Babypower & starke Winde

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Darya Domracheva

schließen

Darya Domracheva

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Was macht eigentlich...? | Wintersport |

    Babypower & starke Winde

    12 Dez 2017
    1:01:11

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In der aktuellen Ausgabe sprechen Florian Harrer und Sebastian Mühlenhof über die aktuellen Ergebnisse vom letzten Wochenende. Den Anfang machen die Technikspezialisten, die in Val d'Isere zum Slalom und Riesenslalom aktiv waren. Ganz stark war wieder Stefan Luitz, der beim Riesenslalom erneut aufs Podest fuhr. Die große Überraschung war jedoch Alexander Schmid, der mit Startnummer 40 auf Platz 6 fuhr. Bei den Damen fand in St.Moritz nur der Super-G statt, da starke Winde und Nebel nicht mehr zuließen. Am besten kam damit die junge Schweizerin Jasmine Flury klar.

    Im Skispringen haben die Norweger mal wieder gezeigt, dass mit ihnen diese Saison wieder zu rechnen ist. Sie gewannen das Teamspringen und waren im Einzel mit 3 Springern in den Top 7. Bei den deutschen DSV-Adlern lief es im Teamspringen nicht so perfekt, aber dafür sorgten Richard Freitag und Andreas Wellinger im Einzel für einen Doppelsieg vor heimischer Kulisse.

    Bei den Biathletinnen zeigten zwei junge Mütter, das ein Kind viel Energie frei setzen kann. Darya Domracheva und Anastasia Kuzmina gewannen den Sprint bzw. die Verfolgung und lassen damit aufhorchen. In der Staffel führte jedoch kein Weg an den Deutschen vorbei, auch wenn Franziska Hildebrand dies fast verhindert hätte. Bei den Männern scheint die komplette Dominanz von Martin Fourcade endlich mal ein Ende zu finden. Der Grund ist die starke Leistung von Johannes Thingnes Bö. Die deutschen Athleten zeigen noch Schwächen im Schießen, die eine Podestplatzierung bisher verhindern.

    Bei den Bobfahrerinnen feierte Stephanie Schneider ihren ersten Sieg im 9.Weltcuprennen und den ersten deutschen Sieg seit knapp 2 Jahren. Auch bei den Herren zeigt die Tendenz nach oben, was vor allem der Dreifachsieg im 4er-Bob beweist. Bei den Rodlern führt mal wieder nichts an den Deutschen vorbei, wobei die Kanadier dreimal knapp dran waren.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren