Die Team-Duelle der Formel-1-Saison 2023

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Podcast teilen

facebookTweetEmail

Teile diese Serie mit deinen Freunden

schließen

Die auto motor und sport-Formel 1 Experten Michael Schmidt, Tobias Grüner und Andreas Haupt sind bekannt für ihr Youtube-Format Formel Schmidt.
Jetzt gibt es die Formel Schmidt und Hauptsache Königsklasse auch für die Podcast Liebhaber unter euch.

Vor jedem Rennen verrät Andreas Haupt in der Formel 1-Vorschau Haupt-Sache Königsklasse was die Fans von dem kommenden Grand Prix erwarten dürfen, erklärt die Tücken der Strecke, verrät wo die Probleme und Chancen für die einzelnen Teams liegen und wer die besten Karten fürs Treppchen hat

Nach jedem Rennen analysieren Michael Schmidt, Andreas Haupt und Tobi Grüner die wichtigsten Fakten und Hintergründe zum Rennen – und wenn einmal kein Rennen ansteht, sprechen sie mit den Größen aus der Formel 1.

Abonniert Formel Schmidt in einem Podcastplayer eurer Wahl, um keine Folge mehr zu verpassen.

Weitere interessante Themen rund um die Formel 1 findet ihr
auf der Website www.auto-motor-und-sport.de/ und auf unserem Instagram Kanal automotorundsport.formel1/
Bei dieser Podcast-Serie handelt es sich um einen externen Inhalt. Diese Podcast-Serie ist kein offizielles Produkt von meinsportpodcast.de. Äußerungen der Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen von Gesprächspartnern in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Formel Schmidt | Motorsport |

    Die Team-Duelle der Formel-1-Saison 2023

    30 Jan 2023
    0:12:06

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Die Formel 1-Teams der Saison 2023

    Sechs von zehn Teams gehen 2023 mit einer veränderten Fahrerpaarung in die Saison. Aber nicht nur die neuen Duelle versprechen ordentlich Zündstoff. Wir analysieren, wo diese Saison der größte Druck auf dem Kessel ist.


    https://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/f1-teamduelle-2023/


    Red Bull – Verstappen vs. Perez


    Lange sah es nach Ruhe im Bullencamp aus. Doch kaum konnte Sergio Pérez das Tempo von Platzhirsch Max Verstappen zu Beginn der Saison 2022 mitgehen, wurde es plötzlich hitzig. Auch wenn die offizielle Bestätigung der Beteiligten immer noch fehlt, spricht viel dafür, dass Pérez sein Auto im Monaco-Qualifying absichtlich in die Mauer gesetzt hat, um dem Teamkollegen einen möglichen Konter zu vermiesen. Die Taktik ging auf. Pérez gewann den Klassiker und verkürzte damit den Rückstand auf die WM-Spitze auf nur noch 15 Punkte. Die Vertragsverlängerung hatte er bereits wenige Tage zuvor unterschrieben.


    In der zweiten Saisonhälfte ließ Verstappen seinem Teamkollegen dann keine Chance mehr. Als der WM-Titel längst eingetütet war, bot sich in Brasilien auch noch die Chance zur Retourkutsche. Perez brauchte jeden Punkt, um Vizemeister zu werden. Doch Verstappen verweigerte den Platztausch, wodurch die Risse in der heilen Red-Bull-Welt sichtbar wurden. Pérez sollte jetzt lieber den braven Wasserträger spielen. Mit Daniel Ricciardo ist sein möglicher Ersatz schon verpflichtet.


    Ferrari – Leclerc vs. Sainz


    Obwohl Ferrari 2022 über lange Zeit ein siegfähiges Auto hatte, kamen sich Charles Leclerc und Carlos Sainz nicht in die Wolle. Die Harmonie im Scuderia-Camp hatte ihren Grund im schwachen Saisonstart von Sainz, der früh für eine klare Rollenverteilung sorgte. Nach der internen Niederlage im ersten gemeinsamen Jahr setzte Leclerc im Stallduell mit 62 Punkten Vorsprung am Ende erfolgreich den Konter. Vor allem im Qualifying ließ der Monegasse seinem Garagennachbarn keine Chance. Hier muss sich Sainz kommende Saison steigern, will er nicht direkt wieder zur Nummer zwei abgestempelt werden.


