Meinsportpodcast.de

meinsportpodcast.de

Podcast teilen

facebookTweetEmail

Teile diese Serie mit deinen Freunden

schließen

täglich

Der “Sportplatz” ist deine Adresse, wenn Du Dich mit Analysen, Interviews und Hintergründen zu den wichtigsten aktuellen Themen aus der Sportwelt versorgen willst. Malte Asmus und Andreas Thies begrüßen Dich in dieser Podcast-Serie mit spannenden Themen aus allen Bereichen des Sports.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Sportplatz | Behinderten­sport | Mixed-Sport |

    Showdown: Entscheidung in Liga 2

    24. Sep 2019
    9:30

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die 2. Bundesliga im Showdown findet am Wochenende in Quedlinburg mit dem zweiten Spieltag ihren Abschluss. Wer schafft den Aufstieg? Malte Asmus und Kevin Barth blicken voraus.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail (malte.asmus@meinsportpodcast.de) oder Twitter (@MalteAsmus).

    schließen
  • Sportplatz | Behinderten­sport | Mixed-Sport |

    Torball: Es geht um den Aufstieg

    20. Feb 2020
    10:54

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Torfabrik oder doch doch eher eins der defensiv stärkeren Teams? Wer schnappt sich den zweiten Aufstiegsplatz in der 2. Torball Bundesliga? Die Entscheidung fällt am Wochenende bei der TG Unterliederbach II in Frankfurt. Ein heißer Showdown wird erwartet, denn hinter Tabellenführer Forst Borgsdorf liegen die weiteren Kandidaten nur Nuancen auseinander. Malte Asmus und David Georgi diskutieren mögliche Konstellationen.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail (malte.asmus@meinsportpodcast.de) oder Twitter (@MalteAsmus).

    schließen
  • Sportplatz | Mixed-Sport |

    Laureus 2020: Ein “Küken” träumt den Formel 1-Traum

    18. Feb 2020
    16:24

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es war ein Abend voller Glanz, Emotionen und Tränen: in der Verti Music Hall direkt an der East Side Gallery in Berlin wurde der 20. Geburtstag der Laureus World Sports Awards gefeiert und die Sportler des vergangenen Jahres geehrt.

    Und zwei der begehrten Sport-Oscars gingen an deutsche Sportler: In der Kategorie Laureus für das Lebenswerk wurde Basketball-Legende Dirk Notwitzki ausgezeichnet. Und den Laureus für das Comeback des Jahres erhielt die erst 19-jährige Münchnerin Sophia Flörsch. Malte Asmus blickt zurück, hat die Stimmen der Stars und ein kleines Porträt von Sophia Flörsch im Angebot.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail (malte.asmus@meinsportpodcast.de) oder Twitter (@MalteAsmus).

    schließen
  • Sportplatz | Fußball |

    City nach dem UEFA-Bann: Was passiert jetzt?

    18. Feb 2020
    25:23

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Schluss machen am Valentinstag … eigentlich nicht die feine englische Art, ausgerechnet am Tag der Liebenden jemandem den Laufpass zu geben. Doch genau das hat die UEFA gemacht. Sie verhängte Ende letzter Woche ein zweijähriges Startverbot für die Champions League gegen Manchester City. Der Grund: Die Finanzkontrollkammer der UEFA habe schwerwiegende Verstöße gegen das Financial Fairplay bei City. City soll im großen Stil bei seinen Zahlen geschummelt haben. Und zu den zwei Jahren Champions League-Sperre kommt noch eine Strafzahlung in Höhe von 30 Millionen Euro obendrauf.

    Und was passiert jetzt weiter? Drohen dem Club der Ausverkauf und der sportliche Absturz? Was wird mit Pep Guardiola? Oder können die Citizens und ihre Investoren den Ausschluss aus der Champions League doch noch verhindern. Sie haben ihren Einspruch beim Sportgerichtshof CAS ja bereits angekündigt. Malte Asmus und Alex Pellengahr nehmen sich dieser Fragen an.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail (malte.asmus@meinsportpodcast.de) oder Twitter (@MalteAsmus).

    schließen
  • Sportplatz | Mixed-Sport | Wintersport |

    Biathlon in der Höhe: Ein paar Atemzüge mehr

    17. Feb 2020
    7:30

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Aktuell läuft die Biathlon-WM in Antholz in Südtirol. Und das bedeutet zehn Tage lang volles Programm für Athletinnen und Athleten. Das ist körperlich, aber auch mental eine ziemliche Herausforderung. Gut, dass es da auch zwei Ruhetage gibt, an denen die Sportler mal die Füße hochlegen können.

