5 Fragen an Renault

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Carlos Sainz Jr.

schließen

Carlos Sainz Jr.

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Sportplatz | Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    5 Fragen an Renault

    15 Mrz 2018
    8:23

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Herzlich Willkommen zur Starting Grid-Saisonvorschau - kurz & knackig! Kevin Scheuren und Christian Nimmervoll, Chefredakteur unseres Partners motorsport-total.com/formel1.de, stellen jedem Team fünf brennende Fragen auf dem Weg in die anstehende Saison 2018. Gemeinsam werden diese ausdiskutiert und in einem lockeren Häppchen für euch zur Verfügung gestellt. In der nächsten Woche gibt es dann wie gewohnt die Vorschau auf das erste Rennwochenende in Melbourne (Australien).

    Jetzt geht es um das Team von Renault und die fünf Fragen lauten wie folgt:

    1. Was hat sich im Vergleich zur letzten Saison getan?

    2. Wie ist das Auto einzuschätzen?

    3. Welche Chancen rechnet sich das Team selber aus?

    4. Sieht das Team am Ende der Saison 2018/zu Beginn der Saison 2019 noch so aus wie zu Beginn der Saison 2018?

    5. Wo landet das Team in der Konstrukteurswertung?


    Gefällt euch dieses Format einer Saisonvorschau? Was sind eure Antworten auf die fünf Fragen? Lasst es uns wissen, indem ihr bei Twitter den #StartingGridMSR benutzt oder Kommentare unter diesen Podcast auf meinsportpodcast.de oder auf unserer Facebook-Seite schreibt. Wir freuen uns auf euer Feedback und natürlich über eure Rezensionen bei iTunes. 5 Sterne sind gern gesehen, aber vor allem wollen wir immer wissen, was wir besser machen können oder schon gut machen. Haut in die Tasten!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Saison-Revue II: Von der Mitte zur 3

    13 Dez 2017
    58:35

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Munter geht es weiter im Starting Grid-Reigen bis Weihnachten. Kevin Scheuren (@KS_0811), Ole Waschkau (@MikeVice) und Christian Nimmervoll (@MST_ChristianN), Chefredakteur unseres Partners motorsport-total.com / formel1.de, melden sich zurück mit dem zweiten Teil des Saisonrückblicks der Formel 1-Saison 2017. Heute arbeiten wir uns von der Mitte bis zum Drittplatzierten vor.

    Das Renault-Werksteam konnte sich im Vergleich zur Saison 2016 stark verbessern, was vor allem an der Verpflichtung von Nico Hülkenberg lag, der eine große Portion Punkte für sein Team einfahren konnte. Gegen Ende der Saison wurde der glücklose Jolyon Palmer mit Carlos Sainz Jr. ersetzt, der als eines der heißesten Eisen des Fahrerlagers gehandelt wird. Sicher waren es dann zu wenige Rennen, um nochmal richtig einen rauszuhauen, aber das Duo konnte auf jeden Fall Lust auf die nächste Saison machen. Kriegt man jetzt noch den Motor so auf Vordermann, dass man in die Sphären von Force India vorstoßen kann? Wie wird sich die Rolle des Motorenlieferanten Renault in der kommenden Zeit ändern? Eine spannende Phase für die Franzosen.

    In England lebt man Motorsport. Es gibt wenige englische Teams, die so sehr mit der Formel 1 verbunden werden wie Williams. Eigens zum Stalljubiläum wurde sogar eine Doku gedreht, die ihr auf Netflix sehen könnt. Die Bilanz in dieser Saison spiegelt eigentlich die vergangenen Jahre perfekt wieder. Es fehlt an Entwicklung, Geld und Punkten. Felipe Massa fuhr eine "okaye" Saison, Lance Stroll machte immer wieder mal auf sich aufmerksam, konnte aber im Konzert der Großen noch nicht mitfahren. Gibt es sonst noch Gründe, warum Williams so umherdümpelt? Kann Sergei Sirotkin wirklich die Wende bringen und das Team voranfahren? Oder heißt es weiterhin: viel Tradition, aber wenig Ertrag?

    Force India ist seit mehreren Jahren jetzt schon die Überraschung der Saison. Mit verhältnismäßig wenig Geld holen sie das Maximum (und noch mehr) aus dem Auto raus. Sie haben mit Sergio Perez und Esteban Ocon eine explosive, aber konstruktive Fahrerpaarung. Die beiden spornen sich gegenseitig zu Hochleistungen an und scheuen auch die direkte Konfrontation nicht, wir erinnern uns alle an das Rennen in Baku. Unter dem Radar lässt es sich gut entwickeln und jedes Jahr weitere Schritte nach vorne machen. Was ist also 2018 für Force India drin? Kann man die positiven Aspekte der Saison 2017 mit reinziehen oder war es jetzt der Peak, nachdem es dann wieder weiter runter geht? Eins ist klar: Force India ist das effizienteste Team der Formel 1.