    Für Brisanz könnte der Wechsel an der Teamspitze sorgen. Obwohl Leclerc deutlich länger zur Scuderia gehört, verteilte Mattia Binotto nie Privilegien. Selbst als klar war, dass es auf einen WM-Zweikampf gegen Verstappen hinausläuft, war Stallregie kein Thema. Mit Fré- déric Vasseur sitzt nun ein alter Leclerc-Freund am Ruder. Schon 2016 fuhr Leclerc in Vasseurs GP3-Team ART zum Titel. 2018 trafen beide bei Alfa Romeo in der Formel 1 erneut zusammen.


    Mercedes – Russell vs. Hamilton


    Vor der Saison 2022 musste man befürchten, dass die Harmonie im Silberpfeil-Stall nicht lange halten würde. Nach dem Abgang von Valtteri Bottas sollte Lewis Hamilton erstmals seit den Rosberg-Jahren wieder mehr Gegenwehr spüren. Das versprach Zündstoff. Doch obwohl George Russell dem Platzhirsch ordentlich einheizte und das Duell am Ende auch gewann, kam es nicht zum Zoff. Statt sich gegenseitig zu attackieren, schimpften beide Piloten lieber gemeinsam über die Technik. Der Silberpfeil war lange kein Siegerauto. Das Motto hieß Entwicklungsarbeit und nicht Titelkampf.


    In der zweiten Saisonhälfte ließ sich aber schon erkennen, dass Russell zu knabbern hatte, wenn er mal ein paar Quali-Duelle in Folge verlor. Hamilton seinerseits dürfte nicht begeistert gewesen sein, dass er seinem Teamkollegen beim einzigen Mercedes-Sieg in São Paulo den Vortritt lassen musste. Beide sind es nicht gewohnt zu verlieren. Fährt das Auto 2023 wieder auf Red-Bull-Niveau, könnte es mit einem Jahr Verspätung doch noch zum Erdbeben kommen.


    Alpine – Ocon vs. Gasly


    Bei den großen drei Teams bleibt alles beim Alten, doch dahinter drehte sich das Fahrerkarussell mit ordentlich Tempo. Eigentlich wollte Alpine mit Fernando Alonso weitermachen. Als der Spanier zu Aston Martin flüchtete, versuchte man Oscar Piastri zu befördern. Doch der Australier hatte seine Fühler schon in Richtung McLaren ausgestreckt. So blieb den Verantwortlichen am Ende nur die Option, Pierre Gasly teuer aus seinem Red-Bull-Vertrag mit Alpha Tauri herauszukaufen. Der Neuzugang muss nun beweisen, dass er nicht bloß dritte Wahl ist und er beim B-Team von Red Bull unter Wert geschlagen wurde.


    Mit Esteban Ocon bekommt Gasly aber einen unangenehmen Gegner, der gerne mal teamintern die Ellenbogen ausfährt. Das Duell der beiden Franzosen hat zudem eine lange Vorgeschichte. Schon zu Kartzeiten kam es auf und neben der Strecke mehrfach zum Krach, wodurch sogar die Familien zerstritten sind.


    McLaren – Norris vs. Piastri


    Bei McLaren hatte Andreas Seidl in den letzten Jahren einen ruhigen Job. Das Duell Lando Norris gegen Carlos Sainz verlief zwei Saisons lang äußerst harmonisch. Und auch die Verpflichtung von Daniel Ricciardo brachte keine Unruhe rein. Der Australier konnte sportlich nie mit Platzhirsch Norris mithalten, wodurch die Rollen klar verteilt waren. Etwas Verstimmung löste Norris nur mit der Aussage aus, dass es nicht seine Aufgabe sei, dem Teamkollegen auf die Sprünge zu helfen.


    Zur Saison 2023 haben sich die Vorzeichen geändert. Als Seidl-Nachfolger auf der Position des Teamchefs muss nun Andrea Stella den Laden zusammenhalten. Und Norris bekommt mit Oscar Piastri erstmals in seiner Formel-1-Karriere einen jüngeren Teamkollegen zur Seite gestellt. Man darf gespannt sein, wie das die Dynamik verändert. Richtiger Ärger droht aber nur, wenn der Neuling den Teamkapitän direkt herausfordern kann. Das ist aber nicht unbedingt zu erwarten.


    Alfa Romeo – Bottas vs. Zhou


    In Hinwil besetzen weiter Valtteri Bottas und Guanyu Zhou die beiden Alfa-Cockpits. Eigentlich sah der langfristige Sauber-Plan vor, den Chinesen 2023 durch Eigengewächs Théo Pourchaire auszutauschen. Doch am Ende wurde der Paydriver für seine geringe Fehlerquote und die gute Rennpace mit der Vertragsverlängerung belohnt. Dauerhaft lässt sich Pourchaire aber nicht auf die Ersatzbank setzen. Weil klar ist, dass 2024 ein Cockpit frei werden muss, könnte es zwischen Bottas und Zhou ab sofort etwas härter zur Sache gehen.


    Im Vorjahr herrschte noch weitestgehend gute Stimmung im Sauber-Lager. Nach dem letzten WM-Platz vor der großen Technikrevolution konnte niemand erwarten, dass der C42 plötzlich zum regelmäßigen Punkteanwärter mutiert. Für schlechte Laune bei der Teamleitung sorgten nur die vielen Technikausfälle. Punkte gingen auch regelmäßig durch miese Startrunden von Bottas und die anfangs noch schwache Quali-Pace von Zhou verloren.


    Aston Martin – Stroll vs. Alonso


    Die vier schwächsten Teams des Vorjahres haben alle das Fahrerpersonal gewechselt. Bei Aston Martin musste man allerdings etwas unfreiwillig umdisponieren, als Sebastian Vettel kurz vor der Sommerpause seinen Rücktritt ankündigte. Da hatte Teamchef Mike Krack mit Fernando Alonso aber schon einen passenden Ersatz an der Angel.


    Während Vettel nach turbulenten Anfangsjahren bei Red Bull im Herbst seiner Karriere ein eher harmonisches Verhältnis zu seinen Teamkollegen pflegte, macht es Alonso immer noch sichtlich Spaß, auch intern zu sticheln. Bei Alpine hielt der Spanier die Temperatur immer am Siedepunkt. Die Techniker bekamen wegen der vielen Defekte ihr Fett weg. Und im Duell mit Ocon wähnte sich Alonso natürlich stets als Teamkapitän, obwohl die Punktetabelle etwas anderes sagte. Bei Aston Martin kann der Doppel-Champion aber nicht so wild um sich schießen. Mit Lance Stroll sitzt der Sohn des Besitzers auf der anderen Seite der Garage, der bei Upgrades meist den Vortritt erhält.


    Haas – Magnussen vs. Hülkenberg


    Von Mick Schumacher ging nie die Gefahr aus, dass die Teamharmonie gestört wird. Selbst im Duell mit Heißsporn und Dauerstichler Nikita Mazepin hatte sich der Youngster stets im Griff. Mit der Verpflichtung von Nico Hülkenberg setzt Teamchef Günther Steiner nun auf den Faktor Erfahrung. Was die Kommunikation angeht, ist "Hülk" aber eher rheinländisch direkt.


    Ausgerechnet sein neuer Teamkollege Kevin Magnussen bekam das bereits zu spüren. Als Hülkenberg noch bei Renault unterwegs war, gerieten beide auf und neben der Strecke aneinander. Den Vorwurf einer unfairen Fahrweise konterte Magnussen 2017 beim Ungarn-Grand-Prix trocken mit dem mittlerweile legendären Satz: "Suck my balls!" Gut fünf Jahre später können alle Beteiligten über den Vorfall lachen. Der Respekt sei vorhanden, betonen beide Seiten. Magnussen gab an, dass er sich bei seinem Ausflug in die Sportwagen-Szene 2021 zu einem echten Teamplayer entwickelt hat. Bei einem kleinen Rennstall wie Haas müssen auch alle an einem Strang ziehen.


    Alpha Tauri – Tsunoda vs. De Vries


    Dass ein Rookie in ein Team kommt und gleich zur Nummer eins aufsteigt, kommt eher selten vor. Genau dieses Szenario droht aber 2023 bei Alpha Tauri. Mit Nyck de Vries stößt kein gewöhnlicher Neuling zum B-Team von Red Bull. Der Niederländer verfügt im Alter von 27 Jahren bereits über jede Menge Rennerfahrung. Als Formel-2-Champion und Formel-E-Weltmeister ist er hochdekoriert. Sein fast fünf Jahre jüngerer Teamkollege Yuki Tsunoda hat dagegen mit 42 Grand-Prix-Starts mehr Kilometer im Formel-1-Auto abgespult.


    In dieser Ausgangssituation steckt jede Menge Brisanz. Tsunoda ist ein kleiner Vulkan, der in den letzten Jahren immer wieder ausgebrochen ist. Und natürlich möchte der Japaner nach dem Gasly-Abgang nicht gleich wieder ins zweite Glied rücken. Im dritten Jahr bei Alpha Tauri wird von ihm eine Steigerung erwartet. Sonst hilft auch die Unterstützung von Honda nicht mehr viel. In der Formel 2 warten jede Menge talentierte Red-Bull-Junioren auf die Beförderung in die Königsklasse.


