5. Spieltag: Vorstopper streiten sich: “Favre muss weg!”

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de
Die Vorstopper

Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    facebookTweetEmail

    Teile diese Serie mit deinen Freunden

    schließen

    Die Vorstopper

    Einmal in der Woche blicken Ex-Profi Michael Schulz und Sportreporter Mathias Scherff auf den aktuellen Bundesligaspieltag. Sie diskutieren, kommentieren und analysieren, gewohnt sensibel und taktvoll, so wie Michael Schulz damals auf dem Platz.

    Bei dieser Podcast-Serie handelt es sich um einen externen Inhalt. Diese Podcast-Serie ist kein offizielles Produkt von meinsportpodcast.de. Äußerungen der Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen von Gesprächspartnern in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

    Podcast wird geladen

    00:00/00:00

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    schließen

    • Die Vorstopper | 1. Bundesliga | Fußball |

      5. Spieltag: Vorstopper streiten sich: “Favre muss weg!”

      22 Okt 2020
      0:30:18

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode




      Vorstopper Mathias Scherff provoziert seinen Kollegen Michael Schulz.

      Was für eine blutleere Vorstellung hat der BVB da in der Champions League in Rom abgeliefert. Und deswegen provoziert Vorstopper Mathias Scherff seinen Kollegen Michael Schulz mit dem Spruch: "Favre muss weg". Der Lange antwortet: "Du hast keine Ahnung." Aber im Laufe der Diskussion legt dann auch die BVB-Legende Michael Schulz den Finger tief in die schwarzgelbe Wunde. Denn in großen Spielen sieht er den BVB ängstlich, emotionslos, blutleer. "Die haben nur eine Art, Fußball zu spielen, und wehe, es läuft nicht", mutmaßt der Lange. Beide stimmen sich noch intensiv auf das Derby ein und hoffen auf bessere Zeiten für BVB-Fans, den Fußball und alle Vorstopper-Fans.


      schließen
    • Die Vorstopper | 1. Bundesliga | Fußball |

      4. Spieltag: BVB-Legende Michael Schulz: “Sancho ist ein Albtraum, der Fußball steht am Scheideweg”

      15 Okt 2020
      0:34:54

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode




      BVB-Legende Michael Schulz hat den Kaffee auf

      Willkommen im Corona-Hotspot Dortmund: BVB-Legende Michael Schulz hat den Kaffee auf und wünscht sich ein Ende der möglichen Geisterspiele. Denn so, sagt er, "steht der Fußball am Scheideweg", weil Clubs eine komplette Saison ohne Zuschauer kaum überstehen könnten während zeitgleich Fußballer immer noch Millionen verdienen. So wie Jadon Sancho, über den sich unser Vorstopper Michael Schulz immer wieder herrlich aufregen kann: "Der ist ein Albtraum und nicht mehr weit von Dembélé entfernt", meint der Lange, wobei Vorstopper-Kollege Mathias Scherff aber betont, dass der BVB sportlich nicht auf Sancho verzichten könne. Schulz und Scherff prophezeien dem BVB ein extrem schweres Auswärtsspiel in Hoffenheim, wundern sich gemeinsam über den Bundes-Jogi, diskutieren launig über Mario Götze und glauben an einen Schalker Abstiegskampf. Wobei der bekennende Borusse Michael Schulz aber sagt: "Ich hoffe, dass Schalke in der Liga bleibt." Ob Vorstopper-Kollege Mathias Scherff ihm da durch die schwarzgelbe Brille zustimmen kann?


      schließen
    • Die Vorstopper | 1. Bundesliga | Fußball |

      3. Spieltag: Favre und der BVB: Wie lange halten die Bosse still?

      1 Okt 2020
      0:36:00

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode




      Die Trainer-Diskussion geht wieder los

      Kaum ist die Saison zwei Spieltage alt, schon sind die ersten Trainer ihre Jobs los. Das ist reichlich Diskussionsfutter für unsere Vorstopper BVB-Legende Michael Schulz und Fußball-Kommentator Mathias Scherff. Und der Scherff geht sogar so weit und behauptet: "Lucien Favre könnte das nächste prominente Opfer sein". Schulz sieht es anders und kann die Favre-Diskussion nicht verstehen, merkt dann aber auch an: "In den wichtigen Spielen greift er zu oft daneben". Die beiden duellieren sich in der Favre-Diskussion und nehmen sich auch die Schalker und die Mainzer intensiv vor.


      schließen
    • Die Vorstopper | 1. Bundesliga | Fußball |

      2. Spieltag: Vorstopper-Spezial mit Borussen Bernie: “Den Haaland hält keiner auf, Sancho ist 300 Millionen wert”

      24 Sep 2020
      0:31:34

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode




      Borussen Bernie ist zu Gast bei den Vorstoppern

      Schon nach dem ersten Spieltag kommen unsere Vorstopper BVB-Legende Michael Schulz und Mathias Scherff aus dem Schwärmen nicht mehr heraus, zumindest, wenn es um die jungen Wilden des BVB geht. Borussen-Bernie, der diesmal Gast in der Plauderrunde ist, behauptet: "Tolle Truppe, von der sich die halbe Mannschaft noch nicht rasieren muss". Der Lange, Michael Schulz, vermutet, dass der BVB mittlerweile sogar Scouts auf den Geburtsstationen der englischen Kliniken hat, um die nächsten Top-Talente zu finden. Und gemeinsam sind sie froh, dass Jadon Sancho nicht verkauft wurde: "Wenn Dembélé 120 Millionen gekostet hat, dann ist Sancho 300 Millionen wert", mutmaßt der Schulz. Trotzdem scheinen die Bayern übermächtig zu sein. Wobei Schulz noch hofft: "Der BVB kann Meister werden, wenn die Bayern den Götze holen". Die Schalker kriegen natürlich ihr Fett weg: "Trainer Wagner bettelt um seine Abfindung", behauptet der Borussen-Bernie. Eine halbe Stunde lang echte Fußballunterhaltung.


      schließen
    • Die Vorstopper | 1. Bundesliga | Fußball |

      1. Spieltag: Fan-Rückkehr: “Alle oder keiner ist Kokolores”

      17 Sep 2020
      0:30:31

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode




      Vorstopper Michael Schulz und Mathias Scherff freuen sich über den Start der neuen Bundesligasaison.

      Fans dürfen zum Ligastart wieder in die Stadien, und auch unsere Vorstopper sind wieder da. BVB-Legende Michael Schulz und Fußball-Reporter Mathias Scherff
      freuen sich auf die neue Saison und ein Ende der Geisterspiele, auch wenn längst nicht alle Plätze in den Stadien besetzt werden dürfen. Aber lieber wenige, als keine Fans, sagt Michael Schulz, der dem BVB mit seinen jungen Wilden auch in dieser Saison eine Menge zutraut. Aber ist der BVB endlich titelreif? Auch darüber diskutieren unsere Vorstopper. Dass David Alaba bei den Bayern in Corona-Zeiten in den kommenden fünf Jahren angeblich 125 Millionen Euro verdienen will, findet "der Lange" Michael Schulz höchst unmoralisch. "Da fehlt den Clubs der Mumm zu sagen, dann leck mich doch am Arsch", wird Schulz deutlich. Wird Jude Bellingham der neue BVB-Überflieger, was ist Erling Haaland diesmal zuzutrauen? Und wohin verschlägt es eigentlich Mario Götze nach seinem erneuten Beraterwechsel? Unsere Vorstopper haben alle Themen extrem süffisant und kurzweilig im Blick. Und sie scheuen sich nie vor einer klaren Kante.


      schließen
    • Die Vorstopper | 1. Bundesliga | Fußball |

      34. Spieltag: Vorstopper in Plauderlaune: Legende Zorc, tränenloser Abschied für Götze

      25 Jun 2020
      0:41:37

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode




      Für die Zukunft setzen unsere Vorstopper auf weitere BVB-Talente der Kategorie Jadon Sancho: "Lieber Jungs, die auch mal Blödsinn machen, als arrogante Fuzzies wie Neymar, die mit dem Hubschrauber kommen", sagt Schulz, der sich auf die kommende Saison fre

      Vorstopper und BVB-Legende Michael Schulz ist froh, dass die Corona-Saison am Wochenende vorbei ist. Im Abstiegskampf drückt er seinen Bremern die Daumen, rechnet aber mit der Personalpolitik der Werderaner ab. Gemeinsam mit seinem Vorstopper-Kollegen Mathias Scherff verabschiedet er Mario Götze vom BVB. Beide wissen aber noch nicht, wo Götze demnächst bei millionenschweren Gehaltsvorstellungen spielen soll. Dass Michael Zorc dem BVB als Manager erhalten bleibt, finden unsere Vorstopper wichtig und richtig: "Zorc ist ein Riesentyp, über den gibt es nichts Schlechtes zu erzählen", sagt der Lange, der mit Michael Zorc noch zusammengespielt hat. Für die Zukunft setzen unsere Vorstopper auf weitere BVB-Talente der Kategorie Jadon Sancho: "Lieber Jungs, die auch mal Blödsinn machen, als arrogante Fuzzies wie Neymar, die mit dem Hubschrauber kommen", sagt Schulz, der sich auf die kommende Saison freut. "Dann hoffentlich auch irgendwann wieder mit Fans".


      schließen
    • Die Vorstopper | 1. Bundesliga | Fußball |

      33. Spieltag: Schalker Profis zum Praktikum in die Fleisch-Fabrik

      18 Jun 2020
      0:25:23

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode




      Die Pleite des BVB gegen Mainz hatten unsere Vorstopper BVB-Legende Michael Schulz und Kollege Mathias Scherff nicht einkalkuliert. "Das war ein Drecksspiel und dem BVB nicht würdig".

