Saison-Revue II: Von der Mitte zur 3

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Moderatoren

Podcast teilen

facebookTweetEmail

Teile diese Serie mit deinen Freunden

schließen

wöchentlich

Starting Grid ist der beliebteste Formel 1-Podcast in Deutschland. Kevin Scheuren, Sophie Affeldt und Christian Nimmervoll, der Chefredakteur von motorsport-total.com und formel1.de, sprechen jede Woche alles aus der Welt der Formel 1 und geben spannende Einblicke in die Welt der Königsklasse des Motorsports. Zusätzlich zu den regulären Podcast-Folgen bekommst Du hier auch in unregelmäßigen Abständen Spezialausgaben zu aktuellen Themen mit hochkarätigen Interviewgästen.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Saison-Revue II: Von der Mitte zur 3

    13 Dec 2017
    58:35

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Munter geht es weiter im Starting Grid-Reigen bis Weihnachten. Kevin Scheuren (@KS_0811), Ole Waschkau (@MikeVice) und Christian Nimmervoll (@MST_ChristianN), Chefredakteur unseres Partners motorsport-total.com / formel1.de, melden sich zurück mit dem zweiten Teil des Saisonrückblicks der Formel 1-Saison 2017. Heute arbeiten wir uns von der Mitte bis zum Drittplatzierten vor.

    Das Renault-Werksteam konnte sich im Vergleich zur Saison 2016 stark verbessern, was vor allem an der Verpflichtung von Nico Hülkenberg lag, der eine große Portion Punkte für sein Team einfahren konnte. Gegen Ende der Saison wurde der glücklose Jolyon Palmer mit Carlos Sainz Jr. ersetzt, der als eines der heißesten Eisen des Fahrerlagers gehandelt wird. Sicher waren es dann zu wenige Rennen, um nochmal richtig einen rauszuhauen, aber das Duo konnte auf jeden Fall Lust auf die nächste Saison machen. Kriegt man jetzt noch den Motor so auf Vordermann, dass man in die Sphären von Force India vorstoßen kann? Wie wird sich die Rolle des Motorenlieferanten Renault in der kommenden Zeit ändern? Eine spannende Phase für die Franzosen.

    In England lebt man Motorsport. Es gibt wenige englische Teams, die so sehr mit der Formel 1 verbunden werden wie Williams. Eigens zum Stalljubiläum wurde sogar eine Doku gedreht, die ihr auf Netflix sehen könnt. Die Bilanz in dieser Saison spiegelt eigentlich die vergangenen Jahre perfekt wieder. Es fehlt an Entwicklung, Geld und Punkten. Felipe Massa fuhr eine "okaye" Saison, Lance Stroll machte immer wieder mal auf sich aufmerksam, konnte aber im Konzert der Großen noch nicht mitfahren. Gibt es sonst noch Gründe, warum Williams so umherdümpelt? Kann Sergei Sirotkin wirklich die Wende bringen und das Team voranfahren? Oder heißt es weiterhin: viel Tradition, aber wenig Ertrag?

    Force India ist seit mehreren Jahren jetzt schon die Überraschung der Saison. Mit verhältnismäßig wenig Geld holen sie das Maximum (und noch mehr) aus dem Auto raus. Sie haben mit Sergio Perez und Esteban Ocon eine explosive, aber konstruktive Fahrerpaarung. Die beiden spornen sich gegenseitig zu Hochleistungen an und scheuen auch die direkte Konfrontation nicht, wir erinnern uns alle an das Rennen in Baku. Unter dem Radar lässt es sich gut entwickeln und jedes Jahr weitere Schritte nach vorne machen. Was ist also 2018 für Force India drin? Kann man die positiven Aspekte der Saison 2017 mit reinziehen oder war es jetzt der Peak, nachdem es dann wieder weiter runter geht? Eins ist klar: Force India ist das effizienteste Team der Formel 1.

    Wenig effizient, aber umso pompöser und schriller ist es bei Red Bull Racing. Verwöhnt von Weltmeisterschaften unter Sebastian Vettel sucht man Jahr für Jahr nach Konstanz, einem richtig guten Motor und den Siegen, damit man bald wieder einen Titel feiern kann. Zweifelsohne hat man mit Daniel Ricciardo und Max Verstappen ein hervorragendes Fahrerpaar in den Cockpits sitzen, die aber mit den Problemen im Laufe der Saison schwer zu kämpfen hatten. Was wäre nur drin gewesen, wenn beide nicht immer mal wieder ausgeschieden wären? Welche Rolle spielt Adrian Newey noch in dem Konstrukt, dem Dr. Helmut Marko als fleischgewordener Anspruch so kontrovers vorsteht?

    In der vergangenen Woche haben wir über die die hinteren Teams gesprochen, diese Woche gehts von der Mitte zur 3 und nächste Woche Donnerstag, am 21.12.2017, ab 19 Uhr sprechen wir bei Starting Grid LIVE auf meinsportpodcast.de dann über Mercedes, Ferrari und mit EUCH. Wir wollen, dass ihr anruft und mit uns über die abgelaufene Saison diskutiert, Fragen stellt und gemeinsam mit uns den Jahresausklang feiert. Informationen zur Live-Sendung gibts auf meinsportpodcast.de, unserer Facebook-Seite und bald auch bei unserem Partner motorsport-total.com und formel1.de. Die Nummer, die Mailadresse und der Twitter-Hashtag zur Diskussion, alles steht dort. Wir freuen uns auf euch!

    Keep Racing!



    *** Diese Folge enthält Werbung *** Cyberghost VPN

    Genießen Sie alle Vorteile von CyberGhost VPN mit dem massiven Rabatt für alle unsere Zuhörer!

    Gehen Sie zu cyberghostvpn.com/StartingGrid für einen 83 %-Rabatt auf den 2-Jahresplan!

    Das bringt es auf nur 2,03 Euro pro Monat, und Sie erhalten auch 4 zusätzliche Monate kostenlos!

    Abonnieren Sie noch heute!


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Nächster Deutscher in der F1? Tim Tramnitz im Interview

    8 Jun 2023
    01:11:53

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der F1-Zirkus macht in dieser Woche Rennpause, aber ihr bekommt von uns trotzdem etwas auf die Ohren, nämlich eine Sonderausgabe, mit der ihr euch die Wartezeit bis zum Großen Preis von Kanada vertreiben könnt. Vor einigen Wochen konnte Moderatorin Sophie Affeldt ein ausführliches Gespräch mit dem deutschen Nachwuchsfahrer Tim Tramnitz führen, das ihr euch nun anhören könnt.