    Williams – Albon vs. Sargeant


    Bei Williams sehen wir keine großen Probleme auf Neu-Teamchef James Vowles zukommen. Es ist schwer vorstellbar, dass der Teamfrieden ernsthaft in Gefahr gerät. Dafür sind die Rollen zu klar verteilt. Alex Albon übernahm schon letzte Saison die Rolle des Teamleaders und wurde für seine guten Leistungen zu Recht mit einem mehrjährigen Vertrag belohnt. Obwohl Kritik bei den Defiziten seines Autos in der Vorsaison öfter mal angebracht gewesen wäre, ist der Thailänder bisher nicht als großer Lautsprecher aufgefallen.


    Auch der Nachfolger des immer höflichen Nicholas Latifi gilt als ruhiger Geselle. Von Logan Sargeant sind in seiner Rookie-Saison keine verbalen Querschläge zu befürchten. Nach Platz 4 in der letzten Formel-2-Saison glaubt auch niemand ernsthaft daran, dass der US-Amerikaner sportlich direkt mit Albon mithalten kann und die Hierarchie im Team infrage stellt.


    Text: Tobias Grüner, auto motor und sport


    Hier geht es zum Formel-1-YouTube-Kanal von auto motor und sport.


    Abonniert den Youtube-Channel und aktiviert die Glocke, um immer auf dem Laufenden zu bleiben oder abonniert gleich hier den Podcast
    Weitere Neuigkeiten findet ihr auch hier:


    Website: https://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/
    Facebook: https://www.facebook.com/automotorundsport/
    Twitter: https://twitter.com/amsonline
    Im TV: auto motor und sport channel




    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Formel Schmidt | Motorsport |

    Bouncing-Comeback! Warum die Weiterentwicklung in der F1 so schwierig ist | Formel Schmidt 2024

    14 Jul 2024
    0:23:07

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Formel Schmidt 2024

    Die Hälfte aller Formel-1-Rennen liegt hinter uns. Nachdem Red Bull am Anfang der F1-Saison 2024 einen großen Vorsprung auf die Konkurrenz hatte, haben mittlerweile vier F1-Teams Grands Prix in diesem Jahr gewonnen.


    McLaren verfügt mittlerweile über das schnellste Auto. Auch Mercedes hat zu Red Bull aufgeschlossen. Ferrari musste zuletzt hingegen etwas abreißen lassen. Das liegt auch am zurückgekehrten Bouncing. Teams wie Ferrari, Aston Martin und Toro Rosso leiden unter diesem Phänomen.


    Viele Upgrades der F1-Teams funktionieren nicht wie gewünscht. Gerade der Unterboden bereitet Probleme. Auch Red Bull konnte trotz neuer Teile den Vorsprung nicht vergrößern. Woran liegt das und wie ist der restliche Saisonverlauf bezüglich der Weiterentwicklung einzuschätzen?


    In einer neuen Folge Formel Schmidt gibt es die Erklärungen dazu.



    Abonniert den Channel und aktiviert die Glocke, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.


    Zu unseren Social Media Kanälen:
    TikTok: https://www.tiktok.com/@automotorundsport?is_from_webapp=1&sender_device=pc
    Instagram: https://www.instagram.com/automotorundsport.formel1/
    Facebook: https://www.facebook.com/automotorundsport/
    Twitter: https://twitter.com/amsonline


    Unseren Formel 1-Content gibt es auch auf die Ohren:
    Spotify - https://open.spotify.com/show/0DBgJaicEup1OrNdnOemqv?si=d10d05dfee2c4e53
    Apple Podcast - https://podcasts.apple.com/de/podcast/formel-schmidt/id1491408317
    RSS - https://formel-schmidt.podigee.io/feed/mp3


    Weitere Neuigkeiten findet ihr auch hier:
    Website: https://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/
    Im TV: auto motor und sport channel




    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Formel Schmidt | Motorsport |

    Hamilton kann noch siegen! McLaren verteilt wieder Geschenke | GP England Formel Schmidt 2024

    9 Jul 2024
    0:38:39

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    GP England Formel Schmidt 2024

