, was die Kroatin so gut machte gegen Wozniacki, und warum es am Ende trotzdem nicht zum Sieg reichte.

    Auch zwei DTB-Spielerinnen waren am Mittwoch im Einsatz. Mona Barthel verlor in einem durchaus ansprechenden Match gegen Annett Kontaveit, die am Ende einfach etwas mehr Wucht und Variabilität mitgebracht hatte. Für Julia Görges kam am Mittwoch ebenso das Ende, nicht nur bei den Australian Open sondern für ihre 15 Matches anhaltende Siegesserie. Andreas und Philipp hören in die Pressekonferenz von Görges rein und diskutieren ihre eigenen Eindrücke. Was lief für Görges schief gegen eine Gegnerin, die sie vorher fünf Mal in fünf Matches geschlagen hatte? Zum Abschluss dann noch ein Schwenk über den Rest des Damengeschehens, inklusive des beeindruckenden Laufs der erst 15-jährigen Ukrainerin Marta Kostyuk.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren