Bianca Andreescu erobert New York

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Arthur Ashe Stadium

schließen

Arthur Ashe Stadium

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Chip & Charge | Tennis |

    Bianca Andreescu erobert New York

    8 Sep 2019
    35:30

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal das dreizehnte und vorletzte „Breakfast at Flushing“ Special von den US Open 2019.

    Andreescu selbstbewusst und ohne Nerven


    Der Samstag sah das Damenfinale und damit die Krönung einer neuen Championesse. Denn Bianca Andreescu konnte den Siegeszug der Saison fortsetzen und mit 6:3 7:5 im Endspiel gegen Serena Williams den ersten Grand-Slam-Titel ihrer Karriere gewinnen. Andreas und Philipp gehen durch das Match und setzen den Kontext für diesen erstaunlichen Erfolgslauf. Zwar begann Serena das Finale mit einem Ass und doch verlor sie sogleich den Aufschlag. Was sich während des ganzen Matches zeigte: Das Serve war dieses Mal der große Wackelkandidat. Am Ende standen gerade einmal 44 Prozent erster Aufschläge zu Buche. Ganz anders sah es bei Andreescu aus. Sie konnte nicht nur ihr erstes Aufschlagspiel durchbringen, sondern im ersten Satz weitestgehend unantastbar beim eigenen Aufschlag bleiben. Die einzige kritische Situation, einen Breakball bei 4:3, wehrte sie mit einem Ass ab.

    Serenas Fast-Wende


    Auch zu Beginn des zweiten Satzes war Andreescu die bessere Spielerin, zog schnell auf 5:1 davon. Doch hier wackelten zum ersten Mal die Nerven, während Serena über den eigenen Aufschlag zu schnellen Punktgewinnen kam. Am Ende konnte sich Andreescu aber doch noch mit 7:5 den zweiten Satz und den US Open Titel sichern.

    Für Serena war dies die vierte Finalniederlage in Folge bei einem Grand-Slam-Turnier. Ob sie es doch noch auf 24 Grand-Slam-Titel, und damit die Einstellung des Rekordes von Margaret Court schafft, wird eine der großen Fragen des kommenden Jahres werden. Sicherlich wird sie es dabei auch mit Andreescu zu tun bekommen, die auch in 2020 zu den besten Spielerinnen der Welt gehören dürfte. Zum Abschluss der Sendung schauen Andreas und Philipp noch kurz auf das Finale des gemischten Doppels, wie auch auf das Finale der Herren. Dort fällt Morgen die Entscheidung zwischen Rafael Nadal und Daniil Medvedev.
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Die US Open Auslosungsvorschau

    23 Aug 2019
    1:03:18

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Sendung von Chip & Charge – dieses Mal die Auslosungsvorschau zu den US Open.



    Djokovic und wer noch?


    Andreas und Philipp beginnen mit der Herrenauslosung und deren top gesetzten Novak Djokovic. Der sollte sich in den ersten Runden eigentlich recht klar durchsetzen, könnte dann aber im Viertelfinale auf den Formspieler des Sommers Daniil Medvedev treffen.Das zweite Viertel bei den Herren wird angeführt von Roger Federer, der wohl vor allem auf Kei Nishikori und David Goffin wird Acht geben müssen. Im Halbfinale könnte es dann gegen Djokovic gehen. Das dritte Viertel der Herren beginnt gleich mit einem Knaller. Stefanos Tsitsipas spielt gegen Andrey Rublev. Auch Nick Kyrgios und Roberto Bautista-Agut finden sich hier in der Auslosung. Dominic Thiem ist der nominell stärkste Spieler im dritten Viertel, hatte aber in letzter Zeit mit seinem Körper zu kämpfen. Er könnte hier zum Beispiel von Felix Auger-Aliassime oder Gael Monfils gefordert werden. Das vierte Viertel ist jenes von Rafael Nadal. Dessen größte Hürden könnten in Form von John Isner, Karen Khachanov oder Alexander Zverev kommen. Zverev trifft zum Auftakt auf den unangenehmen Moldauer Radu Albot.



