Schleifpapier Marke Austin

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Disqualifikation

schließen

Disqualifikation

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Schleifpapier Marke Austin

    23 Oct 2023
    01:43:01

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Nach dem Formel-1-Rennen in Austin sind viele europäische Fans ins Bett gegangen und dachten, dass Max Verstappen seinen 50. Sieg eingefahren hat und Lewis Hamilton, wie auch Lando Norris, sich über den kleineren Pokal freuen darf. Pustekuchen! Die FIA hat erkannt, dass die Unterböden bei Hamilton und Charles Leclerc zu abgefräst waren durch den Asphalt in Austin und haben sie kurzerhand disqualifiziert.

    Das hat in den sozialen Medien und diversen Fangruppen für ordentlich Gesprächsstoff gesorgt, den wir ein bisschen aufnehmen wollen in unserer Analyse-Ausgabe nach dem Großen Preis der USA mit Kevin Scheuren, Sophie Affeldt und Ruben Zimmermann von Motorsport-Total.com, Formel1.de und de.motorsport.com.

    Faires Verfahren?

    Der technische Delegierte der FIA, Jo Bauer, hat in Katar keinen Unterboden gecheckt, in Austin aber direkt vier. Verstappen, Norris, Hamilton und Leclercs Unterböden mussten zur Kontrolle und zwei fielen durch. Da hat sich für viele schon die Frage gestellt, ob man dann nicht auch noch mehr Autos hätte checken müssen. Die Unterböden müssen nicht kontrolliert werden, aber wenn es Indizien für einen Regelverstoß gibt, steht der FIA dieses Recht offen. In diesem Fall hatten einige Fahrer vielleicht Glück, aber ist die Kritik mancher Fans gerechtfertigt, dass es willkürlich gewirkt hat? Welche Vergleiche kann man hier auch zu anderen Sportarten machen?

    Updateflut am Sprintwochenende

    Mercedes, AlphaTauri, Aston Martin und Haas haben an diesem Wochenende in Austin nochmal eine Reihe an Updates gebracht, die für Mercedes und AlphaTauri recht erfolgreich waren, bei Aston Martin und Haas sah man aber großes Kopfkratzen, weil man nicht ganz zufrieden war mit der Performance. Während der neue Unterboden bei Mercedes tatsächlich für Lewis Hamilton sehr gut funktionierte, wäre es ein Podiumsplatz geworden. Bei AlphaTauri hat Yuki Tsunoda big points im Kampf gegen den letzten Platz mit Haas sammeln können, die wiederum ihr Update ein Stück mit einem neuen Setup am Sonntag und dem Start aus der Boxengasse revidiert haben und Aston Martin, ja, bei denen weiß man nicht wirklich, wo sie sind.

    Gemischte Gefühle

    Bei den Verfolgern von Max Verstappen ist die Gefühlslage nach dem Auftritt in Austin sehr zwiegespalten. Die einen können auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken, gar stolz auf ihre Leistung sein, während andere eher verzagen und nicht ganz auf der Höhe waren. Lando Norris war irgendwo dazwischen, weil er gerne im 100. Grand Prix mal den Sieg eingefahren hätte, aber das war am Ende nicht drin. Lewis Hamilton wirkte sehr happy, war locker und gut drauf, während George Russell mit sich zu kämpfen hatte. Und bei Ferrari, tja, da hat es mit der Strategie nicht ganz hingehauen, aber Carlos Sainz erbt einen Podestplatz durch die Disqualifikation Hamiltons. Charles Leclerc gewinnt erneut nicht von der Pole und gegen Sainz, obwohl er das ganze Wochenende schneller war.

    Pathos, Leidenschaft, Perez-Sieg?

    In dieser Ausgabe erwartet euch natürlich auch die Vorschau auf den Großen Preis von Mexiko. Sergio Perez hofft natürlich seinen ersten Heimsieg feiern zu dürfen, die mexikanischen Fans werden ihn so laut es geht anfeuern, aber die Chancen stehen schlecht, dass ihm dieses Kunststück wirklich gelingt, denn er ist zu weit weg von Max Verstappen und da sind noch andere, die eher oben stehen werden. Ferrari, Mercedes, McLaren, vielleicht sogar Alpine mal wieder? In der Höhenluft von Mexiko Stadt ist der Motorenvorteil nicht so wichtig, da kommt es auf Aerodynamik, Traktion und auch ein bisschen Rennglück an. Wir wagen die kühne Prognose.