    Tim Tramnitz ist aktuell für R-ace GP in der Formula Regional European Championship by Alpine (FRECA) unterwegs und führt dort die Meisterschaft an. Mit seinen 18 Jahren gilt der Hamburger als eines der aktuell größten Motorsporttalente in Deutschland. Bei „Starting Grid“ spricht er unter anderem über seinen bisherigen Werdegang samt Herausforderungen und Erfolgen, die ihn dabei begleitet haben, seine aktuelle Saison, die Nachwuchsförderung in Deutschland und seine Pläne für die nähere und fernere Zukunft.

    Die jüngsten Erfolge in der FRECA und zurück auf Start

    Zum Zeitpunkt des Gesprächs ist Tim gerade aus Barcelona zurückgekehrt, wo er am zweiten Rennwochenende der FRECA dank zweier Rennsiege die Führung in der Meisterschaft übernehmen konnte. Nachdem wir dieses erfolgreiche Wochenende noch einmal haben Revue passieren lassen, nimmt Tim uns mit zu den Anfängen seiner Karriere. Schon mit zwei Jahren bekam er ein Elektroquad geschenkt, einige Jahre später ging es dann in den Kartsport und das Hobby wurde immer mehr auch zu einer beruflichen Perspektive. Auf dem Weg nach oben sind natürlich eine Herausforderungen zu meistern, wie beispielsweise die Doppelbelastung mit Schule und Sport, aber auch die Sponsorensuche, denn Motorsport ist bekanntermaßen teuer. Auch davon berichtet Tim in diesem Take.

    Von Hamburg auf die europäische Bühne: Der Umstieg ins Formelauto

    2020 machte Tim den Sprung vom Kart ins Formelauto und gab seinen Einstand in der Formel 4. Dort fuhr er zwei Jahre lang für US Racing, das Team von Ralf Schumacher. Gemeinsam mit der deutschen Mannschaft konnte der Hamburger über zwei Jahre hinweg einige Erfolge feiern, darunter zwei Vizemeister-Titel. Anschließend folgte der Schritt in die FRECA, wo Tim aktuell in seiner zweiten Saison unterwegs ist. Die Vorbereitung auf sein Debüt in der Serie verlief allerdings nicht ohne Komplikationen: Nach einem schweren Trainingsunfall in Portugal, der ihm einen zertrümmerten Lendenwirbel bescherte, musste sich die deutsche Nachwuchshoffnung erst einmal wieder zurückkämpfen. Im Interview erzählt er, wie ihn dieser Zwischenfall beeinflusst hat.

    Die Arbeit trägt Früchte: Ein Blick auf die aktuelle Saison

    Zu Tims starken Start in die Saison 2023 hat zweifelsohne auch sein Team R-ace GP beigetragen. Er ist seit diesem Jahr Teil der Mannschaft und bislang stellt sich die französisch-hamburgerische Kombination als sehr stark heraus. Gerade in einer Serie, in der mit Einheitsautos gefahren wird, ist aber natürlich auch die Leistung des Fahrers entscheidend, weshalb Tim stetig an sich arbeitet – beispielsweise mit Blick auf die mentale Stärke. Mit weiteren starken Performances in diesem Jahr möchte der FRECA-Pilot nicht nur die Meisterschaft holen, sondern auch die F1-Teams auf sich aufmerksam machen, in der Hoffnung, einen Platz in einer Nachwuchsschmiede zu ergattern – so wie seine großen Vorbilder Max Verstappen und Sebastian Vettel. Das ist genauso Thema im Podcast wie Tims spontaner, aber sehr erfolgreicher Ausflug in die Euroformula Open vor Kurzem.

    Was bringt die Zukunft für Tim und den deutschen Motorsport?

    Das Endziel ist für Tim klar: Er möchte seinen großen Idolen folgen und in der Königsklasse fahren. Um dem näher zu kommen, visiert er den Sprung in die Formel 3 im kommenden Jahr an, doch seine F1-Ambitionen halten den 18-Jährigen auch nicht davon ab, sich mit anderen Motorsport-Serien zu beschäftigen. Vor einigen Wochen absolvierte er den Rookie-Test der Formel E in Berlin und auch die IndyCar interessiert ihn sehr. Wir sprechen zum Abschluss aber nicht nur über Tims persönliche Zukunft, sondern auch über die des deutschen Motorsport im Allgemeinen: Haben junge Fahrer in Deutschland noch alle Voraussetzungen, um richtig durchzustarten? Welche Rolle spielt der Einstieg von Audi in die Formel 1 im Jahr 2026? Diese und mehr Fragen klären wir im letzten Take.

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Kicktipp (Gruppe 2)
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Keep Racing!



    *** Diese Folge enthält Werbung *** Cyberghost VPN

    Genießen Sie alle Vorteile von CyberGhost VPN mit dem massiven Rabatt für alle unsere Zuhörer!

    Gehen Sie zu cyberghostvpn.com/StartingGrid für einen 83 %-Rabatt auf den 2-Jahresplan!

    Das bringt es auf nur 2,03 Euro pro Monat, und Sie erhalten auch 4 zusätzliche Monate kostenlos!

    Abonnieren Sie noch heute!


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Machtdemonstration in Katalonien

    5 Jun 2023
    01:30:55

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Max Verstappen war auch beim Großen Preis von Spanien das Maß aller Dinge in der Formel 1. Der Niederländer konnte mit der Konkurrenz nach Belieben spielen und sicherte sich vor Lewis Hamilton und George Russell seinen nächsten Sieg.

    In der neuen Ausgabe von "Starting Grid" spricht Moderatorin Sophie Affeldt mit Kevin Scheuren und Christian Nimmervoll, dem Chefredakteur von Motorsport-Total.com, Formel1.de und Motorsport.com Deutschland über die erneute Machtdemonstration des Niederländers und warum die Konkurrenz trotzdem davon träumen darf, mal wieder ein Rennen zu gewinnen.

    Bullen & Sterne wieder ganz vorne

    Lange ist es her, dass sich Red Bull und Mercedes das Podium geteilt haben. Mercedes ist weit davon weg, die Rivalität von 2021 wieder aufleben zu lassen, das Rennen in Katalonien war aber auf jeden Fall mal ein Schritt in die richtige Richtung. Das Update am W14 hat funktioniert, Lewis Hamilton findet sein Mojo wieder und George Russell zeigt nach einem ernüchternden Qualifying Comeback-Qualitäten. Trotzdem ist gegen Max Verstappen und Red Bull kein Kraut gewachsen, auch nicht für dessen Teamkollegen Sergio Perez. Kevin muss die Worte aus der Kaffeepause vergangene Woche langsam fressen und Perez weiß selbst nicht mehr, wo er genau steht.

    Bitteres Heimrennen für Alonso & Sainz

    Fernando Alonso hat die Erwartungen seiner spanischen Landsleute sehr gut geschürt in den vergangenen Wochen. Sehr viele Spanier haben auf den 33. Sieg gehofft, aber daraus wurde auch aus eigenem Verschulden nichts. Alonso fuhr sich in der Qualifikation den Unterboden kaputt und nach dem Rennen in Interviews seinen Teamkollegen Lance Stroll eigentlich gegen die Wand. Auch wenn Stroll Alonso geschlagen hat, so geht er doch irgendwie als Verlierer hervor. Bei Ferrari scheint es derzeit auch nur Verlierer zu geben. Diskussionen am Boxenfunk über die richtigen Reifen werden nicht fair ausgetragen, Fred Vasseur sucht nach neuen Strukturen und die Fahrer verzweifeln immer mehr am Reifenverschleiß und der schlechten Pace. Wohin genau mit Ferrari nach diesem Rennen in Spanien?

    Norris auf Ricciardos Spuren?

    Lando Norris ist ein sehr beliebter Fahrer hier in diesem Podcast, am Samstag qualifizierte sich der Brite auch sensationell auf Rang drei, aber am Sonntag machte er sich in Kurve zwei bereits das Rennen kaputt. Die Interviews werden immer pessimistischer, es fallen kleine Randbemerkungen mehr ins Auge und man stellt schon langsam die Frage, ob Norris wirklich Rennsieger und Weltmeisterschaftsanwärter ist oder ob er den Weg eines Daniel Ricciardo gehen wird und das ewige Talent bleibt. Im letzten Take sprechen wir auch über weitere Gewinner und Verlierer, unter anderem auch Haas mit Nico Hülkenberg oder auch Zhou Guanyu im Alfa Romeo. Seid gespannt.

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Kicktipp (Gruppe 2)
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Keep Racing!



    *** Diese Folge enthält Werbung *** Cyberghost VPN

    Genießen Sie alle Vorteile von CyberGhost VPN mit dem massiven Rabatt für alle unsere Zuhörer!

    Gehen Sie zu cyberghostvpn.com/StartingGrid für einen 83 %-Rabatt auf den 2-Jahresplan!

    Das bringt es auf nur 2,03 Euro pro Monat, und Sie erhalten auch 4 zusätzliche Monate kostenlos!

    Abonnieren Sie noch heute!


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Fürstliche Unterhaltung

    29 May 2023
    01:34:09

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der Große Preis von Monaco 2023 wusste wirklich zu überzeugen. Der Quali-Samstag war Spitz auf Knopf, Sonntag war es vor dem Regen sehr strategisch, der Regen brachte dann etwas Chaos und die Produktion durch die Formel 1 selbst war dynamischer, lebendiger und besser als jemals zuvor.

    Kevin Scheuren, Sophie Affeldt und Christian Nimmervoll, der Chefredakteur von Motorsport-Total.com, Formel1.de und Motorsport.com Deutschland, sprechen in der neuen Ausgabe von Starting Grid über die vielen Updates der Teams und wer es besonders gut gemacht hat, nehmen den WM-Kampf genauer unter die Lupe, sprechen über Gewinner und Verlierer und wagen den Ausblick auf das Rennwochenende in Spanien.

    Große Updates, große Wirkung?

    Monaco ist mit Sicherheit nicht die repräsentativste Rennstrecke im Formel-1-Rennkalender, aber trotzdem haben einige Teams nach dem ausgefallenen Rennwochenende in Imola ihr Updatepaket mit nach Monte-Carlo gebracht. Insbesondere Mercedes wartete mit dem aufregendsten Update auf, es gibt jetzt Seitenkästen, eine neue Vorderradaufhängung und einen veränderten Unterboden am W14. Das Ergebnis konnte sich direkt sehen lassen, aber auch andere Teams haben eine lange Liste an Updates mitgebracht, so zum Beispiel AlphaTauri oder auch Alpine. Wer hatte Glück mit seinem Update, wer muss noch was tun?

    WM-Kampf unter der Lupe

    Max Verstappen gewinnt zum 39. Mal in der Formel 1 und hat seinen Vorsprung auf den Teamkollegen Sergio Perez ausbauen können, weil dieser in Q1 Nerven zeigte. Der Mexikaner machte in Kurve 1 einen folgenschweren Fehler und konnte diesen am Sonntag nicht mehr ausbügeln. Dahinter klopft schon leise Fernando Alonso im Aston Martin an, der am Sonntag Zweiter statt Dritter wurde und so jetzt auch noch gut mitmischt. Aber wie spannend ist der WM-Kampf wirklich und was braucht es von Perez, um seinen inneren Nico Rosberg zu channeln, der damals Lewis Hamilton ans Limit geführt hat? Sind die Vergleiche zulässig und wie kann Alonso noch ein großes Wörtchen mitreden?

    Heartbreak for Yuki

    Yuki Tsunoda konnte einem schon sehr leid tun. Der Japaner fuhr ein sauberes Qualifying am Samstag und ein tolles Rennen am Sonntag, bis er auf die Intermediates wechseln musste und die Bremsprobleme, die das ganze Wochenende schon ein Thema waren, Überhand nahmen. Damit fiel Tsunoda aus den Punkten komplett raus und regte sich fürchterlich am Boxenfunk darüber, konnte aber nur noch zusehen, wie einige an ihm vorbeifuhren. Bei den Verlierern finden wir auf jeden Fall auch Ferrari, denn die Renningenieure von Carlos Sainz und Charles Leclerc haben sich nicht mit Ruhm bekleckert. Wir sprechen auch über Logan Sargeant, der von Williams-Teamchef James Vowles Rückendeckung erhalten hat und stellen fest, dass das für Mick Schumacher gar nicht so gut ist. Bei den Gewinnern weisen wir Oscar Piastri und die Formel-1-Produktion unter anderem aus, die haben beide einen super Job gemacht.

