Meinsportpodcast.de

Sportplatz

Sportplatz

Podcast wird geladen

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

00:00/00:00
  • Sportplatz | Fußball | Mixed-Sport |

    Die Gründe für die Dominanz des VfL Wolfsburg

    6 Jul 2020 | 13:24

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der VfL Wolfsburg ist das Maß aller Dinge im Frauenfußball. Meister mit einer Rekordsaison – ungeschlagen und einem Torverhältnis von 93:8 marschierten die Wolfinnen zum vierten nationalen Titel in Folge und zur sechsten Meisterschaft seit 2013. Und dann holten sie sich am Wochenende durch den Finalsieg gegen Essen noch den DFB Pokal – zum siebten Mal und sechsten Mal in Folge.

    Da mussten sich die Wölfinnen zwar durchs Elfmeterschießen zittern, hatten in der regulären Spielzeit drei Gegentreffer kassiert. Fast halb so viele wie in der gesamten Bundesligasaison. Aber unterm Strich zählen ja sowieso der Pokalsieg. Der bisherige Rekord des 1. FFC Frankfurt ist damit übrigens Geschichte. Frankfurt hatte den Pokalsieg um die Jahrtausendwende fünfmal hintereinander geschafft… Und das muss es ja noch nicht gewesen sein … denn die Champions League haben die Wolfsburgerinnen ja auch noch im Visier. Doch was macht Wolfsburg so stark? Was steckt hinter der Dominanz, die offenbar nicht mal die Bayern brechen können? Malte Asmus hat nachgefragt bei Jule vom fruefpodcast und vom Frauenfußball-Podcast “Lottes Erbinnen”.

    schließen

Podcast abonnieren

Podcast teilen

facebookTweetEmail

Teile diese Serie mit deinen Freunden

täglich

Der “Sportplatz” ist deine Adresse, wenn Du Dich mit Analysen, Interviews und Hintergründen zu den wichtigsten aktuellen Themen aus der Sportwelt versorgen willst. Malte Asmus und Andreas Thies begrüßen Dich in dieser Podcast-Serie mit spannenden Themen aus allen Bereichen des Sports.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.