    Lewis Hamilton hat seine sieglose Durststrecke in der Formel 1 beendet. Der Rekordsieger triumphierte nach 945 Tagen Pause beim Großen Preis von England 2024. Hamilton überzeugte im Regen-Krimi von Silverstone und feierte seinen 104. Sieg in der Formel 1. Es war der neunte Erfolg beim GP England für den Mercedes-Piloten.
    Lando Norris und Oscar Piastri verloren wegen Strategie-Fehler den Sieg. McLaren hatte auch in Silverstone das schnellste Auto der Formel 1 und konnte es wieder nicht umsetzen. Der Frust wächst bei Norris und Piastri. McLaren gewinnt zu wenige Grands Prix.
    Max Verstappen und Red Bull betrieben beim GP England Schadensbegrenzung. Verstappen wurde nach einem Fehler im Qualifying und Startplatz vier im Rennen hinter Hamilton Zweiter. Ferrari hingegen enttäuschte in Silverstone. Die Italiener haben sich bei den letzten Upgrades des SF-24 etwas verrannt und sind in eine Krise gerutscht.
    Die Sensation war beim GP England mal wieder Nico Hülkenberg. Der Haas-Pilot landete zum zweiten Mal in Folge auf dem sechsten Platz. Die neuen Upgrades am VF-24 funktionierten und das Team ist momentan die fünfte Kraft in der Formel 1.
    Alle Infos zum Grand Prix von England gibt es in einer neuen Folge von Formel Schmidt.


    Hier geht es zum Formel-1-YouTube-Kanal von auto motor und sport.


    Abonniert den Youtube-Channel und aktiviert die Glocke, um immer auf dem Laufenden zu bleiben oder abonniert gleich hier den Podcast
    Weitere Neuigkeiten findet ihr auch hier:


    Website: https://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/


    Facebook: https://www.facebook.com/automotorundsport/


    Twitter: https://twitter.com/amsonline


    Im TV: auto motor und sport channel




    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Formel Schmidt | Motorsport |

    Verstappen vs. Norris – Ende der Freundschaft?

    2 Jul 2024
    0:37:47

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    GP Österreich Formel Schmidt 2024

    In Österreich ist der Streit zwischen Max Verstappen und Lando Norris eskaliert. Nach der Kollision von Spielberg schimpfte Norris, dass viel Respekt gegenüber seinem alten Kumpel verloren gegangen ist. Wird der Zweikampf noch zum Hassduell? F1-Experte Michael Schmidt analysiert den Fight zwischen den beiden (Ex-)Freunden.


    Alle Infos zum Grand Prix von Österreich gibt es in einer neuen Folge von Formel Schmidt.



    Zu unseren Social Media Kanälen:
    TikTok: https://www.tiktok.com/@automotorundsport?is_from_webapp=1&sender_device=pc
    Instagram: https://www.instagram.com/automotorundsport.formel1/
    Facebook: https://www.facebook.com/automotorundsport/
    Twitter: https://twitter.com/amsonline


    Unseren Formel 1-Content gibt es auch auf YouTube:
    https://www.youtube.com/@ams.f1




    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Formel Schmidt | Motorsport |

    Ex-Schumi Chef zu Alpine – Verstappen triumphiert | GP Spanien Formel Schmidt 2024

    25 Jun 2024
    0:37:18

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Formel Schmidt 2024

    Max Verstappen hat in Barcelona mal wieder gewonnen. Der Red-Bull-Pilot hielt die immer bessere werdende Konkurrenz in der Formel 1 in Schach. Vor allem Lando Norris und McLaren kommen immer näher. Die Pole-Position am Samstag von Norris wurde vom Brand im Motorhome von McLaren überschattet.
    Mercedes war beim Großen Preis von Spanien wieder auf dem Podest. Lewis Hamilton setzte sich gegen Teamkollege George Russell durch. Der Mercedes W15 wird von Rennen zu Rennen besser. Ferrari war wie in Kanada nur vierte Kraft in der Formel 1. Zudem gerieten Charles Leclerc und Carlos Sainz aneinander. Sainz selbst soll kurz vor der Unterschrift bei Williams stehen.
    Doch Alpine baggert nun auch an Sainz. Vor allem der neue Berater Flavio Briatore soll sich um Carlos Sainz bemühen. Briatore war in Barcelona selbst vor Ort und berät Renault-Chef Luca de Meo. Der ehemalige Teamchef von Michael Schumacher soll de Meo außerdem empfohlen haben, ab 2026 einen Kundenmotor bei Alpine zu verwenden.
    Steigen Mick Schumachers Chancen auf ein Alpine-Cockpit in der Formel 1 durch die Ankunft von Flavio Briatore? Der Sohn von Michael Schumacher testet nächste Woche in Le Castellet ein altes F1-Auto von Alpine.
    Alle Infos zum Grand Prix Spanien gibt es in einer neuen Folge von Formel Schmidt.