    Vorschau auf Barcelona

    In der Vorschau auf den Großen Preis von Spanien müssen wir neben der letzten Schikane auch auf Nimmervoll verzichten, der leider zu den Kollegen von Sky musste, aber trotzdem hatten Sophie und Kevin eine Menge zu besprechen. Der Kurs kommt jetzt wieder mit dem traditionellen Layout daher, das bedeutet, dass die Fahrer durchaus anders an die Sache herangehen werden und der Spanien Grand Prix tatsächlich interessant werden könnte. Wir werden weitere Updates sehen, die aus Monaco werden erstmals ihre ganze Wucht entfalten und vielleicht gibts auch einen Sieg eines Lokalmatadors? Es wird interessant, das ist mal sicher!

    Wir hoffen, dass euch diese Ausgabe zwischen Monaco und Spanien gefällt und würden uns über eure Rückmeldungen freuen!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Kicktipp (Gruppe 2)
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Keep Racing!



    *** Diese Folge enthält Werbung *** Cyberghost VPN

    Genießen Sie alle Vorteile von CyberGhost VPN mit dem massiven Rabatt für alle unsere Zuhörer!

    Gehen Sie zu cyberghostvpn.com/StartingGrid für einen 83 %-Rabatt auf den 2-Jahresplan!

    Das bringt es auf nur 2,03 Euro pro Monat, und Sie erhalten auch 4 zusätzliche Monate kostenlos!

    Abonnieren Sie noch heute!


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Gesucht: Glückspilz von Monaco

    22 May 2023
    01:11:02

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Leider können wir in der heutigen Ausgabe nicht sportlich auf den Großen Preis der Emilia-Romagna zurückblicken, aber natürlich sprechen Kevin Scheuren und der Chefredakteur von Motorsport-Total.com, Formel1.de und Motorsport.com Deutschland, Christian Nimmervoll, mit Moderatorin Sophie Affeldt über ihren kurzen Trip nach Italien.

    12 Stunden Flughafen, 12 Stunden Autofahrt - keine Stunde Racing

    Der Reiseplan stand fest: Kevin fliegt nach Bologna und wartet dort auf die Abholung von Christian, der mit dem Auto aus Österreich nach Imola fahren wollte. Rund zwei Stunden vor seiner Ankunft wurde das Formel-1-Wochenende abgesagt, es konnte noch ein Livestream gemacht werden und dann ging es für beide unverrichteter Dinge zurück. Die Absage war aber vollkommen alternativlos ob der schockierenden Bilder aus der Region, die von Hochwasser und Erdrutschen heimgesucht wurde. Im Podcast sprechen wir auch über mögliche Alternativen, wann man das Rennen nachholen könnte und was die Formel 1 tun könnte, um den Menschen in der Region zu helfen.

    Anmerkung: diese Ausgabe haben wir am Freitag aufgezeichnet, seitdem wurde fleißig gespendet, sowohl seitens der Formel 1 als auch durch einige Fahrer.

    Glücksspiel, Updates und ein neuer Sieger in Monaco?

    Ferrari hat schon vor dem abgesagten Rennwochenende in Imola das eigene Update der Hinterradaufhängung abgesagt. Man wird das erst in Barcelona bringen, Mercedes dagegen schraubt die Updates in Monaco an den W14. Könnte das der Schlüssel zum Erfolg, zumindest bei diesem Rennen sein? Hamilton und Russell fühlen sich im Fürstentum eigentlich sehr wohl, es gibt keine lange Gerade, die den Powernachteil offenlegen würde und mit ein bisschen Wetterglück sind sie ganz vorne mit dabei. Gut, dabei müssen Red Bull, Ferrari und auch Aston Martin mitspielen, aber wieso eigentlich nicht? Generell ist die Frage ja auch, ob Charles Leclerc endlich mal sein Heimrennen gewinnen kann? Vergangenes Jahr hat ihn die schlechte Ferrari-Strategie einen Strich durch die Rechnung gemacht. Diese Saison soll alles anders werden. Aber gehen nicht eigentlich doch Max Verstappen und Sergio Perez wieder als Topfavoriten ins Rennen? Wir schauen voraus.

    Videotipp: mit Kevin Hermann hat Kevin Scheuren ein bisschen die Daten gewälzt für die Vorschau aufs Rennen in Monaco. Vielleicht ist das ja auch was für euch.

    Wir wünschen euch viel Spaß mit unserer neuen Ausgabe, etwas anders als geplant, aber sie kann euch hoffentlich gut auf das kommende Rennwochenende in Monaco einstimmen. Lasst uns gerne eure Rückmeldungen zukommen!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Kicktipp (Gruppe 2)
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Keep Racing!



    *** Diese Folge enthält Werbung *** Cyberghost VPN

    Genießen Sie alle Vorteile von CyberGhost VPN mit dem massiven Rabatt für alle unsere Zuhörer!

    Gehen Sie zu cyberghostvpn.com/StartingGrid für einen 83 %-Rabatt auf den 2-Jahresplan!

    Das bringt es auf nur 2,03 Euro pro Monat, und Sie erhalten auch 4 zusätzliche Monate kostenlos!

    Abonnieren Sie noch heute!


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Große Tradition, große Vorfreude

    15 May 2023
    01:11:46

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Formel 1 kehrt wieder zurück nach Europa und wir freuen uns sehr auf den Großen Preis der Emilia-Romagna in Imola. Auf der Traditionsstrecke, auf der einst der Große Preis von San Marino ausgetragen wurde, wird es am kommenden Wochenende richtig heiß hergehen.

    Neben der Action auf der Strecke erwartet uns aber auch eine ganze Menge neben der Strecke, denn es wird Updates geben, über die wir zu sprechen haben, was ist bei Red Bull bzw. AlphaTauri los und kann jemand Max Verstappen und Sergio Perez gefährlich werden? All das besprechen Kevin Scheuren, Sophie Affeldt und Christian Nimmervoll, der Chefredakteur von Motorsport-Total.com, Formel1.de und de.motorsport.com.

    Große Update-Party?