    Wenig effizient, aber umso pompöser und schriller ist es bei Red Bull Racing. Verwöhnt von Weltmeisterschaften unter Sebastian Vettel sucht man Jahr für Jahr nach Konstanz, einem richtig guten Motor und den Siegen, damit man bald wieder einen Titel feiern kann. Zweifelsohne hat man mit Daniel Ricciardo und Max Verstappen ein hervorragendes Fahrerpaar in den Cockpits sitzen, die aber mit den Problemen im Laufe der Saison schwer zu kämpfen hatten. Was wäre nur drin gewesen, wenn beide nicht immer mal wieder ausgeschieden wären? Welche Rolle spielt Adrian Newey noch in dem Konstrukt, dem Dr. Helmut Marko als fleischgewordener Anspruch so kontrovers vorsteht?

    In der vergangenen Woche haben wir über die die hinteren Teams gesprochen, diese Woche gehts von der Mitte zur 3 und nächste Woche Donnerstag, am 21.12.2017, ab 19 Uhr sprechen wir bei Starting Grid LIVE auf meinsportpodcast.de dann über Mercedes, Ferrari und mit EUCH. Wir wollen, dass ihr anruft und mit uns über die abgelaufene Saison diskutiert, Fragen stellt und gemeinsam mit uns den Jahresausklang feiert. Informationen zur Live-Sendung gibts auf meinsportpodcast.de, unserer Facebook-Seite und bald auch bei unserem Partner motorsport-total.com und formel1.de. Die Nummer, die Mailadresse und der Twitter-Hashtag zur Diskussion, alles steht dort. Wir freuen uns auf euch!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Saison-Revue I: Start von ganz hinten

    7 Dez 2017
    1:00:19

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Kevin Scheuren (@KS_0811), Ole Waschkau (@MikeVice) und Christian Nimmervoll (@MST_ChristianN) von unserem Partner motorsport-total.com / formel1.de gehen in den kommenden zwei Wochen - und aufbauend zu unserem Live-Special am 21.12. um 19 Uhr hier auf meinsportpodcast.de - im Starting-Grid-Saisonrückblick auf alle Teams ein. Was war gut? Was war schlecht? An wem lag es, dass es nicht so lief? Alles kommt in gewohnter Manier auf den Tisch. Wir starten heute ganz hinten:

    Sauber, McLaren Honda, Haas und Toro Rosso. Vier Teams, die allesamt kein berauschendes Jahr erlebt haben. Querelen mit Motoren-Lieferanten, Fahrer-Rochaden und eine Lücke zwischen Anspruch und Wirklichkeit durchzieht alle Teams auf ihre Weise. Zudem küren wir die beiden unglücklichsten Figuren der Formel 1-Saison 2017.

    Steigt ein und kommt mit uns auf eine Reise durch das F1-Jahr 2017 mit allen Höhen und Tiefen und diskutiert am 21.12. ab 19 Uhr mit uns alles aus. Bis Weihnachten gibt es jede Woche Starting Grid für euch. Jederzeit freuen wir uns über Rezensionen auf iTunes, Kommentare und Fragen auf unserer Facebook-Seite oder in die Kommentare unter diesen Podcast auf meinsportpodcast.de oder mit dem #StartingGridMSR bei Twitter.

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Finale in glorreichem Rahmen

    22 Nov 2017
    1:00:46

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Die Formel 1 macht ihren letzten Halt in dieser Saison. Abu Dhabi ist die Destination, aber die Würfel sind schon lange gefallen. Macht aber nichts, wir haben trotzdem genug zu besprechen. Wir, das sind heute Kevin Scheuren (@KS_0811), Ole Waschkau (@MikeVice) und der Chefredakteur unseres Partners motorsport-total.com/formel1.de, Christian Nimmervoll (@MST_ChristianN).

    Wir nehmen uns heute erstmal eure Rezensionen zum Anlass auch mal Danke zu sagen, denn ihr wart über die Saison echt tolle Hörer, die sich auch immer mal über Facebook-Seite, bei Twitter oder in den Kommentaren auf meinsportpodcast.de konstruktiv an der Diskussion beteiligt haben. Aber dann gehen wir in eine emotionale Debatte, die v.a. den Hunger und Kampfgeist des Kimi Räikkönen in Frage stellt. Gibt er wirklich alles? Reicht es überhaupt nochmal zu einem Sieg in seiner Karriere? Es wird hitzig.