    Krönt Andreescu ihr Jahr?


    Titelverteidigerin Naomi Osaka führt die Damenauslosung  an. Auf sie könnten in den ersten Runden fordernde Gegnerinnen wie Carla Suarez-Navarro oder Belinda Bencic warten. Schon in der ersten Runde treffen Victoria Azarenka und Aryna Sabalenka aufeinander. Im zweiten Viertel finden sich Simona Halep und Petra Kvitova. Aber auch einer der Shootingstars der letzten Monate, Bianca Andreescu, ist dort zu finden. Als Favoritin ins dritte Viertel geht Karolina Pliskova, auch wenn sich hier unter anderem die Cincinnati-Siegerin Madison Keys findet. Auch dort: Sofia Kenin, Elina Svitolina, Venus Williams und Marketa Vondrousova. Das vierte Viertel sieht den Blockbuster der ersten Runde: Serena Williams gegen Maria Sharpova. Ebenso in diesem Teil der Auslosung sind Angelique Kerber und die French-Open-Siegerin Ash Barty.



     

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Kerber im Regen in der Traufe

    30 Aug 2017
    33:35

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode






     Der Tag an dem der Regen kam und der Tag an dem (fast) alle froh waren, dass das Arthur Ashe Stadion ein Dach hat. Schon früh fiel ein Großteil der Matches dem Wetter zum Opfer. Deshalb haben die Veranstalter mehr als 80 Einzelmatches für den Mittwoch angesetzt. Doch bevor sich Andreas und Philipp der Zukunft widmen, blicken sie erst ein Mal auf den zweiten US Open Tag zurück.



    Das Match des Tages war nicht unbedingt eines von herausragender Qualität. Aber die Niederlage von Angelique Kerber fühlte sich abermals wie eine Kulmination der vergangenen Monate an. Am Anfang war ihr Spiel gegen Naomi Osaka noch ausgeglichen. Doch schnell zog die so talentierte Japanerin mit riesen Schritten davon. Keine Frage, was Osaka bot, war beeindruckend. Doch woran mangelte es Kerber? Kann sie noch mal zu ihrer Form aus dem Jahr 2016 zurück finden und wo sind eigentlich die Unterschiede im Vergleich zu vor zwölf Monaten? Das Kerber Match war gerade einmal eines von Neunen, das am Dienstag komplettiert werden konnte. Bei der geringen Anzahl blicken Andreas und Philipp auf jedes dieser Spiele - mit einem besonderen Fokus auf die Favoriten und Favoritinnen in New York.



    Favoriten überzeugen - mehr oder weniger


    Sowohl Rafael Nadal und Roger Federer waren zum ersten Mal im Einsatz. Beide taten sich erst schwer und blickten dann nicht mehr zurück. Bei den Damen setzten Karolina Pliskova und Jelena Ostapenko unterschiedlich große Glanzlichter. Madison Keys überzeugte unter den Flutlichtern.


    Natürlich gibt es noch einen Blick Richtung Mittwoch. So viel ist los, da lässt sich schon im Vorhinein fast die Übersicht verlieren. Doch die beiden arbeiten ein paar Tageshighlights heraus und blicken auch auf ein paar der noch nicht beendeten Matches vom Dienstag, die heute weitergeführt werden.


    Auch dieses Mal ein Hinweis auf unser Gewinnspiel während der US Open. Wir verlosen einen original Babolat-Rucksack aus Wimbledon unter all jenen, die mindestens eine der Tagesfragen (jeweils auf Facebook zu finden) richtig beantworten. Dieses Mal wollen wir wissen: Wie viele DTB-Profis gewinnen am Mittwoch? Zwölf sind im Einsatz, so das Wetter es will, doch wie viele sind am Ende siegreich? Postet eure Antwort einfach unter dem Tagesbeitrag auf Facebook. Natürlich freuen wir uns auch weiterhin über jede Bewertung auf iTunes - so bekommen noch mehr Leute die Chance, unseren Podcast zu hören.






    schließen
Jetzt Abonnieren