    Zwar haben viele Teams angekündigt, dass sie in Imola ein Update bringen werden, wie immer müssen wir aber damit warten, bis es wirklich am Auto ist. Besonders ganz vorne warten wir gespannt auf Mercedes. Der W14 läuft nicht nach den Vorstellungen aller Beteiligten, ein Update ist dringend notwendig. Wie groß kann und darf das jetzt aber sein? Würde es nicht die ganze Entwicklung nochmal von vorne starten? Ebenso bei Ferrari, die im Miami bereits ihren neuen Unterboden gebracht haben, der aber noch nicht wirklich das volle Potenzial freigesetzt hat. Und was plant Aston Martin wohl, die bislang sehr viel Ruhe um sich herum sammeln, wenn es um Updates geht? Sehr spannende Situation.

    Verliert Nyck de Vries sein Cockpit?

    In einer sehr undankbaren Situation hängt Nyck de Vries. Der Niederländer kam nach seinem neunten Platz in Monza vergangenes Jahr mit sehr vielen Vorschusslorbeeren zu AlphaTauri, um dort Pierre Gasly zu ersetzen. Man muss aber ehrlich sein, dass er dieses Cockpit nicht bekommen hätte, wenn sich ein Red-Bull-Junior bis dahin wirklich aufgedrängt hätte. Viel Konjunktiv, in der Realität sitzt er aber drin, allerdings war sein Saisonstart alles andere als glücklich. Yuki Tsunoda hat ihn im Griff, er macht unnötige Fehler und das feuerte die Gerüchteküche natürlich an, weil Daniel Ricciardo bei einer Sitzanpassung in Faenza war. Das ist erstmal nichts außergewöhnliches, weil der Australier auch Ersatzfahrer bei AlphaTauri ist, trotzdem sollten wir da nochmal drüber sprechen.

    Vorschau auf Imola

    Kevin und Christian werden in Imola vor Ort sein und die Livestreams und Videos dort produzieren. Die Vorfreude ist riesig, es wird ein sehr spannendes Wochenende. Die Strecke ist tricky. Sie wurde über die Jahre sehr verändert, einige Stellen wurden entschärft und das Überholen ist herausfordernd. Insbesondere mit dem angekündigten schlechten Wetter könnte es extrem spannend werden. Zudem gibts ein neues Qualifying-Format bzw. eine neue Reifenregelung: Q1 auf hart, Q2 auf Medium, Q3 auf Soft. Wer kann davon profitieren? Wir schauen auch mit ein bisschen mehr Augenmerk aufs Mittelfeld, das in Miami sehr eng beisammen war. Insbesondere Alpine und McLaren wollen den nächsten Schritt nach vorne machen, aber eine gute Startplatzierung könnte Gold wert sein. Vorteil für Nico Hülkenberg und Haas?

    Wir wünschen euch viel Vergnügen bei unserer Vorschau auf das Rennwochenende in Imola und hoffen, dass unsere Vorfreude auf den ersten Besuch im Formel-1-Fahrerlager diese Saison rüberkommt. Schickt uns gerne Rückmeldung.

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Kicktipp (Gruppe 2)
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Keep Racing!



    *** Diese Folge enthält Werbung *** Cyberghost VPN

    Genießen Sie alle Vorteile von CyberGhost VPN mit dem massiven Rabatt für alle unsere Zuhörer!

    Gehen Sie zu cyberghostvpn.com/StartingGrid für einen 83 %-Rabatt auf den 2-Jahresplan!

    Das bringt es auf nur 2,03 Euro pro Monat, und Sie erhalten auch 4 zusätzliche Monate kostenlos!

    Abonnieren Sie noch heute!


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    There's no business like show business

    8 May 2023
    01:35:16

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Max Verstappen hat beim Großen Preis von Miami nach einem ungewöhnlichen Fehler am Samstag die Aufholjagd am Sonntag gestartet und das Rennen eindrucksvoll gewonnen. Der Niederländer zeigte von Platz neun startend eine herausragende Leistung und düpierte seinen Teamkollegen Sergio Perez. Das an einem Rennwochenende von Show und Stars, wie es die Formel 1 lange nicht erlebt hat.

    Sophie Affeldt führt heute durch den Podcast und sie spricht mit Kevin Scheuren und Christian Nimmervoll, dem Chefredakteur von Motorsport-Total.com, Formel1.de und de.motorsport.com, über das interessante Wochenende im Sunshine State.

    Verstappens eigene Welt

    Der Weltmeister hat den Daumen mal gewaltig auf die Ambitionen seines Red-Bull-Teamkollegen Sergio Perez draufgehalten. Besonders beeindruckend war Verstappens Überholmanöver gegen sowohl Kevin Magnussen als auch Charles Leclerc in einem Abwasch. Ganz fehlerfrei war Verstappen aber nicht, in der Qualifikation hat er sich einen Bock geleistet, der ihn erst in diese Position gebracht hat. Trotzdem war die Performance im Rennen beeindruckend und gebührt volles Lob. Trotzdem stellt sich die Frage, ob die Psyche von Checo an diesem Sonntag einen Knacks bekommen hat. Der Zeitunterschied war groß, Verstappens Sieg eindeutig und die Weltmeisterschaft scheint für den Mexikaner weiter weg denn je zu sein. Was kann er tun?

    Ferrari auf der Suche nach Identität

    Eigentlich müssten Charles Leclerc und Carlos Sainz ganz vorne mitfahren. Eigentlich. Der Ferrari SF-23 hat große Probleme offenbart und das trotz neuem Unterboden. Mal Untersteuern, mal übersteuern und dann noch die individuellen Fehler der beiden Fahrer. Ferrari fehlt das Selbstverständnis. Den Fahrern fehlt das auch. Ein Verstappen macht Fehler, wischt den Mund ab und gewinnt trotzdem. Leclerc macht Fehler und man hat den Eindruck, es hallt noch unnötigerweise nach. Eine verzwickte Situation, die Fernando Alonso im Aston Martin schamlos ausnutzt. Der Spanier ist in einer bestechenden Form. Erneut konnte Alonso aufs Podium fahren, die Selbstsicherheit ist da und auch die Leistung stimmt. Er mausert sich zum Titelanwärter (2024).

    Große Klappe, nichts dahinter?

    Markig waren die Ansagen von Alpine zum Launch des A523. Man will zu den Topteams aufschließen, aufs Podium fahren, Siege einheimsen. Die Realität sieht ganz anders aus. Den Erwartungen läuft man heftig hinterher, die Siege sind in weiter Entfernung und dazu kommen klare Ansagen von Alpine-CEO Laurent Rossi. "Amateurhaft" oder "dilettantisch" nannte er es. Mittelfristig könnte sogar am Personal geschraubt werden, aber woran liegt es? An den Fahrern vielleicht? Beim Blick auf weitere Sorgenkinder kommt man unweigerlich wieder bei McLaren raus. Lando Norris und Oscar Piastri haben wieder ein schweres Wochenende erlebt, auch da muss man vielleicht irgendwann das Rad nochmal zurückdrehen und über die Personalie Andreas Seidl diskutieren.