    Auch über Daniel Ricciardo mussten wir diskutieren. Verfällt er in die Webber-Rolle? Ist er am Ende des Tages nur noch Wasserträger für Max Verstappen? Webbers ehemaliger Teamkollege Sebastian Vettel konnte 2010 in Abu Dhabi seinen ersten Weltmeister-Titel feiern. Hat er auch an diesem Wochenende wieder Grund zu jubeln? Die Ferraristi unter euch würde es sicher freuen. Wie sieht es im Mittelfeld aus? Toro Rosso, Renault und Haas kämpfen um den 6. Platz in der Teamwertung. Wer macht das Rennen? Bei Force India tobt der Machtkampf. Ocon oder Perez - wer landet vor seinem Teamkollegen?

    Im Jahr 2018 unternehmen einige Formel 1-Fahrer Auswärtsfahrten. Fernando Alonso wohl gleich zwei Mal, in Le Mans und Daytona. Dort trifft er dann auch auf Lance Stroll. Zwei Vorbilder für alle in der Königsklasse? Alonso zeigt übrigens genau das, was Kimi in Kevins Augen fehlt. Das führen wir im Podcast noch weiter aus. Die Gerüchteküche lassen wir natürlich auch brodeln, wenn wir über Kubicas nahendes Engagement bei Williams und Porsches eventuellen Einstieg in die Formel 1 sprechen. Dazu wie immer eure Fragen und Meinungen, eine launige Stunde Formel 1-Talk für euch.

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Surer, Sainz & Singapur

    13 Sep 2017
    1:02:42

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Das #F1NightRace steht an diesem Wochenende auf dem Programm. In Singapur kämpfen Hamilton, Vettel & Co. um wichtige Punkte. Im Hintergrund war in dieser Woche eine Menge los. Die Informationen dazu hat unser Motorsport-Partner motorsport-total.com ans Licht gebracht: Carlos Sainz wechselt zu Renault (evtl. schon zum GP in Malaysia), Renault wird ab 2018 neuer Motorenlieferant von McLaren und Honda übernimmt die Lieferungen an Toro Rosso. Eine Menge Holz, besprochen wird es bei uns. Kevin Scheuren (@KS_0811), Ole Waschkau (@MikeVice) und Ruben Zimmermann (@RubyWestside) von unserem Partner motorsport-total.com/formel1.de erledigen das.

    Was bedeutet diese Rochade für die beteiligten Parteien? Gibt es vorab schon einen echten Gewinner dieses Deals? Und auch, wenn wir uns im Kreis drehen, aber was bedeutet das für Pascal Wehrlein? Sofern am Wochenende fixe Details veröffentlicht werden, sprechen wir in der nächsten Ausgabe natürlich drüber, denn bislang ist noch nichts offiziell. Offiziell ist sehr wohl, dass am Wochenende Formel 1 gefahren wird. In Singapur ist bei Start des Rennens die Nacht angebrochen, das ist eine ganz besondere Herausforderung für alle Fahrer und die Teams. In diesem Jahr könnte es sogar erstmals regnen am Grand Prix-Wochenende. In Anbetracht der hohen Sicherheitsstandards der FIA-Verantwortlichen könnte es ein langer Nachmittag werden. Wer ist eigentlich Favorit an diesem Wochenende? Mercedes, Ferrari oder doch Red Bull? Ricciardo und Verstappen sollte man aber auf jeden Fall im Auge behalten.

    Das Highlight dieser Ausgabe ist aber ohne Frage das ausführliche Interview mit dem ehemaligen Formel 1-Fahrer und sky-Experten Marc Surer (@SurerMarc), der sich mehr als 30 Minuten Zeit genommen hat, um offen und in seiner gewohnt ehrlichen Art und Weise über die folgenden Themen zu sprechen: seine Karriere in der Formel 1 und wie er zum Rennsport kam, der Umgang mit Regen seitens der FIA, Grid Strafen und ihr Sinn, Sponsorensuche, der WM Kampf zwischen Vettel & Hamilton, die Probleme bei Sauber, Pascal Wehrleins Zukunft, Force India, die Sainz-Renault-McLaren-Honda-Rochade und vieles mehr.

    Wenn es euch gefällt, was ihr hört, dann sagt es den Leuten! Schreibt uns auf unsere Facebook-Seite, nutzt bei Twitter den #StartingGridMSR, postet Kommentare auf meinsportpodcast.de und lasst uns iTunes-Rezensionen da. Wir hoffen, euch macht unsere neue Ausgabe genauso viel Spaß beim Hören wie uns beim Produzieren. Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Halbzeit

    18 Jul 2017
    1:27:56

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Das 10. Rennen der laufenden Formel 1-Saison ist Geschichte - HALBZEIT! Auch, wenn die Sommerpause erst nach dem Rennen in Ungarn beginnt, machen wir schon jetzt unser großes Zwischenfazit zu einer Saison, die uns insgesamt richtig Spaß macht. Kevin Scheuren begrüßt dazu Ole Waschkau und den Chefredakteur unseres Partners motorsport-total.com/formel1.de, Christian Nimmervoll.