    Denn in Antholz haben sie ja mit mehreren Widrigkeiten zu kämpfen. Da ist zum einen die von mir schon skizzierte Belastung für Körper und Geist durch den engen Wettkämpfkalender. Und dann kommt dazu ja auch noch die Höhenluft. Denn Antholz liegt auf gut 1600 Metern Höhe. Die ZDF-Experten Laura Dahlmeier und Sven Fischer sowie die DSV-Athleten Denise Herrmann und Arnd Peiffer erklären bei Malte Asmus, wie man mit der Höhe am besten fertig werden kann.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail (malte.asmus@meinsportpodcast.de) oder Twitter (@MalteAsmus).

    schließen
  • Sportplatz | Mixed-Sport | Wintersport |

    Biathlon-WM 1990: Schneemangel, Einheitsfreude und Zukunftsängste

    13. Feb 2020
    25:37

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Wir schreiben das Jahr 1990 – der Fall der Berliner Mauer liegt gerade erst ein paar Monate zurück. Die politische und staatliche Wiedervereinigung der beiden Teile Deutschlands nimmt am Horizont aber bereits erste Formen an. Es soll wieder zusammenwachsen, was doch eigentlich zusammengehört, aber 40 Jahre durch eine Mauer und hohe Grenzzäune getrennt war.

    Sowohl in der Gesellschaft als auch im Sport – mit allen positiven Konsequenzen, aber auch allen daraus erwachsenden Schwierigkeiten und Unwägbarkeiten. Und unter diesen Bedingungen sollten die Biathleten nun im Februar 1990 in Minsk an einer WM teilnehmen. An einer WM, die anders sein sollte als alle anderen vorher und auch alle anderen nachher. Wir blicken im Sportplatz auf meinsportpodcast.de zurück auf diese WM und ihre besonderen Umstände, auf Einheitsfreude, aber auch Zukunftsängste und Mauern in Köpfen – zusammen mit den Zeitzeugen Sven Fischer, André Sehmisch, Herbert Fritzenwenger und Mark Kirchner.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail (malte.asmus@meinsportpodcast.de) oder Twitter (@MalteAsmus).

    schließen
  • Sportplatz | Mixed-Sport | Wintersport |

    Biathlon-Damen plagen Sorgen vor WM-Start

    11. Feb 2020
    8:34

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Antholz. Eine beschauliche Gemeinde mit knapp 3.000 Einwohnern, eingebettet in die idyllischen Berge der Dolomiten. Doch jetzt ist Schluss mit der Ruhe in Südtirol. Denn ist Austragungsort der diesjährigen Biathlon-WM. Vom 13. bis 23. Februar kämpfen die weltbesten Biathleten in der Südtirol Arena um Medaillen und Punkte im Gesamtweltcup. Doch während die Herren vor dem Start durchaus gut in Form sind, plagen sich die Damen mit Problemen herum. Dass die DSV-Damen die Sorgenkinder im Team sind, sieht auch der neue sportliche Leiter des DSV für Biathlon so. Bernd Eisenbichler ist angetreten, um sich vor allem auch der Zukunft zu widmen. Denn nicht nur die aktuelle Form stimmt im Damenteam nicht. Es fehlt auch an Nachwuchs. Wir blicken auf die Situation im DSV.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail (malte.asmus@meinsportpodcast.de) oder Twitter (@MalteAsmus).

    schließen
  • Sportplatz | 1. Bundesliga | Fußball |

    Wie Hainer und Kahn den FC Bayern zukunftsfähig machen können

    5. Feb 2020
    1:17:52

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Auf in die Zukunft mit Hainer und Kahn … diese beiden starken Persönlichkeiten sollen den FC Bayern fit für die Zukunft machen. Und das bedeutet natürlich, ihn sportlich und finanziell in Europa nicht nur konkurrenzfähig zu halten, sondern im Idealfall darüber hinaus zu stärken und innerhalb der europäischen Spitze sportlich wie finanziell noch weiter nach oben zu bringen – am besten dauerhaft.

    Doch welche Bereiche muss der FC Bayern dafür in den nächsten Jahren bearbeiten, wo gibt es noch Potenziale, die der Verein dafür nutzen könnte? Welche Probleme könnten sich ihm in den Weg stellen. Und sind Kahn und Hainer überhaupt die richtigen Leute, um diese Aufgabe auch erfolgreich zu meistern? Und beeinflussen die mahnende Worte des scheidenden Vorstandschefs Kalle Rummenigge ihre Arbeit? Rummenigge warnte ja in der letzten Woche davor, den Sport über die geschäftlichen Interessen zu vergessen.

    Diesen Fragen geht Malte Asmus heute im Sportplatz auf meinsportpodcast.de auf den Grund. Und wie immer bei Wirtschaftsfragen hat er sich Alexander Pellengahr in die Sendung geholt. Der hat u.a. auch für die Kollegen von miasanrot.de einen Blick auf die Finanzen der Bayern.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail (malte.asmus@meinsportpodcast.de) oder Twitter (@MalteAsmus).

    schließen
  • Sportplatz | American Football | US-Sport |

    Was ist eigentlich so super am Super Bowl?