    Lokalmatadoren und Showfaktor

    Haas hat mit Kevin Magnussen Punkte feiern dürften beim ersten von drei Heimrennen, Nico Hülkenberg dagegen hat sich nicht nur ein Mal in die Wand gesetzt, sondern auch ansonsten nicht wirklich Leistung gefunden. Am Ende wurde er klar von Magnussen geschlagen. Logan Sargeant wurde bei seinem Heimspiel trauriger Letzter, der Williams funktionierte leider weder bei ihm noch bei seinem Teamkollegen Alex Albon wirklich gut. Wirklich gut fanden viele auch nicht die Showlastigkeit beim Großen Preis von Miami. Viele Stars, Sportler und LL Cool J, der die Fahrer ankündigt. Ein cringefest, aber auch eine Chance für die Formel 1, sich modern zu zeigen. Auch darüber haben wir natürlich gesprochen.

    Wir hoffen, dass euch unsere Nachlese auf das Rennwochenende in Miami gefällt. Lasst es uns gerne wissen.

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Kicktipp (Gruppe 2)
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Keep Racing!



    *** Diese Folge enthält Werbung *** Cyberghost VPN

    Genießen Sie alle Vorteile von CyberGhost VPN mit dem massiven Rabatt für alle unsere Zuhörer!

    Gehen Sie zu cyberghostvpn.com/StartingGrid für einen 83 %-Rabatt auf den 2-Jahresplan!

    Das bringt es auf nur 2,03 Euro pro Monat, und Sie erhalten auch 4 zusätzliche Monate kostenlos!

    Abonnieren Sie noch heute!


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Kein schneller Leckerbissen

    1 May 2023
    01:21:11

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Heute haben wir Hunger auf einen Formel-1-Talk nach dem Rennwochenende in Aserbaidschan. Der F1-Sprint wartete erstmals mit einem eigenen Qualifying auf und vielen waren das doch ein paar Sessions zu viel. Sergio Perez war der strahlende Sieger, er gewann Sprint und Hauptrennen und auch abseits davon gibt es einige Themen, die die Formel 1 aus Baku mitnimmt.

    Darüber sprechen heute Kevin Scheuren, Sophie Affeldt und Christian Nimmervoll, der Chefredakteur von Motorsport-Total.com, Formel1.de und de.motorsport.com.

    Wann ist es genug?

    23 Rennen, davon sechs Sprints, an diesen Wochenenden gibt es jetzt zwei Qualifyings. Dem Formel-1-Fan wird einiges zugemutet an "wichtigen Sessions", die er eigentlich sehen muss. Genau dieses Wochenende waren das viele Stunden, die von Familienleben, Freundschaften und anderen Aktivitäten abgeknapst werden mussten, damit man nichts aus der Formel 1 verpasst. Wie soll man das alles noch unter einen Hut bekommen, auch als Hardcore-Fan? Wir sprechen über das Für und Wider von "mehr, mehr, mehr" und fragen uns, wann es genug sein wird?

    Titelkampf nur teamintern?

    Sergio Perez gewann in Baku seinen sechsten Formel-1-Grand-Prix an einem Wochenende, das für Max Verstappen eher mäßig erfolgreich war. Man kann festhalten, dass sich der Mexikaner mit dem RB19 leichter getan hat und verdient gewinnen konnte. Beim Sprint am Samstag und Hauptrennen am Sonntag war er da, als er es sein musste. Kann er diese Saison Verstappens WM tatsächlich gefährden? Bei Red Bull gehts zudem um die Vertragsverlängerung von Adrian Newey und die Zukunft von Dr. Helmut Marko. In Sachen WM-Kampf darf man Aston Martin mit Fernando Alonso, Mercedes und Ferrari aber auch keinesfalls abschreiben.

    Gewinner und Verlierer von Baku

    Der Große Preis von Aserbaidschan hatte einige Gewinner und Verlierer, die heute entweder gelobt werden oder ihr Fett wegbekommen. Bei den Gewinnern kann man definitiv Charles Leclerc ganz oben nennen. Auch wenn es für den Ferrari-Piloten nicht zu einem Sieg gereicht hat, er hat eine blitzsaubere Leistung gezeigt und konnte gut in seine Saison starten. Ferrari selbst und Carlos Sainz sehen wir da eher bei den Verlierern. Zweigeteilt auch bei Mercedes: Hamilton eher Gewinner, Russell eher Verlierer. Bei den Gewinnern finden wir zudem McLaren und Yuki Tsunoda, Verlierer sind leider erneut Alfa Romeo und auch Nyck de Vries.

    Besseres Racing durch kleinere Anpassungen?

    Der Große Preis von Miami steht direkt am kommenden Wochenende an. Am Hard Rock Stadium wurde neuer Asphalt verlegt und auch an der Streckenführung soll ein bisschen was verändert werden, damit die Fahrer noch besser überholen können und durchkommen. Was erwartet uns für ein Wochenende in Florida? Nico Hülkenberg freut sich auf die "größere Schaufel" auf dem Heck, das Mittelfeld könnte ordentlich durcheinandergewirbelt werden durch Updates, die auch Ferrari für den Angriff auf das oberste Treppchen mitbringt. Mal sehen, was das gibt.

    Wir hoffen, dass euch diese Ausgabe gefällt und freuen uns auf eure Rückmeldungen!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Kicktipp (Gruppe 2)
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Keep Racing!



    *** Diese Folge enthält Werbung *** Cyberghost VPN

    Genießen Sie alle Vorteile von CyberGhost VPN mit dem massiven Rabatt für alle unsere Zuhörer!

    Gehen Sie zu cyberghostvpn.com/StartingGrid für einen 83 %-Rabatt auf den 2-Jahresplan!

    Das bringt es auf nur 2,03 Euro pro Monat, und Sie erhalten auch 4 zusätzliche Monate kostenlos!

    Abonnieren Sie noch heute!


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Geht noch mehr Drama in Baku?