    Im Zwiegespräch gehen wir alle Fahrer und Teams von unten nach oben entlang und sprechen über Enttäuschungen, Überraschungen, Potenziale, Talente, Aussichten und mehr. Und weil es soviel über diese Saison zu besprechen gibt, bekommt ihr eine halbe Stunde obendrauf - ist das was?

    Zu Beginn der Sendung geht es aber natürlich erstmal um das Rennen in Silverstone. Lewis Hamilton gewinnt zum wiederholten Male in seinem Heimatland und robbt sich immer näher an den WM-Führenden Sebastian Vettel heran. Das Rennen war insgesamt leider arm an Highlights, die wichtigsten Geschichten haben wir aber drin: Kvyat räumt Sainz ab, Verstappen zeigt Hörner gegen Vettel und Lewis Hamilton dominiert in England.

    Aber dann gehts richtig los mit dem Zwischenfazit zur F1-Saison 2o17. Nach 10 Rennen kann man bei vielen Teams (teils krasse) Tendenzen erkennen. Bei McLaren sucht man nach allem: Erklärungen, Verbesserung, Konstanz. Wir suchen mit. Sauber hat einen neuen Teamchef gefunden, muss sich aber im Kampf um die rote Laterne gegen McLaren mächtig Strecken. Ein positiver Aspekt ist aber mit Sicherheit Pascal Wehrlein, der wichtige Punkte für die Schweizer einfahren konnte. Bei Renault ist es ein holpriger Anfang, v,a. für Nico Hülkenberg. In einem Team mit dem glücklosen Joylon Palmer ist es für den Emmericher schwer, richtig Fuß zu fassen. Aber die Tendenz zeigt nach oben, behalten sie das bei?

    Mit dem Blick Richtung Mittelfeld ist das US-Team Haas mittlerweile eine etablierte Kraft. Auch, wenn sie hin und wieder Probleme mit den Bremsen und übereifrigen Fahrern haben - die Perfomance stimmt. Aber in der vergangenen Saison ging es in der zweiten Saisonhälfte bergab. Diesmal auch? Romain Grosjean ist nochmal ein Extra-Diskussionspunkt, bei dem die Meinungen in der Sendung auseinander gehen. Bei Toro Rosso weiß man nicht genau, wie die Saison bisher einzuschätzen ist. Daniil Kvyat kämpft mit sich selbst, Carlos Sainz Jr. sucht nach Fluchtoptionen und dann ist ja die Frage, wer danach zu Toro Rosso kommt? Kontroverse Theorien inklusive. Williams feiert sich in dieser Saison selbst. 40 Jahre Formel 1, eine eigene Doku gab es dazu und mit Lance Stroll und Felipe Massa hat man ein Fahrerduo, dass immer interessant ist für uns als Außenstehende. Aber wohin hat sich Williams entwickelt? Ist es wirklich nur noch ein Team unter vielen? Und wenn ja, woran liegt das?

    Wenn wir in Richtung Spitze gucken, müssen wir unweigerlich mit dem "Best of the Rest" beginnen - Force India. Sie sind die positive Überraschung der Saison. Mit Ocon und Perez haben sie zwei Fahrer, die sich regelmäßig zur Höchstform pushen, das Auto liefert gut ab und die Entwicklungskurve zeigt steil nach oben. Was ist für Force India in der zweiten Saisonhälfte noch drin? Gleiches muss man sich bei Red Bull Racing fragen. Mit großen Erwartungen in die Saison gestartet, hinken sie im Kampf um den WM-Titel doch arg hinterher. An den Fahrern liegt es nicht, denn Ricciardo und Verstappen holen alles aus dem Auto raus. Die Technik streikt zu oft. Grund zur Sorge?

    Ganz oben balgen sich silber und rot. Mercedes und Ferrari bieten einen packenden Zweikampf um die Teamwertung und eventuell einen Dreikampf um den Fahrer-Titel? Welche Rolle kann Valtteri Bottas noch spielen in dieser Saison? Ist Mercedes wieder voll im Soll nach zwei tollen Darbietungen? Woran liegt es, dass Ferrari wieder Boden verloren hat? Und wo führt es Sebastian Vettel in der nächsten Saison hin? Stört ihn die "Silly Season" vielleicht doch mehr, als wir alle denken?

    Zum Abschluss schauen wir dann noch auf die neue Formel 1. Die Autos haben sich geändert, die Eigentümer auch - und das macht uns richtig Freude zuzusehen. Eine picke-packe-volle Ausgabe für euch, die euch die Zeit bis zum Ungarn GP hoffentlich versüßen wird. Kontrovers, meinungsstark und emotional. So, wie die Formel 1 sein soll. Keep Racing!

     
    schließen
Jetzt Abonnieren