      Die Pleite des BVB gegen Mainz hatten unsere Vorstopper BVB-Legende Michael Schulz und Kollege Mathias Scherff nicht einkalkuliert. "Das war ein Drecksspiel und dem BVB nicht würdig", urteilt der Lange und fordert gegen Leipzig den schwarzgelben Charakter heraus. Wegen solcher Spiele seien die Bayern eben dann doch verdient Meister, meint Schulz, weil sie solche Partien nicht wegschenken würden. Ansonsten empfehlen die beiden Vorstopper den Schalker-Profis ein Praktikum in der Tönnies-Fleischfabrik und hoffen doch noch auf das grün-weiße Werder-Wunder.


      schließen
    • Die Vorstopper | 1. Bundesliga | Fußball |

      32. Spieltag: Wer steigt ab? Wer kommt in die Champions League?

      15 Jun 2020
      0:28:20

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode




      Beim BVB wird es ruhiger: Die Mannschaft hat sich für die Champions League qualifiziert und liefert momentan auch keine Skandälchen.

      Beim BVB wird es ruhiger: Die Mannschaft hat sich für die Champions League qualifiziert und liefert momentan auch keine Skandälchen.
      Unsere Vorstopper Michael Schulz und Mathias Scherff schauen trotzdem genau hin und wünschen sich, dass die Borussen Jadon Sancho nicht verkaufen müssen.
      André Schürrle würde der BVB gerne loswerden, aber der Millionen-Flop dürfte bald wieder an die schwarzgelbe Tür klopfen: "Die Spieler müssten ja einen Nagel im Kopf haben, wenn sie ihren Vertrag lösen würden", unkt Michael Schulz. Ansonsten blicken Schulz und Scherff auch auf den Abstiegskampf, den der BVB mit seinem Heimspiel gegen Mainz maßgeblich beeinflussen kann. Denn sollten die Mainzer in Dortmund verlieren, würden die Chancen für Düsseldorf und Bremen auf den Klassenerhalt weiter steigen.


      schließen
    • Die Vorstopper | 1. Bundesliga | Fußball |

      31. Spieltag: “Auf dem Platz war ich geisteskrank.”

      10 Jun 2020
      0:32:50

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode




      Der BVB wird Vizemeister. Punkt, Ende der Diskussion; zumindest für unsere Vorstopper Michael Schulz und Mathias Scherff.

      Der BVB wird Vizemeister. Punkt, Ende der Diskussion; zumindest für unsere Vorstopper Michael Schulz und Mathias Scherff. Den Borussen ist Platz 2 nicht mehr zu nehmen, auch aufgrund einer extrem gut sortierten Defensive. Emre Can hat es den beiden Vorstoppern besonders angetan, aber auch Manuel Akanji bekommt diesmal ein Sonderlob: "Der ist nicht wiederzuerkennen", sagt der Lange Michael Schulz. Dann diskutieren die beiden süffisant über die Aussprache und über die Füße des Nachwuchses im Hause Götze. Jadon Sancho bekommt von Michael Schulz mal wieder einen mit: "Der Junge muss aus seinen Dummheiten neben dem Platz endlich lernen", sagt Schulz über das Riesentalent. Er weiß, wovon er spricht, war sein Start beim BVB doch alles andere als einfach: "Auf dem Platz war ich damals geisteskrank, habe aber daraus gelernt.", behauptet Schulz, der dann mit seinem Kollegen Scherff noch in Ben Redelings neuem Buch der besten Fußballsprüche stöbert. Da gibt es für die beiden Vorstopper endgültig kein Halten mehr… http://www.radio912.de/vorstopper


      schließen
    • Die Vorstopper | 1. Bundesliga | Fußball |

      30. Spieltag: “Bruno ist kein Weichei!”

      3 Jun 2020
      0:34:34

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode




      Der BVB muss gegen die Mannschaft der Stunde ran, gegen Hertha BSC.

      Der BVB muss gegen die Mannschaft der Stunde ran, gegen Hertha BSC. Vorstopper Michael Schulz hat mit Hertha-Trainer Bruno Labbadia zusammengespielt und sagt: "Bruno ist kein Weichei, der hat die Herthaner im Griff." Mit neuem Coach sind die Berliner gut aus der Corona-Pause gekommen. Aber der BVB hat nach der Pleite gegen die Bayern gegen Paderborn auch eine sehr gute Reaktion gezeigt. Nun fehlen mit dem gesperrten Hummels und dem angeschlagenen Haaland (neben Reus, Dahoud und Zagadou) zwei ganz wichtige Spieler. Deswegen erwarten unsere Vorstopper Schulz und Scherff ein schweres Spiel der Dortmunder. Und wie geht´s auf Schalke weiter? "Der Wagner muss den Mist ausbaden, den andere verbockt haben", glaubt Michael Schulz. Damit verfolgt er mit seinem Vorstopperkollegen den Gedanken: Diese Mannschaft ist fast nicht trainierbar.

      http://www.radio912.de/vorstopper


      schließen