    24 Apr 2023
    01:19:59

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der Formel-1-Sprint kommt erstmals nach Aserbaidschan, da kann man sich schon die Frage stellen, ob Baku noch mehr Drama vertragen kann? Endlich können wir wieder über sportliche Themen sprechen, die Vorschau auf den Großen Preis von Aserbaidschan steht auf dem Programm.

    Sophie Affeldt und Kevin Scheuren haben für die heutige Ausgabe Ruben Zimmermann von Motorsport-Total.com, Formel1.de und de.motorsport.com eingeladen, um über einiges zu sprechen, das bekannt und unbekannt ist.

    Personalrochade und Jugendwahn

    Bei Mercedes gibts die Rolle rückwärts. James Allison ist wieder der technische Hauptverantwortliche, Mike Elliott rückt einen Schritt nach hinten. Die Kommunikation dieses Wechsels wirkte von außen unglücklich bis unglaubwürdig. Ist es wirklich so, dass Elliott das selbst angewiesen hat? Was steckt dahinter? Es bleibt sowieso auch die Frage zu klären, ob dieser Wechsel alleine Mercedes wieder auf die Erfolgsspur bringt, aber abträglich wird es nicht sein. Bei McLaren dagegen versucht man die Jugend zu fördern. Das neue Entwicklungsprogramm wurde vorgestellt, dabei fragt man sich schon, ob die das nicht die ganze Zeit schon so gemacht haben?

    Verstappen Masterclass in Baku?

    Gibt es am Wochenende einen Weg an Max Verstappen und Red Bull vorbei? Wenn man sich die ersten Rennen nochmal vor Augen führt und sich das Layout des Baku City Circuit hervorruft, lässt das einen schon daran zweifeln. Verstappen ist in einer bestechenden Form, Red Bull performt stabil und Sergio Perez ist auch direkt hintendran. Es muss schon ein Wunder passieren, dass Verstappen nicht alle Sessions dominiert. Wer kommt dann dahinter? Fernando Alonso bringt das Momentum mit, Mercedes stabilisiert sich aber immer weiter! Wer wird Best of the Rest und warum wird es Ferrari schwer haben?

    Enges Mittelfeld garantiert Spannung

    Wenn es ganz vorne nicht spannend ist, kann das Mittelfeld dafür mit umso mehr aufbieten. Im Grunde ist alles ab Aston Martin schon Mittelfeld bzw. kann da reinrutschen. Dann hast du da eben Mercedes, Ferrari, Alpine, McLaren und vielleicht eine Überraschung wie AlphaTauri oder Haas. Gerade in Baku mitsamt Sprint könnte das eine sehr aufregende Kiste werden. Wer kann vielleicht sogar mit einem Update einen großen Schritt machen? McLaren hat angekündigt, dass sie etwas bringen werden. Auch Alpine will bald die ersten Updates ausrollen. Vielleicht auch schon in Baku? Wird aufregend!

    Neues Sprintformat...oder nicht?

    Wann wird jetzt welche Qualifikation gefahren für welches der beiden Rennen in Baku? Am Dienstag will die F1-Kommission wohl eine Entscheidung über das neue Sprintformat klären. Quali für das Hauptrennen am Freitag, am Samstag dann eine kurze Quali für das Sprintrennen am Nachmittag. Vermutlich weniger Zeit in der Sprintquali, ansonsten bleibt alles beim Alten mit Q1, Q2 und Q3. Wir diskutieren eifrig über Sinn und Unsinn dieser Veränderung und hakeln erneut beim Thema Sprint generell ein bisschen herum, ob das alles das Gelbe vom Ei ist.

    Wie seht ihr das? Lasst es uns gerne wissen, denn eure Meinung ist uns wichtig!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Kicktipp (Gruppe 2)
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Keep Racing!



    *** Diese Folge enthält Werbung *** Cyberghost VPN

    Genießen Sie alle Vorteile von CyberGhost VPN mit dem massiven Rabatt für alle unsere Zuhörer!

    Gehen Sie zu cyberghostvpn.com/StartingGrid für einen 83 %-Rabatt auf den 2-Jahresplan!

    Das bringt es auf nur 2,03 Euro pro Monat, und Sie erhalten auch 4 zusätzliche Monate kostenlos!

    Abonnieren Sie noch heute!


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Die lukrativste Ära der Formel 1

    17 Apr 2023
    01:32:05

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Formel 1 ist so wertvoll wie nie zuvor. Es werden Rekordsummen umgesetzt, die Teams und Liberty Media können sich vor Kohle kaum retten. Wir nutzen die Formel-1-freie Zeit für ein kleines Finanzspecial.

    Der Datenexperte von Motorsport-Total.com, Formel1.de und de.motorsport.com, Kevin Hermann, hat seit Dezember jede Menge Recherchearbeit über die finanzielle Situation der Formel 1 geleistet. Kevin Scheuren und Sophie Affeldt sprechen mit ihm heute ausführlich über die Ergebnisse, die er verständlich und klar rüberbringt wie kein Zweiter.

    Die finanzielle Lage der Teams 

    Wie werden eigentlich die Budgets so zusammengesetzt? Wer hat das meiste Geld in der Formel 1? Wer beschäftigt die meisten Mitarbeiter? Welcher Teamchef verdient am meisten Kohle? Wenn man sich die Finanzen der Teams so anschaut, dann erkennt man deutliche Unterschiede. Die Topteams machen den meisten Reibach, während es ab dem oberen Mittelfeld schon ein großes Gefälle gibt. Kevin Hermann erläutert die Zahlen und wir sprechen darüber, ob die Fahrergehälter nicht doch auch Teil des Budget Caps werden sollten.

    Die finanzielle Lage der Serie

    Seitdem Liberty Media die Formel 1 von Bernie Ecclestone übernommen hat, haben sie jedes Jahr mehr Umsatz generiert. Aber wie setzt sich der Umsatz zusammen? Was bleibt bei den Streckenpromotern und was fließt in die Kasse des amerikanischen Medienunternehmens? Die anschauliche Darstellung der einzelnen Einnahmen und der Wunsch von außen, die Formel 1 zu kaufen, machen die Gegenwart zur lukrativsten Ära der Formel 1. Hohe Rechteeinnahmen durch TV-Sender, Sponsoren und Antrittsgagen der Strecken. Liberty Media schwimmt dank der Formel 1 im Geld. Man fragt sich aber schon, wo das alles hinführen soll.