    Viel Freude mit dieser Ausgabe!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Kicktipp (Gruppe 2)
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Keep Racing!



    *** Diese Folge enthält Werbung ***


    AG1 von Athletic Greens

    Informiere dich jetzt auf drinkag1.com/startinggrid zu gesundheitsbezogenen Angaben und hole dir AG1 im Abo nach Hause, ganz ohne Vertragslaufzeit. Sichere dir bei deiner AG1 Erstbestellung einen gratis Jahresvorrat an Vitamin D3+K2 & 5 Travel Packs!


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Fiesta de F1

    23 Oct 2019
    1:13:36

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Mexico City ist bereit für die Formel 1 und wir sind es auch! Unsere Vorschau auf den Großen Preis von Mexiko mit Kevin Scheuren, Ole Waschkau und Ruben Zimmermann von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com. Unser Trio spricht heute u.a. über die folgenden Themen:

    Dünne Luft oben, dicke Luft unten



    • Wer kann das Beste aus den etwas anderen Luftverhältnissen machen?

    • Die Teamkollegen unter sich - werden Absprachen eingehalten?

    • McLaren wieder direkt hinter den Top Teams?

    • Renault im Kreuzfeuer und mit BREAKING NEWS-Reaktion auf die Disqualifikation für das Japan-Rennen

    • Die Formel 1 auf Twitch

    • "Tanken" für die Saison 2020 um 2021 voll anzugreifen - kann das klappen?


    Natürlich gibts auch noch viele weitere Themen, die euch Hunger auf das Rennwochenende in Mexiko machen sollen. Christian Nimmervoll ist vor Ort und wird uns nächste Woche Eindrücke hier vermitteln. Schickt uns gerne Feedback für die Ausgabe. Bei Twitter mit dem Hashtag #StartingGridMSP, in unserer Facebook-Gruppe oder auf unserer Seite. Natürlich dürft ihr auch sehr gerne in die Telegram-Gruppe (@StartingGrid) kommen oder eine Rezension auf iTunes schreiben.

    Keep Racing!



    *** Diese Folge enthält Werbung ***


    AG1 von Athletic Greens

    Informiere dich jetzt auf drinkag1.com/startinggrid zu gesundheitsbezogenen Angaben und hole dir AG1 im Abo nach Hause, ganz ohne Vertragslaufzeit. Sichere dir bei deiner AG1 Erstbestellung einen gratis Jahresvorrat an Vitamin D3+K2 & 5 Travel Packs!


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Radio Tour | Sportplatz | Radsport |

    TdF: Sagan - Rüpel oder Justizopfer?

    5 Jul 2017
    22:51

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Kurz nach 19 Uhr, da war die 4. Etappe der Tour de France 2017 noch keine zwei Stunden beendet, verkündete die Tourleitung gestern in Vittel den Ausschluss von Vortagesgewinner Peter Sagan von der Rundfahrt. Im Zielsprint hatte er, so bewertete es die Jury, durch seine aggressive Fahrweise den Sturz von Mark Cavendish und John Degenkolb verursacht. Cavendish brach sich bei dem Crash die Schulter und musste die Tour sogar aufgeben. Degenkolb kam glimpflicher und mit Abschürfungen davon. Wie ist der Komplett-Ausschluss von Sagan zu bewerten? Im Peloton wird heiß und kontrovers diskutiert. André Greipel z.B. forderte zunächst nach dem Zieleinlauf eine Disqualifikation von Sagan, ruderte später nach Ansicht der nicht eindeutigen TV-Bilder zurück. Andere halten die Disqualifikation für komplett berechtigt. Auch Lukas Kruse und Malte Asmus sind sich nicht einig und diskutieren die Frage in der täglichen Tour-Zusammenfassung.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
Jetzt Abonnieren