    Hier geht es zum Formel-1-YouTube-Kanal von auto motor und sport.


    Abonniert den Youtube-Channel und aktiviert die Glocke, um immer auf dem Laufenden zu bleiben oder abonniert gleich hier den Podcast
    Weitere Neuigkeiten findet ihr auch hier:


    Website: https://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/


    Facebook: https://www.facebook.com/automotorundsport/


    Twitter: https://twitter.com/amsonline


    Im TV: auto motor und sport channel




    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Formel Schmidt | Motorsport |

    F1-Teams schimpfen auf die Regeln für 2026 | Formel Schmidt 2024

    16 Jun 2024
    0:28:06

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Formel Schmidt

    Die FIA hat das neue Reglement für die Formel 1 ab der Saison 2026 präsentiert. Die aktuellen Formel-1-Teams wüten über den Entwurf der FIA. Ihnen gehen die Eingriffe bei der Aerodynamik zu weit, die wegen des neuen F1-Reglements nötig werden.


    Beim Antrieb werden zukünftig 350 Kilowatt elektrisch beigesteuert. Bisher waren es nur 120 Kilowatt. Um die Batterie auf der Geraden zu laden, müssen die Autos Sprit verbrennen, der ein E-Fuel ist. Die komplexe MGU-H fällt weg. Damit der Luftwiderstand nicht zu hoch wird, senken sich die Autos mittels aktiver Aerodynamik auf der Geraden ab. Der sogenannte X-Mode stellt die Flaps an Front- und Heckflügel der Formel-1-Autos flach. Zum Überholen gibt es zukünftig einen Elektro-Boost.


    Das Gewicht der Autos soll um 30 Kilo auf 768 Kilogramm sinken. Das wird für alle eine Herausforderung, weil die Formel-1-Rennwagen durch die größere Batterie schwerer werden.


    In einer neuen Folge Formel Schmidt reden wir im Detail über die F1-Regeln ab 2026 und die Schwierigkeiten sowie Sorgen der Teams.



    Abonniert den Channel und aktiviert die Glocke, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.


    Zu unseren Social Media Kanälen:
    TikTok: https://www.tiktok.com/@automotorundsport?is_from_webapp=1&sender_device=pc
    Instagram: https://www.instagram.com/automotorundsport.formel1/
    Facebook: https://www.facebook.com/automotorundsport/
    Twitter: https://twitter.com/amsonline


    Unseren Formel 1-Content gibt es auch auf die Ohren:
    Spotify - https://open.spotify.com/show/0DBgJaicEup1OrNdnOemqv?si=d10d05dfee2c4e53
    Apple Podcast - https://podcasts.apple.com/de/podcast/formel-schmidt/id1491408317
    RSS - https://formel-schmidt.podigee.io/feed/mp3


    Weitere Neuigkeiten findet ihr auch hier:
    Website: https://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/
    Im TV: auto motor und sport channel




    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Formel Schmidt | Motorsport |

    Mercedes und McLaren schenken Verstappen den Sieg | GP Kanada Formel Schmidt 2024

    11 Jun 2024
    0:23:34

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Formel Schmidt

    Max Verstappen hat in der Formel 1 den Grand Prix von Kanada gewonnen. Der Red-Bull-Pilot setzte sich in Montreal gegen die starke Konkurrenz von Mercedes und McLaren durch. Verstappen wehrte vor allem George Russell und Lando Norris ab.


    Ferrari war in Montreal im Niemandsland. Charles Leclerc und Carlos Sainz schieden aus. Leclerc hat jetzt wieder 56 Punkte in der WM-Tabelle Rückstand auf den dreimaligen Formel-1-Weltmeister Verstappen. Was war nach dem Monaco-Erfolg bei Ferrari in Kanada los?


    Nach der Pole-Position von George Russell im Mercedes und dem starken Rennen von Russell und Teamkollege Lewis Hamilton stellt sich nun die Frage: Hat Mercedes mit dem W15 den Anschluss an die Spitze in der Formel 1 geschafft? Oder war das eine Eintagsfliege?


    Alle Infos zum Grand Prix Kanada gibt es in einer neuen Folge von Formel Schmidt.