    27. Jan 2020
    56:44

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Faszination Super Bowl – wenn am Wochenende zum 54. Mal die Entscheidung im Duell um die Vince Lombardy Trophy fällt, erliegen ihr die Sportfans rund um den Globus wieder.  Dann kleben rund 100 Mio. Menschen in den USA und schätzungsweise 60 Mio. weitere TV-Zuschauer weltweit wieder vor dem Fernseher. Und auch hierzulande bei uns in Deutschland wird die Football-Fanschar immer größer.

    Auch ganz meinsportpodcast.de ist von Super Bowl-Fans besetzt. Ganz meinsportpodcast.de? Nein, zumindest einer scheint Widerstand zu leisten. Malte Asmus. Dem erschließt sich die Faszination, die von diesem Ereignis “Super Bowl” ausgeht, die von der gesamten Sportart American Football auszugeben scheint, einfach nicht.  Und jedes Jahr stelle er sich diese Frage wieder und wieder: “Wieso verdammt noch mal, wirkt diese Super Bowl-Magie nicht auf mich?”

    Aber dafür offenbar umso stärker auf andere. Vor allem auf die Amerikaner – und das schon seit Jahrzehnten.  Aber warum genau? Warum wurde der Tag des Super Bowls zu einem Quasi-Nationalfeiertag? Zu einem Tag, an dem das normale Leben eines ganzen Landes quasi zum Erliegen kommt. An dem sich alle im Stadion oder vor den TV-Geräten einfinden, rauschende Partys feiern und nur noch Football zu zählen scheint? 

    Das möchte Malte Asmus herausfinden und fragt nach bei Jürgen Kalwa. Jürgen ist deutscher Journalist, aber lebt schon seit 30 Jahren in New York. Er kennt sich bestens im Sport aus, aber auch mit den Amerikanern. Er blickt z.B. in seinem Podcast Two One Two zusammen mit seinem Kollegen Sebastian Moll auch auf die Amerikaner und in ihre Seele… und klärt Malte Asmus aus einem neutralen Blickwinkel über die Faszination Super Bowl auf.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail (malte.asmus@meinsportpodcast.de) oder Twitter (@MalteAsmus).

    schließen
  • Sportplatz | Mixed-Sport |

    Showdown bei den Pajulahti Games

    23. Jan 2020
    34:16

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Zwischen dem 17. und 19. Januar organisierte die Finnish Sports Association of Persons with Disabilities wieder ihre Pajulahti Games – 2020 schon zum bereits 10. Mal.

    Die Pajulahti Games sind ein Multisportevent für Menschen mit Behinderung und zum Programm gehörten in diesem Jahr Goalball, Sitzvolleyball, Leichtathletik, Judo, Fußball und Alpin Ski – und Showdown. Und die Showdown-Wettkämpfe im Rahmen der Pajulahti Games sind heute Thema. Mit dabei war aus deutscher Sicht nämlich Kevin Barth und der ist bei Malte Asmus und berichtet.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail (malte.asmus@meinsportpodcast.de) oder Twitter (@MalteAsmus).

    schließen
  • Sportplatz | Mixed-Sport |

    Margaret Court: Kalkulierte Selbstdemontage?

    13. Jan 2020
    18:43

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Auf dem Tennisplatz ist Margaret Court eine Legende. 92 Turniere gewann Margaret Court allein in der Open Era, 64 Grand-Slam-Titel sammelte sie im Laufe ihrer gesamten Karriere. Mehr als jede andere Tennisspielerin. Allein 24 davon gewann sie im Einzel und elfmal bei den Australian Open. Sie war Nummer 1 der Welt, ist Mitglied der Hall of Fame, ein Tennisstadion in Melbourne ist nach ihr benannt. Und: 1970 gewann Margaret Court die Australian Open, die French Open, Wimbledon und die US Open in einem Jahr. Und anlässlich des 50 Jahrestags dieses Megaerfolgs müsste sie nun eigentlich bei den Australian Open auch entsprechend geehrt werden. Mindestens so wie im Vorjahr die andere australische Tennis-Ikone Rod Laver. Aber eben nur eigentlich … Denn da ist ja noch die andere, die dunkle Seite der Margaret Court. Genau wie Margaret Courts großen Erfolge auf den Plätzen dieser Welt schon lange, lange zurückliegen, ist auch ihre Weltanschauung … eher von vorgestern … 

    Und solche homophoben und menschenverachtenden Thesen verbreitet die mittlerweile 77-Jährige regelmäßig im TV und als Predigerin von der Kanzel ihrer protestantischen Freikirche in Perth. Auf den ersten Blick betreibt sie damit die Selbstdemontage ihrer eigenen Legende. Schaut man aber genauer in ihre Biographie könnte man auch sagen. Ja, eine Selbstdemontage. Aber vielleicht sogar eine kalkulierte Selbstdemontage, eine Selbstdemontage mit System. Malte Asmus und Andreas Thies ordnen ein.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail (malte.asmus@meinsportpodcast.de) oder Twitter (@MalteAsmus).

    schließen