    Die finanzielle Lage der Fans

    Wer zahlt eigentlich mit die größte Rechnung am Erfolg der Formel 1? Vielleicht der Fan. Horrende Preissteigerungen bei Tickets und Camping machen das Erlebnis Formel 1 für viele nicht mehr erschwinglich. Unser Hörer Thomas hat uns dazu eine tolle Mail geschickt, die wir zur Diskussion nutzen. Ein Blick auf den immer weiter wachsenden Rennkalender und die Orte, die statt den Traditionsstrecken in Europa dazukommen, gibt einen Eindruck davon, wo die Reise hingeht. Man fragt sich dann schon, ob die Fans auf lange Sicht noch bereit sind, die Kosten zu tragen und was die Formel 1 auch für ein Risiko eingeht.

    Die finanziellen Zukunftsaussichten

    Immer mehr Rennen, auch an besonderen Orten. Steigende Sponsoreneinnahmen. Die TV-Rechteverträge der Formel 1 werden immer hochdotierter. Ist das Wachstum gesund oder entwickelt sich hier gerade eine Blase, die irgendwann unkontrollierbar ist. Kevin Hermann wagt keine Crashprognose, gibt aber schon Einblicke in die Zukunft, was sie der Formel 1 bringen wird.

    Wir hoffen, dass euch dieser deep dive in die Finanzwelt Formel 1 zusagt und wünschen viel Vergnügen beim Hören. Lasst uns gerne eure Gedanken zukommen!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Kicktipp (Gruppe 2)
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Keep Racing!



    *** Diese Folge enthält Werbung *** Cyberghost VPN

    Genießen Sie alle Vorteile von CyberGhost VPN mit dem massiven Rabatt für alle unsere Zuhörer!

    Gehen Sie zu cyberghostvpn.com/StartingGrid für einen 83 %-Rabatt auf den 2-Jahresplan!

    Das bringt es auf nur 2,03 Euro pro Monat, und Sie erhalten auch 4 zusätzliche Monate kostenlos!

    Abonnieren Sie noch heute!


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Österliche Bestandsaufnahme

    10 Apr 2023
    01:25:45

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Formel 1 macht eine ungewöhnliche Pause, Starting Grid aber nicht. Bei uns geht es nahtlos weiter, auch wenn der Große Preis von China entfällt. Wir nutzen den Ostermontag für eine erste kleine Bestandsaufnahme nach drei Rennen.

    Kevin Scheuren und Sophie Affeldt haben dafür Olivier Zwartyes von Sky Deutschland zu Gast. Olivier moderiert dort u.a. die Rennen der Formel 2 und Formel 3, hat aber auch die Formel 1 immer fest im Blick. Daher freuen wir uns sehr, dass er sich Zeit für uns genommen hat und haben mal einige Themen für euch vorbereitet.

    Unumstößliche Dominanz

    Max Verstappen und Red Bull sind zu Beginn der Formel-1-Saison 2023 das Maß aller Dinge. Es sieht nicht so aus, als dass irgendein Team oder Fahrer ihnen dauerhaft das Wasser reichen kann. Ist das aber wirklich so? Gibt es vielleicht Stellen, an denen selbst die roten Bullen verwundbar sind? Vielleicht ja durch Aston Martin, die die absolute Überraschung der Saison bisher sind. Fernando Alonso stand in jedem der drei ersten Rennen auf dem Podium, das Team strotzt vor Selbstvertrauen und die Performance stimmt. Was ist für das Team aus Silverstone diese Saison drin?

    Sorgenkinder I

    Weder Ferrari noch Mercedes sind aktuell auf einem Level mit Red Bull. An Aston Martin knabbert zumindest Mercedes etwas, aber so ganz haben sie diesen Braten noch nicht gegessen. Es gibt viele Fragen rund um die beiden Topteams, die ihren Erwartungen aktuell noch immer hinterherfahren. Was braucht es, damit sie die nötige Performance freisetzen? In den ersten drei Rennen hat Ferrari wieder sehr mit sich selbst zu kämpfen gehabt, während es bei Mercedes weiterhin das Auto zu sein scheint. Und das, obwohl die Ergebnisse gar nicht so verkehrt sind. Kurios!

    Sorgenkinder II

    Auch nicht im Bereich der eigenen Erwartungen sind McLaren und Alpine unterwegs. Aber auch hier, wenn man das mal mit Mercedes und Ferrari vergleicht, ist Alpine noch etwas besser beisammen als McLaren. Zumindest scheint es so nach außen. Obwohl Gasly und Ocon in Australien den unnötigen Crash hatten, scheint das Level des Alpine A523 höher zu sein als das des McLaren MCL60. Immerhin Oscar Piastri findet sich schnell und gut zurecht. Weniger einschätzen kann man aktuell AlphaTauri und Alfa Romeo. Nicht greifbar, nicht wirklich angekommen und irgendwo im Nirgendwo feststeckend.

    Kleine Gewinner im hinteren Feld

    Haas und Williams sind derzeit die kleinen Gewinner ganz hinten. Bei Williams scheint nach der Trennung von Jost Capito ein Ruck durchs Team gegangen zu sein. James Vowles baut den Traditionsrennstall weiter auf, Alex Albon zeigt, warum er jahrelang im Red-Bull-Fahrerkader war und einzig Logan Sargeant muss seine Nerven noch lernen in den Griff zu bekommen. Nerven aus Stahl hat Nico Hülkenberg, der ein sehr erfreuliches Comeback mit Haas in der Formel 1 feiert. Kevin Magnussen ist aber ebenso stark unterwegs, so dass man schon sagen kann, dass die Basis des Haas-Teams eine sehr gute ist. Kriegen sie das auch konstant über die Saison?

    Wir wünschen euch viel Freude mit diesem Osterpodcast und hoffen, dass euch dieses Ei am besten schmeckt!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Kicktipp (Gruppe 2)
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Keep Racing!



    *** Diese Folge enthält Werbung *** Cyberghost VPN

    Genießen Sie alle Vorteile von CyberGhost VPN mit dem massiven Rabatt für alle unsere Zuhörer!

    Gehen Sie zu cyberghostvpn.com/StartingGrid für einen 83 %-Rabatt auf den 2-Jahresplan!

    Das bringt es auf nur 2,03 Euro pro Monat, und Sie erhalten auch 4 zusätzliche Monate kostenlos!

    Abonnieren Sie noch heute!


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
Jetzt Abonnieren