    #redbullf1 #maxverstappen #canadagp

    Abonniert den Channel und aktiviert die Glocke, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.


    Zu unseren Social Media Kanälen:
    TikTok: https://www.tiktok.com/@automotorundsport?is_from_webapp=1&sender_device=pc
    Instagram: https://www.instagram.com/automotorundsport.formel1/
    Facebook: https://www.facebook.com/automotorundsport/
    Twitter: https://twitter.com/amsonline


    Unseren Formel 1-Content gibt es auch auf die Ohren:
    Spotify - https://open.spotify.com/show/0DBgJaicEup1OrNdnOemqv?si=d10d05dfee2c4e53
    Apple Podcast - https://podcasts.apple.com/de/podcast/formel-schmidt/id1491408317
    RSS - https://formel-schmidt.podigee.io/feed/mp3


    Weitere Neuigkeiten findet ihr auch hier:
    Website: https://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/
    Im TV: auto motor und sport channel




    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Formel Schmidt | Motorsport |

    Ist Leclerc ein WM-Kandidat? – Verstappen geschlagen | GP Monaco Formel Schmidt 2024

    28 May 2024
    0:33:09

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Formel Schmidt

    Charles Leclerc hat den Großen Preis von Monaco 2024 in der Formel 1 gewonnen. Der Ferrari-Pilot gewann erstmals sein Heimrennen in Monte Carlo. Die Formel-1-Saison 2024 wird immer spannender. Max Verstappen liegt nach dem Monaco-GP nur noch 31 Punkte vor Leclerc. Red Bull hatte in Monte Carlo große Probleme. Verstappen wurde nur Sechster. Ferrari und McLaren waren deutlich schneller als die Formel-1-Weltmeister. Kann Leclerc nach dem Monaco-Sieg Verstappen im WM-Kampf jetzt herausfordern?


    Das Rennen in Monaco war nach dem Startcrash von Sergio Perez, Nico Hülkenberg und Kevin Magnussen abgebrochen worden. Danach war der Grand Prix eine Prozession. Ferrari ordnete Charles Leclerc und Carlos Sainz an, absichtlich langsam zu fahren, um ohne weiteren Reifenwechsel das Rennen zu beenden.


    Mercedes machte in Monaco einen weiteren Schritt nach vorne. Die Silberpfeile entwickeln sich mit ihrem Mercedes W15 Stück für Stück in die richtige Richtung. Ist Mercedes in der zweiten Saisonhälfte in der Lage, Red Bull, McLaren und Ferrari herauszufordern?


    Alle Infos zum Grand Prix Monaco gibt es in einer neuen Folge von Formel Schmidt.


    charlesleclerc #ferrarif1 #carlossainz #sergioperez #nicohülkenberg #kevinmagnussen #maxverstappen #mercedesf1 #mclarenf1team #redbullf1

    Abonniert den Channel und aktiviert die Glocke, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.


    Zu unseren Social Media Kanälen:
    TikTok: https://www.tiktok.com/@automotorundsport?is_from_webapp=1&sender_device=pc
    Instagram: https://www.instagram.com/automotorundsport.formel1/
    Facebook: https://www.facebook.com/automotorundsport/
    Twitter: https://twitter.com/amsonline


    Unseren Formel 1-Content gibt es auch auf die Ohren:
    Spotify - https://open.spotify.com/show/0DBgJaicEup1OrNdnOemqv?si=d10d05dfee2c4e53
    Apple Podcast - https://podcasts.apple.com/de/podcast/formel-schmidt/id1491408317
    RSS - https://formel-schmidt.podigee.io/feed/mp3


    Weitere Neuigkeiten findet ihr auch hier:
    Website: https://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/
    Im TV: auto motor und sport channel




    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Formel Schmidt | Motorsport |

    Verstappen zittert sich zum Sieg | GP Emilia-Romagna Formel Schmidt 2024

    21 May 2024
    0:22:02

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Formel Schmidt 2024

    Max Verstappen hat in Imola den Großen Preis der Emilia-Romagna gewonnen. Der Red-Bull-Pilot rettete seinen Vorsprung nur hauchzart vor Lando Norris im McLaren über die Ziellinie. Bis zur Rennmitte sah Verstappen wie der sichere Sieger aus. Ehe der Red Bull des Formel-1-Weltmeisters Reifenprobleme bekam.
    McLaren und Ferrari kommen dem Verstappen-Team immer näher. Ferrari brachte viele Upgrades nach Imola und wurde mit Charles Leclerc Dritter beim ersten Heimspiel der Formel-1-Saison 2024.
    Mercedes erreichte die Plätze sechs und sieben. George Russell war sauer über die Strategie. Seiner Meinung nach holte ihn Mercedes zu früh in die Box. Lewis Hamilton schlüpfte durch. Die Zuversicht, den Abstand zu Red Bull, McLaren und Ferrari zu verkürzen steigt bei Mercedes mit jedem Upgrade.
    Nico Hülkenberg verpasste die Punkteränge in seinem Haas nur knapp. Fernando Alonso (Aston Martin) erlebte hingegen ein rabenschwarzes Formel-1-Wochenende in Imola.
    Alle Infos zum Grand Prix Emilia-Romagna gibt es in einer neuen Folge von Formel Schmidt.


    Hier geht es zum Formel-1-YouTube-Kanal von auto motor und sport.


    Abonniert den Youtube-Channel und aktiviert die Glocke, um immer auf dem Laufenden zu bleiben oder abonniert gleich hier den Podcast
    Weitere Neuigkeiten findet ihr auch hier:


    Website: https://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/


    Facebook: https://www.facebook.com/automotorundsport/


    Twitter: https://twitter.com/amsonline


    Im TV: auto motor und sport channel




    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Formel Schmidt | Motorsport |

    Machtwechsel in der Formel 1? | Formel Schmidt GP Miami 2024

    7 May 2024
    0:23:13

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Formel Schmidt

    Red Bull hat in Miami die zweite Niederlage der Saison kassiert. Der Sieg von Lando Norris war in der Entstehung glücklich, aber voll verdient. Der McLaren war das schnellste Auto. Muss sich Red Bull jetzt auch in den nächsten Rennen fürchten?


    #formel1 #gpmiami #landonorris

    Abonniert den Channel und aktiviert die Glocke, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.


    Zu unseren Social Media Kanälen:
    TikTok: https://www.tiktok.com/@automotorundsport?is_from_webapp=1&sender_device=pc
    Instagram: https://www.instagram.com/automotorundsport.formel1/
    Facebook: https://www.facebook.com/automotorundsport/
    Twitter: https://twitter.com/amsonline


    Unseren Formel 1-Content gibt es auch auf die Ohren:
    Spotify - https://open.spotify.com/show/0DBgJaicEup1OrNdnOemqv?si=d10d05dfee2c4e53
    Apple Podcast - https://podcasts.apple.com/de/podcast/formel-schmidt/id1491408317
    RSS - https://formel-schmidt.podigee.io/feed/mp3


    Weitere Neuigkeiten findet ihr auch hier:
    Website: https://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/
    Im TV: auto motor und sport channel




    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Formel Schmidt | Motorsport |

    Das schwarze F1-Wochenende von Imola 1994 - Sennas 30. Todestag | Formel Schmidt 2024

    1 May 2024
    0:33:53

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Sennas 30. Todestag

    Die Formel 1 verlor vor 30 Jahren einen der besten Rennfahrer in der Geschichte der Königsklasse. Ayrton Senna verstarb am 1. Mai 1994 beim Großen Preis von San Marino in Imola. Der Williams-Pilot verunglückte in der Tamburello-Kurve tödlich. Um 18.40 Uhr im Krankenhaus von Bologna wurde dreimalige F1-Weltmeister für tot erklärt. Michael Schumacher gewann den Grand Prix, den die Rennleitung zu Ende fahren ließ.
    Doch nicht nur Senna starb an diesem Wochenende. Auch Roland Ratzenberger hatte einen tödlichen Unfall. Der Österreicher war in der Qualifikation am 30. April verunglückt. Am Freitag überlebte Sennas Landsmann Rubens Barrichello einen Horrorunfall mit leichteren Verletzungen.
    In einer Sonderfolge Formel Schmidt sprechen wir über die Hintergründe der schweren Unfälle von Imola und welchen Einfluss das Wochenende auf die Sicherheitsmaßnahmen im Sport hatte.


    Hier geht es zum Formel-1-YouTube-Kanal von auto motor und sport.


    Abonniert den Youtube-Channel und aktiviert die Glocke, um immer auf dem Laufenden zu bleiben oder abonniert gleich hier den Podcast
    Weitere Neuigkeiten findet ihr auch hier:


    Website: https://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/


    Facebook: https://www.facebook.com/automotorundsport/


    Twitter: https://twitter.com/amsonline


    Im TV: auto motor und sport channel




    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
Jetzt Abonnieren